Frankfurter Altstadt (Dom-Römer-Areal)

  • Quote from "RMA"

    Das Problem ist, dass die Rotunde bereits ein postmodernes Zitat des hier einst befindlichen Handwerkerhöfchens (östlich des Fünffingerplätzchens) darstellt. ;)


    Riegel hat das vor einiger Zeit (ich glaube sogar in diesem Thread hier) schonmal nachgewiesen.


    Nein, das war im Ansichtskartenthread...


    und etwas ausführlicher hier

  • Ist doch eigentlich egal, wer wo wann was zitiert. Solange sie in einem Hinterhof verschwindet, kann sie zitieren was sie will. Hauptsache der Kern der historischen Altstatdt wird wiederhergestellt.

    APH - am Puls der Zeit

  • Quote

    Die beiden jungen Mütter, die oberhalb des Archäologischen Gartens ein Keks-Picknick improvisieren, haben ihre Meinungen dazu:


    "Rekonstruieren würde ich nicht sagen, dann machen wir ja Disneyland hier aus Frankfurt. Das haben wir ja schon - der Römer ist ja auch nicht original."


    Das übliche dumme Geschwätz, das wirklich niemanden interessiert - hätte man den Römer als ausgebrannte Ruine stehenlassen sollen, wär's den Damen dann "original" genug? :augenrollen:

  • War übrigens allen Ernstes direkt nach dem Krieg geplant, die ausgebrannte Ruine als "Mahnmal und Gedenkstätte für die Kriegstoten" stehen zu lassen. Und dreimal dürfen wir raten, warum's nicht realisiert wurde, richtig, massive Bürgerproteste... war also vor 60 Jahren schon nicht anders als heute.


    Dass das Ding heute von innen aussieht wie einst der Palast der Republik, das hätte allerdings nicht sein müssen.

  • Quote from "RMA"

    Dass das Ding heute von innen aussieht wie einst der Palast der Republik, das hätte allerdings nicht sein müssen.


    Naja, nu mal langsam, ganz so isses ja nicht: Kaisersaal, Römerhalle, Römerhöfchen, Ratskeller, Kapellchen - da gibt's (neben einiger 50er-Jahre-Häßlichkeit) schon auch noch einiges an historischen und repräsentativen Innenräumen. :lehrer:


    Wer mal gucken will: Rundgang


    Aber bevor man sich eines Tages an eine Innen-Reko wagen könnte, gibt es erstmal außen noch so viel zu tun: langer Franz, Kleiner Cohn, Salzhaus, Frauenstein, Dachpartie zu Braubachstraße, Dachreko am Nordbau....

  • Sicher, aber die Zahl der zerstörten Innenräume, die problemlos hätten wieder aufgebaut werden können, und von denen teilweise auch noch größere Reste in Archiven vor sich hinschimmeln, ist lang. Vor allem die Nicht-Wiederherstellung des Kurfüstenzimmers und der Kaisertreppe ist eigentlich kaum zu ertragen, beide waren geschichtlich mindestens genauso bedeutend wie der Kaisersaal und exzellent dokumentiert.


    Von den Innenräumen ist (abgesehen von der trotz des enormen Alters nunmal leider total schmucklosen Römer- und Schwanenhalle) eigentlich nur historistische Ausstattung erhalten, und auch die nur wegen der Stahlbetondecken, die man bei den Umbauten 1896 - 1900 bereits verwendet hat.


    Wer's genauer wissen will, anbei ein Link zum neuen Römer-Artikel für Wikipedia, an dem ich schon seit einiger Zeit arbeite:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Doenertier82/Current\r
    de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:D ... 82/Current

  • Quote from "Schloßgespenst"

    Uff, beim Anblick des Kurfürstenzimmers
    hätte ich spontan auf das Berliner Stadtschloß getippt... :schockiert: Sowas gab's in unserem Römer? :weinenstroemen:


    Jepp, Ausstattung u. a. mit Öfen aus Dresdner Porzellan und Lüstern aus Augsburg. Das Deckenfresko ist sogar in Farbdias dokumentiert und auch die gesamte mobile Ausstattung und Teile der immobilen Ausstattung (Supraporten-Gemälde) wurden vor der Zerstörung gerettet.


    Eine weitere Sünde ist die Nicht-Wiederherstellung der barocken Kaisertreppe, die sich ungefähr da befand, wo heute die Betontreppe in Haus Löwenstein ist. Ich kenne die Bilder nicht, kann mir aber auch hier nicht vorstellen, dass das Ding durch Brandbomben (und in diesem Teil des Römers kamen nur Brandbomben runter) so schwer beschädigt wurde, dass man es nicht hätte wieder herstellen können:


    http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Frankfurt_Am_Main-Roemer-Kaisertreppe-SO-1900.jpg\r
    commons.wikimedia.org/wiki/Image ... O-1900.jpg
    http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Frankfurt_Am_Main-Roemer-Kaisertreppe-NW-1900.jpg\r
    commons.wikimedia.org/wiki/Image ... W-1900.jpg


    Von der Rotunde im Goldenen Schwan noch ganz zu schweigen (ebenfalls in Farbdias dokumentiert):


    http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Frankfurt_Am_Main-Roemer-Rotunde-1903.jpg\r
    commons.wikimedia.org/wiki/Image ... e-1903.jpg


    Der Sitzungsaal der Stadtverordnetenversammlung war auch mal schöner:


    http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Frankfurt_Am_Main-Roemer-Buergersaal-1908.jpg\r
    commons.wikimedia.org/wiki/Image ... l-1908.jpg


    Ebenso der Kaisersaal, wobei der wieder aufgebaute Zustand sich meines Erachtens am klassizistischen Status (also vor den historistischen Veränderungen) orientiert hat und insofern noch am ehesten tragbar ist:


    http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Frankfurt_Am_Main-Roemer-Kaisersaal-nach_1900.jpg\r
    commons.wikimedia.org/wiki/Image ... h_1900.jpg


    Aber du hast schon Recht - prinzipiell muss erstmals das Äußere vorgehen, also Reko der Dachlandschaft, der beiden Rathaustürme, des Salzhauses und Haus Frauenstein und so weiter.

  • Quote

    Für den Abriss des Technischen Rathauses und die Rekonstruktion des Altstadt-Areals gibt es unter den Lesern der „Frankfurter Neuen Presse“ eine deutliche Mehrheit. Bisher haben 2459 Leser am „Altstadt-Barometer 2007“ teilgenommen und den Fragebogen zurückgesandt, der Teilen der Gesamtauflage beigelegt war. Davon sprachen sich 61,5 Prozent für den Abriss des Technischen Rathauses aus. 54,5 Prozent erklärten, sie könnten sich eine originalgetreue Bebauung des Altstadt-Areals vorstellen.


    Vollständig: http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=4011069\r
    http://www.rhein-main.net/sixcms/list.p ... id=4011069

  • Quote from "Schloßgespenst"

    Das übliche dumme Geschwätz, das wirklich niemanden interessiert - hätte man den Römer als ausgebrannte Ruine stehenlassen sollen, wär's den Damen dann "original" genug? :augenrollen:


    Hoffentlich haben die beiden Wichtigtuerinnen auch an original De Beukelaer-Keksen geknabbert. Sonst darf es eigentlich nur noch eine Lösung für sie geben:
    http://www.instant-images.de/2004/041103_nichts_zu_sehen/images/kotzen_1.jpg\r
    http://www.instant-images.de/2004/04110 ... tzen_1.jpg
    http://www.stupidedia.org/images/b/bf/Kotze_schalker.jpg\r
    http://www.stupidedia.org/images/b/bf/K ... halker.jpg

  • Ha ha. Ganz richtig so! Super Links! :lachentuerkis:


    Wenn ich das schon wieder höre, Disneyland, Las Vegas, Phantasialand,... :blah:


    Die beiden jungen Mütter. Sind wahrscheinlich nur aus Versehen Mütter geworden. Ganz modern eben. Bei der Frage, wo sich Frankfurt denn befindet, tippen sie auf der Landkarte bestimmt auf Portugal oder Spanien. Das kommt davon, wenn man jeden zu Wort kommen lässt, der eigentlich keine Ahnung hat.

  • Auf die Frage von Restitutor Orbis, ob mit dem Diplom-Geographen Sven Ott ich gemeint bin, kann ich nur sagen: Ja!
    Es ist schon etwas ärgerlich! Mein Name ist doch nun wirklich nicht sonderlich kompliziert. Und Frau Petermann hätte in den 4 Stunden, die sie mit uns verbracht hat, die Schreibweise meines Namens auch mal nachfragen können. Die Namen der anderen Personen im Text sind ja auch korrekt wiedergegeben. Davon mal abgesehen halte ich Sven für einen sehr schönen Namen. Es ist aber leider nicht meiner. :?

  • @ jörg:


    Das ist allerdings sehr ärgerlich. Und es spricht nicht gerade für journalistische Sorgfalt. Vielleicht mal anschreiben?


    Falls dir das ein Trost ist: Mein eigener Name steht ja nicht gerade häufig in den Medien, aber bereits in alltäglichen Situationen musste ich mit Verhunzungen leben. Jörg, du kennst ja meinen Nachnamen, und du kannst dir dann sicherlich vorstellen, wie viele Lehrer, Professoren etc. versehentlich einen gewissen dazu passenden Vornamen davor gesetzt haben (zu meinem Leidwesen). :zwinkern:

  • Quote from "Restitutor Orbis"

    @ jörg:


    Falls dir das ein Trost ist: Mein eigener Name steht ja nicht gerade häufig in den Medien, aber bereits in alltäglichen Situationen musste ich mit Verhunzungen leben. Jörg, du kennst ja meinen Nachnamen, und du kannst dir dann sicherlich vorstellen, wie viele Lehrer, Professoren etc. versehentlich einen gewissen dazu passenden Vornamen davor gesetzt haben (zu meinem Leidwesen). :zwinkern:


    Hehe, ich rate mal: Meinen Vornamen..? :zwinkern:


    Aber entspanne Dich und denke an den Herrn, über dessen Namen sich Einige im "Frauenkirche DD"-Faden amüsiert haben - verglichen mit dem kannst Du wirklich hochzufrieden sein. :lachen:

  • Tschuldigung? Ich möchte ja nur ungern die Privatgespräche stören, aber ich hätte da mal ´ne Frage :peinlich:


    Natürlich könnte ich zu deren Beantwortung auch die vorhergegangenen 150 Seiten durchschmökern, in der Hoffnung eine Antwort zu finden. Aber ich frage einfach mal so in die Runde.
    Hat jemand zufällig Neuigkeiten über den "Langen Franz"? Im Internet wird irgendwie nur um den heissen Brei herum geredet, ohne tatsächlich zu informieren. Weiss jemand ob man mit diesem Vorhaben möglicherweise einen Schritt weiter gekommen ist? :keine ahnung:


    Vielen Dank!

  • Quote

    Tschuldigung? Ich möchte ja nur ungern die Privatgespräche stören


    Ach was, kein Problem... :zwinkern:


    Für den langen Franz musst du aber keine 150 Seiten durchblättern, der hat hier im Forum einen eigenen Faden (bislang nur 4 Seiten lang):


    http://www.architekturforum.net/viewtopic.php?t=112&start=0\r
    http://www.architekturforum.net/viewtopic. ... 12&start=0


  • Diese Ankündigung geht normalerweise erst nächste Woche raus, aber wir möchten, dass ihr möglichst früh davon erfahrt. Ich will möglichst viele Nasen von euch da sehen! :gg: