Search Results

Search results 1-20 of 247.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Haha, wieder was dazugelernt was es nicht alles mal gegeben hat. Und ich hab im ersten Moment statt "risus" auch noch "ursus" gelesen und mich gefragt, was denn nun ein "Osterbär" sein soll

  • Zuerst einmal freue ich mich sehr über die Rekonstruktion des Kronleuchters und finde den Probearm auch sehr gelungen! Aber es stellt sich mir doch eine Frage: warum kostet das Teil so viel? 250.000 € für einen sechsarmigen Leuchter?? Ich kann mir zwar durchaus vorstellen, dass das eine außergewöhnlich schwierige Anfertigung ist und es nur wenige Spezialisten gibt, die so etwas können. Aber da ja wohl anzunehmen ist, dass die reinen Materialkosten sich bei dem Luster ziemlich in Grenzen halten d…

  • München

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Quote from MeisterEder: “die anderen Entwürfe sahen gar eine komplette Entfernung des historischen Gestühls vor, Pfui Teufel! ” Allerdings!! Man muss sogar noch froh sein, dass der 4. Platz nicht gewählt wurde: competitionline.com/de/beitraege/153950 Das ist wirklich der Hammer, das schaut aus wie ein Hörsaal an der Uni...

  • München

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Danke für die Information, das wusste ich nicht! Dieser Umbau ist anscheinend nicht an die große Glocke gehängt worden (hihi ), deswegen hat es wahrscheinlich auch bisher keinen Protest gegeben. Ich verstehe allerdings nicht ganz, was dort genau gemacht werden soll, aus den verfügbaren Informationen werd ich nicht ganz schlau. Wenn der erstplatzierte Entwurf von Lederer, Ragnarsdóttir und Oei zur Ausführung kommt, dann sollen als den großen Hauptraum betreffend anscheinend die seitlichen Kirchen…

  • München

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Soweit ich gesehen habe, steht im Artikel auch gar nichts von einer Bürgerbeteiligung in Sachen Architektur, da scheint es eher um strukturelle Seiten der Stadtplanung zu gehen und wie man das große Wachstum der Stadt in den Griff kriegt. Wenn man wie angedacht die Innenstadt autofreier gestaltet und das Problem der Wohnungsknappheit und -preise löst, sind das doch schon mal positive Ansätze. Eine Bürgerbeteiligung bzgl. Stadtbildgestaltung wäre natürlich eine feine Sache, aber das ist mit Frau …

  • Danke, sehr interessant! Trotzdem bleibt abzuwarten, ob der Feinschliff schließlich auch einmal in einwandfreier Qualität automatisiert werden kann... wenn ich höre, dass der Steinmetzbetrieb 2 Jahre am Portal des Berliner Schlosses gearbeitet hat, dann gibt's da in Sachen Automatisierung anscheinend noch viel zu tun.

  • Diese früheren Diskussionen scheine ich nicht mitbekommen zu haben... hast du Links oder Beispiele für automatisierte Produktionsprozesse von solchen Architekturelementen wie sie in den obigen Fotos zu sehen sind, d.h. Fensterverdachungen, Brüstungen, Kapitelle, Flächenornamente, Pilaster, Gesimse, Attiken oder ganze Kuppeln? Und das aus Naturstein? Gibt es so etwas wirklich schon?

  • Budapest - Perle an der Donau

    Leonhard - - Restliches Europa

    Post

    Quote from erbse: “Meines Erachtens würde es schon genügen, wenn knapp ein Dutzend der Prunkpaläste als Leitbauten an ausgewählten Orten wiederkommt. ” Was meinst du, was das kosten würde... komplizierte Steinmetzarbeiten wie auf den obigen Budapester Beispielen wären heutzutage unbezahlbar, abgesehen von der Frage, ob das heute überhaupt noch jemand in dieser Größenordnung und Qualität kann.

  • Budapest - Perle an der Donau

    Leonhard - - Restliches Europa

    Post

    768px-Klotild_Palaces_Budapest.jpg Wikimedia Commons, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, Autor: Yelkrokoyade 1234px-Budapest_párizsi_udvar.jpgWikimedia Commons, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, Autor: KovacsDaniel 1280px-Ferenciek_tere_-_2014.02.24.JPGWikimedia Commons, Creative Commons Attribuzione-Condividi allo stesso modo 3.0 Unported, Autor: Derzsi Elekes Andor 1280px-Budapest_Ferenciek_tere_kamienica.jpgWikimedia Commons, Creative Commons Attributi…

  • Budapest - Perle an der Donau

    Leonhard - - Restliches Europa

    Post

    Als Beispiel für den monumentalen, eklektizistischen und teilweise überdrehten Prunk Budapests hier ein paar Fotos eines einzigen Platzes (!), dem Ferenciek tere. Plätze wie diesen gibt es öfters in der Stadt... 1280px-Kossuth_Lajos_utca_a_Városház_utca_torkolatánál%2C_távolban_az_Erzsébet_h%C3%ADd._Fortepan_70209.jpg Wikimedia Commons, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, Autor: FOTO:FORTEPAN / Zsanda Zsolt 1280px-Budapest_2012_007.JPGWikimedia Commons, Creative Commons Attrib…

  • Budapest - Perle an der Donau

    Leonhard - - Restliches Europa

    Post

    Dein Vergleich mit Berlin ist absolut richtig, Budapest und Berlin haben in architektonischer Hinsicht einige Parallelen. Berlin wurde für Budapest nach dem Österreichisch-Ungarischen Ausgleich von 1867, der zu einer partiellen Unabhängigkeit Ungarns von Österreich geführt hatte, neuer kultureller Orientierungspunkt, womit man sich weiter von Wien und Österreich zu emanzipieren trachtete. Der Bau der Ungarischen Akademie der Wissenschaften in Budapest nach Plänen von Stüler hatte zudem das Inter…

  • Sehr schöne Nachricht! Ich war vor einer Woche ein paar Tage in Budapest und da ist mir dieser riesige, aber inzwischen sehr stark "patinierte" Bau auch aufgefallen... überhaupt gibt es in Budapest eine Menge an Historismus-Gebäuden, die eine für deutsche Augen geradezu unglaubliche Patina besitzen! Man denkt teilweise, dass die Häuser viel älter sein müssen, als sie in Realität sind, viele Neorenaissance-Bauten in Budapest sehen älter aus als echte 500-jährige Renaissance-Paläste in Rom oder Fl…

  • München - Altstadt

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Danke für den Artikel, der interessante Nahaufnahmen bietet! Ich hoffe mal, dass die letztendlichen Sgraffiti um einiges genauer gearbeitet werden als die teilweise recht groben und eckigen Versuchsmuster... Es ist schön, dass der Autor des Artikels diese Fassade als positiv bewertet, auch wenn er sich natürlich nicht enthalten kann zu schreiben: "Die Idee überzeugt, weil alte Baukultur wieder aufgegriffen und zugleich die Erinnerung an den Krieg wachgehalten wird." Die Erinnerung an Krieg und W…

  • München - Altstadt

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Die Filserbräugasse ist tatsächlich recht eng, von daher wird die tolle Seitenfront vielleicht gar nicht so sehr zur Geltung kommen... Visualisierungen der Fassade an der Weinstraße mit Nachbargebäuden finden sich z.B. hier: cdn.muenchen-p.de/.imaging/stk…document/bayernwelt-3.jpg tageskarte.io/fileadmin/conten…pload/FC_Bayern_Welt3.jpg

  • New York City (Galerie)

    Leonhard - - USA

    Post

    Aviller, du bist wirklich ein hervorragender Fotograf, Kompliment!

  • München - Altstadt

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Weitere Neuigkeiten zur Weinstraße 7: in einem Artikel der Süddeutschen sieht man, wenn ich es richtig interpretiere, zum ersten Mal eine Gesamtvisualisierung der Gebäudeseite an der Filserbräugasse zwischen Weinstraße und Frauenplatz. Die Sgraffito-Gestaltung soll also nicht nur das Vordergebäude an der Weinstraße betreffen, sondern sich über die gesamte Seite bis zum Rückgebäude 7a am Dom ziehen, wobei zwischen den beiden Gebäuden eine Terrasse sein wird: sueddeutsche.de/muenchen/fc-ba…welt-in…

  • München

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Quote from Wikos: “Die meisten aus der Denkmalliste gestrichenen Gebäude dürften hier zu finden sein: de.wikipedia.org/wiki/Liste_de…%C3%A4ler_in_M%C3%BCnchen Beispiel Hans-Sachs-Straße 1 commons.wikimedia.org/wiki/Fil…C3%9Fe_1_M%C3%BCnchen.jpg u.a. wegen vereinfachter Fassade. Den fehlenden Stuck könnte man u.U. wieder aufbringen. ” Das ist ja das Perfide: irgendjemand schafft heimlich Tatsachen, indem er Teile eines denkmalgeschützten Hauses verändert und dann kommt irgendwann das Denkmalschut…

  • München

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Keine Anmerkungen oder Kritik zum Faltenwurf (schaut für mein Laienauge sehr gut aus ), nur große Vorfreude auch meinerseits auf die Gelbe Treppe! Heute war auch im Münchner Merkur ein Artikel über den momentanen Stand der Rekonstruktion der Gelben Treppe, in dem stand, dass sie im Frühjahr 2020, also in etwas mehr als einem Jahr, fertig werden soll. Es ist also noch ein bisschen Geduld vonnöten...

  • München

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Wir haben im Faden München-Altstadt schon mal ausführlich darüber gesprochen: stadtbild-deutschland.org/foru…&postID=297428#post297428

  • München

    Leonhard - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Post

    Ja, den Preysinggarten kenn ich auch, der ist sehr herzig! Überhaupt ist dieses letzte Stückerl der Preysingstraße sehr gemütlich mit seiner Mischung aus Gründerzeithäusern und biedermeierlichen Kleinhäusln, eine wirklich bezaubernde Ecke! Auch das kleine Lokal "Zum Kloster" ist lieb.