Dresdner Bausituation II

  • Ist natürlich nachvollziehbar, dass der Strang Dresdner Bausituation geschlossen wurde. Trotzdem hat er einen kleinen Nachruf verdient. Immerhin schickt das APH damit seinen mit Abstand bedeutendsten, meistgelesenen und beitragstärksten Strang in den verdienten Ruhestand. Hoffen wir, dass seine Nachfolger ähnlich erfolgreich werden.

  • Hallo Leute, ein paar Bilder von mir - für Euch:


    Kubus, Wilsdruffer Straße:


    Keller British Hotel (teilweise schon gesichert):



    Schütz-/Köhlersche Haus:



    Portal Schützhaus:


    Erker:




    Erker Köhlersches Haus:



    Fassadendetail Köhlersches Haus:


    Rampische Straße:




    29:



    Tschüß + schönes WE!

  • Vielen Dank für deine wunderbare Fotoserie.
    Der Dresdner Neumarkt wird allmählich zum Stadtraum, zu einem wie nie zuvor!


    Ich mag ja kleinlich erscheinen. Aber Handwerkliches nehme ich sehr genau. Deshalb nochmal zum Erker zurück:
    Die gekennzeichnete Stelle wäre für mich, wäre ich der Bauherr, Anlaß zu sagen: "Leute, da müßt ihr nochmal rann!"
    Macht man sich die Mühe diesen wunderbaren Erkerbau aus Sandstein zu hauen und "schmiert" dann die Hausecke über die Ornamentik an den Auskragungen.
    Minimallösung wäre: nur ca. 40 Zentimeter unterste Hausecke abschrägen, fertig und ästhetisch, wie handwerklich ein Riesengewinn!
    Na ja, Kleinigkeiten.
    PS: Ach und noch was. Seht ihr den Versatz am Kapitell zwischen den Fenstern. Ebenso an den Fenstergewänden, -stürzen. Na ja, auch hier, was soll's, macht den Erker älter als er ist. Soll ja ne authentische Reko sein! :zwinkern:



    Bild von Hyade

  • Auch von mir vielen Dank Hyade!
    Der Erker ist wirklich ein wunderbares Highlight geworden obwohl ich Schortschibärs Kritik nachvollziehen kann.
    Das Dezente Grün des Eichenlaubs des Schützhauses gefällt mir sehr Uberhaupt finde ich die polychromierung ein angenehmes Kontrast zu den anderen Rekos am Neumarkt.

  • Quote from "Hyade"

    Hallo Leute, ein paar Bilder von mir - für Euch:


    Bei sowas habe ich immer das Gefühl,die Bauarbeiter sind geflüchtet,aber die Riffelung wird sicherlich noch fertig gestellt (oder)!

  • Schöne Videos. Aber "gevideofilmt" kenne ich ja auch noch nicht ;).


    Beim Erker scheint allerdings nichts weiteres passiert zu sein...Son bisschen unfertig sieht die Platzfassade irgendwie schon aus. Naja, mal schauen wie es wirkt, wenn die Gerüste weg sind...

  • Hallo liebe Brüder im Geiste!


    Kehre gerade von einem achttägigem, ungeplantem (und unangenehmen/OP) Aufenthalt aus dem Krankenhaus zurück. Das Positive an solchen Zwangspausen ist, daß sich in der Zwischenzeit viele schöne Aufnahmen angesammelt haben; hierfür wie immer meinen Dank. Hatte insgeheim gehofft, daß sich ja vielleicht doch noch etwas an der Hotelplanung in der Rampischen geändert haben könnte - das scheint sich leider nicht zu erfüllen. Sind denn momentan bei der Rampischen Straße 29 Bauaktivitäten zu sehen (evtl. Innenausbau)?
    Sonst noch weiterhin ein schönes Wochenende.

    "Willst du eine Stadt vernichten, baue Kisten, Kisten, Kisten!"

  • Beste Besserung, Armin! :ueberkopfstreichen:

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Noch ein paar Bilder von heute und dem Armin auch von mir gute Besserung!


    Am Köhlerschen Haus wurde wie auch gestern, fleißig an der Fassade weitergearbeitet:


    Details vom Erker:



    Johanneum mit neuer gestrichener Westfassade:


    ..und nun was weniger erfreuliches: Südseite Wilsdruffer Kubus. :schockiert:




  • Danke! Bin ja mal gespannt, wie diese ganzen Ranken etc. an den Fenstern des Köhlerschen aussehen werden. Von denen war ja bisher immer wenig die Rede, wobei die gegen die beiden Erker natürlich nicht ankommen.
    Einerseits kann der Anstrich dem Johanneum nicht schaden, andererseits sieht es so etwas zu geleckt aus...Aber egal, besser, als ein Glasanbau ;)


    Gibts denn gar nichts neues vom Kurländer???

  • Verglichen mit der geplanten Erweiterung der Altmarktgalerie ist der Kubus ein Meisterwerk :? Das einzig positive ist, dass der Bau eigentlich ziemlich niedrig ist. Welche farbe hat er?


    Das Köhlersche Haus ist echt wahnsinn. Kaum zu glauben, dass es nicht von Anfang an als Leitbau geplant war. Das Schützhaus ohne Spiegel finde ich auch schön - bin ja auch an eher schlichten Bauten aus Kopenhagen gewöhnt.. Ansonsten bin ich auf die künftige Nachbarbebauung gespannt. Hier stand ja abgesehen von einem Renaissance-Giebelhaus nur einfache Häuser.


    Wäre es möglich ein Paar Bilder von Kulka-Dach zu bekommen (von Innen)?

    Unsere große Aufmerksamkeit für die Belange des Denkmalschutzes ist bekannt, aber weder ökonomisch noch kulturhistorisch lässt es sich vertreten, aus jedem alten Gebäude ein Museum zu machen. E. Honecker

  • Quote from "Benni"

    Einerseits kann der Anstrich dem Johanneum nicht schaden, andererseits sieht es so etwas zu geleckt aus...Aber egal, besser, als ein Glasanbau ;)


    In Florenz oder Rom hätte man noch 50 Jahre mit einem Neuanstrich gewartet :zwinkern:

  • Quote from "campus solis"

    In Florenz oder Rom hätte man noch 50 Jahre mit einem Neuanstrich gewartet :zwinkern:


    Deswegen sieht dort auch Vieles ein wenig authentischer aus. Das Johanneum hatte eine wundervoll stimmige Patina - das ist auf den Fotos gar nicht so zu erkennen. Und der nun überpinselte sichtbare Sandstein war das perfekte Pendant zur Frauenkirche. Schon witzig, welche Prioritäten so gesetzt werden.
    Mit dem Geld wäre die Rampische 29 an Weihnachten fertig gestellt.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Quote

    Das Johanneum hatte eine wundervoll stimmige Patina - das ist auf den Fotos gar nicht so zu erkennen. Und der nun überpinselte sichtbare Sandstein war das perfekte Pendant zur Frauenkirche


    ...zudem kann man bei den Probeanstrichen links noch erkennen, dass man auch die Zweifarbigkeit in Betracht zog...das man diese nun verworfen hat, finde ich sehr schade...unterstreicht sie doch die Fassadendetails und setzt Akzente...lange wird diese Variante wohl nicht mehr zu sehen sein...


    Gruß DV

  • Quote from "DarkVision"

    unterstreicht sie doch die Fassadendetails


    anstatt sie zu kaschieren. Auch Neumarkt 4 hätte wesentlich schmuckvoller aussehen können.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!