Am 9.November findet unser großes Initiativentreffen in Frankfurt am Main statt. Unter der Rubrik "Aktuelles und Allgemeines" finden Sie alle Informationen vor.

Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from villa: “Vor dem II. Weltkrieg gab es viele Häuser aus der Renaissance aber noch mehr aus dem Barock. ” Leider nicht, Villa. ebay.de/itm/AK-Frankfurt-Oder-…1f4a2b:g:fpYAAOSwmtRdlHhx das linke und das rechte Eckhaus Haus stehen noch, oder? ich hätt mir wenigstens links hinterm Rathaus ein paar Giebeln erwartet...hab da ein gewisses Bild im Kopf. War wohl eine späte Zutat: ebay.de/itm/AK-Frankfurt-Oder-…1f2f4d:g:pBIAAOSwz1pdlHgJ ebay.de/itm/422178-Frankfurt-a…e4364e:g:rrEAAOSw74ddZkV9 ni…

  • Solche Scheinargumente, obendrein abgelutscht bis zum Gehtnichtmehr... was hat das eine mit dem anderen zu tun? Werden in Halle keine Neubauten errichtet, weil alles in die Sanierung fließt? Und der Markplatz funktioniert eben nicht besonders mit dieser sinnlosen Ausbuchtung? Gerade hier wäre eine Wiederherstellung eines zentralen Ensembles mit relativ wenig Mitteln zu bewerkstelligen. So hoppertatschig geben sich sonst nur die Prager. Aber der zerstörte Rathaustrakt ist als Gebäude nicht sehr w…

  • Wie wenn es nie weg gewesen wäre... Schmeone: schwachsinn, dass man damit noch zögert, eine zwingendere Reko ist kaum vorstellbar - eine Baulücke in einer unzerstörten Stadt, wo so etwas Bedeutendes gestanden ist … ein Armutszeugnis.

  • Notre Dame de Montreal ist wirklich ein stimmiges Gesamtkunstwerk, wobei die Betonung eher auf "stimmig" zu liegen hat. Insgesamt zeigt sich der Hang der frühen Neugotik, eher ungotisch in die Breite zu gehen, vgl etwa das Nauener Tor oder die Innenausstattung österr. Kirchen: google.at/search?biw=1920&bih=…0IDp1M:&spf=1569227602527 google.at/search?biw=1920&bih=…goX1dM:&spf=1569227676758 google.at/search?q=Sallapulka+…6b5aIM:&spf=1569231464164 Der Montrealer Altar ist zwar jünger, aber er schei…

  • Wien (Galerie)

    ursus carpaticus - - Österreich

    Post

    Die europäischen Binnenzuwanderer zeigen à la longue dasselbe Wahlverhalten wie die Autochthonen. Mit dem fortschreitenden gesellschaftlichen Aufstieg sind die demselben Konformitätsdruck ausgesetzt. Die Fäulnis der bürgerlichen Klasse ist kein österr. oder deutsches Phänomen. Mit Sobieski-Denkmälern wird man jedenfalls die Welt nicht retten können. Dass der kraftstrotzende und pathetische Entwurf unseren Roten, nicht gefallen hat, erscheint wenig verwunderlich. Es steht natürlich in der Traditi…

  • Wien (Galerie)

    ursus carpaticus - - Österreich

    Post

    ich finde an dieser "riesengroß" gewordenen Stadt mittlerweile gar nix mehr wunderbar. Hast dir mal die Frage gestellt, warum sie laufend "riesengrößer" wird? Das da hat schon dieser vielgeliebte Kardinal da entfernen lassen: tuerkengedaechtnis.oeaw.ac.at/…hund-1683/spottinschrift/ Es soll mittlerweile herich, nach weiteren Übertünchungsmaßnahmen, wie durch ein Wunder, ein Zeichen von oben, wieder gut lesbar sein. Aber ich weiß nix näheres. Irgendwann wird man die Leopoldsberg-Kapelle auch noch …

  • mE würden die hier eingemahnten pseudotraditionellen Aufmotzungen mehr Schaden als Nutzen bringen: Mehr Altstadtgefühl würde sich nicht einstellen - modern bleibt modern, auch mit mehr Fenstersprossen auch mit mehr Giebelanpassung oder -Anbiederung werden keine richtigen historischen Altstadthäuser draus, deren Flair lässt sich eben nur durch möglichst genaue Reko wiedererzielen. Das Fehlen von Rekos ist und bleibt der einzig mögliche Kritikpunkt. Das Under-Statement dieses Wiederaufbaus hat ein…

  • Was haben wir bitte für Trümpfe in der Hand? Ich seh keinen. auch von zerfleischen seh ich nichts. Es gibt halt zumindest einen Sympathisanten Trübys, aber das muss man aushalten.

  • si tacuisses, tegúla ... Quote: “Für einige ist alles, was sich entschieden gegen rechts ausspricht, bereits links. ” Nein, mit Verlaub, das sind typisch linke (links in doppeltem Sinne) Taschenspielertricks. "sich entschieden gegen rechts aussprechen", meint eben genau dieses: sich gegen die bürgerliche Mitte aussprechen, indem man diese als "rechts" diffamiert. Keiner hier würde sich dagegen aussprechen, einen wirklich rechtsradikalen Feind zu bekämpfen, zB jene Partei von 1933. Hier jedoch ge…

  • eigentlich wird das Haus links vom Kulturhaus "Hans Marchwitza", überhaupt in der heutigen Form, weit mehr das Gesamtbild trüben.

  • Nein, das seh ich wirklich nicht so. Vielmehr will es mir scheinen, dass man in puncto "altstadtgerechtem Bauen" ziemliche Fortschritte gemacht hat (wie auch der bedauerlicherweise erhaltene Vorbestand zeigt). Die Fassaden sind in Material und Ästhetik durchaus hochwertiger, eigentlich dem, was man früher als Anpassungsarchitektur gefordert hat, ziemlich nahe, dabei aber dennoch in ihrer Modernität selbstbewusster, insgesamt viel stilsicherer und in den Proportionen gelungener. Das Einzige, was …

  • Nu, ohne zu viel Optimismus verbreiten zu wollen, sooo schlimm ist das alles auch wieder nicht. Man soll doch um Himmelswillen nicht so tun, als ob in Potsdam nichts geschehen würde, als ob es hier nichts Vergleichbares zum NM-Projekt gäbe, etwa keinen Altmarkt, kein zweites Achteckenhaus. Es scheint so, dass in Potsdam zwar mehr herumgequatscht wird, aber sich am Ende die gute Sache doch überraschend durchsetzt, nicht nur am Altmarkt, wo die FHS jetzt auch durch ein historisches Quartier ersetz…

  • Quote: “Das Schloss ist aber auf jeden Fall ein großer Gewinn für die Berliner Innenstadt. ” Wahrscheinlich kann man überhaupt erst danach von einer "Innenstadt" sprechen (zumal der Gendarmenmarkt in der Friedrichstadt diesbezüglich nicht ganz "abendfüllend" erscheint). Was war da vorher? Ein Betonpalast auf der grünen Wiese wie irgendwo an der Peripherie, dahinter in ziemlicher Ferne ein kleines Kircherl unter einem Fernsehturm, zwar irgendwie originell, aber eine abendländische Stadt sieht hal…

  • Quote: “ Da könnte man glatt auf die Idee kommen, dass Berlin eigentlich doch eine ganz schöne Stadt ist. ” angesichts dieser Bilder ist eher das absolute Gegenteil angesagt - eine absolut nichtssagende, uniform- moderne Flachdachlandschaft ohne wirklich herausragende Landmarken. Für eine Metropole ein ziemlicher Tiefpunkt. Ehrlich gesagt hätte ich mir die Wirkung Berlins von oben weit schöner vorgestellt.

  • Seattle (Galerie)

    ursus carpaticus - - USA

    Post

    hat mich aber eine wenig enttäuscht, so dies alles gewesen sein soll. Hat Seattle nicht auch so was wie eine Altstadt?

  • im Südosten scheint schon alles erhalten zu sein.

  • Pankow (Altbezirk)

    ursus carpaticus - - Bezirk Pankow

    Post

    wir haben hier im alten Forum früher oft über Wert Unwert des Historismus gestritten. Man kann sagen, dass das vor dem Versorgungssuchendeneinfall DAS Streitthema per se war, das in gewissen Auswüchsen (Vergleich zwischen L und DD) sogar moderationsgemaßregelt werden musste. Ich vertrat eher die Antihistorismusseite, habe aber stets eingeräumt, dass diese Sicht von meinen Wiener Erfahrungen geprägt worden ist, und dass der reichsdeutsche Historismus weit eher zu Qualität und auch Originaltät bzw…

  • Es ist halt so eine Sache mit dem Begriff des sog. strukturellen Antisemitismus, der hier anlässlich dieses Zitats im Raum schwebt. Antisemiten assoziieren ja Begriffe wie "Wucher" oder "Finanzkapital" direkt mit ihrem Feind. Daraus leiten manche 1.ooo %ige Verfechter der ungetrübten kuchenguten Korrektheit ab, dass man auch diese (in einem gewissen Rahmen nun einmal unzweifelhaft existierenden) Phänomene nicht als solche kritisieren darf, weil damit ja in Wahrheit etwas ganz anderes gemeint sei…

  • yes indeed. Bliebe noch ex situ.

  • Wie sieht der Standort heute aus? Wäre das nicht ein klassischer Rekokandidat, ev. auch ex situ?