Berliner Schloss - architektur- und kunstgeschichtliche Aspekte

  • Quote from "Reinhard"


    Die Berliner meckern zwar gerne - in diesem Falle muss ich allerdings die Berliner in Schutz nehmen - der überwiegende Teil der Bevölkerung ist "pro Schloss". Die dagegen wettern sind die üblichen Verdächtigen von BDA und Co., die gerne aus einer Minderheiten- eine Mehrheitenmeinung formen möchten...

    MODERNExit

  • Quote from "Heimdall"

    http://www.jungefreiheit.de/in…%FBbackPID%5D=&no_cache=1
    Reinhard
    Ich habe die von "unify" erwähnten letzten Zeilen des Links gelesen.
    Reinhard, jetzt hat Deine Dichtkunst ja noch den Weg in die öffentliche Debatte beschritten. Gratulation. Der aph-Barde. (...)
    Seltsame Wege, die heutzutage Worte und Gedanken machen, seltsam, wo in der Welt sie landen.
    Jedenfalls wird aph ja offenbar gelesen...


    Ja, erstaunlich! :P
    Allerdings: Wie kommt die JF darauf, daß diese Reime anonym seien? Da steht doch groß mein Name darüber... :schnuller: :zwinkern:

    Der Wind gedreht
    Albtraum verweht
    Zum Schluss jetzt das Glück
    Das Schloss kommt zurück!

  • Heute abend das Stadtschloss mit ins Gebet einschließen!


    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • und wieder gibt der Spiegel seine Senf dazu:


    http://www.spiegel.de/kultur/g…aft/0,1518,593263,00.html


    mit Qualitätsjournalismus hat dieses ewige Gestänkere von Spiegel-online nichts mehr zu tun. (Wobei ich das Gefühl hab
    das Spiegel.de sowiso im Niveau immer mehr sinkt, aber das ist ein anderes Thema)
    Da werden Tatsachen verdreht oder kleingeredet,ungeprüft Informationen von den Gegnern des Projekts übernomen
    und die Entscheidungen erneut in Frage gestellt, indem nebenbei ein Park goutiert wird, wo doch nebenan das Marx-Engels-Forum ist :boese:


    die Spitze is in dem Artikel der Satz:

    Quote


    Nicht nur Architekten und Stadtplanern, sondern auch vielen Bürgern scheint eine weitgehende Kopie des massiven Barockkörpers unangemessen rückwärtsgewandt, ideenlos und nicht zeitgemäß.

    :augenrollen:

  • Quote from "ipflo"

    Wann wird es heute bekannt? Ist das schon bekannt oder nicht?


    Mir ist nur bekannt AM NACHMITTAG

  • Um die Wartezeit etwas zu verkürzen: Ein interessanter Entwurf von Patzschke aus dem Jahr 1998:



    Quelle: Berliner Morgenpost http://www.morgenpost.de" onclick="window.open(this.href);return false;\r
    http://www.morgenpost.de


    Ein (Horror-) Entwurf des Büros Eckert Negwer Sommer Suselbeek von 1996:



    Quelle: Berliner Morgenpost http://www.morgenpost.de" onclick="window.open(this.href);return false;\r
    http://www.morgenpost.de


    Was mag in den Köpfen dieser Architekten wohl vorgeganen sein?!

  • Dass eine so heftige Kritik an der Reko ausgerechnet aus der Jury kommt, finde ich ein starkes Stück. Da kommt schnell der Verdacht auf, dass sich einige Herren in eine Jury wählen lassen, nicht weil sie hinter der Aufgabenstellung stehen - sondern im Gegenteil: weil sie auf diese Art die Reko zu verhindern versuchen. In meinen Augen handelt es sich um eine Art von Sabotage, oder milder gesagt um Unterwanderung.

  • @ campus solis


    Der untere Entwurf kann nicht ernstgemeint sein, oder? Das ist ja wirklich nicht anderes als zehn Ziegelsteine im Viereck aufgereiht. Bevor man sowas baut, kann man auch gleich den Palast der Republik stehenlassen...

  • Francesco Stella hat den Wettbewerb gewonnen - aber noch keine Abbildungen


    http://www.tagesspiegel.de/ber…oldt-Forum;art270,2672124

  • Dann bin ich mal äußerst gespannt auf die Kuppel. Wir müssen wohl leider (erst einmal) mit einer modernen rechnen...
    Warum kann ich zu dem Architekt/Architekten Büro nichts online finden?

  • Hier ein paar gute Hinweise, dass alles doch nicht so schlecht sein kann:


    Der junge Architekt Francesco Stella aus Italien hat den Wettbewerb um das Humboldt-Forum in Berlin gewonnen. Die Jury unter Vorsitz des Architekten Vittorio Magnago Lampurgnani (ebenfgalls aus Italien) entschied sich am Freitag für den Entwurf, der offenbar sehr historisierend ausgefallen ist.


    Angeblich soll das Humboldt-Forum auch eine Kuppel erhalten. Auch der Vorsitzende des Schloss-Fördervereins Wilhelm von Boddien zeigte sich "höchst zufrieden" mit der Entscheidung.


    ^^ Vielleicht lässt sich an der Kuppel ja noch was machen....


    mfg :D

    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • habe das hier gefunden


    Quote

    Berlins Kulturstaatssekretär Andre Schmitz sagte, die Jury-Entscheidung sei einstimmig gefallen. Ein zweiter Platz sei nicht vergeben worden, dafür vier dritte Ränge. Der Entwurf halte sich an die Vorgaben des Bundestages, die Ostseite sei modern gestaltet, er habe eine historische Kuppel und sehe die Rekonstruktion des Schlüterhofes vor, erläuterte Schmitz.


    link: http://www.welt.de/kultur/arti…ins-Stadtschloss-auf.html