Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Nein, das sind Rohre zum Beflaggen, wenn dann mal der alte Fritz auf Besuch kommt!

  • Stuttgart

    SchortschiBähr - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Post

    Spinnen die Stuttgarter... !??? Ich entnehme diesem leider nicht sehr informativen Artikel mit Bild immerhin noch die Information, daß die Sanierung der Oper 1 Milliarde kosten soll! Das ist ja Wahnsinn!!! Was soll das? Reißen die alles ab und lassen nur die Säulen stehen!? Wie gesagt, die Oper wurde schon Anfang 80iger saniert! stuttgarter-zeitung.de/inhalt.…ps%3A%2F%2Fzen.yandex.com

  • Die Innere Neustadt

    SchortschiBähr - - Dresden

    Post

    Ich kann auf den Entwürfen nicht erkennen, ob diese die Reko des Neustädter Rathauses vorsehen!?

  • Als Napoleon vom Abriß der Abtei Cluny Kunde bekam, ja ich glaub, als er den Ort sogar besuchte, soll er gesagt haben: "Nous sommes des barbares", und ließ den Abriß stoppen. Diese Selbsteinsicht hat den SED-Herrschern leider gefehlt.

  • Gute, nachvollziehbare Erklärung! Allerdings ist den zahlreichen Webcam-Guckern in all den Jahren derartiges nicht aufgefallen! Also so oder so ein seltenes Ereignis, daß gerade beim Belichten eines Fotos ein Flugzeug vorbeisaust. Doch, was mich noch skeptisch macht: dieselbe Erscheinung links der Kuppel und ein halbe Stunde später rechts der Kuppel. So lange braucht kein Flugzeug und dann noch zweimal das gleiche Phänomen, auf geradliniger flugbahn wie zuvor!? Soll das ein zweites Flugzeug sein…

  • Habe aufgrund Deiner Meldung gleich mal das Webcam-Archiv durchgeblättert. Um 18.15 Uhr ist diese "Lichterkette" links der Kuppel, oberhalb des Kranauslegers zu sehen. Um 18.45 Uhr nach Deiner Meldung und Archiv rechts der Kuppel. Hat sich also in einer halben Stunde von links nach rechts langsam bewegt. Dazwischen ist nichts zu sehen, also um 18.30Uhr. Das Bild von 18.45 Uhr zeigt das Objekt schärfer und deutlicher, so daß fast eine Bildanalyse möglich wäre. Erstmal alle rationalen, physikalisc…

  • Stuttgart

    SchortschiBähr - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Post

    Die Stuttgarter Oper wurde in den 80-iger Jahren bereits einmal aufwändig saniert, z.T. mit der Rekonstruktion alter Pracht. Wir hatten uns damals sehr darüber gefreut und obschon als sehr seltene Operngängern hatten wir uns das damals gegeben, wohl mehr um des Architekturerlebens wegen. Ich weiß jetzt nicht Bescheid, was man neuerlich machen will, aber wahrscheinlich geht es um die Erneuerung der Bühnentechnik, Belüftung/Klima und die heutzutage zwingend erscheinende Digitalisierung aller Vorgä…

  • Es ging ja damals um ein städtebauliches Gesamtkunstwerk, das auch den Raum zwischen den Gebäuden ansprechend zu gestalten wußte. Vom einem Verständnis des Gesamtkunstwerkes scheinen einige Zeitgenossen weit entfernt zu sein.

  • Quote from Tagesspiegel: “UPDATE 06.11.2019, 11:15 Uhr Erinnern Sie sich?Die faszinierenden Berlin-Bilder des Ekkehard K. Mauerszenen, Alltag auf den Straßen, abgerissene S-Bahnhöfe. Ein Lehrer aus Steglitz zeigt Ihnen seine Fotos hier im Tagesspiegel. ANDRÉ GÖRKE Diese Berlin-Bilder haben es in sich. Sie zeigen unsere Stadt in einer Zeit, in der nicht jeder ein Handy in der Hosentasche dabei hatte. Zack, Foto, nächstes Bild? Es war viel aufregender. Fotos schießen: Damit war Aufwand verbunden. …

  • Tja, Krisensitzung, äh Stehmeditation und danach Befindlichkeitsrunde!

  • Berlin-Mitte

    SchortschiBähr - - Bezirk Mitte

    Post

    Die Architekten solcher Art denken offensichtlich skulptural. Sie schaffen begehbare Großplastiken. Im Modell, am Computer, wenn man im Miniformat draufschauen kann, vielleicht ganz reizvolle Entwürfe, die mit großen Flächen und gewölkten Einbuchtungen starke Kontraste mit räumlichen Tiefen schafft. Aber dann: wird das Modell in die ausgeführte Realität gezoomt, monumentalisiert! Eine Plastik, die eigentlich in menschlichen Maß auf einem Sockel als Kunstwerk anzuschauen wäre wird extrem vergröße…

  • Quote from Eiserner Pirat: “Stettiner Bahnhof 2.Teil 1952 der Nordbahnhof eine Rekonstruktion wäre damals möglich gewesen 1903 Der Eingang zum Verbindungstunnel von der Schwarzkopf Straße zur Gartenstraße stadtbild-deutschland.org/foru…fb782647fed9eadc0038346d7 ” Die Architekten der Kaiserzeit hatten schon was Romantisches in Ihrer Seele! Womit ich sagen will, daß was Gescheites in der Architektur wohl eher rauskommt, wenn was "Romantisches" in der Seele brennt. Was nicht heißt, daß es Burgenrom…

  • @ Konstantin, vielen Dank für Deine immer wieder sehr klärenden Hintergrundinformationen. In Deinem letzten Satz meinstest Du sicher die Nikolaikirche am Alten Markt, oder!?

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    SchortschiBähr - - Dresden

    Post

    Na, dann ist alles klar. Nicht vergleichbar! Auch die Einbindung in die anders gestaltete Fassade ist eine andere als heute. Damals standen die viel größeren Karyatiden auf einem Sockelgeschoß, ohne Kapitell unter ihren Füssen und auf einer quaderförmigen Standplatte, heute ein halbrundes Dingens über einem korinthischen Kapitell, puuh! Seinsheim hatte schon diesen beißenden Kontrast bemängelt. Dafür hatten die historischen Karyatiden über ihren Häuptern ein voll ausgebildetes Kapitell. Die heut…

  • Na heut' steht sowas unter Denkmalschutz. Keiner würde sich daran vergehen wollen, ... Finden wir auch an vielen mittelalterlichen und barocken Bauten. An italienischen Palazzi, z.B. in Florenz finden wir diese grob behauenen Quader als die Wehrhaftigkeit symbolisierendes Stilelement in den Fassaden haufenweise wieder. Geradezu überdimensioniert werden dann Schlußstein grob-klotzig in die Bögen eingesetzt. Aber dazu könnte Seinsheim kompetent besser Auskunft geben!

  • Damals nicht fertig geworden. Ist nen Bossenquader (äußerlich nur grob mit dem Spitzeisen behauen!) oder bewußt so gelassen als Stilelement, wie das auch im groben Schlußstein im Eingangsbogen zu sehen ist. Grobe Schlußsteine, als Bossenquader finden wir auch am Berliner Schloß über einigen Fenstern!

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    SchortschiBähr - - Dresden

    Post

    Dieser jetzt zuletzt von Kaffesachse nochmals angesprochene derbe, bäuerliche, stark provinziell erscheinende Charakter der Karyatiden scheint mir doch gewollt, mit Absicht so gemacht. Ich glaube nicht, daß man versuchte dem klassichen Original nahe zu kommen. Zu entfernt ist doch dieser Ausdruck von der Klassik. Kein Künstler, der am Markt ist, kann sich sowas leisten, so eine Abweichung vom Klassischen, es sei denn es war nicht gewollt. Wie schon festgestellt zeigen die Gesichter doch schon se…

  • Aha, die große Granitschale war also zwischenzeitlich vor die Denkmalskirche des Domes versetzt worden. Wahrscheinich als in den 30igern der Platz vor dem Alten Museum zum Aufmarschplatz mutierte! Quote from Eiserner Pirat: “@'Sir Moc Hier noch einige Bilder des zerstörten Berliner Doms stadtbild-deutschland.org/foru…fb782647fed9eadc0038346d7 ”

  • Dann hat jetzt dieser Investor die Chance diese Referenz mit der Ablieferung einer exzellenten Narrenhäusel-Rekonstruktion zu erbringen.

  • Na, es gibt doch auch die europäische Sumpfschildkröte oder so, überwinterungsfähig! Hier im Südwesten hat sich eine größere, wohl ausgesetzte Wasserschildkröte in einem Baggersee nun schon im zweiten Jahr blicken lassen und es geht ihr wunderbar!