Termin bitte vormerken: Am 9. November findet unser großes Initiativentreffen in Frankfurt am Main statt- Jeder ist willkommen.

Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • eigentlich wird das Haus links vom Kulturhaus "Hans Marchwitza", überhaupt in der heutigen Form, weit mehr das Gesamtbild trüben.

  • Nein, das seh ich wirklich nicht so. Vielmehr will es mir scheinen, dass man in puncto "altstadtgerechtem Bauen" ziemliche Fortschritte gemacht hat (wie auch der bedauerlicherweise erhaltene Vorbestand zeigt). Die Fassaden sind in Material und Ästhetik durchaus hochwertiger, eigentlich dem, was man früher als Anpassungsarchitektur gefordert hat, ziemlich nahe, dabei aber dennoch in ihrer Modernität selbstbewusster, insgesamt viel stilsicherer und in den Proportionen gelungener. Das Einzige, was …

  • Nu, ohne zu viel Optimismus verbreiten zu wollen, sooo schlimm ist das alles auch wieder nicht. Man soll doch um Himmelswillen nicht so tun, als ob in Potsdam nichts geschehen würde, als ob es hier nichts Vergleichbares zum NM-Projekt gäbe, etwa keinen Altmarkt, kein zweites Achteckenhaus. Es scheint so, dass in Potsdam zwar mehr herumgequatscht wird, aber sich am Ende die gute Sache doch überraschend durchsetzt, nicht nur am Altmarkt, wo die FHS jetzt auch durch ein historisches Quartier ersetz…

  • Quote: “Das Schloss ist aber auf jeden Fall ein großer Gewinn für die Berliner Innenstadt. ” Wahrscheinlich kann man überhaupt erst danach von einer "Innenstadt" sprechen (zumal der Gendarmenmarkt in der Friedrichstadt diesbezüglich nicht ganz "abendfüllend" erscheint). Was war da vorher? Ein Betonpalast auf der grünen Wiese wie irgendwo an der Peripherie, dahinter in ziemlicher Ferne ein kleines Kircherl unter einem Fernsehturm, zwar irgendwie originell, aber eine abendländische Stadt sieht hal…

  • Quote: “ Da könnte man glatt auf die Idee kommen, dass Berlin eigentlich doch eine ganz schöne Stadt ist. ” angesichts dieser Bilder ist eher das absolute Gegenteil angesagt - eine absolut nichtssagende, uniform- moderne Flachdachlandschaft ohne wirklich herausragende Landmarken. Für eine Metropole ein ziemlicher Tiefpunkt. Ehrlich gesagt hätte ich mir die Wirkung Berlins von oben weit schöner vorgestellt.

  • Seattle (Galerie)

    ursus carpaticus - - USA

    Post

    hat mich aber eine wenig enttäuscht, so dies alles gewesen sein soll. Hat Seattle nicht auch so was wie eine Altstadt?

  • im Südosten scheint schon alles erhalten zu sein.

  • Pankow (Altbezirk)

    ursus carpaticus - - Berlin

    Post

    wir haben hier im alten Forum früher oft über Wert Unwert des Historismus gestritten. Man kann sagen, dass das vor dem Versorgungssuchendeneinfall DAS Streitthema per se war, das in gewissen Auswüchsen (Vergleich zwischen L und DD) sogar moderationsgemaßregelt werden musste. Ich vertrat eher die Antihistorismusseite, habe aber stets eingeräumt, dass diese Sicht von meinen Wiener Erfahrungen geprägt worden ist, und dass der reichsdeutsche Historismus weit eher zu Qualität und auch Originaltät bzw…

  • Es ist halt so eine Sache mit dem Begriff des sog. strukturellen Antisemitismus, der hier anlässlich dieses Zitats im Raum schwebt. Antisemiten assoziieren ja Begriffe wie "Wucher" oder "Finanzkapital" direkt mit ihrem Feind. Daraus leiten manche 1.ooo %ige Verfechter der ungetrübten kuchenguten Korrektheit ab, dass man auch diese (in einem gewissen Rahmen nun einmal unzweifelhaft existierenden) Phänomene nicht als solche kritisieren darf, weil damit ja in Wahrheit etwas ganz anderes gemeint sei…

  • yes indeed. Bliebe noch ex situ.

  • Wie sieht der Standort heute aus? Wäre das nicht ein klassischer Rekokandidat, ev. auch ex situ?

  • Ich denke, sich über so ein Zitat herumzustreiten und es, obschon so architekturfremd wie nur irgendwas, in kulturphilosophische und architekturspezifische Debatten hineinzukrampfen, hat schon irgendwas genuin Deutsches an sich. In einer Stadt eines Nachbarlandes namens Liberec ist der zentrale Markt nach einem gewissen Benes benannt und keinen juckt's, obwohl das wirklich nicht besonders schön ist. Hierzulande kriegen ein paar Muster-Edelmenschen schon den Herzkasperl, weil irgendwo ein dem Wor…

  • Quote from clintwood: “Was Trüby wohl am Sauersten aufstoßen sollte, ist die Gleichsetzung von Kommunismus und italienischem Faschismus ” Zustimmung bis auf diesen Satz. mE ein typischer Fehler der konservativen Seite, man bedient sich des Narrativs bzw der Terminologie der Gegenseite. Diese Gleichsetzung trifft Trüby überhaupt nicht, weil seine Seite die Deutungshoheit innehat. Wirkungsvoller wäre gewesen, dem Trüby bzw seinem Hang zum Miesmachen kryptokommunistische Intentionen zu unterstellen…

  • Quote from ich selbst: “Ein weiteres sehr originelles Beispiel, wohl auch vom nämlichen Architekten, fand sich in Südmähren, wahrscheinlich Saitz (nicht erhalten, kein Bild verfügbar). ” das mit Saitz ist nicht aufrecht zu erhalten. Wahrscheinlich handelt es sich um Gurdau. Ein altes Bild kann ich nach wie vor nicht ausgraben. google.at/search?tbm=isch&q=gu…IAM02M:&spf=1561967395968

  • Paris - Notre Dame

    ursus carpaticus - - Restliches Europa

    Post

    Du musst endlich zur Kenntnis nehmen, was die Experten sagen, verdammt noch mal. Die richtigen Experten wissen es nämlich von Anhieb, was Sache ist. Wen interessieren da Informationen über irgendwelche Brennkeiten von Ablagerungen.

  • Paris - Notre Dame

    ursus carpaticus - - Restliches Europa

    Post

    Quote: “Die Feuerwehr bekämpfte den Brand und wusste, wo es brannte. ” Das ist aber ein veritabler Glücksfall. Nicht auszudenken, wenn es sich gegenteilig verhalten hätte.

  • Paris - Notre Dame

    ursus carpaticus - - Restliches Europa

    Post

    Na ja, Herr Andreas, na ja. Sind s aus deiner Sicht halt keine Aggressionen. Aber objektiv handelt es sich dennoch klar um solche. Es war total unnötig, missliebige Poster als "Lehnstuhlexperten hier im Forum" zu apostrophieren. Interssant wohl auch, was "das Problem mancher Beiträge in diesem Forum" so wäre. Kannst du das vielleicht näher ausführen? Außer, dass diese deiner Mèinung offenbar nicht entsprechen dürften, aber das wird wohl nicht das Problem sein, oder, du bist doch objektiv?

  • Paris - Notre Dame

    ursus carpaticus - - Restliches Europa

    Post

    Nix da. Keine Verdrehungen. Laut hiesiger (ORF) Medienberichterstattung hat die franz. StA Brandstiftung noch bei lodernder Flamme dezidiert ausgeschlossen und keine Ermittlungen in diese Richtung unternommen. Das ist schon ein Unterschied.

  • Wien - Abrisse

    ursus carpaticus - - Österreich

    Post

    Das sind doch alles keine Linkspopulisten, sondern im Gegenteil Antipopulisten, also anti populo eingestellt. Populistisch wäre allenfalls die Mietzinspolitik, aber die ist mittlerweile derart jenseitig, dass man dieses Adelsprädikat nicht mehr vergeben sollte.

  • Görlitz

    ursus carpaticus - - Sachsen

    Post

    Wir können hier nur anhand von Äußerlichkeiten urteilen. Mein Kontakt mit Octavian beschränkt sich auf die früheste Kindheit in der ostkaparpatischen Sommerfrische. Aber es gibt eben sympathische und weniger sympathische Äußerlichkeiten. Wenn ich zB jemanden sehe, der Musik nicht mag und bei einem schönen alten geistlichen Lied einen quasi epileptischen Anfall kriegt, so wie wenn drei Teufeln aus ihm rausfahren möchten*, ist das für mich definitiv NICHT vertrauensbildend, auch wenn viele aufgekl…