Dresden, Altstadt - Quartier III/2

  • Zur Abwechslung von all dem Negativen, das uns aktuell umgibt, hier einmal etwas Positives.


    Leider hatte man mich zum Hub nicht eingeladen...... :lachen:




    Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Neues Jahr 2022 !!

    R.

  • Und wie immer nicht vergessen: Im alten Dresden - vor 1945 - war ALLES besser ....... :biggrin:

    ...alles klar, da gabs ja auch klare politische Verhältnisse und Deutschland befand sich im Krieg. Über den einen oder anderen Post sollte man vor dem Absenden dann doch nochmal kurz nachdenken.. :gehtsnoch:

  • Ironie versteht man oder eben nicht, wie man leider sieht. Für alle anderen bitte: Please, don´t feed the troll!

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • prontosoccorso


    Mein lieber Freund, vielleicht mal drüber nachdenken, ob diese meine Aussage - siehe der Smiley am Ende - nicht eventuell ironisch gemeint war.....


    Auf jeden Fall lasse ich mir heute nicht die Freude über den endlich aufgesetzten Hoymschen Wappengiebel nehmen.

    War 'ne Menge Arbeit......

  • Solche Leute sind der Grund, warum Witz, Humor und Heiterkeit nicht aufbluehen!

    Sollte doch offensitlich sein dass dieser Post von vor zwei Monaten Heiterkeit

    bringen sollte und bei mir das auch gebracht hat!

  • Auf jeden Fall lasse ich mir heute nicht die Freude über den endlich aufgesetzten Hoymschen Wappengiebel nehmen.

    War 'ne Menge Arbeit......

    Herzlichen Glückwunsch und herzlichsten Dank für Ihr Engagement dabei!

  • Danke. Da nicht für. Habs ja nicht selbst gemeißelt.....


    Und wie heißt es doch so schön?

    "Ich war jung und brauchte das Geld" :thumbsup:


    Und die Feuerprobe steht dem Teil ja auch noch bevor, wenn die Gerüste fallen.

  • Eine "Feuerprobe" bleibt der Dresdner Altstadt bitte in mindestens den nächsten 500 Jahren erspart. :crying:

    Naja, zumindest den Rekonstruktionen am Neumarkt :biggrin::wink:

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Ein paar Impressionen von gestern...


    Wenn die Gerüste erst mal gefallen sind, dürfte das ein faszinierender Blick sein. :smile:

    20211224_1119563


    Der bis dato offene Durchgang in der Landhausstraße ist geschlossen.

    20211224_1119564


    In der Rampischen ist man noch dabei. (links neben dem Gebäude der Haberland-Stiftung)

    20211224_110037


    Bonusbild... Heiligabend... nach dem Regen...

    Allen schöne Feiertage. :smile:

    20211224_111841

  • Bilder vom letzten Wochenende... Kleine Fortschritte, aber besser als nix. :tongue:


    Jetzt sind die Dachdecker dran...

    20220122_121918


    20220122_121933


    In der Rampischen ist der ehemals über 2 Geschosse offene Durchgang jetzt auch geschlossen. Wie es mal aussehen soll, zeigt das Plakat obendrüber.

    20220122_121417


    Bonusbild. :smile:

    20220122_123959

  • Frische Bilder, meine Damen und Herren. Frische Bilder!

    Wer will noch mal, wer hat noch nicht?!

    Kommen mit Ketschup, Mayo und Senf! Je nach belieben!


    AVvXsEhZ1WfznVDMDguhXacUl_8ADvxMeWmJ98dOSNWk6tIWF6LN9EWIVpE7uPOeh_Gzk4UW1nM1dChVk85CNpGeScyPweQrg2QF47LtYBrJJLI_b1kiki7HYLuTH5XmjeVv4AI9HWr2Fl_n74AltcKyKxKTEez64yU2MhLAFE-LTUZLMg79m4CAF3lbMwNY=s4624


    Bilder von Perspektiven die wir noch nicht kennen und daher wertvoll.

    AVvXsEhEVKz8hDj0lAw3MRYQy5xAmgxjPD6-D98AQfbIRujUMw2utWDkBqk-34__EhOnxYiqi7lvuWxPz09RKNLqi7dxJ4_I-vX0fRwhcUJk2PgXSq3eQIVer4VK2RMoHja6Tfo-cg_YjTmU16Iup2nVeVLTIYXfWOwvMBU4yzXW_8brfa2EN8ABgd-XGQ2z=s4624


    Ich haette ja andere Farben genommen. Aber mal was anderes!

    AVvXsEguWvkqEge6eW0wwJj1Is37ofgnfZisOHU6zLiFtrZPNuF4TdaV5XzQRNyrvcj5fiXeMQ_FyvEhfqEUDvK45TJIkdSCmq8tNn5NZVjLxoCWA4fKVyoWMLZdh03Umd-sDcigTSHoeRkXJLNamSWpkNy4siSpEKUDNInAFTdqY3WezQM8kj7mm4NastPT=s4624


    Wir haben auch nie dieses Bild mit den Fassaden der rechten Seite:

    AVvXsEgH3fpMbkyQn0E2SJWd5Zrp0SB_3BSEUAkIOktE5QdEw9XaLXzW1Y6S9HV_CtGrTkIwOQc0sxjtLy27f5DxufBq7VsYAuk519n5T_QXvzw_GjFCL2oGlr5TetZH223Z1jk9zotOJKOtKBc3EZvoo0nkt0CXvk3tMgpVKK3lpfZM-mvVaIY_FUPIB3V9=s4624


    AVvXsEgLmyYLLccOwO61QmazcdYx66SMrcrMhSY88dHPDxLC6ZJaEj8AaXs4w3Pe4d9Uq9IJJm63UlNL-WujXJcDMRzXtLTJ-nRI93pH8oVvx7n6HTuaURSVlXT8WuxRTX5K6CxOXD54-A83gqGFFNMaclzWsKLkwRf7thFkH_hRmtpv8wpxvVcOVSihREms=s4624


    Auch dieses Bild sieht man viel zu selten! Ich sehe gerade das erste mal: Die Schweitz hat ihre Botschaft eingerichtet:

    AVvXsEgZ_yX2ub_uxdcuCFCrhLixxRa66lTp8uNWUkabXqvJgmWnmh4z_QRB6GPZmTFhIlJI4ZeItizX2V4FRDkvaCg17hoFUXGCpS_QBRs-h3z2s2Y-zxkXGP7hTAas4CvoPdUzfDF0THTTUaZmA3yaMngwrmQ-IJcOlCWnPeQuaqdePwdcq6FGUyqCoAbE=s4624


    Das Caesarische Haus in seiner ganzen Pracht!

    AVvXsEgv6KJamZMMmAXET7RGxTsp72caM3AYNTHQ9VV_f0EqIBHO13syJTdQlLps2PHRVP6FXLxGu5GS8FwsFCvZvqgqkauEEmYFi8F8R2UsnrK-b9N7kdOVCHS1B53ofKMNtVG9phJL_GprfXUgYqUhZvWDHNs68IfQKyTXal9rVk_euM_3uacekb1iKt3W=s4624


    AVvXsEgAzFgZJA3xCvokt9vQ3bY09B3U9fuXRwJ0jsqXBlP0MEn5LJGacHGQaKLk5VJOhrHvhMLoPK38YXQOJNAaY1x4BPSHXC0JAbrsTWdEnz4AAPsvKCmQxIniBKpi1fDabssTPL9tu7Of3j5hAZd7kktM1hOiL6dUr3t7AZLN3ubvdtGgb6oBA5Vq-Qjs=s4624

    Vielen Dank Bausituation Dresden fuer Deine Bilder!

  • Mit originalen Spolien. Alerdings von einem nderen Haus!

    AVvXsEjVZPiImw4HTFF9Buvhqqh5RtWgzKlpKQ3FhU48acrNt-L2tRF5Tv9Qvj5UU55Bf6cpdYvc0lod6kt6wBh83aZ9RqL5QUZa7fAud4hjZmb4poLSKVuF6ky2_E11Ws9yWHE-65On8Iey91bYvIY9bzkzwaOxpHFUPTX6zlQN0_OViUf_xwbfW_K9RKVD=s4624



    Barock! Die Anzahl der Fensterachsen war gerne fuenf, sieben und neun Achsen auf der Fassade:

    AVvXsEjwtxMm0sr5UtSrPuGqZlM3Et-1Rjhu_Wh-Cez0JgFt62uNthguS7yoA8fwuK2T9Cf8tIe4W779_o5TxoYhC9SA3F7GAsGzS5kXS9ceWOEryMzYfRh83PKZeoHl2Pu-qdpW3xpI5MTGsEI8tbNxeQ104ZjsmYRTpUW-erel9qxFohzNK8cP78Zx21Xs=s4624


    Das weisse Haus hinten an der Ecke neben der grauen Mauer war das erste fertig rekonstruierte Gebaeude vom ganzen Neumarkt:

    AVvXsEg0wFojOBn5AsV4ypH8sImMnJBm6odd_n7w-21Topxehqj9SD57Am89trNOIw2MyF2HC8bp3kny6riOt4amabVqPenyAPAFrRGf2jm4hWxpDOoTYjfbTiI1snGcGvo8zYwKV6ECqG0hiDEmAOjkCjfnWdPjyaFKNnxp_Fe7-lGPm-xsrbI9RzHtmGay=s4624


    AVvXsEhKjBaTOHMr2XahrT4HIjJ3gXq4hEzMbXLHCdsKaCMBQo8npQoVJKF5FUBZhH0x_Y3DrKWrq728MtngBevShzpVZYeOIp8bHJQJ7ROxcC7MMYdkAaMgnPY5Z7KLYDjxP0ZRxOTVEPATOQY_QL60LkLZArKeMCarNwltryR4VkbZZpxktNxURCU505bi=s4624



    AVvXsEi1QuZEam1D9TKe3dgWjlB6vGyK7gjtgUhWpCd8XYZ5u3kf2BfdOnsdwBQo4CLaoc6y7tlpb9LhnQYJWyZIgbd6KOstvxqnE22WBzEIJt5ZCH-TS4cZiG0Qee7KFc0nYGB-DUEt7ce-PhEET78uyIb1XPYFidVhGYVx2UtNBfAo2F020P-sS2MH4n5j=s4624


    Und der Neumarkt kommt zu Gesicht:

    AVvXsEgJhnXKKP09fnPA7U5W43jluKBs-G65Vzn1IFknDxQkw8qMBA6Vo-xEGPyubFFPm61MR4bcSBSialAtuiO5TgXUsVeJ3nlp5GPuJs7HuxjQfz7gwHkKETpTz71n9Mx6fnYl1KrpLJQ3YM-R_Aa-7JZ2ooY8uExShGv6Dzx-URHMLfIrKYPnoy-61X90=s4624


    Jetzt noch Deroration im Sommer wie auf einen Bazar und wir sind fertig!

    AVvXsEjHNwculX4wCYxZUYqd9f6M7p3__WCK2mOsjPzryzfGg0IbIZjiseKtnvG8lQbngwLJ8IjDBX1aU1QhM4_gdHlxkiBnDQMl3Nz8kN2KPMYAYlu9WyTuakKAPCLGgAn4lSaEXwdrPSM-tkYwMyesTdn3DJ9n_x21lDdisC8O_3RxZRWw4WgKbx4MwEu0=s4624


    Ich wuerde das Verkehrs Museum hier auf der Linken fuer Veranstaltungen nutzen!

    Koennt Ihr Euch das vorstellen> eine Feier und man tritt Abens auf den Balkon zum Neumarkt?!

    André Rieu sollte hier auf dem Platz eine Vorstellung geben! Das waere ein Ereignis!

    AVvXsEhWfPQczhYTQ9k406yO6OLWMxd4Ax0vqt_z3JHlG-lcGCc1PEMo6vXTUm77YnhQq13rwc3CuE5F34F5h9GLiHEuPewMAB4aM2Rshug9xCu03aIswH3T8V5HgfIO8OrwzbNTfjCpDEjIXW-GThjX9lmKVcO72aTMUIA18rSSdf1Pb-9_fS_Z4qJ_WmyW=s4624Bilder von Bausituation Dresden. Danke!


  • Jetzt mal wieder zur Abwechslung was vom Q III/2. Ein Blick von der Frauenkirche auf die Baustelle, geworfen am 6. Oktober 2021:


    Blick von der Frauenkirche (Foto: Andraszy, 6. Oktober 2021, CC-BY-SA-4.0)


    Links unten angeschnitten das Coselpalais. In der Bildecke links oben ein Stück vom Albertinum. Die Straßen sind links Salzgasse, rechts Rampische Straße. Zwischen ihnen die Häuser des Quartiers II. Rechts der Rampischen Straße das Quartier III. Die Baustelle Q III/2 lässt sich fast ganz überblicken. Am oberen Bildrand erscheint auf der rechten Seite der Rampischen das Polizeigebäude (nicht eingerüstet) und in der Bildecke oben rechts ein Stück von der Landhausstraße mit dem Frieseneck und einem Zipfelchen vom Landhaus. Links von diesem ist am oberen Bildrand der hölzerne Dachstuhl des Palais Hoym zu erkennen.

  • Ich kann noch diese beisteuern. Stand ca. Weihnachten 2021.




    Sie stammen beide von Dr. Michael Dähne, dem Architekten des Palais Hoym, der hier mit enorm viel Liebe zum Detail, Engagement und Sachverstand herangeht.

  • Diese originalgetreuen Rekonstruktionen - einfach eine Augenweide!

    Ja. Aber die fallen sowohl finanziell als auch fachlich leider nicht vom Himmel. Da steckt unsagbar viel Detailarbeit drin, die der Laie nicht sieht.

  • Hier ein paar neue Bilder von einer Abnahme letzte Woche.

    Beim Hoym gibt es nach wie vor kaum was neues, aber dieses Jahr dürfte das entscheidende werden.

    Es fehlen natürlich noch sämtliche Profile, Fenstergewände und v. a. das Schmuckwerk aus Sandstein und Stuck......



    Noch schöner finde ich aber diese beiden Nahaufnahmen der beiden gegenüberliegenden Gebäude Landhausstraße 4 und British Hotel. Vielleicht gefällt es euch ja. Man sieht die exzellente Qualtät der beiden Fassaden - ja auch des kleinen Rokohauses (leider durch die Plane hindurch fotografiert, deshalb die Grieseligkeit).

    Zum ersten Mal sah ich nach langer Zeit wieder und nun auch aus der Nähe die vier wunderbaren Götterbüsten, die damals Tilmann Richter aus Großenhain - der Schlüter des 21. Jhs. - modelliert hat. Hinreißend...