Potsdamer Stadtschloss

  • Zehn Figuren kehren auf das Dach des Schlosses zurück.


    Für mich ist es immer schwer vorstellbar, wo der Standort ist, wenn neue Figuren aufgestellt werden. Aus diesem Grund habe ich hier noch einmal das entsprechende Bild, von Potsdamer Neuste Nachrichten herausgesucht. Eventuell kann einer der Teilnehmer des Forum dieses Bild speichern und bearbeiten wenn neue Ergänzungen auf dem Dach vorgenommen werden. Hier kann man durchaus auch die Ringerkolonnaden mit einbinden, dort sind ja auch schon Figuren und Vasen zurückgekehrt.


    (Quelle: Potsdamer Neuste Nachrichten, 22.07.2020)

  • rot markiert ist der Theater-Kopfbau, auf dem die Figuren aktuell aufgestellt werden

    grün markiert ist die Ringerkolonade, wo vor ein paar Wochen die Figuren aufgestellt wurden

  • Herzlichen Dank für die Kreise und Markierungen. Es sollten allerdings auch die Figuren einbezogen werden die schon auf dem Dach stehen. Das Bild von Potsdamer Neuste Nachrichten ist dann also schon sehr aktuell.

  • ^Wikipedia hilft. Eine Übersicht des Stadtschloßvereins:


    „Kreativität entsteht nicht durch Überfluß sondern durch Mangel.“
    Richard David Precht

  • Allerliebst... Aber genauso hatte ich mir das gedacht. Eine kleine Lücke zwischen den Planen nach der Beendigung der Arbeiten wäre nicht möglich gewesen? Das konnten andere besser (Stadtschloßverein!).

    Nun, wir nahmen am 09.05.2021 mit, was wir kriegen konnten...








    Fotos: potsdam-fan, 09.05.2021

  • Kleiner Appetithappen. 24 Karat Gold. Montag am späten Vormittag legen wir los...


    „Kreativität entsteht nicht durch Überfluß sondern durch Mangel.“
    Richard David Precht

  • Und bei der Minerva gibt es einen ersten Blick hinter die Plane...

    „Kreativität entsteht nicht durch Überfluß sondern durch Mangel.“
    Richard David Precht

  • Ich bin heute gegen 13:00 Uhr vorbei gekommen, leider waren noch nicht alle Engel zu der Zeit aufgestellt. Morgen bin ich aber nochmal in der Innenstadt und mache ein paar Aufnahmen mit allen Engeln, soweit hier nicht bis dahin noch Bilder von anderen Foristen ergänzt werden. Es waren vor Ort sehr viele Menschen mit Kameras , die Chancen stehen also gar nicht schlecht.


    Das Bild ist von mir und darf verwendet werden.

  • Wir haben bis zum Abend noch alle Engel geschafft. Unter den wachsamen Augen der Landtagskameras bestaunen sie wieder - erstmals seit dem Sommer 1945 - das Treiben im Lustgarten.

    „Kreativität entsteht nicht durch Überfluß sondern durch Mangel.“
    Richard David Precht

  • Wahnsinn!!!! Gratulation mach Potsdam für dieses unglaublich tolle Projekt. Da wird am Wochenende direkt eine kleine Bahnfahrt anstehen. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten, das hat mir den Tag, ach was, die Woche versüßt.

  • Die Putten sind aus vergoldeter Bronz und ca. 120 hoch.

    Ich frage mich jetzt ernsthaft, wie man sie vor Diebstahl oder Vandalismus schützt. Traurige Zeiten, wenn dies einer der ersten Gedanken ist, der einem in den Sinn kommt, aber Kulturgüter haben in den letzten Jahren keinen einfachen Stand in der Öffentlichkeit.

    Kunsthistoriker, Webdesigner und Blogger

    Hat die Website für Stadtbild Deutschland erstellt und war eine Zeit lang als Webmaster für Forum und Website verantwortlich.

  • Die Frage ist einfach zu beantworten:


    Erstens liegt die Fahnentreppe unter dem Schutzschirm der Kameras des brandenburgischen Landtags, der eine 24-Stunden-Beobachtung garantiert. Zweitens wird die Polizeidichte gerade durch den Zuzug von Prominenten wie Olaf Scholz noch höher und wird mit der gegenüberliegenden Synagoge nochmal steigen.


    Zweitens ist ein Diebstahl technisch ausgeschlossen, die Verankerung der Figuren läßt das nicht zu. Zudem wird jede Lkw-Bewegung sofort vom Wachschutz registriert. Möchte jemand Bronze klauen liegt zudem die "Flamme der Revolution" im Lustgarten viel günstiger, wo man mit dem Lkw unbeobachtet heranfahren und ohne Kameras arbeiten könnte.


    Drittens ist die Menge des Goldes bei einer Vergoldung pro Putto unbedeutend.

    „Kreativität entsteht nicht durch Überfluß sondern durch Mangel.“
    Richard David Precht

  • Die Putti sind Bauschmuck an einem deutschen Landesparlament. Ein Wachschutz ist 30 m entfernt um die Ecke dauerhaft untergebracht und läuft regelmäßig Streife um das Gebäude. Überall sind Sicherheitskameras angebracht. In 300 m Entfernung befindet sich das Innenministerium mit angeschlossener Polizei-Hauptwache. Ich denke, Du kannst ruhig schlafen.