Bad Homburg vor der Höhe

  • Sehr schön. Mir ist die die interessante Villa, aber auch ihr bedenklicher Zustand schon mehrfach im Vorbeifahren aufgefallen. Gut, dass es jetzt mit der Sanierung voran geht. Das wird ein kleines Schmuckstück.
    :daumenoben:

  • Noch eine kleine Meldung aus Bad Homburg:

    (...) Mit einer Rekonstruktion der verloren gegangenen Teile soll das Teehaus sein ursprüngliches Aussehen zurückerhalten. Die Wiederherstellung hat sich das Kuratorium Bad Homburger Schloss für kommenden Sommer vorgenommen. (...)

    Teehaus damals:
    http://www.kuratorium-schloss.…p-archiv-neu/teehaus1.jpg


    Teehaus heute:
    http://www.kuratorium-schloss.…ehaus-fnp-10-dez-2016.jpg

  • Im Stadtteil Ober-Erlenbach wurde der "Werner-Hof" von 1775 vom ehemaligen städtischen Denkmalpfleger Bad Homburgs, Wolfgang Diel, saniert.


    Der "Werner-Hof ist aufwendig saniert worden



    Ober-Erlenbach Altes Rathaus [Public domain], by Karsten Ratzke, from Wikimedia Commons

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • Die Dachrekonstruktion ist übrigens fertiggestellt. Dieses Foto habe ich vor kurzem gemacht:



    :daumenoben:
    Und hier noch zwei Fotos der nächsten Straßenecke Louisenstraße / Thomasstraße. Zum Einen ältere klassizistische Bebauung mit höherer Gründerzeit- und moderner Nachkriegsbebauung durchsetzt. Zum Anderen ein modernistischer Bau mit interessant farbig-schillerndem Plattendekor.



  • An der Kaiser-Friedrich-Promenade (N°95a ?) ensteht ein Neubau, welcher mit Porenbetonsteinen aufgemauert wurde; das dürfte ein ganz passables Gebäude werden.


    Das Rathaus von Bad Homburg wird gerade saniert.



    Das schon mehrfach erwähnt alte Kaiserliche Postamt an der Louisenstraße im Zusammenhang.


    Man sollte dieses Stahltor in der linken Durchfahrt nicht dauerhaft beibehalten; es wertet den schönen Bau ab.


    Gegenüber befindet sich das umstrittene Kurhaus etc.-Gebäude.



    In der schmalen Dorotheenstraße steht das frühere Amtsgericht, heute Stadtbibliothek.


    Ein Anbau aus dem Jahr 2003.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Das 1953 erbaute Gebäude der ehem. Bundesschuldenverwaltung wurde für dessen Sanierung mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis 2018 prämiert. Geht in Ordnung finde ich, da es ein gelungenes Beispiel für die Architektur der Nachkriegsmoderne ist.


    Quote

    Die Jury lobte unter anderem die denkmalverträgliche energetische Sanierung und den sensiblen Umgang mit der historischen Bausubstanz. Das Haus wurde 1953 errichtet als Dienstsitz der zuvor in Berlin ansässigen Schuldenverwaltung des Bundes. Denkmalschutz genießt das Haus als Beispiel für eine in Anlehnung an die Neue Sachlichkeit gestaltete Architekturästhetik der 1950er-Jahre. Als besonders beeindruckend gilt die große Treppe.


    Vorbildlich saniert


    Ansicht des Gebäudes

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • Ja, das sind in der Tat die erhaltenswerten 50er-Jahre-Bauten, von denen immer noch zu viele Gute abgerissen werden.
    Dennoch beunruhigend wie fokussiert die Denkmalpflege derzeit auf Nachkriegsarchitektur ist.

    Wo die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten
    Karl Kraus (1874-1936)

  • Zwei Nachrichten aus Bad Homburg


    Da ist zum einen das Schloss und die ewig in Sanierung befindliche Kaiserwohnung, die es mittlerweile wegen der Kostensteigerungen nicht wirklich zurecht in den Bericht vom Bund der Steuerzahler gebracht hat. Nun wird auch außen frisch gestrichen und es wird wohl Frühjahr 2021 werden: https://www.fr.de/rhein-main/h…ird-saniert-13140885.html


    Noch interessanter für uns ist das Kurhaus, mit dem der Thread auch begonnen wurde. Ebenfalls Frühjahr 2021 fällt die Entscheidung darüber, siehe hier: https://www.faz.net/aktuell/rh…iert-werden-16529612.html

  • Ich habe mal 8 Jahre in Oberursel gearbeitet und war dadurch auch oft in Bad Homburg. Das Postamt gefällt mir super. Schön dass ein Umdenken einsetzt.