Search Results

Search results 1-20 of 959.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Die Burg war übrigens weitgehend eine Rekonstruktion. In der Schlacht um Okinawa hatte sie den Japanern als Hauptquartier gedient und war dementsprechend heftig bombardiert worden. Nach dem Ende der Kämpfe sah sie so aus: 1.bp.blogspot.com/-UFyIdcrlrI4…600/Shuri+Ruins+1945c.jpg Weitere Bilder: urthgen.blogspot.com/2014/03/s…-okinawa-in-1945-and.html

  • Quote from Rastrelli: “Die Plakette an einer Außenwand zeigt das Profilbild Peters I. Die russische Umschrift lautet: "Der Imperator Peter der Große war hier. 1697. 1711. 1712. 1713. 1716. 1717." Wann das Relief entworfen wurde, kann ich nicht sagen. ” Vielleicht hat man eine alte Plakette reproduziert, jedenfalls wurde die jetzige Plakette erst 2003 angebracht (falls ich nicht über die Sprachbarriere gestolpert bin): renatar.livejournal.com/590528.html (Unter Nr. 17/18)

  • Quote from Pagentorn: “Reisebild von Pfalzgraf Ottheinrich vom Februar 1537 ” Hier in besserer Qualität und unbeschnitten, mit noch mehr Bergen: upload.wikimedia.org/wikipedia…ttheinrich_Berlin1536.jpg

  • Meldung aus Ungarn

    Tübinger - - Restliches Europa

    Post

    Quote from Atala: “Der Burgpalast Budapest Der wiederaufgebaute Reithalle stadtbild-deutschland.org/foru…87255b8bd4dfcd3657134f8aa ” Zum Kontext: "Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Burg während der Schlacht um Budapest im Januar und Februar 1945 zu einem Hauptbrennpunkt der Kämpfe. Hauptgrund dafür war, dass in den alten Höhlensystemen unter der Burg tief im Burgberg das deutsche Hauptquartier eingerichtet war. Bei den heftigen Kämpfen wurde die Burg fast vollständig zerstört [...] Bauel…

  • Genua (I) (Galerie)

    Tübinger - - Südeuropa

    Post

    Apropos RAF: Die Kriegsschäden waren in Genua nicht unbedeutend. Schon im Februar 1941 ist die Stadt von der Royal Navy beschossen worden. 141 Zivilisten starben und eine 38cm Granate, abgefeuert vom Schlachtschiff HMS Malaya, traf den Dom, jedoch ohne zu explodieren. Infos und einige Bilder zur "Operation Grog" hier: it.wikipedia.org/wiki/Bombardamento_navale_di_Genova_(1941) Die Granate kann man im Dom noch heute besichtigen: stadtbild-deutschland.org/foru…87255b8bd4dfcd3657134f8aa Genova - Pr…

  • Genua (I) (Galerie)

    Tübinger - - Südeuropa

    Post

    Quote from Philon: “Natürlich, was die Fläche angeht, ist die Sache klar. ” Der gehaltvolle Wikipedia-Eintrag zur Stadtbefestigung Genuas lässt die Ausdehnung der Stadt im Laufe der Zeit erkennen: en.wikipedia.org/wiki/Walls_of_Genoa Hier der Kern der Stadt am Ende des 10. Jahrhunderts: stadtbild-deutschland.org/foru…87255b8bd4dfcd3657134f8aa Description=murallas de Génova |Source=[it.wikipedia.org/wiki/Immagine:Muragenova3.jpg] |Date=26 dic 2006 |Author=f.noceti |Permission= Creative Commons At…

  • Genua (I) (Galerie)

    Tübinger - - Südeuropa

    Post

    Die Bebauung in Genua scheint wirklich ungewöhnlich dicht zu sein. Trotzdem bleibe ich skeptisch. Kennt jemand einigermaßen zuverlässig ermittelte Zahlenangaben, wie viele mittelalterliche Bauten in Genua oder z.B. in Venedig erhalten sind? Was die Einwohnerzahlen im Mittelalter betrifft: Laut der englischen Wikipedia (bekanntermaßen mit Vorsicht zu genießen) besaß Venedig um 1300 110.000 bis 180.000 Einwohner : en.wikipedia.org/wiki/Venice#Demographics. Die deutsche Wikipedia schätzt vorsichtig…

  • Genua (I) (Galerie)

    Tübinger - - Südeuropa

    Post

    Quote from Philon: “(nach allem, was ich weiß, die größte mittelalterliche Altstadt der Welt) ” Da habe ich starke Zweifel. Bologna und vor allem Venedig sind sehr viel größer. Ich finde sogar, dass die Altstadt von Genua überraschend klein ist, für eine doch so bedeutende Stadt.

  • Tübingen

    Tübinger - - BW / Reg.bez. Tübingen

    Post

    Gute Neuigkeit aus Tübingen: Für den vorderen Österberg ist eine Erhaltungssatzung erlassen worden. tagblatt.de/Nachrichten/Schutz…-Prachtbauten-424336.html (mit kleiner Bilderstrecke) tuebingen.de/gemeinderat/vo005…kvonr=13176&voselect=5599 Der Österberg ist der Hügel, der sich östlich neben der Altstadt erhebt. Er zeichnet sich durch eine größere Anzahl von Verbindungshäusern und Villen aus. Bisher standen auf dem vorderen Österberg nur 6 Bauten, vor allem Verbindungshäuser, unter Denkmalschut…

  • Quote from erbse: “bitte aus dem sichtbaren Bereich des Forums nehmen oder ganz löschen, solche Praktiken brauchen wir hier mE nicht zu dulden... ” So sehe ich das auch. Übrigens ist "Lisa Conrad" in einem gewissen anderen Architekturforum ebenfalls aufgetreten und auch dort wurde deutlich, dass sie mit m&r verbandelt ist.

  • Danach sieht es wirklich aus. Alle Beiträge von "Lisa Conrad" beweihräuchern die Kacheln von m&r.

  • Den Eingang auf dem Bild von Babber50 sieht man in dieser Architekturzeichnung links: architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/images/1600WM/29263.jpg Und hier die Fassade mit dem "Haupteingang": architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/images/1600WM/29264.jpg

  • Den Hohenzollern darf man nicht trauen. Wenn sie die Kunstwerke für ein Museum verwenden wollten, würden sie nicht erstklassige und für die Familiengeschichte bedeutsame Objekte im Ausland versteigern lassen. Hier ein guter, schon älterer Artikel über ihre Kunstverkäufe: faz.net/aktuell/feuilleton/kun…rore-machen-15116455.html Verkauft wurde z.B. aus den Beständen der Burg Hohenzollern: sothebys.com/en/auctions/ecata…asures-l17303/lot.16.html sothebys.com/en/auctions/ecata…asures-l17303/lot.15.h…

  • Neues Museum

    Tübinger - - Bezirk Mitte

    Post

    Quote from Eiserner Pirat: “Der Vorhof des Tempels von Edru ” Edfu Quote from Eiserner Pirat: “Die Pyramiden von Merke ” Meroe

  • St. Goar und Burg Rheinfels

    Tübinger - - Rheinland-Pfalz

    Post

    Das Haus Hohenzollern ist vor Gericht gescheitert; die Burg Rheinfels bleibt Eigentum der Stadt St. Goar. Das Landgericht Koblenz hat festgestellt, dass die Burg, bevor sie in den 1920er Jahren der Stadt übereignet worden ist, nicht mehr den Hohenzollern, sondern letztlich dem preußischen Staat gehörte. Wenn die Burg also irgendwem zurückgegeben werden müsste, dann nicht den Hohenzollern, sondern dem Rechtsnachfolger Preußens, in diesem Falle dem Land Rheinland-Pfalz. faz.net/aktuell/gesellschaf…

  • Wann sind die Möbel aus dem Reichstag entfernt worden? Erst nach 1945 oder schon früher, z.B. nach dem Reichstagsbrand 1933? Die Angaben des amerikanischen Händlers wirken, freundlich formuliert, nicht eben seriös: Quote from Pagentorn: “The pictures revealed that there were four of these chairs and two benches that were basically of the same design. All except this one were reduced to ashes when the vicious Bolshevik hordes of Mongols and Tartars of the red army swarmed like rats all over Berli…

  • Quote from Pagentorn: “In der Zeit von Weimar hat übrigens der große Albert Einstein zusammen mit Reichstagspräsident Paul Löbe auf einer der viersitzigen Bänke - die von derselben Machart waren wie die 'Einsitzer' - in der Bundesrats-Lobby Platz genommen: (Bildquelle: Ullstein Bilderdienst) stadtbild-deutschland.org/foru…87255b8bd4dfcd3657134f8aa ” Eine von diesen Bänken hat anscheinend überlebt, und zwar in einem Filmfundus in Berlin (falls es keine sehr gute Reproduktion ist, was ich eher nic…

  • Quote from Franka: “Sein O-Ton wirkt aber schwer alttestamentarisch. ” Vielleicht ist er von Yeats, dessen Privatsekretät er sieben Jahre lang war, beeinflusst. Yeats wiederum sah sich in der Tradition irischer Barden. youtube.com/watch?v=QLlcvQg9i6c

  • Quote from East_Clintwood: “Ein sehr kryptisches Gedicht. Lese es morgen mal genauer durch. ” Hilft zwar in dieser Diskussion nicht weiter, aber der O-Ton ist doch reizvoll: youtube.com/watch?v=xn6r2Nm0ZMo

  • Marbach am Neckar

    Tübinger - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Post

    Ja, so sollte es sein. Aber wie ich meine Landsleute kenne, betrachten Stadtverwaltung und private Eigentümer die Denkmalschützer und Archäologen als gemeinsamen Gegner.