Am 9.November findet unser großes Initiativentreffen in Frankfurt am Main statt. Unter der Rubrik "Aktuelles und Allgemeines" finden Sie alle Informationen vor.

Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Post

    Quote from Königsbau: “Deswegen auch meine rhetorische Frage, wo sie es denn gelernt haben sollen. Sowas wird heute schlichtweg nicht mehr akademisch vermittelt, es ist verschüttet. ” Du kannst es noch so oft wiederholen, es stimmt so pauschal einfach nicht. Nimm mein Designstudium als Beispiel, das jetzt etwa 5-6 Jahre zurückliegt, also noch nicht so lange. Das beinhaltete neben anderen Fächern auch jede Woche: figürliches Zeichnen und Aktzeichnen, Objektzeichnen, Farbenlehre, (Buch)Illustratio…

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Post

    Quote from SchortschiBähr: “Sagt, haben wir denn Bildmaterial der ursprünglichen Karyatiden in Nahaufnahme!? ” Ich hatte einmal die beste Aufnahme, von der ich weiß, hier im Forum geteilt: stadtbild-deutschland.org/foru…&postID=312093#post312093 Man sieht, die Karyatiden waren komplett anders gestaltet.

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Post

    @Sir Moc, zu den besten Künstlern gehört Eugene ganz sicherlich, aber er wird nach den gewöhnlichen Raten des Videospielbusiness bezahlt. Das ist ein Bruchteil von dem was z.B. ein Kunsthandwerker oder Restaurator hier verlangt. Videospielfirmen und Filmstudios machen große Gewinne, aber die kleinen Angestellten haben nicht viel davon. Eugene arbeitet außerdem als Freelancer und hält trotz seines Könnens auch keinen besonderen Titel oder eine besondere Stellung als z.B. Art Director or Lead Char…

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Post

    Quote from Mattielli: “Im Übrigen stimmt es schon ein wenig, dass die Bildhauer von heute nicht mehr zu den Leistungen der früheren Meister fähig sind. Das zeigt sich meistens bei Statuen in den Gesichtern. Während die Werke der alten Meister lebendige Gesichter hatten, sind die heutigen Kopien meist steril und tot. ” Es stimmt nicht ein wenig, es stimmt überhaupt nicht. Hört doch mit dem Unsinn auf, pauschal zu behaupten, dass heutige Künstler nicht mehr zu den Leistungen früherer Künstler fähi…

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Post

    Quote from Königsbau: “Sprechen wir es doch aus: Die Künstler von heute erreichen nicht mehr das Niveau vergangener Zeiten, sie sind damit überfordert. Wo sollten sie es auch gelernt haben? ” Entschuldige, aber das ist Unsinn. Ich könnte, wenn die Leute, die diese Häuser oder Schlösser rekonstruieren, bereit wären über den Tellerrand zu schauen, ihnen aus dem Stand eine Hand voll Illustratoren und 3D-Künstler nennen, die für einen Bruchteil des Stundenlohns, die schönsten, anmutigsten und histor…

  • Nein, dort kommen laut den aktuellen Planungen keine Bäume hin. Diese konzentrieren sich auf die beiden Baumhaine auf dem Areal der ehem. Schlossapotheke sowie vor dem Staatsratsgebäude und einige einzelne Bäume stehen auf dem Areal der ehem. Schlossfreiheit. Edit: stef_berlin scheint seinen Beitrag editiert zu haben, darauf bezieht sich mein Beitrag.

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Post

    Vielen Dank für das Bildupdate. Schönheiten sind die Damen keine. Die Ausführung wirkt eher grob und unbeholfen, und den Gesichtern fehlt die klassische Noblesse. Das war nach den wenig gelungenen Masken der Elimeyerschen Ladenfenster jedoch zu erwarten. (Bevor sich hier wieder jemand echauffiert: Ja, ich besitze die professionelle Kompetenz für diese Beurteilung.) Immerhin scheinen alle Köpfe aber individuell gestaltet, während man beim Körper zwischen zwei verschiedenen Modellen abwechselt. Ic…

  • Berlin-Mitte

    Treverer - - Bezirk Mitte

    Post

    Die Platte da oben ist nicht der Vorgängerbau. Wo das "Palais" nun entstehen wird, stand außer Holzbuden über Jahrzehnte lang nichts. Die obige Platte wurde allerdings auch kürzlich abgerissen und an ihrer Stelle entsteht das optisch ganz gefällige The Wilhelm (Diese Namen immer...): pss-gp.de/wp-content/uploads/2016/02/1The-Wilhelm.jpg

  • Berlin-Mitte

    Treverer - - Bezirk Mitte

    Post

    Wenn wir uns den bisherigen Werdegang des Projektes anschauen, dann bedeutet "noch immer gefeilt" eher, dass noch weiter vergröbert/vereinfacht wird.

  • Berlin-Mitte

    Treverer - - Bezirk Mitte

    Post

    Dabei waren die ursprüngliche Entwürfe, unter anderem von Patzschke, gar nicht so schlecht. Der Baukörper war zwar auch da schon gewaltig, aber die Fassaden waren detailierter und feiner gegliedert. Man hat diese Entwürfe immer weiter vereinfacht und verkastet, bis schließlich dieser unansehnliche, grobschlächtige Kasten übrig blieb.

  • Es kommt ein Baumhain auf das Grundstück der Schlossapotheke und ein Baumhain vor das Staatsratsgebäude. Die mit Steinblöcken (oder Betonblöcken?) eingefassten Rechtecke kann man jetzt schon gut erkennen. Bist du dir sicher, dass das Portal abgerüstet wird? Viel hat sich da nämlich nicht getan im Vergleich zu einer Woche vorher. Außerdem erinnere ich mich an einen Bericht, in dem erwähnt wurde, dass das Gerüst so lange stehen bleibt, wie die Kuppel nicht fertig gedeckt ist.

  • Unter den Linden

    Treverer - - Bezirk Mitte

    Post

    Auf dem Bild sieht man allerdings schon, dass das Haus äußerlich verändert wurde. Die Dreiecksgiebel über den Fenstern und die Gitter vor den Fenstern sind alle verschwunden.

  • Unter den Linden

    Treverer - - Bezirk Mitte

    Post

    Quote from Königsbau: “Sah UdL N°15 von Anfang an so aus, oder wurde das Gebäude "versachlicht"? Es wirkt relativ schlicht. ” Ich weiß es nicht genau, aber ich bin mir relativ sicher.Verdächtig ist, dass die Fassade so schlicht und einfach wirkt, aber das Eingangsportal sehr fein und detailliert. Ich nehme an, das Portal ist original erhalten, aber beim Rest des Baus wurde ordentlich abgestuckt hat, wenn man das bei einer Steinfassade so sagen kann. Eine Sache weiß ich allerdings. Das Gebäude wa…

  • Pariser Platz

    Treverer - - Bezirk Mitte

    Post

    Quote from Exilwiener: “stadtbild-deutschland.org/foru…81d321d2ecb085bdffb680465 Quelle: tagesspiegel.de/berlin/verkehr…streitpunkt/14834988.html ” Wow, dass sieht echt gruselig aus. Der Fakt dass sich die Autos und Busse for dem Brandenburger Tor stauen, dass sie sich durch die engen Toröffnungen eines historischen Denkmals von extremer Bedeutung zwängen (was mir Angst macht es wird etwas beschädigt), und zu guter Letzt wie der Pariser Platz durch eine mehrspurige Straße zerschitten wird. Noch …

  • Das letzte Bild zeigt jedoch eher ein Gewölbe als eine Kuppel.

  • Die Kuppel soll eine Attrappe sein, weil der Raum darunter nun anders gestaltet und anders genutzt wird? Dann hätten wir allerdings viele Kuppelattrappen in Berlin und Deutschland. Die Kuppel an sich ist eine waschechte Kuppelkonstruktion, da wird einem nichts vorgegaukelt.

  • Aus welchem Material is das Wappen? Ist das Stuck?

  • Noch vor ein paar Wochen hieß es man würde die Kuppel (ohne Laterne) noch diesen Herbst fertigstellen. Würde mich allerdings gar nicht wundern, wenn daraus mal wieder nichts wird, und alles bis aufs Frühjahr 2020 verschoben wird, und von dann auf Sommer 2020 und von dann auf...

  • Deinen Optimismus teile ich nicht, Exilwiener. Die Wippe is immerhin als Denkmal gedacht und ein Denkmal wird man nicht so schnell wieder abreißen. Das wäre schreckliche PR für wen auch immer, der in 20 Jahren auch nur zur Sprache bringt das "Einheitsdenkmal" abzureißen. Der Aufschrei wäre groß. Da wird dann auf ideologischer und sentimentaler Ebene debattiert werden. Das der eigentliche Entwurf Schrott ist, interessiert keinen mehr.

  • Das Dresdner Schloss

    Treverer - - Dresden

    Post

    Das Paradeschlafzimmer wurde niemals in der gleichen Art und Weise genutzt wie jenes in Versailles, wo sich allmorgendlich und allabendlich der halbe Hofstaat versammelte, um dem König zu assistieren und zuzuschauen. Da machte eine Umzäunung Sinn, damit noch etwas Abstand vom Gedränge herrschte. Szenen wie diese haben sich nicht in Dresden abgespielt, das Paradeschlafzimmer wurde womöglich sogar überhaupt nicht als Schlafzimmer genutzt, es galt vor allem der Repräsentation. Jemand der König sein…