Frauenkirche Dresden

  • Gute Frage. Handelt es sich dabei nicht um die berühmte Skulptur "Der Schmerzensmann" aus der Dresdner Sophienkirche?


    Hier ein Bild:
    http://www.postplatz.starkes-d…lder/sophienkirche_06.jpg


    Aber meiner Meinung nach wurde diese in den Katakomben der Frauenkirche aufbewahrt und dann bei der Enttrümmerung geborgen und anschliessend restauriert. Der aktuelle Standort ist mir leider nicht bekannt. Folglich muss es sich bei dem von dir gezeigten Torso um eine andere Statue handeln. Vielleicht weiss BautzenFan mehr.

  • Quote from "saibo"

    Gute Frage. Handelt es sich dabei nicht um die berühmte Skulptur "Der Schmerzensmann" aus der Dresdner Sophienkirche?


    Hier ein Bild:
    http://www.postplatz.starkes-d…lder/sophienkirche_06.jpg


    Aber meiner Meinung nach wurde diese in den Katakomben der Frauenkirche aufbewahrt und dann bei der Enttrümmerung geborgen und anschliessend restauriert. Der aktuelle Standort ist mir leider nicht bekannt. Es müsste sich also bei dem von dir gezeigten Torso um eine andere Statue handeln. Vielleicht weiss BautzenFan mehr.


    Also wie ein Schmerzensmann sieht der Torso nicht aus, eher wie eine Schmerzensfrau. Man beachte außerdem z.B. die Haltung des rechten Armes. Die Skulptur müßte sich auf dem Trümmerberg bewegt haben.

    "Wer das Weinen verlernt hat,
    der lernt es wieder beim Untergang Dresdens."


    Gerhart Hauptmann (1862-1946)

  • Quote from "dresdnerimexil"

    Also wie ein Schmerzensmann sieht der Torso nicht aus, eher wie eine Schmerzensfrau. Man beachte außerdem z.B. die Haltung des rechten Armes. Die Skulptur müßte sich auf dem Trümmerberg bewegt haben.


    Stimme dir zu. Es muss sich um eine andere Statue handeln, wie ich bereits vermutete.

  • Was mich interessiert: irgendwo in diesem Forum habe ich mal über ein Interview gelesen, in dem jemand auf die Unzahl der "Fach-"Kritiker hinwies, die in den 90er Jahren gegen den geplanten historisch getreuen Wiederaufbau der Frauenkirche gewettert hatten. Mich würden solche alte Artikel sehr interessieren. Hat jemand welche oder findet sie im Internet?

  • Vielleicht hilft Dir ja der Text von Hans Joachim Neidhardt weiter.
    Persönlich finde ich keine Original Interviews oder Zeitungstexte im Netz bzw. war zu diesem Zeitpunkt damals (Anfang 90er) alles noch in den Druckversionen der Zeitungen bzw. im TV.


    Später sind, wie ich mich erinnere viele Prominente auf den Zug "pro Frauenkírche" aufgesprungen, als sie merkten, was das für Publicity (mir fehlt jetzt leider gerade kein anderes Wort ein) bringt.
    Sehr gewundert hatte mich Eberhard Burger. Zum Anfang gegen den Wiederaufbau?! Später dann aber großer Verfechter des Wiederaufbaus. An sich gut, bloß hätten anfänglich alle so gedacht (siehe 90% der Dresdner) könnten wir jetzt durch ne begehbare Ruine spazieren. Wie der Neumarkt drumherum aussehen würde, malen wir uns mal lieber nicht aus!



    Friedenszentrum: Reformation und Revolution — Der Freitag

  • Quote from "dresdnerimexil"

    Also wie ein Schmerzensmann sieht der Torso nicht aus, eher wie eine Schmerzensfrau. Man beachte außerdem z.B. die Haltung des rechten Armes. Die Skulptur müßte sich auf dem Trümmerberg bewegt haben.


    Der Trümmerberg der Frauenkirche wurde z.T. auch dazu genutzt, erhaltenswerte Gebäudereste der Umgebung abzulegen. Das untenstehende Bild zeigt den Brunnen des Coselpalais, aufgenommen Anfangs der 80er Jahre.






    Der bei der Enttrümmerung aufgefundene Ecce Homo befindet sich heute in der Kreuzkirche, vom Altar gesehen links unter der Orgelempore. Übrigens, die einstige Wildrosenhecke und die Nähe des Polizeipräsidiums hinderten nicht, auch mal auf den Trümmerber steigen zu wollen. Ich habe das natürlich nieeeeee gemacht :-). Und da war dieser mitunter auch Schuttabladeplatz für Bildhauerische Versuche der HfbK. Hatte zumindest den Anschein.


    Hier noch ein Video von der beginnenden Enttrümmerung:


    http://de.youtube.com/watch?v=Kh5yr6-H42U


    Matthias

  • Könnte mal jemand zum Abschluß nochmal Bilder von innerhalb der Kirche machen ? Hier sind zwar ein paar Bilder, aber die sind noch aus der Anfangsphase. Hat mal jemand ein Messe in der Kirche besucht ? Würde mich interessieren, ob diese gut besucht wird... :gg:

  • Zunächst einmal, die Dresdner Frauenkirche ist ein protestantisches Gotteshaus, demnach wird in selbiger keine Messe zelebriert. Die sonntäglichen Gottesdienste findet zu ungewöhnlicher Zeit, 11:00 Uhr, ab und sind dafür, dass die Frauenkirche eigentlich keine Gemeinde hat, sehr gut besucht. Sicherlich auch durch viele Touristen und von den Kollekten der sonntäglichen Gottesdienste könnte wohl manch Kirche in Deutschland nur träumen.


    Was Bilder vom Innenraum betrifft, so werde ich einmal - so ich Zeit habe - einige Aufnahmen einstellen. Auf diesem, sicher schon bekannten Youtubestreifen, sind einige Sequenzen aus dem Inneren zu sehen.


    http://de.youtube.com/watch?v=R67MH1n2sQA\


    Matthias

  • Das war mir schon klar, daß das eine evangelische Kirche ist. Kirchen mit VIP-Logen und Zuschauerrängen, wo man auf das Kreuz hinunter schaut, gibts nämlich bei den Katholiken nicht. :zwinkern:


  • http://www.sz-online.de

  • Es ist zwar uralt, aber ich hatte gerade das Bedürfnis, diesen Klassiker noch einmal auszugraben...


    Hier, aus dem Baunetz:


    Quote

    Es muss erlaubt sein festzustellen, dass der Anblick der hellbeigen, von einigen schwarzen Punkten besprenkelten Frauenkirche unnatürlich aussieht, wie ein Spielzeug aus Kunststoff-Bauteilen, und dass die Kuppel im Stadtbild als Fremdkörper empfunden werden kann.


    Quelle: http://www.baunetz.de/meldunge…_mit_Kommentar_21728.html