Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Schinkel hat nichts "designt" sondern einen Lageplan des Lustgartens nach den letzten Änderungen des Königs gezeichnet - und zwar im Jahr 1831. Da hatte Lenné den neuen Lustgarten nach seinem Entwurf schon lange ausgeführt (1826-29).

  • Und dann, Treverer, bitte auch Wikipedia leden und nicht nur das Bildchen posten: "Auf der Grundlage von Schinkels Vorstellungen modellierte Peter Joseph Lenné von 1826 bis 1829 die nun von Spree, Stadtschloss, Dom und Altem Museum eingefasste Fläche des Lustgartens neu. Er teilte das begrünte, rechteckige, westlich und östlich von Kastanien eingefasste Areal in sechs Rasenfelder ein. Aus den beiden nördlichen Feldern schnitt er vor der Freitreppe des Museums ein Halbrund aus, und am Schnittpunk…

  • Hhmmm...stadtbild-deutschland.org/foru…ac3c9382c2022555e78c73cf3

  • Die Gestaltung ist in Anlehnung an PJ Lenné, nicht an KF Schinkel. Die "robustere Rasensorte", die Erbse vorschlägt, müsste schon Kunstrasen sein. Die disziplinlose Übernutzung, die heute inkl. den Folgeeffekten Müll, Scherben, Urin, Hundekot und Zerstörung der Anlagen bis hin zu Graffiti die Regel geworden ist, hat ja nichts mit "modern" zu tun sondern mit verantwortungsloser Saumseligkeit und der Haltung daß der Staat schon alles wieder in Ordnung bringt.

  • Updatestadtbild-deutschland.org/foru…ac3c9382c2022555e78c73cf3

  • stadtbild-deutschland.org/foru…ac3c9382c2022555e78c73cf3stadtbild-deutschland.org/foru…ac3c9382c2022555e78c73cf3stadtbild-deutschland.org/foru…ac3c9382c2022555e78c73cf3

  • Meister Lampe, die vermeindliche "Stiftung" ist keine Stiftung sondern ein eingetragener Verein, der 1977 aus der wstdeutschen Friedensbewegung entstanden ist.

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Post

    Der Niemöller e.V. macht soviel Wind wie möglich, um die Spender abzuschrecken. Das gelingt ja auch in beachtlichem Maß. Eine Stiftung ist der Verein nicht - der heißt nur so. martin-niemoeller-stiftung.de/

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Post

    Der Martin-Niemöller-Stiftung e.V. kann das Projekt gar nicht stoppen, schon gar nicht rechtlich. Es geht dem kleinen, eingetragenen Verein darum moralischen Druck auszuüben.

  • Das ist doch ein konstruierter Widerspruch. Die Bedürfnisse der Dortuschule und eine angemessene Gestaltung der - vorherst halben - Grünfläche hätten sich nicht ausgeschlossen. Die Wege als Andreaskreuz, zusätzlich ein Rundweg mit Laufstrecke und in einem Virtel hätte man auch den Spielplatz unetrbringen können. Sogar die Wiederaufstellung des Denkmals Friedrich II. hätte den Bedürfnissen der Schule nicht widersprochen, wie es auch das Glockenspiel nicht tut. Aber es ging darum mit den Argumente…

  • Rekonstruktion des Stadtkanals

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Post

    Der Kanal verbreitet keinen Geruch. Zu DDR-Tagen wurde parallel zum Kanal die Mischwasserleitung im netten Durchmesser 200/200cm gezogen, in der regelmäßig Straßenwasser und Kanalisation gemisstadtbild-deutschland.org/foru…ac3c9382c2022555e78c73cf3cht werden, wenn das Potsdamer System überläuft. Die Mischung läuft dann am Kellertor in die Havel - im übrigen weitgehend ungeklärt. Mit dem Kanal hat das nichts zu tun, sondern mit dem Potsdamer Abwassersystem. Gäbe es den Kanal wieder durchgängig kö…

  • Die Schlacht am Neptunbrunnen ist noch immer nicht entschieden. Mal schauen, wie das in der Verlängerung ausgeht. Beim Marstall war der Dreiecksgiebel in den 1970ern noch im Depot, in den 90ern war nichts mehr zu finden. Von den Attikafiguren ist noch etwas da. Wenn die Südfassade des Schlosses fertig ist, mit Attikafiguren, wird der Marstall ohne Giebel komisch aussehen... Die schlechten Reliefs anstelle der Brunnen sind billige DDR-Revolutionsromantik, bei einem SED-Kultursenator kommen die si…

  • Das ist eben auch eine Frage der Ansprüche. Ich wollte vor über 10 Jahren einmal für einen Berliner Kultursenator den Bühnenfundus der drei Opern in einem Bau vereinen - die Beteiligten haben sich in einem ganzen Jahr Diskussion nicht auf die klimatischen Bedingungen einigen können, in denen ihre Kostüme aufbewahrt werden müssen. Vermutlich ist das beim Schloß noch viel schlimmer gewesen.

  • Sonstige Potsdamer Meldungen

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Post

    Ich fand die Ansicht des Videos aufschlußreich, weil es die Haltung des OB Schubert klar macht. Er hat keine Lösungen für die Probleme der Stadt Potsdam sondern sieht sich nur als Moderator und Ausgleicher. Das hat mit Politik aus meiner Sicht nichts zu tun. Schon die grüne Saskia Hüneke bezeichnet er als "Puristin der Rekonstruktion" und wirft ihr vor "wegen 1,5 Metern dem Wiederaufba des Stadtschlosses nicht zugestimmt" zu haben. Tatsächlich ist es gerade die Präzision im Wiederaufbau, die gel…

  • Neuigkeiten vom 8-Eckenhaus der Bürgerstadt: Snork hatte recht und der Bau wird zweischalig ausgeführt, d.h. wie bekommen eine Vormauerschale aus Ziegeln. Die Bossen sollen zudem sogar vorgemauert werden. Das wäre wirklich eine schöne Qualität.

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Post

    Richtig. Und bei der SPD wird der vernünftige Pete Heuer als Stadtpräsident abgeschoben. Da kommt jetzt die junge Garde. Alles keine guten Nachrichten. Schubert ist jetzt 9 Monate im Amt und Akzente sind nur verbal erkennbar. Dagegen häufen sich die Probleme: Krampnitz, der Neubau der Langen Brücke, Das Rechenzentrum, auch die Mitteprojekte verschieben sich. Bei Kanal tut sich nichts. Man hat das Gefühl des Stillstandes. Aber mal scheun, wie die Kooperationsvereinbarung ausfällt. Dann kommt die …

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Post

    Aber die Beschlüsse sind alle mehr als 5 Jahre alt - da hatten wir in Potsdam noch eine bürgerliche Rathauskoalition aus SPD, CDU, FDP und Grünen.

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Post

    Dass Potsdam erst am "Anfang einer Rekonstruktonswelle" steht ist sicher Ironie oder Unwissenheit. Welche neuen Rekos sind denn in den letzten zwei Jahren beschlossen worden? Und: schon vergessen, daß wir jetzt Rot-rot-grün in Potsdam bekommen? Aber zum Kirchenschiff hin muß keine Wand wieder abgebrochen werden. Das Schiff wird ja noch nicht mitgebaut. Die Türen kann man ohne Probleme später einfügen.

  • Völlig richtig. Es sind im übrigen etwas über 50.000 Kfz pro Tag, soviel wie die Leipziger Straße in Berlin Höhe Friedrichstraße. Die Lkw über 20 Tonnen dürfen jetzt nicht mehr über die Lange Brücke und fahren uns stattdessen den Kanalabschnitt an der Yorckstraße kaputt.

  • Das ist die Hoffnung. Die Spitze ist ja auch fertig - aber das Zwischenteil fehlt. Schwierig ist zudem, daß jetzt in die Bereiche gemauert wird, wo eigentlich schon Schmuckelemente mit eingemauert werden müssten. Klar - man alles später machen - das ist aber viel teurer. Jedenfalls glaube ich nicht daran, daß die ev. Kirche einen Gedanken an das Schiff verliert. Die beten zu Gott und allen Heiligen, wenn sie den Turmbau mit ein paar blauen Augen hinbekommen. Das Problem ist, daß die Position der…