Stockholm (S) (Galerie)

  • Ein paar Bilder von die Einmalige Lage Stockholms Altstadt








    Stockholms Stadthaus



    Innenraum






    Altstadt im Sonne

    Edited once, last by Johan ().

  • Hier kommt ein paar andere Eindrucke vom Wasser im und um Stockholm


    Ostermalm






    Richtung Scheren



    Die Scheren




  • Stockholm


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stockholm


    Stockholm ist die Hauptstadt und die grosste Stadt die nordische Lander. Die Stadt war lange auf die Vier Altstadt Inseln begrenzt und gegen die Ende sehr uberbevolkert (15000 Leuten auf engstem Raum) - die Stadt wach danach in alle Richtungen - nicht selten weit in alle Richtungen - besonders in 1800 Jahrhundert wuchs weitlaufige niedrige Gebauden im Holz und einfachere Steinhauser - im 1900 und 2000 Jahr wuchs die Stadt zu eine Grosstadt - die Mehrheit die Innenstadt ist von Grunderzeit und Bauhaus. Die niedrige Teil von der Vorstadt Norrmalm hat 600 hundert Hauser in ein Abrisswut verloren - trotzdem winzig im Vergleich mit die Transformation 100 Jahre fruher - aber wer sucht findet immer noch intakte Traditionsinseln ausserhalb die Altstadt - vorallem im Djurgarden, Sodermalm, und Skeppsholmen. Die Altstadt hatte im Gegenteil eine sehr ruhig seit nach 1930. Allgemein ist Stockholm eine Stadt fur Entdeckungen und vielfalt - im guten und bosen Sinn.


    Diese erste Fotos ist von Skeppsholmen - ehemalige Stutztpunkt die Marine und besitzt immer noch eine hohe Dichtem von historische militare Gebauden.


    Die erste Bilder zeigt aber die Altstadt im Schnee und im Tau von 2019


    3FCE23FB-B138-4CEB-B4DC-2F4CABB76BA6
    2A4C45F2-FD32-4C04-A8D3-30B59C1467FB B42FDF30-7CBE-4EB3-93BF-9D601F836253 53CA12D7-D5DF-48FF-A285-1A48B5CF7CAC 9A8FAD9D-7F0F-433C-AA1E-0F8BD5C7448A
    EA43FACB-F903-4AF5-9E00-DC0A0D5C2337 A32491E7-410D-4D9E-993C-DA3EA04D3DA0

  • Aus Stockholm hätte ich einige Fotos aus jüngerer Zeit beizusteuern. Von größerem Interesse für die hier versammelten Freunde des Berliner Stadtschlosses ist sicherlich der Blick auf das königliche Schloss in Stockholm, welches in der Zeit von 1690 bis 1750 nach Entwürfen des Architekten Nicodemus Tessin d. J. errichtet wurde:


    Gesamtansicht vom gegenüberliegenden Ufer... das Schloss liegt auf Gamla stan, der historischen Altstadtinsel der Stadt:




    Die rotbraune Farbe ist übrigens nicht original und soll in den nächsten Jahrzehnten wieder dem hellgelben Farbton der Erbauungszeit angepasst werden, hier erkennbar auf einem im Schloss ausgestellten Gemälde:



    Ansicht von Südosten:



    Ostseite:


    Eingestellte Bilder sind, falls nicht anders angegeben, von mir

  • Weitere Ansichten:


    Schlosshof an der Nord- bzw Stadtseite:



    Rundarkaden Schlosshof:



    Blick von Gamla stan die Westseite des Schlosses hinab:



    Umgekehrte Blickrichtung:



    Portal der Westseite:



    Rustikale Brunnen an der Wasserseite:



    Auffahrt Ostseite:



    Der Löwe:



    Und die Fanfarenbläser:



    Fortsetzung folgt...

    Eingestellte Bilder sind, falls nicht anders angegeben, von mir

  • Weitere Impressionen aus dem Schlossinneren:


    Treppenhaus Westseite:



    Schlosskapelle:




    Die Skulptur "Welle und Strand" von Theodor Lundberg, 1898:



    Die Räume, diverse Perspektiven:







    Nördliches Treppenhaus:


    Eingestellte Bilder sind, falls nicht anders angegeben, von mir

  • Jetzt wir kurz weiter Richtung Stortorget die gar nicht so gross ist. Meist Beruhmt von Hinrichtungen unter die Dänische Regierung - heute ubervoll von Touristen


    IMG_20190822_094646


    IMG_20190822_094711


    IMG_20190822_175154


    IMG_20190822_094528

  • Danke für die Bilder!
    Als Däne muss ich zugeben, dass die Lage Stockholms unglaublich schön ist. Die eigentliche Altstadt ist auch sehr schön. Dennoch würde ich sagen, dass es in Kopenhagen deutlich mehr Bauten aus dem 18. und frühen 19 Jh. gibt. Was die Modernisten in Stockholm seit den 30er Jahren angerichtet haben, ist in Europa beispiellos. Natürlich gibt es unzählige schöne Altbauten, aber dazwischen oft Stadtautobahnen oder grässliche 70er Jahre Bauten.


    Abrisse in Stockholm

    Unsere große Aufmerksamkeit für die Belange des Denkmalschutzes ist bekannt, aber weder ökonomisch noch kulturhistorisch lässt es sich vertreten, aus jedem alten Gebäude ein Museum zu machen. E. Honecker

  • Also Stockholm ist nicht mit Kopenhagen vergleichbar und abgesehen von die sudliche Teil von Norrmalm hat Stockholm sehr viele erhaltene Stadteilen - die grösste Teil von der Häuser stammt tatsächlich von der Grunderzeit bis Bauhaus - Kopenhagen ist mehr Kaufmanstadt wie Hamburg. Die Innenstadt ist ja Södermalm, Kungsholmen, Vasastan, Östermalm und Gamla Stan.


    Die Abrisse war im vergleich zu die grösse der Innenstadt eher klein aber trotzdem furchtbar

  • Ich werde auch Däne wiedersprechen - die grösste Umbau war in Grunderzeit wo die Stadt im kurzeste Zeit Grosstadt wurde - da hat man wahnsinnig viel Bausubstanz verloren aber es gibt besonders im Södermalm und andersort Vierteln die die Grunderzeit uberlebt hat. Zum beispiel Mariaberget

  • Was die Gründerzeit betrifft, spielt Stockholm ganz oben in einer Liga mit Budapest, Riga und Wien (fast). Kopenhagen ist da bescheidener- fast langweilig.

    Unsere große Aufmerksamkeit für die Belange des Denkmalschutzes ist bekannt, aber weder ökonomisch noch kulturhistorisch lässt es sich vertreten, aus jedem alten Gebäude ein Museum zu machen. E. Honecker

  • Hier erkennt man sehr schön, wie ähnlich sich doch Teile des Stockholmer Schlosses und des Berlin Schlosses sind. Der große Risalit des Schlüterhofes ist ganz klar am Südportal des Stockholmer Schlosses angelehnt, wurde in Berlin aber plastischer und aufgelöster gestaltet.