Neubau neben Brecht-Theater (Am Zirkus 1)

  • Diese schreckliche Legebatterie dürfte nicht einen Interessenten finden. Für viel Geld gebaut und dann keine Abnehmer. Das wäre mal ein eindeutiges Zeichen!

    "Willst du eine Stadt vernichten, baue Kisten, Kisten, Kisten!"

  • Quote from "Armin"

    Diese schreckliche Legebatterie dürfte nicht einen Interessenten finden. Für viel Geld gebaut und dann keine Abnehmer. Das wäre mal ein eindeutiges Zeichen!


    Ja und es wäre auch nichts neues in Berlin. In Mitte stehen doch sowieso so gut wie alle Beton-Glas-Paläste leer. Sind vorwiegend Abschreibungsobjekte für Firmen etc. Eine Stadt der Bürger ist Berlin nicht wirklich.

    Für weniger Ideologie!

  • Hat sich mal jemand die Kommentare durchgelesen?


    Quote

    Begeisterung ist angesagt
    Die fantastischen Variationen waagerechter und senkrechter Rahmungen verleihen dem transparenten Material des Baukörpers eine besondere Erhabenheit. Die strenge Formensprache entspricht den zeitgenössischen Ansprüchen an Wohnen und Arbeiten im Zusammenspiel mit der Historie der Umgebung und strahlt dennoch durch seine schlichte Eleganz eine unverfälschte moderne Lebensfreude aus. Die Lage am Wasser wird aufgenommen und versinnbildlicht in den Reflektionen der Oberfläche des Gebäudes, welche durch unterschiedliche Sonnenstände und Wetterlage einen unerschöpflichen Vorrat optischer Wandlungsfähigkeit hervorruft.


    Meint der das ernst, oder ist das Satire?



    http://www.tagesspiegel.de/ber…echt-Platz;art270,2607850

    Wenn du ein Haus baust, denke an die Stadt (Luigi Snozzi)

  • Wenn irgendwelche Reichen für diese Container Geld hinblättern wollen, wäre das nur ein Anzeichen für deren ästhetisches Niveau bzw. geistigen Zustand. Lustig wär´s ja. Indes, sie werden sicher besser Objekte finden, als Anlage und zum Wohnen - allem Architektur-Blabla zum Trotz. :zwinkern:

  • Ursprünglich war da ja mal ein anderer Entwurf geplant, der selbstredend wesentlich kreativer und ästhetischer aussah (deswegen hat man ihn ja umgeplant).

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Quote from "Stephan"

    Meint der das ernst, oder ist das Satire?


    Letzteres. Ich finds amüsant :)


    Quote from "Sebaldt"

    Eine Stadt der Bürger ist Berlin nicht wirklich.


    Mitte ist nicht äquivalent zu Berlin. Wenn du das beherzigst, wirst du feststellen, dass dein Spruch falscher nicht sein könnte.


    Grüße,
    *D

  • Ja, es war auf Mitte bezogen, nicht auf ganz Berlin.

    Für weniger Ideologie!

  • Wie schade... hab bis dato immer auf eine Reko des Friedrichsstadtpalastes gehofft, solange der Platz freibleibt wäre das auch kein Problem. Statt dessen jetzt dieser Müll.... armes Berlin.

    Wo die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten
    Karl Kraus (1874-1936)

  • Tja, hässlich, langweilig, überdimensioniert...Sucht euch eins aus - oder nehmt alle. Sieht aus wie aufgestapelte Schuhkartons...Fand der aller ersten Entwurf ja recht gut, aber das hier...

  • Quote from "Benni"

    Fand der aller ersten Entwurf ja recht gut


    Eben. Wenn umgeplant wird, dann müssen gute Entwürfe dran glauben. Schlechte werden bedenkenlos gerühmt und umgesetzt.


    Es müssen wirklich völlig konträre Welten in den Köpfen vorherrschen.
    Komischerweise leben die Verantwortlichen meist alle in einer Welt, und entscheiden dann gemeinsam und einstimmig über die andere Welt.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Ohne Worte...


    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Danke Palantir für den Hinweis. Ich habe früher gerne die satirischen MAD-Hefte (kennt die noch jemand?) gelesen und wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich auch diese Anzeige glatt für einen Witz halten. Aber leider wird diese Klötzchensammlung wohl tatsächlich gebaut werden :daumenunten:

  • Lol, baukunst!


    Na, jedenfalls wissen wir, wer der Innenarchitekt fuer dieses Glanzlicht ist: Philippe Starck. Von ihm wurde hier im Forum mehrfach ein lila/weisses Esszimmer verlinkt das ich nicht ausstehen kann.


    Es scheint sich um das Projekt einer internationalen Firma (Asien?) zu handeln. Die auf dem Plakat angegebene Webseite http://www.yoodeutschland.de funktoniert noch nicht.

  • Pilaster:
    Die Internetadresse funktioniert schon- vielleicht haste nicht den richtigen Flash-Player?


    Auf dieser Seite mit Warteschleifen-Musik wird, damit geworben ("Luxuswohnungen mit Sammlerwert"), dass in Miami die Preise von Starck-Wohnungen bereits um 50% gestiegen seien. Schön für Miami-Spekulanten, aber was soll das für Berlin bedeuten, zumal für die heutige Zeit die Zahl selbstredend gelogen ist.


    Visualisierungen selbstverständlich auch nur von den Innenräumen (tolle Bäder! :augenrollen:) und die Gardinen sind auch noch geschlossen, da man ansonsten in etwa folgenden Ausblicks angesichtig würde:



    "Wow! Direkt gegenüber den Büros von Ernst und Young, Schatz! Det koof ick euch ab!"



    Die Firma ist übrigens eine Tochter der Vivacon mit gleichem Sitz und daher eher rheinisch als asiatisch.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Toll ist auch der Werbeslogan "Berlins magische Adresse". Hat dort bereits die Vereinigung mitteldeutscher Zauberkünstler eine Etage gemietet?... :lachen:


    Ach ja, und in klein unter dem Bild "unverbindliche Visualisierung". Das Ding kann also noch ganz anders aussehen, oder? (Z.B. ohne roten Sternenhimmel?)


    Nun, wer sein liebes Geld unbedingt für einen solchen Bau ausgeben will, der wird es einfach tun. Andere machen es hingegen anders. So trennen sich die Gemüter.

  • 21. Juni 2010




    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)