Wien - Ringstraße - Allgemeines

  • Schön zu hören und da freu ich mich schon auf deine Berichterstattung, wenn es soweit ist!

    Es darf nie vergessen werden, dass die Kunst eines Landes der Wertmesser nicht allein seines Wohlstandes, sondern vor allem auch seiner Intelligenz ist

  • Ich will euch auch das Vestibül des Palais Klein nicht vorenthalten:
    Laut Dehio verfügt das Palais noch über eine sehr schon augestattete Beletage - die ist natürlich nicht zugänglich aber das Vestibül läßt Stil und Art erahnen:



    Vestibül im 1. Haustrakt


    Hier der schlichtere Eingang zum 2. Haustrakt:


    Aber zurück zum Vestibül des 1. Haustrakts - links und recht verbreitet er sich für die jeweils seperaten Stiegenaufgänge - flankiert von Säulen:


    Dort hat man die ehemals in den Figurennischen stehenden Statuen des Eingangsportals (wurden ja 1958 als zusätzliche Eingänge aufgebrochen) hingestellt:


    Darüber schön gearbeitete Rosetten:


    Hier die 2. ehemalige Nischenstatue auch von Franz Melnitzky geschaffen:


    Und zuletzt noch ein Blick an den Plafond :

    Es darf nie vergessen werden, dass die Kunst eines Landes der Wertmesser nicht allein seines Wohlstandes, sondern vor allem auch seiner Intelligenz ist

  • Wahnsinn! Die Ähnlichkeit mit dem Schottenring 10 ist verblüffend! Bild davon ahbe ich jetzt nicht gefunden, aber Du kannst mit dem Postlerschlüssel dort hinein (Mister Minit).

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Na du kennst Tricks! :daumenoben:
    Das kenne ich nur vom vorbeifahren mit der Bim - wenn ich mich nicht irre, dann hat das einen Portalvorbau mit eckige kannelierten Säulen.

    Es darf nie vergessen werden, dass die Kunst eines Landes der Wertmesser nicht allein seines Wohlstandes, sondern vor allem auch seiner Intelligenz ist