Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Treverer: “Es kann aber theoretisch eben nicht jeder, du wirst keinen Standesbeamten finden der dabei mitspielt. ” Das hat aber andere Gründe. Es liegt daran, dass in Deutschland die möglichen Gründe für einen Namenswechsel sehr eingeschränkt sind.

  • Quote from Luftpost: “Damit kann dieser Nonsense-Beitrag nach angemessenem mitlesen-könnens der eigenlichen Verfasser der anderen Beiträge auch wieder gelöscht werden. ” Nix da, Lob für's Forum wird nicht gelöscht.

  • Quote from Rastrelli: “Zu Kaiser Wilhelm II.: Er hat Deutschland in den Ersten Weltkrieg geführt und dann den Krieg immer weiter laufen lassen. Letzteres ist ihm vielleicht noch mehr anzulasten als der Kriegseintritt. Bismarck hatte noch gewusst, dass Deutschland einen Zweifrontenkrieg nicht gewinnen kann. Anfang des 20. Jahrhunderts meinte man dann, einen Zweifrontenkrieg wagen zu können, aber er müsse innert kurzer Zeit entschieden werden (Schlieffenplan). ” Weder hat Wilhelm II. Deutschland i…

  • @UrPotsdamer: Was wessen Großeltern wann getan haben, ist für die Diskussion hier irrelevant. Ich habe alle entsprechenden Beiträge gelöscht. Bleibt beim Thema!

  • Quote from Treverer: “Es darf nämlich nicht jeder "Prinz/Prinzessin von" offiziell in seinem Namen tragen, sondern nur ein tatsächlicher Prinz/eine tatsächliche Prinzessin. ” Das ist falsch, nach deutschem Namensrecht ist das "Prinz von" in z.B. "Prinz von Hintertupfingen" kein Titel mehr, sondern nur noch ein Bestandteil des Eigennamens so wie das "Lüdenscheid" in "Müller-Lüdenscheid". Insofern kann theoretisch jeder "Müller" seinen Namen in "Prinz von Müller" ändern lassen, wenn er einen Stand…

  • Quote from Neußer: “Wie lange kann es dauern, einen großen Betonbau hochzuziehen? ” In Berlin? Seeehr lange. Frag mal beim BER nach.

  • Bonn (Galerie)

    Philon - - NRW / Rheinland

    Post

    Quote from Klassiker: “Und gibt es auch eine lebendige urbane intakte Innenstadt Bonn's? Wie genannt in Heidelberg oder Görlitz? ” Nein, eher nicht. Die Altstadt wurde sicher zu gut 75% vernichtet. Es gibt ein oder zwei halbwegs intakte Straßenzüge, ansonsten viel Nachkriegsbebauung mit ein paar Gründerzeitlern dazwischen, die offenbar zu robust für die Bomben waren, und einigen (teil)rekonstruierten Gebäuden wie dem Alten Rathaus und dem Kurfürstlichen Schloss. Toll sind an Bonn vor allem die w…

  • Das englischsprachige Original zeigt übrigens, dass der Pisaner Canto keineswegs so schwülstig ist, wie die oben verlinkte Übersetzung einen zu glauben verleitet. Ich war bei der ersten Recherche vir einigen Wochen (bis dahin kannte ich Pound nur dem Namen nach), von den Übersetzungen eher irritiert. Anscheinend meinen die Übersetzer allesamt, Pound müsse im Deutschen möglichst maniriert und überladen klingen. Das Original gibt das m.E. gar nicht unbedingt her.

  • Zwei Beiträge von Elbegeist gelöscht. Bitte unterlasse diese haltlosen Unterstellungen gegenüber der Forumsmoderation!

  • Maison Pourcel​, Frankreich

    Philon - - Restliches Europa

    Post

    Beitrag von Königsbau gelöscht. Wie ich schon sagte, nehme ich Angriffe auf das Moderatorenteam nicht mehr länger hin. Ich finde es schon verblüffend, wie manche Leute es schaffen, wirklich aus jedem Thema Stoff für einen Angriff auf die Moderatoren zu ziehen.

  • Quote from tegula: “Die genannten User gehen mit Trübys Kritik höchst unterschiedlich um. Ich habe unter Heimdalls letzte Post sogar ein Like gesetzt, weil mir seine differenzierte Betrachtungsweise gefallen hat, auch wenn ich nicht mit jedem Punkt überein stimme. ” Ja, das ist richtig. Da war meine Aussage zu pauschal.

  • Quote from tegula: “Quote from Elbegeist: “Du meinst also, dass die mediengestützte Ansicht, Rekoanhänger wären Rechte, nicht von persönlichem Nachteil wäre? ” Bei diesem Satz tun sich für mich gleich mehrere Fragen auf. Was soll mediengestütz heißen? Wenn sich Medien für eine Ansicht interessieren und sie abdrucken, hat jeder hier das Recht seine Ansichten in den Medien zu veröffentlichen. Daran ist nichts Verwerfliches. Rekoanhänger wären also grundsätzlich Rechte? Trüby schreibt dazu: Quote: …

  • Quote from erbse: “Dein Beitrag hat nur einen Schönheitsfehler: Hunde standen noch nie im Verdacht, ein besonderes politisches Statement zu sein (eher ein individuelles). Architektur und Städtebau hingegen war immer auch ein Statement der Mächtigen, Reichen und Lenker. Architektur an sich ist also (auch) politisch. Schönheit ist jedoch darüber wie gesagt mE erhaben, denn sie ist universell und kann vom Kontext der Errichter durchaus getrennt betrachtet und geschätzt werden. ” Da dieser Aspekt fü…

  • Quote from ursus carpaticus: “Man muss dazu sagen, dass redliche Intellektuelle wie Pound in einer fürchterlichen Situation gewesen sein mussten - wie hatten wirklich nur die Wahl des geringsten Übels ” Das Interessante ist ja, dass alle diese Intellektuellen in gewisser Weise von derselben Erfahrung ausgingen: Der Erfahrung der Moderne als einerseits katastrophisch (hier spielt v.a. der 1. Weltkrieg eine entscheidende Rolle), andererseits als Epoche einer ungeheuren Verflachung und eines ungehe…

  • Quote from Lubitsch: “Aber warum zur Hölle muss man von einem Dichter und de facto Landesverräter, der engagiert in Mussolinis Italien den Faschismus verteidigt hat und nachweislich ein hemmungsloser Antisemit war, ein Zitat in den Boden eines Platzes in Berlin einlassen, in dem es raunend um Usura geht und damit ziemlich eindeutig in Richtung jüdische Wucherwirtschaft? Wenn man kritisieren will, dass der Kapitalismus heute schmucklos, kostengünstig und gleichgültig bauen lässt, während man früh…

  • Das fand ich an dem Interview auch am Unangnehmsten: diese Denunziation von Leuten als "Rechtsradikale", ohne dass dafür irgendwelche Belege angeführt werden (weil es die offenbar nicht gibt). Aber darauf beruht halt letzten Endes die ganze windige Argumentationskette. Wissenschaftlich seriös ist das nicht und normalerweise würde man das auch im Wissenschaftsbetrieb niemandem durchgehen lassen. Aber unter dem Deckmäntelchen "Kampf gegen Rechts" scheint ja inzwischen alles durchzugehen.

  • Auch von mir ein großes Kompliment für die hervorragende Analyse der Problematik. Ich denke einmal, dass sich vielen darin durchaus wiedererkennen werden. Ich selbst würde mich auch eher bei "Typ 2" verorten. Als ich vor über 15 Jahren auf das Thema gestoßen bin, war ich zunächst auch euphorisch, weil es endlich eine Perspektive zu geben schien, die von mir immer schon schmerzlich empfundene Geschichtslosigkeit der Nachkriegsstädte zu beheben. Nach und nach habe ich dann aber auch bemerkt, wie s…

  • Zum Thema "links" und "rechts" zitiere ich mal meinen Beitrag vom Oktober, weil ich denke, dass der zur Klärung beiträgt. Das Fazit: Ja, es gibt eine bestimmte, aktuelle Ausformung linken Denkens, die eigentlich gar nicht anders kann, als rekonstruktionsfeindlich zu sein. Das heißt aber nicht, dass das die einzig mögliche Art ist, "links" zu verstehen bzw. "links" zu sein. Damit sollte die Kontroverse doch eigentlich geklärt sein?! Quote from Philon: “Ich denke mal, dass die Unterscheidung "rech…

  • Quote from Königsbau: “wie soll man da neutral bleiben? ” Es ist doch offensichtlich, dass Henry das auf die allgemeinen Äußerungen zu "links" und "rechts" bezogen hat, die in einigen der vorangehenden Beiträgen getätigt wurden (siehe etwa den letzten Beitrag von Elbegeist), nicht auf die architekturspezifische Diskussion über die Thesen von Trüby&Co. Die können und müssen natürlich weiter diskutiert werden.

  • Goslar - Kaiserpfalz-Quartier

    Philon - - Niedersachsen

    Post

    Quote from Knobelsdorfff92: “223 Unterstützer. Und ich denke mal, dass viele APH Foristen dabei sind. Deshalb ein dickes Dankeschön!!! Was ich schmerzlich vermisse ist mal ein Post von Stadtbild Deutschland. Eine Stellungnahme. Oder irgenein Lebenszeichen! chng.it/Zp69FsHf ” Ich habe den Pressesprecher des Vereins gerade informiert. Bitte solche Sachen in Zukunft immer direkt per Mail an den Vereinsvorstand. Du kannst nicht davon ausgehen, dass der Vorstand hier jeden einzelnen Strang liest.