Search Results

Search results 1-20 of 312.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Berlin-Mitte

    newly - - Bezirk Mitte

    Post

    Quote from nothor: “Wahnsinn, wie die aktuelle Architekturpraxis scheinbar hilflos mit Formen und Farbe experimentiert... ” Wenn sie dann wenigstens mit Formen und Farben experimentieren würden. Tatsächlich sind es doch fast ausschließlich Kästen, ggf. werden noch kleine kantige Kästchen irgendwo angefügt. Eine Formensprache so harmonisch und vielfältig wie es ein Lego-Kasten zulässt. Und für die Fassade gibt es (zumindest in Berlin) weiss, manchmal inzwischen sogar schwarz, meistens jedoch fift…

  • Babber hat das Bild "repariert", Danke dafür.

  • m.tagesspiegel.de/wiederaufbau…raenkelufer/23606228.html Anbei ein Link hinsichtlich des geplanten Wiederaufbaus der Synagoge in Berlin Kreuzberg

  • Quote from Heimdall: “Interessant wäre der Assoziationsspielraum, wenn man z.B. aus einer Karl-Marx-Straße eine Marx-Straße machen würde... Jeder könnte sich heraussuchen, was ihm gefiele... ” Quote from Rastrelli: “Wenn man Straßennamen nach verdienten Persönlichkeiten benennt, gelangt man doch sehr schnell an den Punkt, dass der Vorname zur Identifizierung nötig ist.... ” Nein, ist er nicht. Um Missverständnissen entgegenzuwirken gibt es die Möglichkeit so kleine Zusatzschildchen unter dem eig…

  • Quote from Rastrelli: “....Es handelt sich bei den Hochhäusern schon um ein anspruchsvolles städtebauliches Ensemble der Ostmoderne. ” Also ich sehe nur einen städtebaulichen Alptraum, der rein gar nichts Anspruchsvolles hat. Wenn die Wohnungsnot in Berlin nicht so groß wäre, würde ich glatt für einen Abriss des gesamten "Ensembles" plädieren.

  • Unter den Linden

    newly - - Bezirk Mitte

    Post

    Das Schloss ist nicht "Unter den Linden".

  • Quote from Loggia: “...und aus Bahnhofsvierteln die Puffs, Drogenszenen und "Billigläden" fernzuhalten, ist ein dauerhafter Kraftakt, der niemals durchgängig gelingt. Siehe Bahnhofsumfeld allüberall, über Jahrzehnte betrachtet. ” Es ist nur wegen der sehr laschen deutschen Gesetze ein dauerhafter Kraftakt. Wir haben eines der "liberalsten" Gesetze bezüglich Prostitution in ganz Europa, mit all den negativen Begleiterscheinungen. Städte-Sightseeing inklusive Bordellbesuchen. So wird im Ausland mi…

  • Unter den Linden

    newly - - Bezirk Mitte

    Post

    Also mich beruhigt diese Rasterfassade überhaupt nicht. Sie tut Unter der Linden sogar weh, ein stupider Büroneubau. Schlimmer geht es natürlich auch immer. Mir tut es auch leid für Polen. Die große Chance wurde vertan, sich würdig zu repräsentieren und gleichzeitig den Boulevard aufzuwerten.

  • Anklam

    newly - - Mecklenburg-Vorpommern

    Post

    Ich frag mich bei solchen Gebäuden immer, ob es clever ist, das untere Geschoss offen zu lassen (hier wohl für eine offene Garage) und nicht unnötig eine Angriffsfläche für Kälte und Feuchtigkeit bietet.

  • Lieberose

    newly - - Brandenburg

    Post

    @Villa1895 Danke für die eindrucksvollen Bilder. Gibt es die Schlossführungen (ohne die man wahrscheinlich nicht in das Gebäude gelangt) eigentlich regelmäßig? Ich will mich nicht umsonst auf den Weg machen.

  • Quote from Bismarck#: “Fakt ist, dass der Kronprinz Wilhelm in den frühen 30er Jahren mit den Nazis ideologisch stark sympathisierte und in Hitler einen „nützlichen Idioten“ sah, der so seine Hoffnung, ihn auf den Thron zurückbringen würde. Eine naive Unterschätzung des "Führers", wie man heute weiß. .... Auch dass der Kronprinz nach 1933 schnell die Nase von den Nazis voll hatte und 1944 (sehr) lose Verbindungen zum Widerstand pflegte mindert nicht seine Schuld. Angesichts dessen wäre heute, be…

  • Lieber Pagentorn, tatsächlich wurde das Kaiserreich durch die Oktober-Reformen zur parlamentarischen Monarchie und Sie haben natürlich Recht, dass eine solche bis heute in Skandiniavien usw. besteht. Das Kaiserreich wurde aber eben auch zur parlamentarischen Demokratie, beide Begriffe schließen sich nicht aus. Ich habe oben bewusst den Begriff gewählt, um deutlich zu machen, dass durch die Reformen das Kaiserreich auch im heutigen Sinne zur Demokratie wurde. Die Regierung bedurfte nun laut Verfa…

  • Die Restitutionsforderungen - die hier rechtlich wohl kaum einer beurteilen kann - eignen sich anscheinend bestens, ideologische Grabenkämpfe zu führen, von beiden Seiten. Ich sehe die Familie der Hohenzollern etwas ausgewogener als viele hier. Es gibt kein Grund, sie zu glorifizieren, aber auch keinen sie als Wurzel alles Übel zu verteufeln. Sie haben jahrhundetelang die Geschichte dieses Landes im Guten wie im Schlechten mitgeprägt. Und zu Wilhelm II: Sicher aus heutiger Sicht kein Demokrat, m…

  • Anklam

    newly - - Mecklenburg-Vorpommern

    Post

    Quote from ursus carpaticus: “Wir sind ein Forum, das sich für Rekonstruktionen stark macht. Und diesbezüglich kann in Anklam ganz sicher kein Grund zur Zufriedenheit bestehen, zumal es sehr wohl ein paar hochkarätige Kandidaten gegeben hätte. Diese historisch gesehen mehr als triste Durchschnittsware wird der historischen Bedeutung dieses Ringes ganz sicher nicht gerecht. das ist kein Gemotze, sondern Tatsache. ” Wie so oft ist das Glas halbleer oder halbvoll. "Historisch gesehen" mag es "Durch…

  • Guben

    newly - - Brandenburg

    Post

    Quote from Rastrelli: “Newlys Vorschlag, ein D oder PL in Klammern hinzuzufügen, ist nicht gerade schön. Es geht euch mit derartigen Verrenkungen doch nur darum, einen polnischen Ortsnamen um jeden Preis zu vermeiden. Also ein Ressentiment gegenüber der polnischen Sprache. ” @Rastrelli Also das sind schon ziemlich krasse, bösartige Unterstellungen. Das wäre etwa so, wenn ich sagen würde, deinereiner will durch die krampfhafte Verwendung der polnischen Bezeichnungen nur die Vergangenheit der ehem…

  • Paris - Notre Dame

    newly - - Restliches Europa

    Post

    Quote from Philon: “Quote from newly: “Hoffentlich kommt für den Wiederaufbau keiner auf die Idee, moderne Teile an die Kathedrale dranzuklatschten, um mit "spannenden Brüchen" die Dramatik des Brandes festzuhalten. ” Keine Angst, auf so eine bescheuerte Idee kommen nur Deutsche. ” Quote from CA_rotwang: “Quote from Bayerischer Rundfunk: “Philippe erklärte, was den Wiederaufbau des bei dem Brand eingestürzten Vierungsturmes betreffe, habe man sich für einen Architekten-Wettbewerb entschieden. De…

  • Paris - Notre Dame

    newly - - Restliches Europa

    Post

    Hoffentlich kommt für den Wiederaufbau keiner auf die Idee, moderne Teile an die Kathedrale dranzuklatschten, um mit "spannenden Brüchen" die Dramatik des Brandes festzuhalten.

  • Vielen Dank für die eingestellten Bilder. Die "modernen Verwandten der Nixen" aus DDR-Zeiten haben wirklich einen guten neuen Standort gefunden und bereicheren das Spreeufer. Ich stimme mit dir auch hinsichtlich der historischen Geländer, einer möglichen neuen Brunnengestaltung vor dem Roten Rathaus usw. überein. Deine postive Beschreibung der Ostfassade kann ich jedoch überhaupt nicht teilen. Du hast natürlich einen Blickwinkel für deine Fotoaufnahme gefunden, welche sie mit anderen, trivialen …

  • @Philon Ich finde ja fast alle deine Beiträge gut, aber mit der einen Formulierung oben hast du dich "vergaloppiert". Du schreibst: "Da die West-Alliierten eine Nachkriegsordnung auf Kosten Polens niemals akzeptiert hätten, ...musste Polen für Stalins Ausdehnungspolitik "entschädigt" werden. Nach deiner Formulierung wären demnach im Ergebnis die West-Alliierten diejenigen gewesen, die eine Veränderung der deutschen Vorkriegsgrenzen forderten und betrieben. Tatsächlich war es doch vor allem die S…

  • Quote from -Bismarck-: “Die größte Tragödie ist dass die ehemaligen Ostgebete heute kaum noch im kollektiven Gedächtnis unseres Landes vorhanden sind, und ihr Verlust wird nicht betrauert, im Geschichtsunterricht spielen sie kaum noch eine Rolle... in Bezug auf den ehemaligen deutschen Osten herrscht heute ...weitgehend eine völlige Gleichgültigkeit. ” Eine weit verbreitete Gleichgültigkeit gibt es auch gegenüber unseren östlichen Nachbarn. Die meisten interessieren sich doch z.B. weit mehr für …