Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from eryngium: “Wie wir alle wissen, war Prof. Blobel beim Bau seines Dresdener Hauses trotz der Beschwörungen der GHND nicht zu einer Rekonstruktion des historischen Gebäudes zu bewegen. Statt dessen wollte er einen ihm (und der von ihm geplanten Nutzung) entsprechenden Neubau mit historischen Fassaden-Zitaten errichten. (Moderne Grundrisse, große Geschosshöhen, trotzdem historisierende Fassade.) [...]Nun lies sich das kreative Genie Prof. Blobel offensichtlich nur bedingt von Fachleuten …

  • Diese Propaganda von Leute wie Oswalt ist ja nicht nur moralistisch und falsch, sondern auch unoriginell - beim Berliner Schloß hatten wir das ja alles schonmal. Vermutlich streut Oswalt auch bald Asche von KZ-Opfern vor der Kirche aus oder stiehlt Grabsteine von Friedhöfen, um das nächste Tabu zu brechen. Die Bundespolitik und die sonstigen Bauherren des Humboldtforum inkl. des Landes Berlin haben Oswalt & Co. mit diesen unreflektierten, fanatischen-geschichtsphobischen Märchen nicht beeinfluss…

  • Das ist wahr und man muss ja Realist beliben. In Berlin, Ludwigshafen und Wismar lebt man ohne Schiff und der freie Platz wurde - mehr oder weniger anspuchsvoll - öffentliche Freifläche. Bei der Garnisonkirche steht aber auf dem Platz des Schiffes schon ein Gebäude, das neben ein paar Künstlern Dienstleister der Kreativwirtschaft und nicht wenige politische Initiativen beherbergt. In den beabsichtigten Neubau auf dem Areal der Feuerwache werden aber - richtigerweise - letztere nicht mit umziehen…

  • Der Verein Potsdamer Stadtschloß e.V. hat derweil ca. 70.000 Euro Aufsetzkosten wie Krane, Blecharbeiten, Edelstahlanker, Statikerhonorare, Gerüstkosten, Blitzschutzarbeiten, Mörtel- und Verbleiarbeiten, Sandsteinversetzarbeiten, Lackierarbeiten, Taubenvergrämungsumbauarbeiten ausgeben dürfen und darf leider am eignen Gerüst nicht mal eine Werbung für den Filmpark Babelsberg aufhängen, um die Kosten durch zusätzliche Einnahmen etwas zu lindern. Das Land Brandenburg bekommt Kunstwerke in Millione…

  • Hier nochmal mit geöffneten Fenster. Es handelt sich allerdings um eine Baustraße und noch nicht um die künftige Erika-Wolf- bzw. Margot-Honecker-Straße.stadtbild-deutschland.org/foru…cdb8af64285ae579acef1f509stadtbild-deutschland.org/foru…cdb8af64285ae579acef1f509

  • Ich bin deshalb Optimist, weil es uns ja in der Vergangenheit schon gelungen ist Prof. Kulka von den jetzigen 46 Attikafiguren und 56 Vasen zu überzeugen - da hatte Kulka ja ursprünglich auch eine ablehnende Haltung. Und Prof. Kulka hat ja auch die historische Fassae rekonstruiert, obwohl sein Entwurf diese nicht vorsah. Insofern hat Prof. Kulka seine Meinung schon geändert. Insofern ist meine Haltung nicht ganz ohne Grund optimistisch, allerdings bedingt dies auch ein anhaltendes Engagement der…

  • Nein. Das Kirchenschiff steht deshalb im Fokus der Diskussion, weil der Turm schon im Bau ist, das Schiff eben nicht. Über das Schiff wird deshalb diskutiert, weil die Kirche kein Geld dazu hat das Schiff zu bauen und von Spendern mit ihrem Konzept auch kein Geld bekommen wird. Wäre das Gesamtkonzept der ev. Kirche so attraktiv und originalgetreu wie bei der Dresdner Frauenkirche wäre das Schiff schon im Bau. Deshalb liegt es garnicht an den üblichen Kritikern, die jede Rekonstruktion für protof…

  • Der Bereich des Haupteingangs soll bleiben, wie er von Kulka entworfen wurde. Girlanden, die vier Attikafiguren zum Gruß der Besucher und die beiden Bodenskulpturen von Appolon und Minerva gehören zusammen. Ich denke, wenn die anderen gut 100 Fuguren geschafft sind wird sich Kulka auch hier überzeugen lassen. Es gibt ja genau zu tun. stadtbild-deutschland.org/foru…cdb8af64285ae579acef1f509

  • Davon habe ich noch nie gehört und die bisherigen Versuche barocke Schlösser mit "modernen" Attikafiuren zu bestücken - wie am Schloß Charlottenburg - sind ja auch ein Desaster. Der aktuelle Stand ist, daß Prof. Kulka der Wiederaufstellung des "äußeren Rings" zugestimmt hat und die Hoffiguren auf dem Fortunaportal, der ehem. Schloßwache und der beiden Tempelfronten (Kopfbauten) wiederkommen. Im Bereich des Corps de Logis und der beiden Seitenflügel (bis zum Rücksprung auf die historische Tief) s…

  • De Reunion wird schon wieder werden, Rastrelli. Sonst müssen wir das 1. Garderegiment zu Fuß in Marsch setzen.

  • Bei der Ringerkolonnade ist mit der jüngsten Zusage die Vollendung der Attikafiguren gesichert. Das ist sehr schön. Der Anschluß an das Schloß, der städtebaulich wichtig wäre, kostet jedoch noch weitere 200.000 Euro und die Figuren der Ringer und Fechter sind auch noch nicht saniert. Das wird pro Figur auch noch einmal 20 bis 40.000 Euro kosten - da das alles die städtische Dekmalpflege "nebenbei" macht dauert es auch. Sehr lobenswert aber, daß die Denkmalpflege das nicht aus den Augen verliert.…

  • Hier sieht man die Brauerstraße 1-3 im Zusammenhang stadtbild-deutschland.org/foru…cdb8af64285ae579acef1f509

  • Danke, Snork, endlich mal jemand, der das sizialianische Vorbild kennt und nicht auf die angebliche Referenz in Rom mit den geraden Ecken rekurriert. Die Vier Ecken (Quattro Canti) waren den Zeitgenossen wohlbekannt und die konkave Form ist für die Kreuzung wichtig. Entscheidend wird sein, ob die städtebauliche Klammer der acht Ecken die Verwässerung des architektonischen Konzeptes durch "Interpretationen" einerseits und das Herausrücken der Ostseite um sieben Meter andererseits übersteht. Ich b…

  • Warum rüsten die denn die Brandwand nach Süden mit ein? Der nächste Bau ist doch auch ein Bürgerstadt-AG-Projekt und der übernächste auch.

  • Gefühlt ist da seit 6 Wochen nix passiert. Es kommt ja eine Vormauerschale an den Rohbau.

  • Warum der Wohnungsbau zu "bezahlbaren" Preisen schwierig wird zeigt die aktuelle Bodenrichtwertkarte. stadtbild-deutschland.org/foru…cdb8af64285ae579acef1f509

  • Beide Vereine kooperieren, wie man ja am Fall der Kellertor-Brücke sieht. Die Neugründung vor drei Jahren war darauf zurückzuführen, daß der Förderverein den Stadtkanal mit einem unterirdischen Einkaufzentrum finanzieren wollte und davon auch heute nicht abrückt, während der Bauverein eine denkmalgerechte Wiederherstellung anstrebt. Tatsächlich sind z. Zt. zwei Vereine auch nicht schlecht und diese Struktur ist nicht unser Malus. Die Bauverwaltung will nicht und verweigert sich einer Zusammenarb…

  • Die berühmten Vorurteile kann man nur sachlich entkräften, jedenfalls gegenüber dem Gros der Bürgerschaft. Und die Argumente für den Kanal sollte man auch sachlich vorbringen. Es geht ja um Mehrheiten in der Bevölkerung und die Umfragen sind ermutigend. Die Gegner von allem werden wir nicht überzeugen. Müssen wir auch nicht, weil es auf diese Minderheit nicht ankommt. Das Problem ist momentan eher der destruktive Baudezernent, aber auch da ist ein Ende in Sicht. Was "Potsdam voranbringt" überlas…

  • stadtbild-deutschland.org/foru…cdb8af64285ae579acef1f509stadtbild-deutschland.org/foru…cdb8af64285ae579acef1f509

  • Ja, Entwässerungsrohre.