Potsdamer Bausituation

  • In der Wohnzeitschrift "Schöner Wohnen" (liest meine Freundin) gab es einen Wettbewerb von Fertighausherstellern.


    Den zweiten Platz machte ein Fertighaus im historischen Stil aus Potsdam (Haus Nr. 2):


    http://www.livingathome.de/woh…ls/sw-fertighaeuser-2008/


    Für ein Fertighaus finde ich das super gelungen. Ich wußte gar nicht, dass nach den Energiespargesetzen eine solche Bauweise überhaupt noch erlaubt ist. Unbedingt will ich später auch so eine Butze haben - so kann man persönlich etwas für das Stadtbild tun!

  • In die Niederlanden werden heute fast alle (80%) neue Wohnungen im "Alten" Stil gebaut. Die "Moderne" Still ist nur noch bei 20% der neue Wohnungbesitzer popülär.


    Alte Still: 50% in der Dreisiger Jahren Still (mit Erker, Schräges Dach, Sprossenfenster usw); und 40% im Still der 19. Jahrhundert mit Treppengiebel, kleine Backsteine, Kleine Fenster!!! Die Holländer wollen fast nichts anders mehr. Atmosphäre, nostalgie sind heute sehr wichtig geworden.

  • Kein Wunder, ihr seid ja auch vom gleichen Material wie die Deutschen. Je weiter man zurückgeht, desto mehr verwischen die Unterschiede (gerade in der Baukunst). Nur, daß bei euch das Betriebssystem noch funktioniert. Ihr lauft mit Win98, wir mit Vista... :?

    Nein, die werden gedünstet

  • @ Balthasar & rob Kriers. Bin hier sehr sceptisch und vorsicht. Historisierende Stadtgestallt können auch ganz moderne Bauten sein mit wenig historische Austrahlung, fürchterliche sanierte Platten wie am Neustädter Markt in Dresden, die wirklich die ganze gute Eindruck und Atmoshäre der Neustadt zur nichte machen wenn man über die Brücke die Neustadt eingeht.


    Ich bin sceptisch wenn ich die Zeichnungen ansehe: da stehen wieder neue Klotzen bereit.....weit entfernt vom ehemalige romantische und schöne Potsdam.

  • Hier ein paar aktuelle Bilder aus Potsdam:


    Posthofstraße:




    Gutenbergstraße 106-108 :


    Siefertstrasse:




    Charlottenstrasse:

  • Quote from "maximus"

    Hier ein paar aktuelle Bilder aus Potsdam:


    Posthofstraße:


    Der Artikel zur Bilderserie:


    http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11332638/60709/Fassade_der_Schauspielerkaserne_erneuert_Schadow_Fries_saniert_DENKMALPFLEGE.html\r
    http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... FLEGE.html


    Quote

    In altem Glanz erstrahlt derzeit die frühklassizistische Fassade in der Posthofstraße und hoch oben das mächtige Relief „Apoll und die Musen“ – links der Krieger, der sich in sein Schwert stürzt, Zeichen der Trägödie, rechts jubilierende Musiker, die Komödie. Nach Entwürfen Johann Gottfried Schadows haben die Brüder Johann Christoph und Michael Christoph Wohler das Relief 1796 geschaffen. Das Haus selbst wurde durch Michael Philipp Daniel Bouman errichtet

  • maximus


    Schöne Aufnahmen aus Postdam! Finde ich gut, daß wir auch dort vor Ort einen "rasenden Reporter" haben. Was ist denn mit den unsanierten Häusern in der Charlottenstraße? Ist dort bald mit Renovierungen zu rechnen?

    "Willst du eine Stadt vernichten, baue Kisten, Kisten, Kisten!"

  • Quote from "Armin"

    maximus


    Was ist denn mit den unsanierten Häusern in der Charlottenstraße? Ist dort bald mit Renovierungen zu rechnen?


    Mir ist nichts bekannt. Aber auch in der Charlottenstraße wird saniert:



    Schopenhauerstraße 26
    Architekt: Ludwig Ferdinand Hesse
    Der Turm ist neu.



    Jägerallee 10-12 (Justizzentrum)
    Kaserne (Unteroffiziersschule) von Karl Friedrich Schinkel 1826 erbaut

    Kaum saniert, blättert der Putz schon wieder ab. :peinlich:


    1997



    Villa Tiedke, Reiterweg 1
    Von Ludwig Persius 1843-45 erbaut

  • Auch das ist Potsdam II


    Quote from "Benni"

    auf dem Felde


    Auch wenn Benni den Potsdamer Hauptbahnhof aufs Feld rückt, gibt es solche Meldungen:


    Quote

    Weil Potsdam keine Pufferzone um seine Schlösser und Gärten eingerichtet hat, würde die Unesco heute einen Antrag als Weltkulturerbe ablehnen...


    http://www.maerkischeallgemein…n_Denkmalpfleger_und.html

    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • Auch das ist Potsdam III


    Mal eine schöne Meldung:


    Quote

    WOHNEN: Barock mit Gärtchen
    Richtfest im einst besetzten Innenstadtkarree der Gutenbergstraße 106-108
    POTSDAM / INNENSTADT - „Wer hätte gedacht, dass das so gut enden würde“, freute sich am Sonnabend die Baubeigeordnete Elke von Kuick-Frenz (SPD) auf dem Richtfest des Gesamtensembles aus Alt- und Neubauten in der Gutenbergstraße. Zwölf neue Stadthäuser mit 130 bis 148 Quadratmetern Wohnfläche sind in zweiter und dritter Reihe hinter den Barockhäusern entstanden und sollen in einem Monat bezugsfertig sein. Acht der Dreigeschosser haben bereits Käufer und Mieter gefunden – zumeist Familien mit Kindern, die sich am Mittag vergnügt mit Sekt und Orangensaft zuprosteten. Kuick-Frenz erinnerte an zwei Jahrzehnte mit wechselnden Eigentümern, Insolvenzen und dem „Häuserkampf“ der 1990er Jahre zwischen Besetzern und Polizei um das 3800 Quadratmeter große Areal.


    http://www.maerkischeallgemein…enbergstrasse_Barock.html

    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • maximus: Tausend Dank für die Bilder! Potsdam wird wirklich von mal zu mal schöner. Da muss ich unbedingt mal wieder hin 8)



    Damit dieser garndiose Beitrag von unify im Schloss-Strang nicht untergeht, stell ich ihn hier noch mal ein:


    Quote from "Wissen.de"

    Könntest du bei Gelegenheit mal detailiert die Situation vom Standort des Schlosses über die Breite Straße bis hin zur Garnisonkirche dokumentieren. Dieser Abschnitt ist, wenn man maps24 zu Rate zieht, sehr heterogen, eine Mischung aus Altbauten, Platten und Neubauten. Mich würde die aktuelle Lage sehr interessieren.


    Unifys Antwort darauf:


    Da ich fast täglich am Hbf bin, habe ich mal die Gelegenheit für ein par Bilder genutzt. Die Breite Straße verläuft ja hin zum gedrehten Schloss und entspricht in ihrer Wirkung ungefähr Unter den Linden zum Berliner Schloss. In der gesamten Straße sind nur noch ein Dutzend Gebäude erhalten, dafür aber mit die wichtigsten und größten in Potsdam. Das Wetter war leider diesig, aber dann ist die Stimmung gleich passender.


    Live Maps: http://maps.live.de/LiveSearch.LocalLive?cp=52.39494784965012~13.057068412972654&scene=10855008&style=b&lvl=1&dir=0&tilt=-90&alt=-1000\r
    maps.live.de/LiveSearch.LocalLiv ... &alt=-1000


    http://www.abload.de/gallery.php?key=jJ4R9DJz\r
    http://www.abload.de/gallery.php?key=jJ4R9DJz


    Vom Schlossplatz aus gesehen in die Breite Straße, neben der eigentlichen Straße verlaufen parallel zwei kleinere Straßen, die wesentlich besser erhalten sind:


    Rein in die nördliche Nebenstraße. Am Anfang steht der langezogene Plattenblock, in dem heute Studentenwohnheime sind (saniert letztes Jahr- leider). Danach folgen die Reste des Langen Stalls von dem nur noch die Front steht. Die Schlösserstiftung möchte dort ein Depot für ihre Statuen erichten. Daneben befindet sich die alte Feuerwache, welche aber bald abgrissen wird. Auf der anderen Seite der Straße ist der rosa Bau der IHK Potsdam, ein Neubau aus den 90er Jahren mit zwei Gebäuden. An den Bauten wurde viel kritisiert, aber sie fügen sich ganz brauchbar ein. Am Ende ist dann der Block des Rechenzentrums, auf dem die Garnisonkirche errichtet werden soll. Dahinter der riesige barocke Bau des Militärwaisenhauses, den ich nur zum Teil drauf habe.


    Zurück auf die andere Straßenseite. Die Hillerbrandtschen Häuser werden gerade saniert. Am Ende der Breiten Straße folgen die Platten, die Türme sind alle saniert und bleiben wohl, die anderen Platten sind unsaniert und werden hoffentlich irgendwann abgerissen. An der Kreuzung muss ein Bau aus den 50er Jahren sein.


    In die südliche Nebenstraße rein Richtung Alter Markt. Das Gebiet wird durch Kasernen dominiert. Zu sehen gibt es auch die Rückseite des rosa IHK Gebäudes.


    Blick aus der Breiten Straße hin zum Alten Markt:

  • Ich habe für alle Potsdam interessierten noch eine Wochenendbeschäftigung gefunden. Auf youtube finden sich Filme der Straßenbahnfahrten durch ganz Potsdam, besonders interessant: es gibt auch videos von 1990!


    Die aktuellen Fahrten findet man hier:
    http://www.youtube.com/user/StrassenbahnBenny\r
    http://www.youtube.com/user/StrassenbahnBenny


    Auswahl:


    http://www.youtube.com/watch?v=T1sE2AnZLg8 Potsdam Tram 91 nach Bahnhof Rehbrücke #1



    Filme aus 1990 gibts hier (rund 15 Filme):
    http://www.youtube.com/user/ralphulbrich\r
    http://www.youtube.com/user/ralphulbrich


    Eine Auswahl:


    http://www.youtube.com/watch?v=ngZxpBMa5GI hier sieht man den Alten Markt und das Theater, das dort bereits im Rohbau stand!

    http://www.youtube.com/watch?v=HAoKNmmNd7c ein gelbes Nauener Tor.

  • Quote from "maximus"

    Schopenhauerstraße 26
    Architekt: Ludwig Ferdinand Hesse
    Der Turm ist neu.


    Nicht neu, rekonstruiert. Ein ganz wundervolles, kleines Projekt direkt am
    Park Sanssouci.

    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • Ein besonders schönes Projekt:


    http://www.winzerberg-potsdam.de/


    Man kann für 30,- €uro Spende eine Scheibe kaufen, die dann graviert wird.
    Da werde ich wohl für Ernst Sagebiel eine ausgeben.


    Und wieder mit dabei, die Bäckerei Fahland (ich kann schon bald
    kein Stadtschloss-Brot mehr sehen!).


    Quote

    Berg bezifferte das Bauvolumen auf 2,5 bis 3,5 Millionen Euro, die überwiegend durch die kostenfreie Arbeit der beteiligten Firmen und Privatleute aufgebracht werden. Er wünschte, den Wundern des Pfingstberg-Belvederes und der Angerkirche möge nun das des Winzerbergs folgen.


    Die Wilhelmshorster Bäckerei Frank Fahland verkauft ab Montag in Potsdam ein „Rebstöckel“-Brot in Baguette-Form, das aussieht wie ein knorriger Weinrebenast. 30 Cent von jedem verkauften Brot gehen an den Verein. Der veranstaltet am 8. November von 9 bis 13 Uhr den letzten Arbeitseinsatz 2008, um die Baustelle weitgehend winterfest zu machen.


    http://www.winzerberg.de/index.php?id=42

    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • Es geht voran!


    Quote from "Sagebiel"

    Sagebiel am 18.03.2006



    Quote from "maximus"

    maximus am 15.10.2008


    Posthofstraße:



    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große