Dresden, Altstadt - Quartier VIII

  • Nicht umsonst ist in Dreschden die Elbe so gelbe... :?

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Man wird sich schon einig werden. Als Verhinderer will der Lunau am Ende bestimmt nicht gelten wollen.

  • Also Leute, erst war das Geschrei hier groß, als es hieß die Mauer soll abgerissen werden. Jetzt ist die Stadt gegen den Abriß und man "riecht" Verhinderungstaktik... :augenrollen: , mag ja sein, daß es so ist, dann hätten die Verhinderer ausnahmsweise mal was Altes gerettet. Findige Architekten und Baustatiker werden die alte Mauer schon zu integrieren wissen und wie Henry schreibt wird man sich schon einigen ! 8) Dietze wird sich wegen dieses Mauerstückes nicht das ganze Projekt vermiesen lassen.

  • Quote from "SchortschiBähr"

    Also Leute, erst war das Geschrei hier groß, als es hieß die Mauer soll abgerissen werden. Jetzt ist die Stadt gegen den Abriß und man "riecht" Verhinderungstaktik... :augenrollen: , mag ja sein, daß es so ist, dann hätten die Verhinderer ausnahmsweise mal was Altes gerettet. Findige Architekten und Baustatiker werden die alte Mauer schon zu integrieren wissen und wie Henry schreibt wird man sich schon einigen ! 8) Dietze wird sich wegen dieses Mauerstückes nicht das ganze Projekt vermiesen lassen.



    Gebe dir vollkommen recht, Schortschi! Allerdings glaube ich nicht an einen posititven Ausgang dieser Affäre. Am Ende wird die Mauer fallen und die wenigsten wird es interessieren. Hauptsache es sieht historisch aus.

    Wahre Baukunst ist immer objektiv und Ausdruck der inneren Struktur der Epoche, aus der sie wächst. Ludwig Mies van der Rohe

  • Bevor die Straßenarbeiten Schloßstrasse, Sporergasse usw. nicht beendet sind, geht eh nix los. Und bis Juli ist noch Zeit...

  • In den DNN werden heute "auf Eis liegende" Hotelbauprojekte vorgestellt.


    Hier ist ersichtlich, dass wohl aus dem InterConti im Haus am Zwinger und wahrscheinlich auch aus dem Hotel am Herzogin Garten nichts werden wird.


    Dafür soll vielleicht schon im Juni mit dem Schlosshotel begonnen werden. Auf die Problematik mit der Mauer zum Stallhof wurde hier allerdings nicht eingegangen.


    Zum Hotel Stadt Rom sagt der Geschäftsführer des Martinshof Rothenburg Diakoniewerkes, Hartmut Knippscheer, dass es um mindestens 10m verschoben werden müsste. Andernfalls ist er zu keiner Einigung bereit.

    Wahre Baukunst ist immer objektiv und Ausdruck der inneren Struktur der Epoche, aus der sie wächst. Ludwig Mies van der Rohe

  • Quote

    Zum Hotel Stadt Rom sagt der Geschäftsführer des Martinshof Rothenburg Diakoniewerkes, Hartmut Knippscheer, dass es um mindestens 10m verschoben werden müsste. Andernfalls ist er zu keiner Einigung bereit.


    Was bildet sich dieser ober-arrogante Typ eigentlich ein wer er ist?
    Nicht nur, daß der Martinshof alle beteiligten Bildhauer, Architekten und Handwerker in den Preisen so unverschämt runtergedrückt hat, daß den Leuten kaum Handlumngsspielraum blieb. Die hohe Qualität am Schütz-Köhlerschen Haus geht einzig und allein auf den Idealismus dieser Leute zurück, die hier unbezahlte Überstunden ohne Ende schrubbten - und nicht auf den tollen Martinshof...


    Hier ist doch ganz offensichtlich was passiert: Der liebe Herr Knipscheer wollte das HSR selbst kaufen - bekam es nicht und spielt nun die beleidigte Leberwurst.


    Einfach widerlich solche Bau-Haie!!!!

  • Etwas off-topic,aber ich habe mir vor einigen Tagen auch gedanken darüber gemacht,ob man nicht einfach das HSR vorerst nicht baut (zumindestens bis die beleidigte Leberwurst sich beruhigt hat).
    Statt dessen sollte man sich wieder um die aufnahme des Belvedere im Brühlschen Garten bemühen.
    Immerhin ist der abschluss ähnlich wie beim Neumarkt das HSR.


    BTW: Ich weiß natürlich um die alte Disskusion des Belvedere, aber man sollte wirklich versuchen es wieder historisch aufzubauen.

  • Laut Wahlprogramm der FDP ist man bemüht das Belvedere historisch wieder aufzubauen. Aber welchen Politikern kann man heute noch trauen :zwinkern:



    Quote

    Zudem will die FDP laut Wahlprogramm mit dem Wiederaufbau des Belvedere eine der letzten Kriegswunden in Dresden schließen. Ziel sei es, das historische Stadtbild auf dem Balkon Europas zu vollenden......


  • Schsische Zeitung [online]


    klingt irgendwie nicht so positiv! also hoffen wir mal, dass dietze einen geldgeber findet! denn laut sz ist auch der tourismus in folge der wirtschaftskrise dramatisch eingebrochen und ob da jemand noch ein hotel errichten will, zu mal ja die abschreibunsgvergünstigungen für hotels ab 2010 gestrichen/gekürzt werden?

  • Quote

    denn laut sz ist auch der tourismus in folge der wirtschaftskrise dramatisch eingebrochen


    Ach ja mal wieder typisch dresdnerische Selbstbespiegelung....


    Während sonst deutschlandweit der Städtetourismus boomt, bricht er in DD ein...So was auch.... :augenrollen:


    Dass das eventuell auch mit einer bestimmten Baustelle bzw. mit jahrenlangen Negativschlagzeilen schlimmster Sorte zu tun hat (auch wenn die Dresdner dies nicht wahrhaben wollen und permanent schönreden), das merkt im Talkessel niemand.... :kopfschuetteln:


    P.S.: Das war jetzt kein Angriff auf Hyade!! Sondern man weiß ja, daß das die ganz offizielle "Lehrmeinung" in den Dresdner Medien ist!!

  • Wobei deutschlandweit der Tourismus zurückgeht und in Dresden noch unterdurchschnittlich, siehe:


    Quote

    Die Tourismus-Zahlen werden vom Statistischen Landesamt veröffentlicht. Es hat im Juli die Übersicht von Januar bis April publiziert. Der Mai ist nach Angaben der Stadt besser verlaufen.


    Dresden verbucht zwar einen vergleichsweise geringen Rückgang bei Übernachtungen (-1,1 %). Allerdings setzt sich ein Abwärtstrend fort. Der Bundesschnitt liegt bei -2,8 %.


    Branchenkenner berichten von einem ruinösen Preiskampf unter Dresdner ...



    Schsische Zeitung [online] - Nachrichten Dresden: Lokale News, Politik, Veranstaltungen, Wirtschaft


  • Also ganz ehrlich, wenn selbst mir als ernsthaft Kunstinteressiertem diese angeblichen Negativschlagzeilen egal sind, weißt du, wie es dann damit in der breiten Bevölkerung steht? Ganz richtig, es geht ihr am Allerwertesten vorbei. Bis raus in die Radeberger Vorstadt schaffen es doch noch nichtmal 5 % aller Touristen, die werden gleich nach der Frauenkirche wieder nach Hause gekarrt.

  • Oktavian weiß doch ganz genau, dass der jüngste Einbruch der Touristenzahlen absolut nichts mit dem Bau der WSB zu tun hat. Vielleicht war's aber auch wieder einer seiner brüllend komischen Scherze.


    Bevor die breite Masse aber wieder aus Dresden gekarrt wird, muss sie noch eine Schaufelraddampferfahrt nach Pillnitz unternehmen, und dann muss sie auch an der Baustelle einer gewissen Brücke vorbei. Ich könnte mir vorstellen, dass die Nachfrage danach jetzt noch größer geworden ist.

  • Quote

    Vielleicht war's aber auch wieder einer seiner brüllend komischen Scherze.


    "Höflichkeit ist eine Zier, doch es geht auch ohne ihr."

  • Also langsam hab ich hier den Eindruck, dass ich nicht mehr im APH-, sondern im WSIR( Wie-Stänkere-Ich-Rum )-Forum bin ...Mein Gott, jetzt reißt es doch mal alle bissl am Riemen... :augenrollen:


    Gruß DV

    "We live in the dreamtime-Nothing seems to last. Can you really plan a future, when you no longer have a past." Dead Can Dance - Amnesia

  • Edit: ^ Amen. Auch wenn mein Folgebeitrag dazu wohl nicht passt.


    Du musst hier nicht das Quotenarschloch mimen, Spacey :lachen:


    (Und ich nicht den/die/das Quotenblabla, schon klar)


    Ich denke, dass der Einbruch der Touristenzahl eher mit einem gewissen Abnutzungseffekt zusammenhängt.
    Wer die Frauenkirche, das Grüne Gewölbe & Co. gesehen haben wollte, hat es bereits gesehen.
    Und der Durchschnittstouri wird nicht zurückkehren, wenn er sonst keine in seinen Augen einzigartigen Muss-Attraktionen vorfindet. Da bietet die (Alt)Stadt einfach nicht genug Substanz, auch rein baulich betrachtet.