Berlin - Unter den Linden

  • Also, das eigentliche Opern Café befindet sich am Prinzessinengarten, wo die Generäle stehen. Die Schinkelklause ist in dieser Durchfarht, die zw. Kronprinzen- und -prinzessinen Palais zur Französischen Str. fürht.


    Der Platz sieht ja wirklich toll aus!

  • Hier Bilder des Bebelplatzes:


    http://www.flickr.com/photos/hajo-ed/2326531963/sizes/l/\r
    http://www.flickr.com/photos/hajo-ed/23 ... 3/sizes/l/


    http://www.flickr.com/photos/hajo-ed/2327351996/sizes/l/\r
    http://www.flickr.com/photos/hajo-ed/23 ... 6/sizes/l/


    Besonders im Vergleich wirds deutlich: St. Hedwigs Kathedrale früher:


    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/f/f0/St_Hedwigs_Kathedrale_1889.jpg\r
    upload.wikimedia.org/wikipedia/d ... e_1889.jpg



    Weiter mit ziemlich aktuellen Bildern:


    http://www.flickr.com/photos/simoncam/2363756891/sizes/o/\r
    http://www.flickr.com/photos/simoncam/2 ... 1/sizes/o/


    http://www.flickr.com/photos/13839725@N06/2344553968/\r
    http://www.flickr.com/photos/13839725@N06/2344553968/


    Pergola ganz, noch ohne Umzäunung:


    http://www.flickr.com/photos/mammarazzi-berlin/1801989840/\r
    http://www.flickr.com/photos/mammarazzi ... 801989840/


    Und Berlins beste Reko seit der Wiedervereinigung:


    http://www.flickr.com/photos/damiavos/2331326087/sizes/l/\r
    http://www.flickr.com/photos/damiavos/2 ... 7/sizes/l/


    Nicht nur die Kommode, sondern auch die St. Hedwigs-Kathedrale wird saniert. Hoffentlich erhält diese irgendwann ihren Alten Dachabschluss zurück! Das wäre am Bebelplatz meiner Meinung nach noch das wichtigste.


    Man beachte auch wie gut sich die Pergola ganz rechts einfügt!


    :D:D:D


    mfg

    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • Flyer


    was die Hedwigskathedrale betrifft man hat ende der fuenfziger jahren proben mit einer Laterne auf dem runden Dach gemacht aber aus irgendeinem technischen Grund ist es nicht gelungen die Laterne wieder auf dem Dach wiederaufzubauen


    vielleicht koennte man es heute nochmals versuchen ( die technik des bauen aendert bezw. verbessert sich ja staendig..)
    weiss jemand hies im Forum bescheid?? :?:

  • Quote from "Flyer"

    Nicht nur die Kommode, sondern auch die St. Hedwigs-Kathedrale wird saniert. Hoffentlich erhält diese irgendwann ihren Alten Dachabschluss zurück! Das wäre am Bebelplatz meiner Meinung nach noch das wichtigste.


    Danke fuer die Bilder, Flyer! :) Und ich stimme Dir zu: Die St. Hedwigs-Kathedrale muss unbedingt den alten Dachabschluss wieder erhalten! Der augenblickliche Zustand ist ein Provisorium das hoffentlich bald verschwindet.

  • Die kommt niemals, die Laterne. St. Hedwig hatte ursprünglich auch gar keine. Es war eine Verschönerungsmaßnahme aus dem 19. Jahrhundert. Auf Bildern aus dem 18. Jahrhundert hatte sie jedenfalls noch keine Laterne. Kaum vorstellbar, dass die in Berlin sowas rekonstruieren (optisch wäre es freilich aber wünschenswert).

  • Laterne oder nicht, aber dieses Kreuz sieht einfach eher nach ner Leuchtreklame, als nach einem Kirchenkreuz aus...

  • berlin Fan


    davob gab bis in den achtziger Jahren noch Teilen auf dem Gesimsdreieck(??) : wurden dann abgetragen ?? was hat man damit gemacht? weiss jemand bescheid?? :?:

  • Waibel
    Bei Wiki steht "Die Bauzeit erstreckte sich von 1747 bis 1773; der zunächst nur vorläufig fertiggestellte Bau wurde erst im 19. Jahrhundert von Max Hasak in Anlehnung an die ursprünglichen Ideen zum Abschluss gebracht (1868–1887)." Die Laterne was allso auch keine Idee des 19. Jh.. Und die Kuppel war auch ganz glatt, nicht wie später, mit diesen Zierleisten. Aber hast wohl trotzdem recht, die Laterne wird wohl kaum noch kommen.

  • Man stelle sich mal vor, man würde nur die wichtigsten Bauwerke in Berlin (und anderswo) in ihren Originalzustand bzw. in ihren Vorkriegszustand versetzen (St. Hedwig, Dom, Reichstag, TU, Gericht Littenstrasse etc. etc.) -> was für ein Gewinn!


    Ich habe nichts gegen moderne Architektur, aber diese "Zwitterwesen" (unten original, oben modern usw.) überall finde ich schrecklich. Wie gesagt, zumindest die bedeutendsten Gebäude sollten in ihren ursprüngl. Zustand versetzt werden, dann hätte man schon sehr viel gewonnen.

  • Waibel. Das aber ja ist mein höchster Ideal!!! Wenn das wirklich passiert dann bin ich voller Zuversicht das auch "das Fleisch": die Baurten die dazu gehören, das Umfeldt, auch wieder da kommt.


    Bin sehr froh das Sie auch endlich auch das amputierte Landgericht nennen, leider von der DDR in der 60-er Jahren amputiert. So einer Gebäude ist heute wirklich nur ein Schatten was es vor den Krieg war.
    Aber das gilt besonders auch für den Dom, Museen Insel und das total verschwunden (kaum fassbar!) mittelpunkt Berlins: das Schloss.


    In der Spiegel hat Hans Stimmann sich geäussert dass die ehemalige historisch dichtbebauten Innenstadt Berlins und Cöllns auch wieder zurück kommen werden soll, weil das DDR-Erbniss nur öde leeren Flächen mit einige zu grosssen Kuben hinterlassen hat, wo einst eine tiefe und lebendige Urbanität war.


    Und dann rede ich nicht über die Börse, KWG Kirche, Technische Universität, die vielen verschwunden schönen Plätzen, Warenhäuser, Passagen, Kirchen, Bahnhöfe, Hotels..........

  • Dieses Schöne Haus mit dem Türmchen steht ja auch auf der Prachtstraße Berlins. Es scheint gut hergerichtet worden zu sein...


    http://www.flickr.com/photos/czerjoszyn/286656907/sizes/o/in/set-72157594357031821/\r
    http://www.flickr.com/photos/czerjoszyn ... 357031821/


    Hat jemand Bilder von Früher/bzw. von der Sanierung bzw. seit wann ist es so gut saniert? Wohl kaum schon zu DDR Zeiten oder?


    mfg :D

    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • Noch was zur Laterne der Hedwigskirche, die war ursprünglich vorgesehen
    für sowohl der Grosse kuppel als auch für die Sakristei wie man auf die Originalentwürfe Legeays aus 1748 sehen kann.
    Keine wilhelminische Verschönerei also aber die Vollendung eines 150 jährigen Provisoriums.

  • Hier mal wieder aktuelle Bilder:




    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • Quote from "Flyer"

    Hier mal wieder aktuelle Bilder:


    Danke!


    "Aktuell" - ja. Aber es sieht schrecklich aus.
    Überall Verhüllungen und Unfertiges. :peinlich:

    Der Wind gedreht
    Albtraum verweht
    Zum Schluss jetzt das Glück
    Das Schloss kommt zurück!

  • Das ist richtig, unfertiges sind wir von Berlin ja gewöhnt! Jedoch ist es mir lieber, sie bauen jetzt, als wenn sie es machen, sollte das Schloss wirklich 2014/15 fertig werden...


    PS: So gut hat mir der Turm des Roten Rathauses noch nie gefallen!
    Länger als 4 Jahre wird man ihn aber wohl kaum sehen, wenn alles nach Plan läuft!


    mfg :D

    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • Flyrer


    Sie sind wirklich ein Optimist.
    Ich glaube dass vorlaeufig jedenfalls, ueberhaupt nichts mehr gebaut wird auf dem Schlossplatz.
    Leider.....aber die sogenannten Progresiven werden ALLES moegliche tun um einen moeglichen wiederaufbau des Schlosse zu verhindern...und die (Berliner) Bevoelkerung schlaeft weiter...(obwohl gerade mit dem EM Fussball im Fersehen man natuerlich ganz andere Gedanken hat... 8)

  • Unglaublich, endlich sieht man mal einen Fortschritt am Palast der Republik!

    Wenn du ein Haus baust, denke an die Stadt (Luigi Snozzi)