Termin bitte vormerken: Am 9. November findet unser großes Initiativentreffen in Frankfurt am Main statt- Jeder ist willkommen.

Search Results

Search results 1-20 of 886.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Herborn (Galerie)

    Andreas - - Hessen

    Post

    Quote from Weingeist: “der Kornmarkt 17, sollte vielleicht unsere nähere Aufmerksamkeit erfahren. Von diesem ehrwürdigen Renaissancebau steht die eine Hälfte zur Zeit bei Immoscout für 17.000,-- € zum Verkauf. Das außerordentlich stattliche Gebäude datiert auf zwischen 1614 bis 1617 und erfuhr im 18. Jhd. eine Teilung. Der Kontinuität der Hausgeschichte und der erhaltenen Teile der Innenausstattung steht leider zur Zeit ein ganz außerordentlich hoher Sanierungsbedarf entgegen. Ein Sanierungsplan…

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Quote from Fachwerkliebhaber: “das Renaissance-Eingangsportal nun verdeckt ist!?, oder wurde es gleich mit entfernt? ” Das Portal ist nicht mehr vorhanden. Das ganze Untergeschoss scheint erneuert worden zu sein. Dies ist sicher nicht bei der letzten Restaurierung, sondern bereits früher erfolgt.

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Noch vier Bilder die die Renovierung der Häuser Wetzlarer Straße 9 und 11 von der Hofseite zeigen. Wetzlarer Straße 9: stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 Wetzlarer Straße 11: stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 Es werden bei beiden Häusern auch die Nebengebäude restauriert. Die die Höfe jeweils abschließenden Scheunen sind allerdings vor ger…

  • Münster

    Andreas - - NRW / Westfalen

    Post

    "Die strenge, eher verschlossene Straßenansicht wird durch zwei Versprünge in der mit rotbraunem Klinker verkleideten Fassade gestaffelt, die sich zwar aus drei verschiedenen Fluchten ableiten, jedoch die Anmutung von mittelalterlichen Fachwerkgiebeln aufkommen lassen." Da stellt sich mir schon die Frage weshalb eine Haus mit einer Klinkerfassade die Anmutung eines Fachwerkgiebels hat und auch haben soll und dies in einer Stadt, deren historische Häuser ja gerade nicht Fachwerkbauten sind. Mittl…

  • Offenbach am Main

    Andreas - - Hessen

    Post

    Hört sich ja schon mal gut an, dass man sich über die Aufwertung der Offenbacher Stadtmitte Gedanken macht und dabei den historischen Stadtgrundriss zugrunde legen möchte. Problematisch dürfte allerdings werden, dass die Grundstücke sicher nicht alle im Eigentum der Stadt sind, wie dies in Frankfurt ja wohl der Fall war.

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Quote from Fachwerkliebhaber: “Renaissance-Eingangsportal ” Da werde ich bei Gelegenheit mal nachschauen, ob das noch vorhanden ist.

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Sehe ich genauso. Bislang fand ich die Renovierung des Hauses sehr gelungen. Auch der Anbau passt sich ganz gut ein. Wenn ich nunmehr aber den früheren Zustand des Hauses sehe, bin ich der Meinung, dass es mit drei Fenster je Achse stattlicher aussieht.

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Eine Frage an die Fachwerkexperten: Ist dieses bildindex.de/document/obj20365543?part=0&medium=fm1600634 das selbe Haus wie dieses: stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 Ich denke ja.

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Ein Bild von fast exakt dem gleiche Standort wie das vorletzte oben: bildindex.de/document/obj20646145/mi06847a07/?part=0 Das rechts angeschnittene Haus stand dort wo heute der mit Pfosten begrenzte Platz ist, daneben etwa in höhe des Wohnhauses das Amtsgericht. Im Hintergrund der große Fachwerkbau ist das Haus Leichthammer von 1592 das bereits 1936 abgerissen wurde (womit auch das Bild genauer als im Bildindex zu datieren ist).

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Ansichten der Limburger Straße (damals noch Weilburger Straße) vor den Abrissen an der Ostseite: denkxweb.denkmalpflege-hessen.de/646077/ Das dritte Bild (Weilburger Straße 1930) zeigt in etwa den Blick wie auf dem vorletzten oben. Das aus historischen wie städtebaulichen Gründen auf jeden Fall zu erhalten gewesene Amtsgerichtsgebäude stand in etwa da, wo sich jetzt das Wohnhaus rechts befindet.

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Quote from Heimdall: “Dann wäre ein sehr schöner Ensemble-Straßenzug entstanden. ” Das wäre zu wünschen. Allerdings wird die Wirkung des Straßenzugs auch dadurch beinträchtig, dass dieses auf der anderen Straßenseite kein Pendant hat. stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 Dies ist Folge einer Straßenverbreiterung bei der eine Vielzahl von Häusern beseitigt wurden. Dadurch ist der mittlerweile als Ensemble geschützte Stad…

  • Potsdamer Platz und Umgebung

    Andreas - - Berlin

    Post

    Quote from Spreetunnel: “Ist doch eigentlich bekannt! ” Dass es die Torhäuschen gab schon, aber nicht wo diese genau standen.

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Aktuelle Bilder von der Sanierung der Häuser Wetzlarer Straße 9 und 11 Zunächst ein Ansicht der Häuser Wetzlarer Straße 3 - 13 (von rechts nach links) stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 Das Haus Wetzlarer Straße 9: stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 Wetzlarer Straße 11: stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 stadtbild-deutschland.org/foru…98e08ead8edacc13b318eae16 Der "Preis" fü…

  • Potsdamer Platz und Umgebung

    Andreas - - Berlin

    Post

    Die beiden Torgebäude standen am Eingang des Leipziger Platzes? Eine Rekonstruktion würde diesen Bereich sicher sehr aufwerten. Im Gegensatz zum Potsdamer Platz ist der Leipziger Platz bislang wirklich langweilig.

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Andreas - - Potsdam

    Post

    Quote from ursus carpaticus: “Es scheint so, dass in Potsdam zwar mehr herumgequatscht wird, aber sich am Ende die gute Sache doch überraschend durchsetzt ” Das mag vielleicht auch gerade daran liegen das soviel "herumgequatscht" wird. Alle Argumente sind dann immerhin ausgetauscht (auch wenn die dauernde Wiederholung manchem- auch mir- dann irgendwann auf die Nerven geht). Das Richtige setzt sich aber dann offensichtlich durch und wird dann auch von der überwiegenden Mehrheit akzeptiert.

  • Potsdamer Platz und Umgebung

    Andreas - - Berlin

    Post

    Quote from Goldstein: “Der PP hingegen ist ein Unort, geschichtslos, langweilig. Einheimische fahren da längst nicht mehr hin. Und Touristen nicht, weil der Platz so toll wäre, sondern weil es fast nichts anderes gibt (außer den hässlichen Alexanderplatz und die öde City West). ” Jetzt verrennst Du Dich aber wirklich, nur um die einmal geäußerte Meinung noch irgendwie aufrecht erhalten zu können. 1. Der Potsdamer Platz ist auch heute weder eine Unort noch geschichtslos. Es wird an die Geschichte…

  • Quote from frank1204: “endlich einmal ein neues Haus, das an die Eigenschaften der alten Häuser im Gründungsviertel anknüpft. ” Das finde ich als besonders erfreulich, zeigt es doch, dass man auch Neubauten in altstadtgemäßer Form durchaus bauen kann.

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Quote from Bautradition: “Wärst Du so nett uns ein paar Fotos der sanierten Häuser einzustellen? ” Gerne. da es seit gestern aber hier durchgehend regnet, erst wenn die Sonne wieder scheint.

  • Waldsolms

    Andreas - - Hessen

    Post

    Nicht ganz neu (der Artikel und das beschriebene Gebäude) Trotzdem interessant: Eine der bedeutenderen Kröffelbacher Hofreiten wurde vor 350 Jahren an der Kirchstraße erbaut. https://www.mittelhessen.de/lokales/wetzlar/hofreite-wird-350-jahre-alt_19575521

  • Leun

    Andreas - - Hessen

    Post

    Quote from Andreas: “In Leun werden die seit Jahren vor sich hin gammelnden Häuser Wetzlarer Straße 9 und 11 saniert. ” Bei beiden Häusern ist zwischenzeitlich das Fachwerk freigelegt. Sind beides Schmuckstücke geworden. Bilder vom Vorzustand: https://www.mittelhessen.de/lokales/wetzlar/leun/der-schandfleck-hat-ein-ende_19605606