Search Results

Search results 1-20 of 552.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Wetzlar - Stadthaus Abriss und Neubau

    Goldstein - - Hessen

    Post

    Und deshalb wäre eine Orientierung an der Frankfurter Altstadt überaus hilfreich.

  • Leipzig - Innenstadt

    Goldstein - - Sachsen

    Post

    So ganz nachvollziehen kann ich das Geschriebene irgendwie nicht: Die Fenster im Erdgeschoss wurden der Streben beraubt, viele der Fenster im 1. OG ebenso. Für den Laden gibt es nun ein verspieltes Dach am Eingang, lediglich eine Tafel am Eckteil im 4. OG wurde ergänzt. Was ist also mit Wiederherstellung gemeint? Ich erkenne leider fast nur modernistische Ansätze.

  • Es gibt aber auch zahlreiche Regiefehler. Wir können ja mal sammeln.

  • Das Wichtigste wird aber immer vergessen und gar nicht thematisiert: Dort lebten 1990 Menschen, die in ihrer Mehrheit kein Deutsch sprachen. Und Erfahrungen mit Heimatvertriebenen hatte Deutschland schon gemacht. Also hat sich auch Genscher damals dazu klar positioniert.

  • Paulskirche

    Goldstein - - Frankfurt am Main

    Post

    Die Nachkriegsarchitekten hatten eben immense Schuldgefühle und nur die Farbe Weiß (die keine Farbe ist) hilft, in der Ausdrucksweise der Unschuld damit fertigzuwerden. Deshalb sind von der Seniorengeneration bis heute ja sowohl die Außengestaltungen von Eigentumswohnungen weiß, gleiches gilt für die Innenfarben bei Wohnungsübergaben. Um also als Nation zu gesunden, muss dieser verrückte Weißfetisch überwunden werden. Und dazu gehört auch die Sanierung der Paulskirche im Stile von 1848. Was sche…

  • Bild1: Stadtbahnhaltestelle Friedrichstraße - Bogen 201 ist heute noch dort. Das Karomuster kann hier nachgesehen werden: restaurant-nolle.de/berlin-20er-jahre/

  • Das ist wie mit modernistischer Architektur. Die gehört dort nicht hin. Und ebenso diese 3 Frauennamen nicht. Es gibt genug Neubauviertel, die dafür geeignet sind. Aber eben nicht die Altstadt.

  • Berliner Dom

    Goldstein - - Bezirk Mitte

    Post

    Um das richtig verstehen zu können: Was ist an dem Vorgängerbau besser? Der derzeitige Zustand des Doms ist ja eine Chimäre aus alt und DDR-neu. Insofern ist es schwierig, sich den Originalzustand vorzustellen und mit dem Vorgänger zu vergleichen. Aber es gibt bestimmt klare Argumente.

  • Interessant ist auch, die im anderen Schloss-Strang gezeigten Bilder vom Kuppelbau und der Staatsoper vermitteln so ein Potsdam-Gefühl in Berlin. Einerseits dörfliche Idylle, andererseits Residenzstadt. Berlin zwischen Dorf und Weltstadt. Nur eben mal in schön und schön heimelig.

  • Im Bereich der Nordseite (siehe Webcam) ist ein neuer Beleuchtungsmast aufgestellt worden. Dazu wurde das erst kürzlich neu verlegte Pflaster aufgegraben. Der Mast sieht gewöhnungsbedürftig aus. Ist das die endgültige Variante?

  • Park Sanssouci

    Goldstein - - Potsdam

    Post

    Ein erstaunliches Weiß. Jetzt fehlt noch eine Hüllensanierung des Gebäudes.

  • Die Wilsdruffer Vorstadt

    Goldstein - - Dresden

    Post

    Der Bahnhof muss seine Hallenkonstruktion zurückerhalten. Dann kehrt auch wieder Flair zurück. de.academic.ru/pictures/dewiki/87/WettinerBahnhofDresden.jpg

  • Wenn man genau hinschaut, sieht man auch den blauen Schriftzug.

  • ... und vielleicht könnte man endlich auch dem unbeugsamen geradlinigen Ulrich-Wilhelm Graf Schwerin von Schwanenfeld, der vor Freisler in mutiger Art - den Tod vor Augen - die Wahrheit sagte ein würdiges Denkmal setzen, in dem man den Platz vor der Garnisonkirche nach ihm benennt. youtube.com/watch?v=D3qsImhAswo

  • Potsdamer Platz und Umgebung

    Goldstein - - Bezirk Mitte

    Post

    Gibt es hier etwa Modernisten, die sowas posten? Bild 1 zeigt richtig, was ein Unort ist. Was bitte ist an dieser Langweiler-Szenerie interessant??? Das ist der Offenbarungseid der Moderne schlechthin. Alles, was ins Auge fällt ist eine Straßenkreuzung mit Verkehrschaos. Baumarkt-Zelte. Billiger geht es nicht. Ein Ort zum Fremdschämen. Bilder 2ff Fassaden wie aus dem Kopierer (man beachte die 0815-Betonsäulen des DB-Hauses) mit hässlichen Verbauungen und konzeptionsloser Optik. Zugige Ecken. Auß…

  • Potsdamer Platz und Umgebung

    Goldstein - - Bezirk Mitte

    Post

    Der Unterschied hier ist, dass es sich bei beiden nicht um Gebäude einer Aufwandsnegierenden Moderne handelt. Sobald aber ein Gebäude der Moderne mit einem früherer Epochen verglichen wird, fällt dieser in 90 % zugunsten der klassischen Epochen aus. Der Kardinalfehler am Potsdamer Platz ist, gar nichts rekonstruiert zu haben. Der Dresdner Neumarkt, die Frankfurter Altstadt - alle sind durch Rekonstruktionen erst so interessant und lebendig geworden. Der PP hingegen ist ein Unort, geschichtslos, …

  • Frage zum ersten Bild aus Teil II: Der Mörtel sieht ja mehr als hingeklatscht aus, wird das noch präziser verarbeitet? Auch sind Risse in einem Stein zu erkennen. Spricht nicht gerade für Qualität, oder sehe ich das falsch?

  • Interessant, ich war mal im Kronprinzenpalais und fand es eine einzige Enttäuschung. Die Küche im Keller - haarsträubend. Die Räume - alles irgendwie DDR-Nachkriegsmoderne. Sicher, ein Teil davon ist bewahrenswert, aber das ganze Haus braucht mal eine Sanierung. Zum Schloss: Auf der Nordseite gibt es bald ein abgerundetes Rechteck - ist das die Grünfläche für die Bäume? Die Kuppel macht den Eindruck, dass alle vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen sind. Fehlen nur noch die Kupferdeckschicht und …

  • 2 Fragen zu Bild 1 (Schlosspanorama im Hintergrund) - wann wird das Deutsche Historische Museum seine Gerüste wieder verlieren und gibt es ein Zeitfenster für die Sanierung des Kronprinzenpalais?

  • Wiederaufbau der Bauakademie

    Goldstein - - Bezirk Mitte

    Post

    Zumal das Gebäude ja eine überschaubare Größe hat.