Berlin - Unter den Linden

Wir wünschen allen Nutzern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021
  • Ein weiterer kurzer Gruß vom Projekt.

    Unsere Website ist jetzt renoviert mit vielen neuen Bildern. Hier gibt es nun auch die Möglichkeit unser Projekt zu unterstützen. Bald werden wir in Berlin auch einen "Tag der offenen Baustelle" veranstalten, zu dem wir Euch alle natürlich herzlich einladen. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust uns zu besuchen. Mehr dazu dann auf den verschiedenen Kanälen.



    TTB_Poster_M1601-1.jpg

  • Historische Aufnahmen Unter den Linden

    Nach der Bekanntgabe der Kapitulation der französischen Truppen im Deutsch-französischen Krieg 1870 am 2.9.1870 bei Sedan erklimmen begeisterte Menschen das Reiterstandbild von König Friedrich ll. Unter den Linden. Darauf hin wurde der Sedan Tag als offizieller Gedenktag in Deutschland eingeführt ( bis 1918).


    Aufnahme vom 3.9.1870



    1895 Ausschmückung des Brandenburger Tors zum 25. jährigen Jubiläum des Sedantages



    2.9.1914 Truppenparade am Sedantag vor dem Lustgarten

  • Er erlangte aber nie amtlichen Charakter, da Wilhelm I. ihn nicht zum offiziellen Feiertag erklären wollte. Auch kam ihm niemals die Bedeutung etwa der „Kaiserparade“ oder der Feierlichkeiten anlässlich des Kaisers Geburtstags zu. Da der Sedantag seit 1873 jedoch auf Anordnung des preußischen Kultusministeriums durch Festveranstaltungen an Schulen und Universitäten gefeiert wurde, hatte er zumindest den Charakter eines offiziellen Erinnerungstages an den Deutsch-Französischen Krieg.

  • Gibt es eigentlich irgendeinen Boulevard, der mit Unter den Linden (von der Friedrichstr. bis zum Lustgarten) mithalten kann?

  • Redutze,da gibt es mit Sicherheit genug Boulevards Weltweit die mit Unter den Linden mithalten können ,ja sogar noch Attraktiver und Interessanter sind.Einfach mal Googeln und selbst Vergleichen.:wink:

  • In Bezug zur Pflanzung von Bäumen entlang UdL, ich schickte der BVG eine E-Mail über die Pflanzung von Bäumen über dem neuen Bahnhof Unter den Linden, und mir wurde gesagt, dass diese Pläne existieren: "Die Bäume werden in einer der kommenden Pflanzperioden direkt vom zuständigen Grünflächenamt gepflanzt."

  • Was soll denn bloß "eine der kommenden Pflanzperioden" bedeuten?


    Man hätte bereits seit mehreren Wochen zwischen Glinkastraße und Friedrichstraße neue Linden setzen können. Ich hätte in Anbetracht der langen Dauer der Bauarbeiten eigentlich auch angenommen, dass man mehrjährige Bäume bereits in entsprechender Anzahl bestellt hätte. Ach, was soll's...sad:)

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Was soll denn bloß "eine der kommenden Pflanzperioden" bedeuten?


    Man hätte bereits seit mehreren Wochen zwischen Glinkastraße und Friedrichstraße neue Linden setzen können. Ich hätte in Anbetracht der langen Dauer der Bauarbeiten eigentlich auch angenommen, dass man mehrjährige Bäume bereits in entsprechender Anzahl bestellt hätte. Ach, was soll's...sad:)

    Antwort Heute von das Straßen- und Grünflächenamt Mitte:


    "weil zur Zeit Planungen für die Neugestaltung der Unterstreifen der Mittelpromenade erfolgen ist mit einer Nachpflanzung der fehlenden Bäume vor 2022 nicht zu rechnen"

  • weil zur Zeit Planungen für die Neugestaltung der Unterstreifen der Mittelpromenade erfolgen ...


    Wie lange wird an dem Schloss und der U-Bahn schon gebaut?

    Die Planungen dauern viel zu lange und müssten längst fertig sein.

    Das Versagen muss den Verantwortlichen auch endlich mal vom Gehalt abgezogen werden.

    Inklusive Rausschmiss.


    Ein bedeutendes Kompetenz-Cluster diese Berliner Verwaltung.

  • ^Der Abschnitt vom Brandenburger Tor bis zum Alex wird pünktlich fertig. Insofern ist dein Ich-kotz-mich-frei unangebracht. Was ein Rausschmiss von Planern bringt, kann man im übrigen am BER besichtigen.

    „Ärzte können ihre Fehler begraben, aber ein Architekt kann seinen Kun­den nur raten, Efeu zu pflanzen.“
    George Sand

  • Zu welchem Sachverhalt soll die Antwort passen? Bitte erst genau lesen, dann mit Lehm werfen.


    Es geht hier um die Lindenbäume, welche wegen gerade begonnener Planungen ! nicht vor 2022 !! gepflanzt werden sollen und nicht um die U5 - die wird auch nicht termingerecht fertig. Ein Bahnhof bleibt noch Baustelle. Und deshalb ist es mehr als gerechtfertigt, bei einem Planungsvorlauf von fast 30 Jahren mal den Unmut zu äußern, weshalb jetzt schon wieder nichts ist mit Bäumen.

  • Das muss eine Fehlinformation sein.


    Der Bezirksbürgermeister hat zu dem Thema folgendes gesagt(Quelle: Tagesspiegel Checkpoint für Mitte)


    Unter den Linden müsse wieder zu einer Flanierzone werden, erklärt von Dassel. Die wichtigste Maßnahme dafür: Der Boulevard braucht neue Bäume. 60 Kaiserlinden will der Bezirk pflanzen. Doch für eine Pflanzung noch in diesem Jahr wird die Zeit knapp. „Die Bäume müssen ja wurzeln, bevor es friert“, sagt von Dassel. „Ich weiß nicht, ob wir das diese Pflanzperiode noch schaffen.“