Wien - Baugeschehen

  • Ja, die grünen Moralaposteln, die sich in Österreich immer als die SaubermännInnen vorlaut herauslehnten haben nun auch ihre Korruptionsskandale...


    ...Immo Investoren haben den grünen Wiener Planungspolitikern über Stiftungen (heikles Thema seit dem Ibiza Skandal) Geldzuwendungen gegeben um lukrativere Widmungen zu erhalten und Hochhäuser ins Stadtbild zu setzen, wo sie unverträglich fürs Stadtbild sind. Wegen diesen Typen verliert Wien womöglich in Bälde seinen Welterbetitel, damit allen klar ist, welche Dimension dieser Skandal auch noch hat!


    Den Vogel hat dann der grüne Obermoralist namens Chorherr abgeschossen, nachdem er aus der Politik ausscheiden (mutmaßlich) musste, ist dieser 1:1 im Unternehmen eines genau der Investoren untergekommen, dessen "Schweigermutter :-))))" der Stiftung des grünen Politikers Geld spendete...die ehemalige grüne Parteivorsitzende ist - wenn es nicht so traurig wäre, müsste man herzhaft lachen - zu einem Glückspielkonzern (sic!) gewechselt!


    Nächstes Jahr sind in Wien aber Wahlen und DAS wird sicherlich das Hauptthema werden ;-)...

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • ...aber neben den skandalgetränkten Grünpolitikern zu einem anderen Thema:


    Wien bekommt nun auch sein KaDeWe!


    https://kurier.at/chronik/wien…f-der-mahue-aus/400635680
    Quelle: Kurier


    Ich weiß noch nicht, was ich davon halte: Gut finde ich einmal, dass ein Teil der historischen Fassade erhalten wird! Auch der riesengroße Park auf dem Dach könnte interessant werden, da man von dort oben eine grandiose Aussicht auf die benachbarte Altstadt hat. Bei den modernen Teilen der Fassaden kommt es vermutlich auf die passende Materialwahl und dessen Verarbeitung/Umsetzung an.


    Ob das teilweise noch erhaltene historische Treppenhaus erhalten werden kann? Zumindest bekommt Wien wieder ein traditionelles Kaufhaus!

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • In Wien droht am Heldenplatz eine bauliche Katastrophe!



    Quote from ORF

    „Die derzeitige Ausstellungspräsentation auf einer Fläche von weniger als 800 Quadratmeter in der Neuen Burg ist nicht ausreichend“, stellten die Expertinnen und Experten fest. Aktuell stehen dem hdgö 750 Quadratmeter Dauer- und 300 Quadratmeter Wechselausstellungsfläche zur Verfügung. Als „optimale Lösung“ schlägt man daher „einen Museumsneubau am Heldenplatz“ vor.


    ...

    https://wien.orf.at/stories/3025289/


    Wien ist wirklich nicht mehr zu helfen! Meine Geburtsstadt wird von Jahr zu Jahr nicht nur durch die massenhaften Abrisse von Altbauten immer hässlicher, sondern auch durch Neubauten an Orten, wo KEINE hingehören. Wenn am Heldenplatz nun ein Museumsneubau (für ein kaum frequentiertes Museum) auch noch hinkommen soll, dann gute Nacht!

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Das ist wirklich ein Affront.


    Besonders amüsant finde ich die Zusammensetzung des "Expertengremiums".


    "Das Expertengremium setzt sich zusammen aus:

    • Barbara Glück (Leiterin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen)
    • Hans Walter Hütter (Präsident der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und HDGÖ-Beiratsmitglied)
    • Constanze Itzel (Leiterin des Hauses der Europäischen Geschichte in Brüssel)
    • Hannah M. Lessing (Generalsekretärin des Nationalfonds der Republik Österreich)
    • Hans-Peter Wipplinger (museologischer Direktor des Leopold-Museums)"

    Quelle: https://www.derstandard.at/sto…neubau-am-heldenplatz-aus


    Sprich, 5 Museumsdirektoren werden gefragt, ob der Staat viel Geld und Platz für ein Museum opfern soll. Die Antwort wird dich überraschen!


    Das Haus der Geschichte bietet übrigens einen Blick von recht weit links auf die Geschichte Österreichs. Vermutlich beschränken sich deswegen die Besucher vor allem auf zwangsverpflichtete Schulklassen.


    Vergleiche: https://www.andreas-unterberge…he-dich-tglich-lcherlich/

  • Jetzt springt leider Gottes auch noch die ÖVP auf diesen Zug auf...


    https://www.ots.at/presseausse…hte-an-parlament-anbinden


    Das böse Erwachen für die Wähler der ÖVP wird bald kommen...man kann wirklich verrückt werden bei den Politikern in Österreich derzeit - egal welcher Coleur. Allesamt unwählbar und enttäuschend.


    Das Schlimme ist aber, dass diese Kurzzeitdenker leider die Macht haben unser Wien nachhaltig und visuell zu zerstören. Da waren die Kriegsverluste harmlos im Gegensatz zu dem, was die Nachkriegspolitik alles zerstört hat und potentiell noch zerstören wird.


    Hoffen wir, dass das Volk hier vehement sich dagegen wehrt und den Heldenplatz retten kann wie schon beim seinerzeitigen Umbau des benachbarten Museumsquartiers als hier auch das Schlimmste noch verhindert werden konnte! Für die Rettung des Heldenplatzes würde auch ich nach Wien fahren und Seit´an Seit`mit Prinz Eugen und Erzherog Karl (den beiden Reiterdenkmalen, nach denen der Platz benannt ist) für die Befreiung vor der Bedrohung dieses so wichtigen Ensembles demonstrieren!

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

    Edited once, last by Exilwiener ().

  • Die Kulturfeindlichkeit, die Bildungsferne und der nationale Selbsthass der System"eliten" stößt auf die wachsende Zivilisationsmüdigkeit und Gleichgültigkeit einer abgestumpften und historisch desorientierten Bevölkerung. Die Selbstzerstörung Wiens ist in der Tat bedrückend. Ich war nach längerer Pause vor einem Jahr dort und habe die Stadt fast nicht wiedererkannt.

  • In Wien kommen nun nach der Entfernung der wunderschönen historischen Kandelabern, der Entfernung der historischen Litfaßsäulen, eben nun die Bus- und Straßenbahnstationsstelen dran bis zum Gehtnichtmehr banalisiert zu werden...aber staunt selbst über den üblen Geschmack und die aktuelle Minderleistung der Wiener Stadtbildpolitiker:


    „Einfach hässlich“: Neue Haltestellen spalten Wien


    Im Herbst sind in Wien endlich Wahlen und dann besteht zumindest die Chance, dass ein neu erwählter Besen dort gut und kräftig auskehrt ;-) und viel von dem in den letzten Jahrzehnten hinterlassenen Mist endlich wieder entfernt.

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)