Berliner Stadtschloss - architektur- und kunstgeschichtliche Aspekte

Im neuen Jahr bittet der Vorstand euch, frühzeitig nach neuen Bauprojektplänen in eurer Stadt Ausschau zu halten. Wo lässt sich durch traditionelle Architektur oder Rekonstruktionen euer Stadtbild verbessern? Teilt uns eure Ideen mit! Je eher wir mit Ideen an die Öffentlichkeit gehen, umso höher sind unsere Chancen, dass die Ideen von den Verantwortlichen ernstgenommen werden!
  • und noch ein paar ergänzende aufnahmen, grade eben vom rad aus aufgenommen:


    die schlossfundamente (auf denen grade vermessungsarbeiten stattfanden - ? ) und die position der infobox


    näherkommend...


    en detail - wie man seitlich sieht, ist die box noch nicht fertig.


    und die rückseite
    #


    entschuldigt - mal wieder - die qualität, war nur mit meinem handy zufällig in der nähe.

  • Ist Euch aufgefallen, daß die Rekonstruktionsansichten auf den Info-box-Planen die kleinen, die Hauptkuppel flankierenden Dachtürmchen zeigen!?
    Aber das muß noch lange nichts heißen...

  • Quote from "SchortschiBähr"

    Ist Euch aufgefallen, daß die Rekonstruktionsansichten auf den Info-box-Planen die kleinen, die Hauptkuppel flankierenden Dachtürmchen zeigen!?
    Aber das muß noch lange nichts heißen...


    Alle Visualisierungen vom Stadtschloss-Verein zeigen die kleinen Nebenkuppeln, da diese schon vor Ende des Wettbewerbs angefertigt wurden.


    Laut Zeitung des Stadtschloss-Vereins sollen im Oktober überarbeitete Pläne veröffentlicht werden. Da kann man gespannt sein.

  • Das Neueste von den Koalitionsverhandlungen:


    Quote

    Koalition will sich zum Schloss-Wiederaufbau bekennen


    Berlin (dpa/bb) - Die neue Koalition von Union und FDP auf Bundesebene will sich zum geplanten Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses als Humboldtforum bekennen. Dafür liegt eine Empfehlung der zuständigen Arbeitsgruppe Kultur bei den Koalitionsverhandlungen vor. Eine entsprechende Meldung von «Spiegel Online» wurde dpa am Mittwoch auch aus Teilnehmerkreisen der Koalitionsverhandlungen bestätigt. Danach bleibe das Stadtschloss eine «feste Größe» in der Kulturpolitik des Bundes. Zu Fragen der Finanzierung des rund 550 Millionen Euro teuren Projektes und der Bauzeit werden allerdings noch keine konkreten Angaben gemacht.


    Quelle: http://www.welt.de">http://www.welt.de

  • Alle Visualisierungen vom Stadtschloss-Verein zeigen die kleinen Nebenkuppeln, da diese schon vor Ende des Wettbewerbs angefertigt wurden.


    Laut Zeitung des Stadtschloss-Vereins sollen im Oktober überarbeitete Pläne veröffentlicht werden. Da kann man gespannt sein.


    heisst dies dass auchder Runder Turm ( Sud Ost ecke) restauriert wird? ueberhaupt wenn ich mich nicht irre, sind diese Bilder auf dem Schlossplatz von Eldaco in Rostock und von keinem anderen, aber auch der Website von Hernn von Boddien sieht man das ""wiederaufgebaute Schloss ""mit Runder Turm ??? 8)


    schaut mal her:
    http://berliner-schloss.de/de/Neues-Schloss-Humboldt-Forum/Neue-Bilder-Berlin-2015-.htm\r
    berliner-schloss.de/de/Neues-Sch ... -2015-.htm

  • In solch schönem Tageslicht wird man die Nordseite wohl niemals sehen:




    van Dyk:
    Nichts ist gewiss, aber ein Draufsatteln hinsichtlich Gestaltungselementen am allerwenigsten.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)


  • Auf diesem Stadtplan sieht man, dass die Fassade nach Nordwesten hin ausgerichtet ist. Am späten Nachmittag und Abend fällt also die Sonne auf ihr.



    Quelle: wikipedia.org


    Dieses Foto von Portal IV wurde eindeutig bei Sonnenschein aufgenommen:



    Quelle: fkoester.de


    Auch die Hauptfassade der Staatsoper (die ja ebenfalls nach Norden ausgerichtet ist) wird von der Sonne beschienen:



    Quelle: berlin.citysam.de

  • Wobei natürlich die Nordseite der Staatsoper tatsächlich nach "Nordnordwest zu Nord" ausgerichtet ist, während die Lustgartenfront nur "Nordnordwest zu West" liegt.
    Als 1993/1994 die Schlossattrappe stand, da schien Ende Juni deutlich die Abendsonne auf die Plane.
    Ich freue mich - jetzt um so mehr - auf das Original-Erlebnis! :D

    Der Wind gedreht
    Albtraum verweht
    Zum Schluss jetzt das Glück
    Das Schloss kommt zurück!

  • Reisserischer Titel ("Bau des Stadtschlosses wird verschoben"), wenig Neues:


    Der Baubeginn des Stadtschlosses verzögert sich voraussichtlich bis Frühjahr 2011 - ein halbes Jahr später als geplant. Der Wiederaufbau zieht sich vermutlich bis 2016 (nicht bis 2013). Die Zusammenarbeit mit Stella wird von Hermann Perzinger als vorzüglich bezeichnet.


    http://www.morgenpost.de/berlin/article1196488/Bau-des-Stadtschlosses-wird-verschoben.html\r
    http://www.morgenpost.de/berlin/article ... hoben.html

  • Was ist mit der Kuppel jetzt los :boese: ?

    Unsere große Aufmerksamkeit für die Belange des Denkmalschutzes ist bekannt, aber weder ökonomisch noch kulturhistorisch lässt es sich vertreten, aus jedem alten Gebäude ein Museum zu machen. E. Honecker

  • Was ist denn bloss aus Stellas Entwurf geworden. Die Nachbesserungen scheinen alle nachteilig zu sein. Und jetzt will man sogar auf die historische Kuppel verzichten. :boese:

  • Quote

    Noch nicht entschieden sei die Form der Kuppel, sagte Lütke Daldrup. die Wahl bestehe zwischen einer historischen oder modernen Form, wobei eine historische Kuppel etwa 15 Millionen Euro mehr kosten würde als eine moderne.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Also wenn man sich dieses miserable Projekt anschaut - KEIN Eckrodell, KEIN einziger Durchgang, KEIN Treppenhaus, KEIN (nicht ein einziger) Raum angelegt - dann kann man nur sagen, daß dieses Berliner "Stadtschloss" schon jetzt eine Totgeburt ist.


    Auf so was kann ich ehrlich gesagt gut und gerne verzichten. Ich werde nicht einen Cent dafür spenden.