Frankfurt am Main - Schauspielhaus

  • Heute mehr denn je suchen die Leute "instagramable" Motive und das "Jugendstil-Schauspielhaus" ist so etwas!

    Warum will man den Leuten diesen kunstsinnigen Spaß nehmen?


    Eigentlich ist es ja auch gar nicht richtig das "Alte Schauspielhaus" das stand ja eigentlich am Rathenauplatz.


    Vielleicht sollte man den Jugendstil auch mehr hervorheben, vielleicht hilft das gegen Links und Kaiser-Nostalgie Vorwürfe?!


    Es ist einfach so schade, kein Mensch hat etwas gegen einen Glasbunker für Oper an anderer Stelle aber nicht da wo zudem noch original Substanz besteht!!

  • Wir können in unserem Forum soviel schimpfen wie wir wollen, wichtig ist, dass wir unsere Meinung nach draußen tragen z.B. im konkreten Fall durch Leserbriefe an die Frankfurter Rundschau.


    Ich selbst bin seit Jahrzehnten FR Leser und habe immer wieder kritische, dem FR-Mainstream widersprechende Leserbriefe geschrieben z.B. zum Thema Wiederaufbau der Altstadt, aber auch zum Schauspielhaus.


    Es ist nicht selten, dass meine Briefe abgedruckt werden und ich sogar später von Bekannten darauf angesprochen werde.


    Also ran an die Tasten!

  • Links steht für modern: viel Glas, gerade Formen und wenig Details. Deswegen sind sie gegen Jugendstil und Kaiserliche Gründerzeit Protz.

    Es ist also ein Kampf zwischen Links und Rechts oder Klassisch, Traditionel oder Konservativ. Die Linken äussern sich immer laut und aggressiv!! Modern ist sexy and Traditionel ist "altmodisch". Konservativ ist "not done". So wird Architektur denn auch bewertet.