Upper Eastside Berlin (Neubau Ecke UdL/Friedrichstraße)

  • Da die Fassaden mittlerweile freigelegt sind, möchte ich hier kurz den aktuellen Zustand bringen.


    Das Eckhaus ("flagship store" :blah: von Douglas - wie dufte, wa?) finde ich am armseligsten - die anderen beiden gehen so; bei allen hätte es aber m. E. ein Vollgeschoss mehr und ein Staffelgeschoss :schlafen: weniger sein müssen. Von Rundungen, Erkern, Giebeln oder spielerischen Elementen braucht man wohl nicht zu träumen.






    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Danke, Palantir! Noch so ein Schlag, den man mit dem Gedanken "es haette ja noch schlimmer sein koennen" {= asymmetrisch, mehr Glas) hinnehmen muss. So ernst, so sproede, so klobig und so kantig, so ohne all das von dem wir trauemen! :(

  • Eines der schlechtesten Neubauten, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Schade, aber danke für die Fotos.

  • Bis auf die Staffelgeschosse mag ich diese Bauten sogar. Also, Bausünden sind was anderes! Die Fassaden wirken doch sehr klassisch (und fast schon elegant).
    Aber ich hoffe noch auf eine Abrundung des Daches bei dem Eckgebäude. Ich hoffe, hoffe, hoffe!!! :peinlich:

  • Anstelle des Douglas "Flaggschiffgeschäfts" hätte ich mir viel lieber ein großes Kaffeehaus über zwei Etagen gewünscht. Ein Café Kranzler oder Bauer. Aber wann werden in Berlin Träume schon Realität...

    "... der Mensch mit den modernen Nerven, braucht das Ornament nicht, er verabscheut es." (Adolf Loos, Ornament und Verbrechen)


    Diese Aussage ist ein Verbrechen

  • Treverer, so weit oben hab ich gar nicht mehr geguckt, da mich die zwei Staffelgeschosse so in ihren Bann gezogen haben. :zwinkern:
    Dort könnte noch was kommen, aber das sieht man ja kaum noch, die Staffelgeschosse haben Priorität im Blickwinkel.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Bis auf die Staffeldächer habe ich an diesem Komplex im großen und ganzen nicht wirklich was auszusetzen...OK, das Haus an der Fritze ist wieder mal etwas zu groß geraten. Dieselbe Fassade auf halber Länge hätte es auch getan. Aber wenn man sich mal das Lindencorso ggü. anschaut, hätte sich diese eine Fassade auch über den ganzen Komplex ziehen können. Und wenn man bei dem mittleren Haus mal die Dachregion anschaut, sieht man sone "Stangen". Ich schätze mal, darauf werden Schrägdachelemente angebracht. Außerdem gibt es ja noch die Häuser an der Mittelstr. von denen eines sogar Erker haben soll. Leider ist da noch nichts nennenswertes zu sehen.


    Viel schlimmer finde ich die zukünftigen Mieter. Hatte gehofft, die Automeile würde fortgesetzt werden. Z.B., dass Peugeot aus der Platte Richtung Pariser Platz hier her zieht und diese dann vielleicht mal abgerissen werden kann...Douglas passt ja nun mal gar nicht Unter die Linden...

  • Quote from "Benni"

    sone "Stangen"


    :?

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Mensch, was erwartet ihr denn immer?! Die Altbauten daneben weisen auch nicht grad ortstypische Merkmale auf und könnten ebenfalls in Stuttgart oder so stehen...Dass es keine neuen gründerzeitl. Paläste und Passagen mehr geben wird (jedenfalls in Berlin), dürfte doch wohl inzw. jedem klar sein. Damit sollten wir uns langsam mal abfinden. Wenn es was "besonderes" werden soll, dann würde es wohl auf sowas, wie grad in der Berliner Bausituation zu "bewundern" ist, hinauslaufen.


    youngwoerth
    Was ist denn?

  • Ich stimme Benni absolut zu und gehe noch weiter: Für moderne Bauten gefallen sie mir außerordentlich gut. Meiner Meinung nach wirken sie qualitätvoll und das Material ist auch ok. Und ich finde, die Gebäude rangieren deutlich über dem sonstigen Einheitsbrei. Vor allem wenn man bedenkt, wie es da früher aussah. Also ich bin sehr zufrieden und freue mich, Berlin bald mal wieder live zu sehen :lachen:

    APH - am Puls der Zeit

  • Quote from "Benni"

    Was ist denn?


    "Sone Stangen" ist grammatikalisch in höchstem Maße unsinnig. Berlin-Slang eben. :gg:

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Quote from "Benni"

    Dass es keine neuen gründerzeitl. Paläste und Passagen mehr geben wird (jedenfalls in Berlin), dürfte doch wohl inzw. jedem klar sein. Damit sollten wir uns langsam mal abfinden.


    Abwarten. Keiner kann die Entwicklung (zum Beispiel der nächsten 10, 20 Jahre) heute voraussehen. Da könnten noch Überraschungen auf uns warten. Und wenn man sich mit dem Stand der Gegenwart abfinden sollte, müßte man hier nicht aktiv sein.
    Ansonsten sind die hier gezeigten Gebäude halbwegs in Ordnung. Mehr ist in der momentanen Situation wohl noch nicht drin.

  • Insgesamt muss man sagen, dass in Berlin Mitte, woanders kenne ich mich nicht so aus, durchaus einige Neubauten von guter Qualität entstanden sind. Im Vergleich zu Dresden wirken sie in ihrer Modernität deutlich eleganter und weniger provinziell. In Dresden wirkt jeder Bau so angestrengt, so gleichförmig und langweilig.
    Die Neubauten in Berlin haben beinahe schon etwas Monumentales, ist zumindest mein Eindruck. Auch stehen sie zum Teil der klassischen Tradition deutlich näher als in anderen Städten. Dies mag vielleicht aber auch an den Regelungen liegen, die für Mitte gelten.
    Ansonsten wird in der Stadt auch viel Mist gebaut. Insbesondere von Berlin West, Richtung Flughafen Tegel, bin ich immer wieder aufs Neue entsetzt.

    APH - am Puls der Zeit

  • @yw
    Dass ich hier auch mal berliner, jedenfalls was Artikel angeht "('ne/n, so'n/e etc.) sollte dir inzw. aufgefallen sein. Die Apostrophe spar ich mir in der Regel... Man nennt es auch nicht Hochdeutsch, sondern Dialekt, deswegen muss es auch nicht grammatikalisch korrekt sein ;). Erstaunlicher finde ich, dass viele den Unterschied zw. "das" und "dass" nicht zu kennen scheinen...


    Heimdall
    Ich weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber trotzdem sind die Erwartungen mancher hier einfach mal unrealistisch...Es ist ja nicht so, dass es darum ging, ob man was neues baut oder Café König rekonstruiert, wie es am Neumarkt der Fall ist, sodass es einen wirklich Grund gibt, über den man sich aufregen kann.


    @Wissen
    Stimme dir auch zu. Klar, früher war alles besser, aber es gibt neben dem ganzen Mist durchaus gelungene Neubauten. Was meinst du denn genau mit "Richtung Tegel"?