Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Jahreshauptversammlung 2019: 1. und 2. Juni in Balingen/Zollernalb. Mach mit!

  • Leute, diese Träume könnt ihr in den nächsten Jahren erst einmal begraben, mit diesem Senat ist weder ein historisierendes Schlossumfeld noch eine Umgestaltung des Marx-Engels-Forum denkbar. Und eine attraktivere Ostfassade erst Recht nicht. Nur wenn die "große Blume" aus dem Palast der Republik (die mich an die kitschigen Kristallvasen meiner Oma erinnert) nun doch nicht im Humboldtforum aufgestellt werden sollen, dann regt sich auf einmal wie ein Donnergrollen der mächtige Zorn der SED-Nachfol…

  • Gestern hat das NDR-Nordmagazin über die Planungen und Diskussionen zum Schlossturmbau berichtet. >> Link zum Bericht .

  • Zitat von SchortschiBähr: „Der "Abriß" der Humboldtbox dauert aber auch seine Zeit..., herje! “ Für alle, die es nicht abwarten können: In einem Artikel der Deutschen Bauzeitschrift wurde die Humboldtbox schon mal wegretuschiert (Bild, Kontext). Allerdings kommt dadurch nun auch ganz automatisch der große Fresswürfel auf dem Dach voll in seiner ganzen "Pracht" zur Geltung.

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    Diese Brücke ist eine städtebauliche Katastrophe, und ihr Nachfolger wohl auch. Allein dieses Foto sagt alles.

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    Während die Berliner grüne Verkehrssenatorin ihren Untertanen predigt „Wir wollen, dass die Menschen ihr Auto abschaffen“, plant ihre Behörde eine neue, raumfüllende sechs-spurige Mühlendammbrücke, ganz dem Zeitgeist der autogerechten Stadt der 70er folgend. Wer soll die permanenten Widersprüche und Idiotien aus den Dienstsesseln dieses Senats eigentlich noch verstehen ?? >> Link zur Morgenpost

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    -Bismarck- - - Potsdam

    Beitrag

    The building is scheduled to be demolished in 2023/2024. The artists will have to move then. >> maz-online.de/Lokales/Potsdam/…23-definitiv-dicht-machen

  • Es gibt heute einen fundamentalen Unterschied zwischen dem südlichen, polnischen und dem nördlichen, russischen Ostpreußen. Im Süden wurden die Baudenkmäler aus deutscher Zeit gepflegt, weil man sie posthum zum polnischen Kulturerbe erklärte und man sie so ideologisch für sich vereinnahmte, was sich in der Parole "unsere wieder gewonnenen Gebiete" manifestierte. Rein sachlich gesehen war das natürlich völlig unhaltbar, denn Danzigs Bürgerhäuser, die Marienburg, die anderen Ordensburgen oder die …

  • Alt-Berlin und Marienviertel

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    Jetzt meldetet sich auch noch die "Stiftung Zukunft Berlin" zu Wort und bemängelt: "Die Orte zwischen Fernsehturm und Humboldt-Forum haben keine Funktion". Die Frage ist nur wann diese mittlerweile ziemlich triviale Erkenntnis bei Lüscher und Lompscher durchdringt. Das Marx-Engels-Forum indes möchte die Stiftung in einen "Weltgarten" umgestalten, mit Pflanzen aus allen Weltregionen, wie Humboldt sie kennengelernt hat. Die Vorstellung klingt bei näherer Betrachtung doch reichlich bizarr. Palmen, …

  • Alt-Berlin und Marienviertel

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    @Konstantin Womit die Frage im Raum bleibt, wozu es überhaupt einen städtebaulichen Wettbewerb geben soll, wenn der Status quo unbedingt erhalten bleiben soll ?! (ich verweise auf Beitrag 600)

  • Alt-Berlin und Marienviertel

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    Warum diese geschmacklose Grünanlage den Denkmalschutz-Status hat musst du mit dem Senat ausdiskutieren. Siehe >> stadtentwicklung.berlin.de/den…j.php?obj_dok_nr=09060130

  • Alt-Berlin und Marienviertel

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    So, nun gibt es die x-ten Vorschläge zur "Verbesserung" der Honeckerbrache zwischen Spree und Fernsehturm. Um es vorwegzunehmen, von Verbessrungen kann keine Rede sein, denn die Protagonisten wollen die Fläche mit großen Sonnensegeln und Fahnen "ausschmücken" und zu einem "Ort der Demokratie" machen. Ausgehend von den "Reichsparteitagen" sei aber mal die Frage gestattet, ob Demokratie und gigantische Freiflächen mit großen Fahnen wirklich so die ideale Kombination sind ... Aber immerhin, es wird…

  • Für mich klingt Bruckner immer am meisten nach Architektur, Assoziationen an gewaltige Kathedralen werden wach: youtube.com/watch?v=uXS-LvrJgdU

  • Wohltuender Kommentar in der Welt zum Humboldtforum, >> Link

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    Weil "die blöde Politik" - die des regierenden Senats - eben in puncto Städtebau weitgehend "blöd" ist.

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Berliner Zeitung: „Währenddessen kann die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e.V. den vierten bedeutenden Preis als Anerkennung für den gelungenen Wiederaufbau des innerstädtischen Ortes entgegennehmen. Entscheidend dabei war das Bürgerengagement. Und in Berlin? Sollen Plattenbauten in der historischen Mitte linke Mehrheiten sichern? “ Die Berliner Zeitung hat sehr zutreffend die Gretchenfrage beantwortet, warum auch diesem Falle höchstwahrscheinlich nur wieder Monotonie und Kl…

  • Bemerkenswert ist auch der räumliche Kontext von Jakriborg. Wie man im Luftbild erkennen kann, liegt das Viertel im ländlich-suburbanen Raum Malmös, umgeben von Gewerbegebieten. Dort würde man wirklich erst einmal keine "Altstadt" vermuten. Ergänzend hier noch ein Foto in Google-Panorama

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    -Bismarck- - - Berlin

    Beitrag

    Ausführliche Pressebilder auf der Homepage des HuFo über die Aufstellung der Schüterschen Kolossal-Skulpturen im "Skulpturensaal" aka Gigantentreppe >> Link P.S. Irgendwie ist mir dieser neue Raum zu kahl und monoton, das Bodemuseum gibt ein besseres Beispiel dafür wie man Schlüters Werke zur Geltung bringen kann, vgl. Bild

  • Erst einmal vielen Dank an Erbse für den Hinweis auf Jakriborg. Von "Kitsch" kann im Falle von Jakriborg nun wirklich überhaupt keine Rede sein, auch wenn der Begriff dehnbar ist und stets natürlich subjektiv interpretiert wird. Die Häuser Jakriborgs greifen gekonnt und dennoch unaufdringlich die Formensprache dänischer und südschwedischer (Schonen) Bürgerhäuser auf. Das wirkt auf mich sehr gelungen und ist um so erstaunlicher, da es sich offenbar um ein vollkommen junges Stadtviertel handelt (W…

  • Recklinghausen

    -Bismarck- - - NRW / Ruhrgebiet

    Beitrag

    Nachdem in den Beiträgen zuvor über die geplanten Abrisse an der Nordseite des Holzmarkes berichtet wurde, möchte ich nun kurz auf die Geschichte der Südseite hinweisen: 1. Ursprünglicher Zustand: Bild 2. Die Bebauung der Südseite weicht in den 70ern weitgehend einem zeittypischen Kaufhausklotz, in diesem Falle C&A. Das schöne Eckhaus bleibt noch einige Jahre aufgrund eines "renitenten" Buchhändlers erhalten. Es entsteht eine skurrile Raumsituation: Bild 3. Das Eckhaus musste inzwischen weichen,…

  • Wow, Danke für das Update! Das ist ja mal eine wirklich gute Nachricht! Sind damit nun alle Fassaden des Quartiers entschieden? Falls ja, könntest du den Gesamt-Fassadenplan des Quartiers (wie in Beitrag 681) noch einmal aktualisieren und hochladen?