Bamberg - Die Gärtnerstadt (Galerie)

  • Da kann man nur hoffen, dass er das Geld bald nötig hat und seine ungeliebte Immobilie verkauft. Leute gibt´s, zu denen kann ich nur mit dem Kopf schütteln... :kopfschuetteln:

  • Nürnberger Straße 89, 91


    Das linke Haus Nr. 89 ist ein typisches Gärtnerhaus, wie wir es heute kennen: Es ist eingeschossig, traufseitig, fünfachsig und hat in der Mitte eine Einfahrt. Diese Häuser waren stets in geschlossener Bauweise errichtet.


    Das rechte, kleinere Haus Nr. 91 entspricht dem älteren, kaum mehr vorhandenen Typ, der freistehend und giebelseitig war. Da diese Häuser freistehend waren, hat sich eine Einfahrt durch das Haus erübrigt. Ob es sich bei dem hier gezeigten Haus um ein authentisches Gärtnerhaus des älteren Typs handelt, kann ich nicht zuverlässig sagen, ich halte es nach dem Gesamteindruck jedoch für wahrscheinlich. Es ist jedoch nicht denkmalgeschützt! Hier drängt sich wieder der Eindruck auf, dass der Zustand einen Einfluss auf die in diesem Fall unterbliebenen Unterschutzstellung gehabt hat. Man vergleiche mit Egelseestraße 25.

    Schlechte Nachrichten. Der Denkmalschutz für Nr. 91 wurde aufgehoben. Haus wird demnächst abgerissen. Der gezielt herbeigeführte Verfall durch Unterlassung seitens des Besitzers hat wohl zum "Erfolg" geführt