Termin bitte vormerken: Am 9. November findet unser großes Initiativentreffen in Frankfurt am Main statt- Jeder ist willkommen.

Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Leun

    Fachwerkliebhaber - - Hessen

    Post

    Das Dach scheint aber verändert worden zu sein von der Steigung her, wahrscheinlich, damit der neue Anbau kompatibel wird damit. Schade, dass das Renaissance-Eingangsportal nun verdeckt ist!?, oder wurde es gleich mit entfernt?

  • Leun

    Fachwerkliebhaber - - Hessen

    Post

    Es ist auf jeden Fall schon mal ein Fortschritt. Beide Häuser wurde vorbildlich restauriert und freigelegt! Für das linke Haus sehe ich aber noch lange keinen Durchbruch, leider. Die Bewohner wollen es wohl noch nicht wahrhaben, dass nur Freilegung das richtige ist, denn sie haben die Glasbausteine im EG zwar entfernt, aber durch ein großes Alufenster ersetzt...

  • Leun

    Fachwerkliebhaber - - Hessen

    Post

    Wunderbare Nachricht! Jetzt müsste nur noch das linke Haus von Eterntplatten, Glasbausteinen und Kippfenstern befreit werden

  • Naja so ganz düster würde ich es auch nicht malen. Klar ist die Innenstadt unheimlich verunstaltet und ähnelt teilweise wirklich eher Dortmund oder Pforzheim, aber dennoch die starken (sakralen) Baudenkmäler der Stadt (12 romanische Kirchen, der Dom, das Rathaus, die 4 Stadttore, die kleine aber ganz nette Altstadt um Groß St. Martin) sind wirklich immer noch beeindruckende Zeugnisse dieser einst sehr bedeutenden Stadt in Deutschland, ja in Europa!

  • Unter -> Bilder -> Alben oder auch hier stadtbild-deutschland.org/foru…bum/246-dinkelsb%C3%BChl/

  • Ein wirklich traumhaftes Fachwerkhaus, das Hormoldhaus in Bietigheim-Bissingen! Und diese großartigen Innenmalereien, aus dem 16-17. Jh., ein Gedicht, sind die wirklich alle original erhalten? Zum Thema Fentserker in der Region Niederschwaben fallen mir auch ein paar Bsp ein. Das Rathaus von Großbottwar zb hat im dritten Obergeschoss mehrere schlichte Fensterker in "alemannischer Tradition". Sie sind aber auch das Ergebnis einer Rekonstruktion während der Renovierung 1984-86: stadtbild-deutschla…

  • Völklingen

    Fachwerkliebhaber - - Saarland

    Post

    Ja das weiße Haus ist weg, es ist im Grunde wie ein riesiges Loch mitten in der Innenstadt. Man kommt sich vor wie kurz nach dem Zweiten Weltkrieg oder in Aleppo, vom Nachbarhaus in der Karl-Jansen Straße ist noch ein Ruinenrest geblieben... Bis jetzt hat sich auch nichts geändert, nichts wurde neu gebaut. So ein riesiges Zentrum wird die Stadt auch nicht retten, die vom Strukturwandel und der Migration sehr stark gezeichnet ist...

  • Wirklich besorgniserregend, diese Entwicklungen in der alten Schillerstadt. Direkt am Marktplatz wird es nun wieder einen "Bruch" geben

  • Vollste Zustimmung @Heimdall ! Habe diese beiden Gruppen in der Rekoszene auch schon seit Längerem bemerkt. Tendiere auch eher zur zweiten Gruppe: mMn sind Rekonstruktionen nicht nur wegen der "Schönheit" ausschließlich attraktiv ( gerade wenn man nur dieses Argument bringt, hat man bei den Ultra-Modernisten und heutigen Architekten sowieso nur Spott und Häme übrig, denn "Schönheit liegt im Auge des Betrachters"...). Nein Rekonstruktionen und neue traditionelle Architektur sind viel mehr: sie si…

  • Quote from holanda: “Was vermutlich noch nicht angesprochen wurde, ist die Stadtbahn Karlsruhe mit ihrem Zweisystem-Betrieb, innerorts wird als Straßenbahn gefahren, außerorts als "normaler" Zug, ” Dieses "Karlsruher Modell" gibt es auch in Saarbrücken und Umgebung mit der Straßenbahn namens Saarbahn seit den späten 1990er Jahren. stadtbild-deutschland.org/foru…9fb5b7063bb304262e1d911c0 Stefan Oemisch - Selbst fotografiert CC BY-SA 2.0 de Es gibt zwar immer noch nur eine Linie (Linie 1), diese i…

  • Unübertrefflich war aber der Vorzustand mit den geschnitzen Emporen und der wundervollen Altar und der barocken Ausstattung mit der Orgel und Kanzel... Ein herber Verlust

  • Paris - Notre Dame

    Fachwerkliebhaber - - Restliches Europa

    Post

    Quote from tegula: “ich kann mit solchen Kampfbegriffen nichts anfangen ” Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Wer andauernd Andersdenken und Kritiker als "Verschwörungstheoretiker" verunglimpft, der sollte den Begriff "Mainstream" aushalten dürfen

  • Noch ausführlichere Galerien zu Metz und seinen Stadtteilen findet Ihr hier: baukultur-forum.bz/forum/index.php?board/184-metz/ Ein kleiner Vorgeschmack: stadtbild-deutschland.org/foru…9fb5b7063bb304262e1d911c0 stadtbild-deutschland.org/foru…9fb5b7063bb304262e1d911c0 stadtbild-deutschland.org/foru…9fb5b7063bb304262e1d911c0

  • Paris - Notre Dame

    Fachwerkliebhaber - - Restliches Europa

    Post

    youtube.com/watch?v=etlO43zHL-c Eine sehr interessante Gesprächsrunde mit Experten zu Notre Dame, ganz auf Französisch aber. Zwei wichtige Aspekte, die man sich mitnehmen kann aus der Diskussion: - Der eine modernistische Architekt (sieht man an seinen Entwürfen auf seiner Netzseite) hat sich ohne wenn und aber für eine 100%ige Reko von Notre Dame ausgesprochen. Für ihm sollte es keine Experiemente geben an diesem französischen Wahrzeichen. Was ihm zudem störe sei, dass ein internationalen Archi…

  • Dieser Ort wurde bisher komplett übersehen: Benfeld Rathaus von 1531, Place de la République (Übergangsstil zur Neuzeit) google.de/maps/@48.3692577,7.5…!2e0!7i13312!8i6656?hl=de 4, Rue du Général de Gaulle: google.de/maps/@48.3694031,7.5…!2e0!7i13312!8i6656?hl=de 23, Rue du Général de Gaulle (eventuell der Giebel) google.de/maps/@48.3700892,7.5…!2e0!7i13312!8i6656?hl=de

  • 2 Neuzugänge diesmal aus Wangen 69, Rue du Château (nicht verifiziert): google.de/maps/@48.6176043,7.4…!2e0!7i13312!8i6656?hl=de 191, Rue Basse: google.de/maps/@48.6183567,7.4…!2e0!7i13312!8i6656?hl=de

  • Worauf ich hinaus will? Strümpfelbach und die anderen Orte waren doch nur Bsp dafür wie man es eben richtig machen kann, wenn man seine Bausubstanz erhält! Auch wenn bei Dir in den "ärmlicheren" Dörfern die Fachwerkhäuser wohl nicht so üppig ausgefallen sind, muss man finde ich für jedes Fachwerkhaus kämpfen, da sie eben zu unserem kulturellen Erbe gehören, und wenn sie verschwinden, weil sie nicht "komfortabel" genug seien, dann verschwindet auch ein Stück Heimat, ein Stück Vertrautheit, Heimel…

  • Quote from Tübinger: “Strümpfelbach ist schon ein gutes Stück überm Durchschnitt. Man merkt deutlich, dass der Ort durch den Weinbau recht wohlhabend war. ” Soweit ich das sehe ist der hier betroffene Ort Weissach nun auch nicht fernab vom Schuss in der Schwäbischen Alb, sondern relativ nahe sogar an der unteren Enz, die ja noch eine kleine "Traditionsinsel" ist im Bezug auf den Erhalt alter Fachwerkhäuser. Weissach selbst habe ich soigar auf meine Dörferliste in Bawü gesetzt, da es eine sehr sc…

  • Quote from AntinomyX: “Es wäre zwar ein gewaltiger Aufwand, vor allem in finanzieller Hinsicht ” Ist es wirklich so teuer, Fachwerk freizulegen? Und warum haben dann Baden, Hessen, Rheinland-Pfalz, Franken und Thüringen ihre meisten Fachwerkhäuser freigelegt? Für Schwaben würde ich dann finanzielle Anreize geben und staatlich subventionieren, wenn jemanden sein Gefüge freilegen möchte. Und auch durch Visualisierungen den Leuten vermitteln, wie schön ihr Haus danach aussehen würde!

  • Das sehe ich nicht so: dass diese "ohne Gestaltungsanspruch" seien ist letzlich doch nur die Konsequenz der modernistischen Umbauten in den 1960-70er Jahren (Plastikfenster, Glasbaustein,...) und das ständige Verputzen der Fachwerkhäuser! Das verstehe ich sowieso nicht in Schwaben... Aber wenn man das Fachwerk freilegen würde und die Häuser ständig pflegen würde , wären diese Dörfer Schmuckstücke! Siehe Strümpfelbach (Stadt Weinstadt) (Galerie) Was ist an diesem Örtchen bitteschön "ohne gestaler…