Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • dann sollen sie aber auch den Mut haben und das in Prospekte schreiben: Zitat von U.C. Tourismusmanager Stadtamt Nürnberg: „Nürnberg ist ein denkmalgeschütztes Flächenensemble aus den 50er und 60er Jahren und somit eines der großartigsten Beispiele für damaliges Bauen. Nirgendwo in Europa findet man einen derartig geschlossenen Bestand an Wohnbauten aus dieser Zeit, was der Stadt ihr eindrucksvolles und einzigartiges Flair verleiht. Selbst ein paar Relikte aus dem Mittelalter, glücklicherweise z…

  • Eben, Jurist, kein Schmalspurakademiker oder Fachhochschulenabsolvent. Gelernt ist gelernt. was soll man durch Umschmeicheln eines miesen status quo denn erzielen? Nünrberg ist in die Jahre gekommenes, ärmlich und schäbig gewordenes deutsches Wirtschaftswunder. Jeden normalen Europäer erfüllt dies mit Mitleid oder Abscheu. So was ist man hier nicht gewohnt in einer Stadt mit einer derartigen geschichtlichen Fülle. Aber wenn du immer nur Bochum oder Recklinghausen zum Vorbild hast, bitte... selbs…

  • es geht nicht drum, was schlechtzumachen, sondern drum, festzustellen, dass etwas schlecht IST. Zitat: „Stolz auf das Erreichte “ Noch einmal: was wurde erreicht außer ein Stadtbild, wie es nur in der BRD, oder sagen wir objektiver: in komplett kriegszerstörten westeuropäischen Städten anzutreffen ist? Sozialer Wohnraum wurde auch in Duisburg oder wo geschaffen, sicher war das angesichts des Verwüstungsgrades eine gewisse Leistung. Aber in ästhetisch-kulturellen Belange gleich null. Und irgendwa…

  • Heinzer, aber kein Mensch LOBT Bremen für seinen so vorbildlichen Wiederaufbau. Ich sag ja nicht, dass der Wiederaufbau in Nürnberg - für sich betrachtet - so besonders schlecht war. War er ja schließlich nicht. In Dortmund, Hildesheim, Kassel, Köln, Frankfurt bis ca 1980, Bochum etc war er, rein vom Ergebnis her, um keine Laus besser! In Nürnberg sind es mehrer Sachen, die einen so verstören: 1) die Qualität des Verlorenen 2) der völlig fehlende Wille zur Rekonstruktion bzw Inselgestaltung (man…

  • Es hat immerhin einen gewissen kühlen Chique. Und wenigstens wird endlich die letzte große Lücke im Wiederaufbaugebiet geschlossen. Erst dann kann man das NM-Projekt in toto erleben. Und unsere Lebenszeit ist immerhin auch enden wollend...

  • Nürnberg

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Zitat: „Anschließend galt Nürnberg in der späten Nachkriegszeit bis in die Neunziger als ein Musterbeispiel des Wiederaufbaus. “ Nein, definitiv nicht. Für Ausländer wie uns war Nürnberg schon in den 80ern "nicht zum Anschauen", das war keineswegs nach der Wende. "Osteuropäische Metropolen" sind auch nach wie vor nicht das Maß aller Dinge, es gibt da zb noch Länder wie Italien. Vom tourismuswirtschaftlich und ev. auch kulturmedial verkauften "Musterbeispiel" wurden komischerweise immer der Tierg…

  • Nürnberg

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Zitat: „Weil die ersten beiden Punkte für sich schon eine Leistung darstellen. “ Aber wirklich nicht. Sie sind genau nichts wert. Wertlose Straßenbilder sind und bleiben wertlose Straßenbilder, da ändert kein Satteldach was dran. Das Schlimme ist, dass diese barbarische Maxime offenbar ausnahmslos durchgezogen worden sind, wodurch praktisch jede Ecke Nürnbergs verdorben worden ist. Ein vernünftig proportionierter Füllbau war einfach nicht vorgesehen oder zugelassen. Im übrigen empfehle ich in de…

  • Ja, das hab ich mir auch dazu gedacht: Zitat: „Meines Erachtens würde es schon genügen, wenn knapp ein Dutzend der Prunkpaläste als Leitbauten an ausgewählten Orten wiederkommt. “ Na bumm, der ist aber bescheiden. Nicht einmal ein ganzes Dutzend, ein knappes reicht... an sich stimme ich ja überein, Berlin-Mitte braucht mehr wilhelminisches Element, um zu sich selbst zu finden. Aber das wird es nicht spielen. Im Falle Budapests ist das überladene bindestricheklektizistische Element (weiß der Teuf…

  • Nürnberg

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Die Existenz von Spolien wurde hier nie kolportiert. Das EG hätte man - wie beim Pellerhaus erhalten können. auf diesem Bild: bildindex.de/document/obj32063255?medium=mi02563e10 sieht man, dass noch viel mehr dagewesen sein musste, zumindest vom "Rohmaterial" Na ja, Nürnberg, Wiederaufbauleistung... Interessant auch das Zerstörungsdatum 2.1. das Burgviertel war doch erst später dran?

  • Richtig, Niederländer. Was nützen diese "Nürnberger Gassen" aus Sozialbauten, nur weil sie ein Dach haben? Allesviel zu schnell und zu schäbig hingeklotzt. Natürlich war nicht die gesamte Altstadt wiederherstellbar, aber bei ein paar Vierteln oder Winkeln hätte schonender vorgehen können. Überdies hat man die Ruinen der Sebaldusstadt großflächig zur Aufschüttung verwendet, wodurch irrsinnigviel Steinmaterial, aus dem man viele neue alte Fassaden wiedergewinnen hätte können, verloren gegangen ist…

  • Schau, erbse, ich ja nix gegen jeglichen Optimismus. Auch wenn es den "Optimismus an sich" nicht geben kann. das hat Schostakowitsch geschrieben. Absoluter Optimismus ist Blödsinn. Ich bin vielleicht was meinen linken Nachbar betrifft, Optimist, und bei meinem rechten nicht. Aber du darfst ja in Sachen Nürnberg optimistisch sein, das ist wunderschön. Wogegen ich hingegen anargumentiere ist: das Schönreden Nürnbergs, wofür es hier regelrechte Spezialisten gibt. Unter dieser Prämisse KANN einfach …

  • Noch mehr Handbuchwissen also. Derlei nennt man mitunter tiefsinnig: Betreutes Denken. die crux liegt darin, wie Philon geschrieben hat: .... erläutern, warum das alles Blödsinn ist, aber irgendwie ist mir meine Zeit dafür zu schade.

  • das Haus Of Wonn dient auch als sicher nicht unpolemisches Titelbild für ein Buch, das die städtebauliche Crux der einstigen Mitte Alt-Cöllns sozusagen auf den Punkt bringt: thalia.at/shop/home/artikeldet…2lswY_EAYYASABEgLV9fD_BwE Als identitätsstiftende Landmarke einer einstigen Stadtmitte natürlich höchst ungeeignet. auch in der freien Landschaft gefällt mir dieser Bau nicht so gut: 037-trockenbetonmwernstbrwp-20170720-08-35-14-pro-bearbeitet-1200x600.jpg

  • Das ist alles missverständlich. solche Stellen werden immer herangezogen, um den Wiederaufbau zu rechtfertigen: google.be/maps/@49.4566829,11.…SU3SqQ!2e0!7i13312!8i6656 ich mein damit nicht natürlich Niederländer, der das hier verlinkt hat, weil der hat's kapiert. Aber diese Ecke ist einfach deshalb noch schön, weil viel stehen geblieben ist. wir sehen, Blickrichtung Süden, also hinunter, links vielleicht ein oder zwei ganz gelungene Anpassungsbauten, rechts davon aber nur Schrott. Nürnberg ist …

  • Zitat von Peter S. Burg: „Teilweise haben sie ja Nürnberg echt gut aufgebaut, “ diese sagenumwobenen Teile würd ich gern mal sehen...

  • ustvolskaja war aber keine Feministin, Kaoru. Sie hat sich gegen Festivals für Frauenmusik ausdrücklich ausgesprochen. IN diesem Falle würde sie sich für Festivals von ausschließlich männlichen Komponisten einsetzen. Gespalten bin ich bei manchen Werken von P. Vasks, wobei sie bei intensiverer Befassung jedenfalls sehr rasch verlieren. Niederländer, deine junge Generation kannst du dir weißt eh wohin abschreiben. als generellen Trend sehe da nur Überfordertheit, sogar mit den allergewöhnlichsten…

  • Was sind "Musikstudenten"? Wohl kaum Studenten, die sich auf Neue Musik spezialisieren? Und was heißt nicht "mehr"? war neue Musik jemals "populärer"? Und die genannten Klassiker sind sicher weniger populär denn je... schau die das Konzertpublikum an, was seine Altersstruktur betrifft. Nein, so einfach ist die Welt wieder auch nicht... Und... sind diese "klassischen" Werke "leichter" verständlich? youtube.com/watch?v=E_XNfKk-Qbs youtube.com/watch?v=sAi0TFQSrhI youtube.com/watch?v=6s0Mp7LFI-k

  • Dessau in alten Bildern

    ursus carpaticus - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    ebay.de/itm/AK-DESSAU-1907-Kle…2940e0:g:0c8AAOSwRo1ahXLz ebay.de/itm/Foto-AK-Lithograph…71d9a1:g:rA8AAOSwHTJccqSM ebay.de/itm/Dessau-Rathaus-mit…eb61c7:g:H8kAAOSwEo1ccj~1 ebay.de/itm/Dessau-90-Jahre-St…945dc0:g:GAIAAOSw-hRcceA3

  • Ohne jemals in NB gewesen zu sein, halte ich den dortigen Wiederaufbau für viel besser an jenen FFs.

  • wirklich wunderschön. es ist manchmal ganz interessant, Meinungen von ganz Fernstehenden zu hören. ein Freund von mir war in FF. Obzwar aus kleinen sozialistischen Verhältnissen stammend, ist er ein typischer Vertreter des heutigen Bürgertums, das heißt sehr linksstehend (allerdings, wohl aufgrund seiner Abkunft, nicht g-m.lich). Was wusste er über die Neue Altstadt zu berichten? Schön, aber sehr klein und auch mit zu vielen modernen Bauten durchsetzt. In Anbetracht der Hässlichkeit der Stadt eh…