Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Jahreshauptversammlung 2019: 1. und 2. Juni in Balingen/Zollernalb. Mach mit!

  • Görlitz

    ursus carpaticus - - Sachsen

    Post

    Quote: “Wäre diese Seite noch deutsch gewesen, ” hätte man diese Häuser vor allem nicht abgerissen (Kopfschütteln)

  • wer sich diese oder andere meiner Galerien noch anschauen will, möge das eher rasch tun. es ist nicht mehr viel Zeit dazu.

  • Sagan/Żagań (PL)

    ursus carpaticus - - Mitteleuropa

    Post

    Die Ringbebauung schaut leider auch sehr nach polnischer Postmoderne aus, die sehr billig und uncharmant daherkommt. Das Flair des Ostens scheint gründlich verloren gegangen zu sein.

  • Na wenn das mal keine regelrechte "Verschwörung" ist... Und auch der böse russische Präsident darf nicht fehlen. Jedenfalls hat er in Russland mehr Kirchen rekonstruieren als abbrennen lassen. Und die "Falschinformation über Migration" klingt überhaupt ungemein spannend... Weil es zu dem Thema so gut wie keine echten Fakten geben dürfte, die dem Interesse der Regierenden zuwiderlaufen würden... Übrigens: SPON hat nun, was Seriosität und Wahrheitsliebe anbelangt, in der Tat nicht den allerersten …

  • Mein Lieber ist nicht mein liebes Kind, sondern halt der Ausfluss, wenn man einmal was Nettes schreiben will. ad Denken: Kein Mensch ist unbeeinflusst bzw unmanipulierbar. Wer allerdings ausschließlich Pejorativa wie "VT" als Argumente verwendet, hat mE das Denken bereits eingestellt, bzw ist in den sattsamen Bahnen des sog. "Betreuten Denkens" gelandet. Das gilt nicht persönlich für dich, sondern für JEDEN, der mit "VT" herumschmeißt. Man kann alles argumentieren, aber die Apostrophierung einer…

  • Wieso immer gleich ALLE Staatsanwälte etc? Die gerade damit befassten reichen völlig bzw die obersten Stellen, die idR politisch besetzt sind. Du hast nicht viel Ahnung, wie Staatsanwaltschaften funktionieren, mein Lieber. Sie sind, anders als die Richterschaft, an Weisungen gebunden bzw weisungshierarchisch organisiert. Oder sind Weisungsketten jetzt auch schon Verschwörungen? Genau das indiziert nämlich überhaupt keine eigentliche, also "komplizierte" Verschwörung. Ein Anruf aus dem Justizress…

  • Da könnte man genauso sagen: wer bedingungslos glaubt, was ihm medial so aufgetischt wird, ist als vorgeblich denkender Zeitgenosse nicht richtig ernstzunehmen. Im übrigen hat der FWLH völlig recht: du gibst nur Worthülsen und Kampfbegriffe von dir, wie diesen giftigen Verschwörungs-Unsinn à la Popper. Eine Theorie kann wahr oder falsch, wahrscheinlich oder unwahrscheinlich, stichhaltig oder unmaßgeblich sein. Das Abstellen auf irgendwelche "Verschwörungskriterien" ist kein Argument, sondern uns…

  • Quote from tegula: “Das mag vielleicht gelegentlich oder auch häufiger zutreffen. Ich persönlich versuche mit an Fakten zu halten. Und eine Verschwörung auf höchster Staatsebene ist wie bei 9/11 auch bei Notre Dame die Fantasterei einiger weniger, die sich ihre eigene Wahrheit erschaffen wollen. ” Hm, was bezeichnest du eigentlich als "Fakten"? Doch nur das, was dir der Mainstream vorkaut. Also, dass es ein Kurzschluss war oder alles so war, wie die CNN-Bilder wiedergeben. Wir alten Skeptiker si…

  • was für vergebene Chancen auf wiedergewonnene Platzräume! Da war das aufgelockerte DDR-Konzept um Klassen schöner!

  • Notre dame de Paris. Noch während des Brandes klärte man schon, dass es nichts aufzuklären gibt.

  • mir fällt dazu das ein: youtube.com/watch?v=loNey3n6uuE

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    ursus carpaticus - - Dresden

    Post

    Nö, ich glaube Fasolt verwechselt den Blobelbau, sprich Blobelbude (tatsächlich Ziegel) mit dem restlichen Quartier, das ganz aus Styropor ist.

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    ursus carpaticus - - Dresden

    Post

    Es kommt natürlich auch die Frage des Materials hinzu. Dass hier letztlich alles nur auf Styropor aufgeklebt ist, könnte eine große Rolle spielen. Auch das Nachbarhaus wirkt unnatürlich, wenngleich auf andere Weise, weniger skurril, aber irgendwie tot... wahrscheinlich muss man nach 20 Jahren eh alles neu machen...

  • Na ja, da ist so viel durcheinandergebracht, dass die Entwirrung eines eigenen Stranges, wenn nicht gar einer Dissertation bedürfte.

  • Ulm

    ursus carpaticus - - BW / Reg.bez. Tübingen

    Post

    Bitte auf jeden Fall abreißen! dieser billige möchte-gern-aber-kann-nicht-BRD-Wiederaufbau ist doch nur schiach, schäbig und unbeholfen. Auch wenn die Neue Mitte sich schon abgenützt haben könnte bzw an dieser Stelle nichts Fulminantes ergeben wird - es kann nur besser werden (eine Reko ist wohl - leider! - so gut wie ausgeschlossen. solche Bauten rekonstruiert keiner). Der Münsterplatz ist halt schon ein ganz besonderes städtebauliches Problem, für den nur schwer eine optimale Lösung zu finden …

  • Görlitz

    ursus carpaticus - - Sachsen

    Post

    Quote: “Diese offenen Flächen sind mir ein Rätsel... ” Ästhetisch jedenfalls ein glatter Gewinn, indem das Mauerwerk hinter der sehr unangenehm geglätetten Fassade auf die Historizität des Gebäudes verweisen darf.

  • hab ich natürlich gelesen, den Roman der Tschudina. Großer Roman, der wohl neben Raspails Werken zum Besten des christlichen Widerstandes zählt. Am Schluss brennt dort auch Notre dame, was indes als versöhnlich empfunden wird, als günstigere Variante im Vergleich zur Moschee. Zur turmfrage: es wäre wohl grotesk, das äußere Erscheinungsbild nach alten Plänen abzuändern. die stumpfen Abschlüsse sind geradezu identitätsstiftend geworden. Umso wichtiger ist der spitze Dachreiter als Mittel- und Höhe…

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    ursus carpaticus - - Dresden

    Post

    Man sieht bei vielen derartigen Details halt, wie schwierig Rekonstruktion ist. Letztlich ist es fraglich, ob solche Fehler uns so sehr stören sollten. Ist eine gewisse Skurrilität mitunter nicht auch liebenswert?

  • Ich hätte in der Tat die Liebfrauenüberwasserkirche als Beispiel gebracht. Man lernt nie aus.

  • Ridikülöse Argumentation, welche die Poppersche Vorgabe, dass nicht zu sein hat, was nicht sein soll, nicht zu überwinden vermag. Nur, weil wir nichts wissen, hat die politisch ungewollte Option (die wahrscheinlichkeitstechnisch keineswegs geringer als ihr Gegenteil zu bewerten ist) ausgeschlossen zu sein.