Berlin-Mitte - Schinkelplatz

  • Klar kommt da noch was drauf, schon des Namens wegen. Das Foto ist bestimmt nicht von heute, kann also schon passiert sein.


    Hoffentlich kommt in der Abendschau was zu dem Thema.

  • Oh, danke. Siehst du Neußer,einige der Reliefs des Denkmals wurden inzw. montiert.
    Allerdings wären ein Paar mehr Fotos vom Platz und weniger von der Ingeborg interessanter gewesen ;). Wie nun diser Höhenunterschied an der Spreeseite gelöst wurde, kann man da leider auch nicht erkennen. Hoffe die Büsche wachsen schnell, damit man die Betonbasis des Brunnens nicht mehr sieht :(.

  • Aha. Schon besser. :zwinkern:
    Fehlen jetzt noch die Platten für die Seiten. In 20 Jahren, wenn die Bäume dann auch mal größer sind und die Bebauung der Westseite steht, ist das bestimmt eine wunderschöne Ecke.


    Hat zufällig jemand ´ne Zeitmaschine?

  • Ich liefere dann mal ganz frisch - komme da ja ohnehin fast jeden Tag vorbei.


    Sockel v. l. n. r. :


    1. Beuth: vollständig mit gusseisernen Reliefplatten verkleidet, mit Inschrift
    2. Schinkel: Granitblock mit Säulen, vorne und tw. hinten mit Beschriftung
    3. Thaer: umlaufendes Gusseisenrelief, jedoch nur an der Vorderseite mit beschrifteter Reliefplatte, ansonsten Leerflächen







    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Danke für die Bilder, einfach toll dieser Platz


    Der Brunnen ist auch super, nur die Bepflanzung lässt bisschen zu wünschen übrig... Naja nächsten Sommer vielleicht....


    Hoffentlich werden die Stuhlemmer Entwürfe für die Bebauung verwirklicht

    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • Wow wow wow!!! :D
    Das sieht so toll aus! Und diese wunderschön detailierten gusseisernen Geländer...


    Aber da sieht man es mal, wenn man wirklich wollte, könnte man die deutschen Stadtzentren wieder wie vor dem Krieg herrichten. (Nichts ist wirklich für immer verloren!) Das Knowhow und talentierte Leute sind definitiv da. Es heißt ja immer (hört man vor allem von älteren Menschen) Handwerker, Maler, Bildhauer etc. könnten überhaupt nicht mehr die Leistung bringen, wie es damals der Fall war. Doch können sie! Man muss nur wollen.


    Mit Bauakademie, vernünftiger Randbebauung und dem Ausblick auf das Portal des Stadtschlosses könnte hier ein wunderschönes städtisches Ensemble enstehen. Sogar von europäischem Rang! :)


    Edit:
    Aber in Berlin hab ich jetzt schon jetzt Angst um den schönen blanken Granit...

  • Sehr schön! Vielen Dank für die Bilder. Hoffe auch auf weitere Impulse bzgl. der weiteren Gestaltung des Umfeldes. Die Bauakademie ist ja wenigstens schon mal sicher.

    "Willst du eine Stadt vernichten, baue Kisten, Kisten, Kisten!"

  • Wirklich schön geworden..


    Ich gebe dem Platz 2 Monate, dann ist sowieso irgendetwas beschmiert oder beschädigt... ist leider nunmal bittere Realität in Berlin... (und auch anderen Städten) .. obwohl in der Touristenregion könnte er sich auch etwas länger so halten.

  • Quote from "Flyer"

    Artem non odit nisi ignarus.


    „Nur der Dumme verachtet die Kunst.“


    Inschrift über dem Portal des Neuen Museums auf der Museumsinsel in Berlin


    Ob der Chippi wohl Latein kann ;-)

  • Ich denke der spricht eine Sprache die wir alle nicht begreifen können :zwinkern:

    Auf dass das baukulturelle Gedächtnis der Städte in unser
    aller Interesse und für die Zukunft erhalten bleibt !

  • Endlich mal ein paar Fotos!


    Erst mal der Platz von unterschiedlichen Standpunkten aus...





    Die Bank...


    "Die Drei vom Schinkelplatz" und ein paar ihrer Reliefs...





    ^Wann wohl die fehlenden Reliefs des Thaer-Denkmals angebracht werden? Diese Flecken lassen mich doch irgendwie hoffen...





    ^Ist der am Tisch vielleicht Schinkel?

    ^Der Herr in der Tür sieht aus wie Humboldt...


    Bei Schinkel gibts nicht viel zu sehen...


    Dieses Geländer umgibt alle drei...


    So schön der Platz auch geworden ist, ist mir besonders die unterschiedliche Qualität der einzelnen Elemente des Mosaiks aufgefallen. So sind z.B. die einzelnen "Schleifen" des Mäander unterschiedlich gut. Seht selbst...



    Die mittlere im Vergleich zu den äußeren und auch die weißen Felder am Rand...



    vs.


    Die Zwischenräume sind teilw. nicht gut verfüllt worden...


    Frage mich immer noch, wie/wann dieses unterschiedliche Bodenniveau überbrückt werden wird..


    Aber alles in allem ist es trotzdem ein schönes Ergebnis...

  • Quote from "Benni"

    Aber alles in allem ist es trotzdem ein schönes Ergebnis...


    Das magst Du wohl sagen, Benni. Mir gefaellt's auch, und ganz herzlichen Dank fuer die vielen Bilder! :D

  • Jo! Schöne Impressionen, gut gemacht! :applaus:

    "Willst du eine Stadt vernichten, baue Kisten, Kisten, Kisten!"

  • Sieht wirklich klasse aus, jetzt fehlt nur noch die Bauakademie im Hintergrund. Wenn die Bäume gewachsen sind, ist es ein noch viel schönerer Platz

  • Quote from "Sagebiel"

    Da hat der Landeskonservator Dr. Klaus von Krosigk ja wohl Wort gehalten. Weiter so und vielen Dank!!!


    Sagebiel am 19.03.2008


    Na dann Herr Landeskonservator, vielen Dank und weiter so!

    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • Einmalig schön!
    Auch von mir vielen Dank für die zahlreichen Fotos!
    Bei dem fehlenden Relief mit den Kleberspuren könnte man auch einen Diebstahl vermuten, warum sind sonst Klebstoffreste vorhanden?
    Aus den Bildern wird ebenfalls die Wichtigkeit einer angemessenen Pflasterung deutlich.

  • So ein Relief wird ja wohl nicht mit Sekundenkleber fixiert... :lachen: