Wünschenswerte Rekonstruktionen

Im neuen Jahr bittet der Vorstand euch, frühzeitig nach neuen Bauprojektplänen in eurer Stadt Ausschau zu halten. Wo lässt sich durch traditionelle Architektur oder Rekonstruktionen euer Stadtbild verbessern? Teilt uns eure Ideen mit! Je eher wir mit Ideen an die Öffentlichkeit gehen, umso höher sind unsere Chancen, dass die Ideen von den Verantwortlichen ernstgenommen werden!
  • Eine wünschenswerte Rekonstruktion in Hagen ist z.B. der Kopfbau, den man nachfolgend auf dem 2. und 3. Foto sieht. Dieses Gebäude, dessen Fassade eine Uhr mit einem ausladenden Zifferblatt dominierte, hinterlässt bis heute eine deutliche Lücke im Hagener Stadtbild. An gleicher Stelle befindet sich seit den 60ern ein hässlicher Pavillon (1. Foto), der aber leicht abzutragen wäre.
    Nun meine Frage an die hiesigen Experten:
    Häufig lese ich im Zusammenhang mit dem Dresdener Neumarkt, dass einige Häuser nicht ausreichend genug dokumentiert seien und eine Rekonstruktion nicht möglich ist.
    Ich weiß, dass von dem Kopfbau in Hagen - aufgrund seiner exponierten Lage - mehrere Fotos und Zeichnungen existieren, aber nicht in welcher Qualität. Ich nehme an, dass die Ansichten durchschnittlich den Fotos 2 und 3 entsprechen.
    Reichen solche Fotos aus, um ein Gebäude authentisch zu rekonstruieren (Details sind hierbei schließlich schwer zu erkennen)?


    Angesprochen soll sich besonders die Stadtbild-Deutschland community fühlen. :piksen:



  • Quote from "BerlinFan"

    Eine wünschenswerte Rekonstruktion in Hagen ist z.B. der Kopfbau, den man nachfolgend auf dem 2. und 3. Foto sieht. Dieses Gebäude, dessen Fassade eine Uhr mit einem ausladenden Zifferblatt dominierte, hinterlässt bis heute eine deutliche Lücke im Hagener Stadtbild. An gleicher Stelle befindet sich seit den 60ern ein hässlicher Pavillon (1. Foto), der aber leicht abzutragen wäre.
    Nun meine Frage an die hiesigen Experten:
    Häufig lese ich im Zusammenhang mit dem Dresdener Neumarkt, dass einige Häuser nicht ausreichend genug dokumentiert seien und eine Rekonstruktion nicht möglich ist.
    Ich weiß, dass von dem Kopfbau in Hagen - aufgrund seiner exponierten Lage - mehrere Fotos und Zeichnungen existieren, aber nicht in welcher Qualität. Ich nehme an, dass die Ansichten durchschnittlich den Fotos 2 und 3 entsprechen.
    Reichen solche Fotos aus, um ein Gebäude authentisch zu rekonstruieren (Details sind hierbei schließlich schwer zu erkennen)?


    ^ Will dem guten Burschen denn keiner helfen, verflixt & zugebläht? :zwinkern:


    -------------------


    Noch eine wünschenswerte Rekonstruktion aus meiner Heimatstadt Neubrandenburg:



    Nämlich das Alte Rathaus von Neubrandenburg! :o



    Quelle: Zeno.org --- Vollbildansicht



    Qulle: deutsche-schutzgebiete.de


    Im Hintergrund erkennt man auch gleich noch das Herzogliche Palais der Stadt, das zusammen mit dem Rathaus von den Sowjets in Schutt und Asche gelegt wurde und schließlich in den 50ern von der DDR-Regierung abgeräumt wurde. Stadtreperatur tut hier allergrößte Not!
    Außerhalb des Marktplatzes wurde Neubrandenburg nämlich sehr gut (in überwiegend stalinistisch-neobarocker Bauweise) wiederaufgebaut.
    Umgeben ist die Stadt von einer backsteingotischen Wallanlage, die in Nordeuropa ihresgleichen sucht!


    Doch was nützt ein schöner Rahmen, wenn das Kunstwerk darin verbrannt ist? :traurigboese:


    Näheres dazu auch in meinem Bilderstrang zu Neubrandenburg.


    [Bin übrigens drauf und dran, sowohl zum Palais als auch zum Rathaus ausführliche Wikipedia-Artikel zu erstellen. Falls mir jemand zur Hand gehen mag.. :zwinkern: Ich suche z.B. noch nach weiteren historischen Ansichten, vorallem von den jeweiligen Innenräumen, Grund- und Aufrissen.]

  • Wichtig wäre auch das Rathaus von Cottbus. Es fehlt auf der Westseite des ansonsten wunderbaren Platzes bitter, obgleich der Abschluss mit Anstand gelöst wurde.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Quote from "erbsenzaehler"

    Wichtiger ist aber immer noch das Neubrandenburger Rathaus :zwinkern:


    Fast schon so penetrant wie ein Freiburger hier im Forum... 8)

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • ^ :gg:



    Worauf unbedingt mal hingewiesen werden muss: Dass modernistischen Zweckbauten nur allzuoft der Vorzug gegenüber historisierenden Bauten oder Rekonstruktionen gegeben wird, hängt wohl auch nicht unerheblich mit dem fehlenden Wissen über die frühere Pracht deutscher Städte zusammen. Es gilt also vordergründig, über diese verlorene Schönheit aufzuklären!


    Unsre Nürnberger Baukunst formuliert das im Potsdam-Thread wie folgt:

    Quote from "baukunst-nbg"

    Wie mir erst neulich wieder besonders eindringlich klar geworden ist, kann man die Bedeutung der Aufklärung über das qualitätvolle Gewesene gar nicht überschätzen. Im Nürnberg-Strang ging es neulich um eine Diskussionsveranstaltung, bei der sich die Modernisten sowie in noch höherem Maße deren irregeleitete Anhängerschaft vor allem durch erschreckende Unkenntnis der Baugeschichte der Stadt "empfohlen" haben. Da fehlt es derart an für eine Diskussion essentiellem Wissen, daß wir uns es gar nicht vorstellen können. Mir ist es dann wie Schuppen von den Augen gefallen: Gerade die Unkenntnis - und das bedeutet vor allem die Absenz des pädagogischen Effekts wiederaufgebauter Häuser - ist schuld (ja!) an der verlorenen Wertschätzung und damit der Gefährdung der Städte und des baulichen Erbes.


    Ohne diesen Gedanken auswalzen zu wollen, steht für mich fest, daß die Wissensvermittlung und Aufklärung über die Baugeschichte von unschätzbarem Wert ist. Denkt an euch selbst: die Faszination für die historischen Gebäude dürfte bei fast jedem von uns bei der literarischen Beschäftigung mit den Bauwerken entstanden sein.


    Rekonstruktion beginnt im Kopf - auch in dem der anderen!

  • Welche Rekonstruktionen wünscht ihr euch ?


    Meine Favoriten wären :


    -Nordseite des Neuen Marktes in Rostock
    -Garnisonkirche zu Potsdam
    - Und utopisch : Wiederherstellung des alten Stuttgarter Marktplatzes in diesen Zustand :

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • My favorites:


    At least part of the Breiter Weg in Magdeburg (a baroque street).


    Neustadter Markt in Dresden.


    Essighaus in Bremen (a Weser rennaisance house).


    Improvements of the Prinzipalmarkt in Munster and the Alter Markt in Cologne (very low chances..).


    The northern side of the NM in Rostock.

  • Viatishaus, Martin-Behaim-Haus, Töplerhaus und die Vorderseite des Pellerhauses in Nürnberg.
    Der Andreasplatz und der Domschänke in Hildesheim.
    Das Mummehaus in Braunschweig.

    VBI DOLOR IBI VIGILES

  • hans Behaim-Haus? Was ist damit gemeint? Stadtgartenamt?

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Einer meiner ganz großen Favouriten ist das Schloss Dargun. Das Schloss Dargun ist ein ehemaliges Kloster, das
    nach der Reformation in ein Renaissanceschloss umgebaut wurde. Die Vermischung von Renaissance und Backsteingotik
    in einem Gebäude habe ich in dieser Form bisher kein zweites Mal gefunden. Somit ist dieser Bau durchaus etwas
    besonderes und seine Rekonstruktion würde für mich eine Art Abwechslung oder kulturelle Vielfalt wiederherstellen.
    Auf jeden Fall hätte dieser Komplex die Kraft, die gesamte Region deutlich aufzuwerten. Ein Förderverein existiert.


    Hier ein paar Bilder:



    2008:

    2009:


    (Bilder von mir)


    Hier ein Modell der Anlage:
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Schloss_Dargun-v-Modell.jpg&filetimestamp=20071007092645\r
    de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 1007092645
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Schloss_Dargun-h-Modell.jpg&filetimestamp=20071007092520\r
    de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 1007092520
    (Wikipedia)

  • Quote from "ursus carpaticus"

    hans Behaim-Haus? Was ist damit gemeint? Stadtgartenamt?


    Verzeihung, ich meinte das Martin-Behaim-Haus am Hauptmarkt ggü. der Frauenkirche. Das Haus von wo aus die Reichskleinodien dem Volke gezeigt wurden.

    VBI DOLOR IBI VIGILES

  • http://www.bildindex.de/#|2


    Ein fantastisches Bild von Alt-Stuttgart

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • Augsburg
    1 Bäckerzunfthaus
    2 Hummelhaus
    3 Welserhaus / Karolinenstraße
    4 Höchstetterhaus
    5 Drei Mohren
    6 von Stettenhaus
    7 Schaurhaus
    8 Moschelhaus
    9 Ludwigstraße 15
    10 Fuggerhaus Maxstraße 21
    usw


    Nürnberg
    1 Pellerhaus
    2 Toplerhaus
    3 ehem Stadtgartenamt
    4 Grolandhaus
    5 Hertelshof (Panierspl. 9)
    6 Haus zum Pfauen + Innenhof (Tetzelgasse 32)
    7 Viatishaus
    8 Eisenmannhaus am Hauptmarkt
    9 Tucherstraße 20 Innenhof
    10 von Scheurlsches Haus (Burgstr. 10)


    Welserhof (Fassade)
    Moritzkapelle und altes Bratwurstglöcklein
    Heiliggeist-Spitalkirche
    St. Egidien (Innenausstattung)
    St. Katharinen
    Peststadel Tetzelgasse
    usw

  • Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen:
    -Potsdam:
    Garnisonkirche
    Königliches Schauspielhaus
    Acht Ecken
    Gloriette am Bassinplatz
    Französisches Viertel
    Berliner Tor
    Neustädter Tor
    Langer Stall
    Potsdamer Stadtkanal
    Heiligengeistkirche
    Bethlehemkirche
    Synagoge
    Palast Barberini
    Palasthotel
    Breite Strasse
    Schweizerhaus


    Berlin:
    Krolloper
    Schloss Monbijou


    Braunschweig:
    Bäckerklint
    Bierbaumsches Haus
    Ghellerburg
    Kreuzkloster
    Maria-Magdalenen Kapelle
    Nickelnkulk
    St. Nicolai
    Wilhelmsgarten


    Dazu könnte man grosse Teile von Kassel, Halberstadt, Magdeburg und Heilbronn abreissen und neu aufbauen.

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • Moin Jungs und Mädels :)


    Schön, wieder hier bei euch zu sein.
    Ich will mal nicht lang schnacken, Kopp inn' Nacken:


    Hier lassen wir mal so richtig unsere kühnsten Fantasien raus!
    Es gibt keine Denkverbote, keine Tabus, keine Barrieren der realen Welt - wie etwa Kosteneinschränkungen, Mumpitzpolitiker oder die wild gewordene Architektenhorde.


    Welche Rekonstruktionen wünscht ihr euch? Wovon träumt ihr? Welche Bauten würdet ihr gerne wiederaufgebaut sehen?


    Es kann wirklich ALLES sein. Auch Objekte, die womöglich seit Jahrhunderten verschwunden oder ruiniert sind (z.B. Rheinburgen).
    Ihr könnt gedanklich auch Bauten translozieren, das heißt an ganz andere Orte setzen. Auch Teilrekos können hier dabei sein.


    Bitte nach Möglichkeit auch Bilder, Infos bzw. weiterführende Links mit einfügen! Danke!


    Lasst euch nicht von gewohnten Barrieren einschränken und lasst euren Rekowünschen freien Lauf! :) Viel Freude!


    Euer Erbse

  • Die Innere Neustadt in Dresden und das gründerzeitliche Plauen - damals dank der Textil- und Maschinenbauindustrie eine extrem wohlhabende Stadt mit sehr starkem Bevölkerungswachstum und entsprechend prächtigen Gebäuden.