Potsdam - Wiederaufbau der Garnisonkirche (Baugeschehen, Architekturgeschichte)

Im neuen Jahr bittet der Vorstand euch, frühzeitig nach neuen Bauprojektplänen in eurer Stadt Ausschau zu halten. Wo lässt sich durch traditionelle Architektur oder Rekonstruktionen euer Stadtbild verbessern? Teilt uns eure Ideen mit! Je eher wir mit Ideen an die Öffentlichkeit gehen, umso höher sind unsere Chancen, dass die Ideen von den Verantwortlichen ernstgenommen werden!


  • Mittlerweile sind es 2081 Unterzeichner und es werden stündlich mehr! :daumenoben:


    Das Geheule der heuchlerischen "Linke" ist für mich Gesang in meinen Ohren :harfe:

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Wo sind denn die (rund 800 mein ich) Unterstützer hin? Da waren doch vorher zwei Gruppen. Bei den Unterzeichnern wurden diese zumindest nicht nicht mit eingerechnet. Alles zusammen wären das ja bereits 2800 Stimmen oder täusch ich mich da?

    98% of everything that is built and designed today is pure shit. There's no sense of design, no respect for humanity or for anything else. Frank Gehry

  • Hallo zusammen,


    bis zum Weihnachtsmarkt steht das Bündnis Potsdamer Mitte immer Sonnabends mit Flyern, Aufsteller und Unterschriftslisten in der Brandenburger Straße. Wohlgesonnene und auch kritische Besucher sind gerne gesehen, jedoch nur zur Diskussion!



    Hier die beiden neuen Versionen der Postkarten "So oder so?" zur Garnisonkirche.



    Blick vom Stadtschlossparlament Richtung Standort Garnisonkirche



    Blick vom Marstall zum Standort Garnisonkirche


    Diese Bilder sind urheberrechtlich Geschützt. Mir liegt die Genehmigung zur hiesigen Veröffentlichung vor. Da bereits die erste Version "So oder so?" aus diesem Forum kopiert und textlich verändert in Facebook wieder hochgeladen wurde, weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass diese Bilder Urheberrechtsmerkmale aufweisen. Jegliche Kopie, Veränderung, Veröffentlichung etc. bedarf der Genehmigung des Bündnisses Potsdamer Mitte.



    Weiterhin möchte ich auf die Filmnacht am kommenden Freitag, 26.09.2014 hinweisen. Von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr wird das Bündnis Potsdamer Mitte den Bauplatz der Garnisonkriche illuminieren, historische Bilder und einen Film zeigen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Wir hoffen, der Platz rings um das Portal des Langen Stalls wird gut gefüllt werden.


    Luftpost

  • Mittlerweile sind es 2081 Unterzeichner und es werden stündlich mehr! :daumenoben:


    Das Geheule der heuchlerischen "Linke" ist für mich Gesang in meinen Ohren :harfe:


    Tja, ich kann nicht unterschreiben.


    Ich gebe auf der Seite meine Daten ein, kriege wie versprochen eine Email, folge dem Link in der Email, lande wieder auf der Website, wo dann steht: "Dieser Link ist ungültig". :wie:

  • Bei mir hat es einen Tag gedauert bis ich der Liste zugefügt wurde. Deswegen glaubte ich zunächst an einen Fehler und versuchte es erneut und bekam dann ebenfalls diese Fehlermeldung. Schau mal morgen nach, vielleicht ist es ja bei dir genauso.

    98% of everything that is built and designed today is pure shit. There's no sense of design, no respect for humanity or for anything else. Frank Gehry

  • Hallo zusammen,



    die Unterschriften werden redaktionell geprüft und Dopplungen gestrichen. Daher dauert die Veröffentlichung. Dass ein Bestädigen-Link allerdings ins Leere läuft, ist dann wohl doch ein Fehler.


    In der Presse gab es heute mal wieder Äußerungen der Gegner. Diese bedienen sich nun dem Design unserer Postkarten und stellen Mitteschön als Demokratiefeinde hin. Können wir nicht dazu eine ganz demokratische Umfrage starten?


    Wie soll Mitteschön mit dieser Verleundung und üblen Nachrede sowie der Urheberrechtsverletzung umgehen?
    * Ja und Amen sagen,
    * Anzeige nach Paragraph §§185 / §§186 StGB sowie § 106 UrhG,
    * mittelalterlichen Pranger für Potsdam einfordern umd die Verursacher zu 2 Monate Pranger aburteilen,
    * Hand ab und Zunge raus nehme ich mal aus den Möglichkeiten raus, das kommt dann bei Wiederholung.


    Grüße
    Luftpost

    Edited 3 times, last by Luftpost ().

  • Kurz nach meiner Unterzeichnung entdeckte ich meinen Namen auf der Unterzeichnerliste. Dann verschwand er wieder und ist bis heute nicht wieder aufgetaucht. Ein abermaliges Unterschreiben aber verwehrt mir das System. :wie:

  • Ich hatte ziemlich bald, nachdem der Aufruf hier gepostet wurde unterschrieben, also vor einigen Wochen. Mein Name wird aufgeführt. Habe gerade nachgeschaut!
    Wer weiß, vielleicht ist die Seite ja auch Ziel von Hackerangriffen!?

  • Hallo,


    wenn man so ein wenig blättert im Netz, findet man manchmal interessante Ergebnisse:


    Der Fußball-Bundesligist Hertha BSC wirbt unter der obigen Überschrift in seiner Homepage für den Wiederaufbau der Garnisonkirche.


    http://www.herthabsc.de/de/int…page/6020--17-17--17.html


    Sogar die Seite www.unterstuetzen.garnisonkirche.de wurde verlinkt.


    Schöne Grüße an "Hertha"... :thumbup:

  • Guten Tag,


    wer Potsdams Neuste Nachrichten (pnn) verfolgt wird feststellen das sich in der Ausgabe vom 22.09.2014 Pfarrer Martin Kwaschik, der langjährige Pfarrer der Heilig-Kreuz-Gemeinde, Rechtsnachfolger der 1968 gesprengten Garnisonkirche zu Wort gemeldet hat. Er plädiert im Interview für einen Kompromiss, d. h. er wünscht sich den originalgetreuen Aufbau des Tums, allerdings kann das Gotteshaus aus einer Glas-Konstruktion bestehen da könnten "wir symbolisch Transparenz zeigen".


    Was für ein toller Vorschlag ... :thumbdown: !


    http://www.pnn.de/potsdam/894539/


    Viele Grüße :cool:

  • ...und weil wir gerade dabei sind: Ein neuer Artikel der PNN von heute:


    http://www.pnn.de/potsdam/894983/


    Die "Hassprediger" sind wieder unterwegs. Und um auf die o.g. Scharmützel einzugehen: Wann erfolgt nun endlich die Ausgabe von geladenen Handfeuerwaffen für diese militanten Gegner. :gehtsnoch: Lest selbst, dann versteht Ihr meine Reaktion.


    Aber schön: Die Zahl der Unterstützer, die sich öffentlich bekennen, wächst weiter!!

  • Guten Abend,


    auch ich sehe die Aussagen der Gegner der Garnisonkirche mit einen "Augenzwinkern", denn an irgendeinen Strohhalm muss man ja festhalten bzw. das Haar in der Suppe suchen, um den Konflikt um die Garnisonkirche "künstlich" am Leben zu erhalten.


    Die Gegner des Wiederaufbaus der Garnisonkirche haben über einen langen Zeitraum bis zur Landtagswahl die Presse bestimmt und auch das Handeln. Das man jetzt zu einer Gegenaktion auf die Beine stellt, die ebenfalls Unterstützung findet, und das auch von prominenter Seite, damit haben die Gegner nicht gerechnet :biggrin: .


    Viele Grüße :cool:

  • Guten Abend,


    wie Potsdams Neuste Nachrichten (pnn) am 24.09.2014 berichtet unterstützt Hertha BSC Berlin auf seiner Homepage den Wiederaufbau der Garnisonkirche und einigen Mitgliedern gefällt das überhaupt nicht.


    Der Hertha Fan und frühere PDS Bundestagsabgeordnete (Anm. später Bündnis90/Grüne Mitglied und Wahlkampfmanager von Renate Künast) Andre Stephan hat sich zu Wort gemeldet und kritisiert das Handeln des Fußballvereins. Zitat: „In einer derart brisanten und vielschichtigen Angelegenheit politisch Partei zu ergreifen halte ich für falsch"! Den Wiederaufbau des Ortes zu fördern, der wie kein anderer für den Schulterschluss des wilhelminischen Preußens mit den Nationalsozialisten stehe, schmerze unsagbar.


    http://www.pnn.de/potsdam/895698/


    Ich kritisiere aber auch mich als Person, in meiner Funktion als ehemaliger PDS Abgeordneter Vorbild für meine Bürger im Wahlkampf und Grünen Wahlkampfhelfer von Frau Renate Künast im Jahr 2011, weil ich mich damals alkoholisiert an Steuer gesetzt habe. "Ich bin über mich selbst erschrocken, dass ich einen so schlimmen Fehler gemacht habe. Mir ist bewusst, wie gefährlich und unverantwortlich Alkohol am Steuer ist."


    (Quelle: spiegel.de/Zitat/Interview Margot Käßmann/23.02.2010)


    Viele Grüße :cool:

  • Braucht sich Hertha eigentlich nur noch rasch von Andre Stephan selbst distanzieren und die Welt ist wieder gut. Nach dem Motto: "Hertha distanziert sich von Fans, die a) keine Vorbildwirkung für die Jugend sind und alkoholisert seine Mitbürger vorsätzlich der Lebensgefahr aussetzen und b) Anhänger von Parteien oder Ideologien sind, die sich am Rande des Verfassungsbogens bewegen.


    Andrerseits sind solche peinlichen Personen wie Andre Stephan die zweitbesten Werber für den Wiederaufbau der Garnisonkirche :-): "Wenn so ein Typ gegen den Wiederaufbau dieser Kirche ist, dann wird der Wiederaufbau vermutlich genau das Richtige sein!".

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Was bitte trägt die „Alkoholfahrt“ Herrn Stephans zur Dikussion bei? Hattet ihr noch nie einen im Tee?
    Den Versuch, jemanden in einer Diskussion durch solche „Argumente“ zu diskreditieren, ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten.

    Wahre Baukunst ist immer objektiv und Ausdruck der inneren Struktur der Epoche, aus der sie wächst. Ludwig Mies van der Rohe

  • Der Kollege ist wohl ziemlich betrunken Auto gefahren und dabei auch eingepennt. Find ich dann doch nicht ganz so prall. Überhaupt nicht sogar.
    Zur Diskussion trägt's allerdings tatsächlich nichts bei.

  • In der Tat hat das hier in dieser Form nichts zu suchen. Aber eine solche Alkoholfahrt mit "Hattet ihr noch nie einen im Tee?" zu relativieren ist ebenfalls an Peinlichkeit kaum zu überbieten.

    98% of everything that is built and designed today is pure shit. There's no sense of design, no respect for humanity or for anything else. Frank Gehry