Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn heutige Architektur nicht so gruselig hässlich wäre und etwas Adäquates - so wie noch in der hochkulturellen Phase unserer Geschichte - stets nachkäme, dann wäre dieser Abriss und jener der angesprochenen Villen sicherlich nicht so brutal traurig, weil baukultureller Ersatz anstatt treten würde. Leider wird hier aber Wertiges gegen Billigramsch ersetzt. Eines ist aber definitiv sicher: Das Gebäude, das nachfolgen soll wird keine 145 Jahre auch nur annähernd schaffen/leisten! Wo sind hier ab…

  • Schauspielhaus / Schauspiel

    Exilwiener - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Ganz frisch aus der Druckerpresse... Zitat von FR: „Historismus zum Vorzugspreis Der Wiederaufbau des alten Schauspielhauses von 1902 würde die Stadt laut Initiative nur 139 Millionen Euro kosten.Der Wiederaufbau des Frankfurter Schauspielhauses im Stile des Historismus würde die Stadt deutlich weniger kosten als eine Sanierung oder Neubau auf Grundlage der Machbarkeitsstudie des Hamburger Büros PFP. Zu diesem Schluss kommt die Aktionsgemeinschaft Schauspielhaus. Die Stadt müsste für eine Rekons…

  • Görlitz

    Exilwiener - - Sachsen

    Beitrag

    Oje. Der Zubau sieht ja katastrophal schäbig aus. ZU MEHR als diesem Häufchen Elend reicht die "Formesprache" heutiger Architektur leider nicht. Da sollte man sich lieber a la Karstadt am Hermannplatz in Berlin orientieren, die zeigen wie man es richtig macht. Am besten im selben Stil des wertvollen Gebäudeteils und halt äußerlich auch in Beton, damit die sensiblen Ideologen im Elfentürmchen sich nicht wieder künstlich aufregen müssen. Der Vorteil wäre obendrein, dass auch Tageslicht in den Zuba…

  • Karstadt am Hermannplatz (Rekonstruktion)

    Exilwiener - - Berlin

    Beitrag

    stadtbild-deutschland.org/foru…99a7aad21922ab43605514704 Quelle: BZ An der Visualisierung aus der BZ kann man gut sehen, dass das Gebäude äußerlich (bis auf die Muschelkalkfassade) eigentlich 1:1 wiederaufgebaut werden wird. Einfach grandios! Auf der Visu kann man auch gut erkennen, dass der Originalteil des alten Karstadt mit seiner Muschelkalkfassade sich vom großen Rest der hellen Betonfassade wird abheben. Ich freue mich schon sehr!

  • Die Innere Neustadt

    Exilwiener - - Dresden

    Beitrag

    Aktuelle Pressemitteilung der GHND zur gebildeten Initiative der Plattenbaumieter: Zitat von GHND: „ Anwohner der Plattenbauten am Neustädter Markt haben sich zu einer Bürgerinitiative Neustädter Freiheit zusammengeschlossen. Die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND) äußert sich zu den zuletzt in der Sächsischen Zeitung veröffentlichten Vorstellungen. Es sind insbesondere bei einer Bebauung am Neustädter Markt und Königsufer zu befürchtende Mietsteigerungen, welche die Mitglieder daz…

  • Worauf die Hysteriker natürlich nicht eingehen, dass hier Steuergeld für die Sanierung eines anschließend NICHT nutzbaren Gebäudeteils erst einmal aufgebracht...wie war das bei dem Bauhausfetischisten noch einmal mit „Form folgt der Funktion“...2m Raumhöhe...Schildbürger, aber passt zum heutigen Gesamtbild Deutschlands irgendwie, wenn ich das anmerken darf. Außerdem: Zwei Generationen mussten sich am traurigen Bild der Ruine der Dresdner Frauenkirche abarbeiten...jetzt erfreuen sich wieder dutze…

  • Zitat von Suebicus: „Natürlich war der Münchner Wiederaufbau auch nicht perfekt (aber wo war er das schon?). “ Mir fiele eigentlich nur Rothenburg ob der Tauber ein. Wenn ich nicht die Fotos nach dem Bombenangriff kennen würde, dann hätte ich nie im Leben auch nur annähernd gedacht, dass diese Stadt jemals so eine Zerstörung erleiden musste! Wenn der Wille (das Geld war ja vorhanden) bestanden hätte, würden die deutschen Städte heute noch attraktiv sein. Das Problem war leider die falsch verstan…

  • Zitat von Eduard: „Dummerweise war da nach 1945 halt so gut wie gar nichts mehr... “ Das stimmt schon, aber in Rothenburg o.d.T. waren auch immerhin ca 40 Prozent komplett zerstört und die Amis und Japaner merken heute 0 davon, weil man sich dort am Vorkriegs-Rothenburg beim Wiederaufbau orientierte. Nürnberg wurde einfach nicht entsprechend der einstmaligen Bedeutung eines Kleinods wieder aufgebaut. Deshalb ist Nürnberg heute leider auch für die Allermeisten nicht mehr besonders sehens- und bes…

  • Dessau-Roßlau

    Exilwiener - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    @Manuel Re Ist vielleicht nicht die Ultima Ratio, aber in der ehemals versifftestes Plattenbaustrasse am Rande der Zittauer Altstadt, hat man Künstler herangelassen,die mit warmen Farben und viel Witz den üblen Charakter der Platte etwas kaschieren...als ich das letzte Mal dort entlang ging, habe ich das ehemalige Schmuddeleck nicht mehr wiedererkannt. Da Abriss leider nicht in Farge kam und heutige Neubauten auch keien wirkliche Verbesserung brächten, war die Lösung eines gebauten fantastischen…

  • ...ich wäre mit einer Spende von 100 € für die Reko des Denkmals dort einmal schon fix dabei ;-). Das bündelt in eventu zumindest die Kräfte der heutigen (grünen) Jungkommunisten und lässt sie von deren Umbenennungswahn in West (Hindenburgdamm) und Ost (Berlin Kreuzberg) womöglich abhalten. Im preussischen Offiziersjargon auch Scheingefecht genannt...:-))) ssdg0okza.jpg

  • Mannheim

    Exilwiener - - BW / Reg.bez. Karlsruhe

    Beitrag

    Schöne Reko-News aus Mannheim! Spende für die Rekonstruktion der Sternwartekuppel!

  • Zitat von Petersburg: „... Mein Eindruck ist, dass gerade die jüngere, nicht mehr sowjetisch indoktrinierte Generation sich sehr für die Preussische Geschichte ihrer Stadt interessiert. Mir scheint sogar, dass sie dort zur Identität gehört. Wäre ja auch nicht verwunderlich - ein "Kaliningrad" gab es ja vor 1945 auch nicht. 2005 , beim Jubiläum der Stadt, wurde sogar öffentlich diskutiert ob man sie wieder umbenennt in "Königsberg". So weit wolllte man dann zwar doch nicht gehen, aber man ist dor…

  • Neue Entdeckung bzw Neuerwerb aus dem Archiv Karl Höffkes Wien in den 1950ern - Vorschau: youtube.com/watch?v=n2me1v5bm8Y Und hier der ganze Farbfilm: archiv-akh.de/video_files_mp4/M2599_WEB.mp4 Einfach wunderbar die noch intakte Dachlandschaft! Selbst die zerbombten Fassaden im Stadtbild machen noch etwas her. Schade, dass man diese nicht mehr alle wiederaugebaut hat.

  • Der Neumarkt Dresden II

    Exilwiener - - Dresden

    Beitrag

    Offener Brief: Preisverleihung Immobilienmanager Award 2019 Zitat von GHND: „25. Februar 2019 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrter Herr Baubürgermeister, die Landeshauptstadt Dresden hat am vergangenen Donnerstag, dem 21.02.2019, in Köln, in der Kategorie Stadtentwicklung den Immobilienmanager-Award entgegennehmen dürfen. Wir gratulieren Ihnen stellvertretend für all die engagierten Mitarbeiter in der Stadtverwaltung und im Rat für diese großartige und bedeutende Auszeichnung. Wir…

  • @Fuldentaler Die gefundenen und ausgegrabenen Reste, der jetzt in die Großen Kaskade integrierten Reliefs, befinden sich wieder an Ort und Stelle, aber leider nur fragmentarisch und zu ca 40%. Wenn Dich das Thema mehr interessiert, hier ein Artikel über die rekonstruktion der Großen Kaskade: diepresse.com/home/panorama/oe…0955/Apolls-neuer-Brunnen

  • Und jetzt ein Baumeister, der in unserem Nachbarland traditionelle Häuser böhmisch-mährischer Machart neu herstellen! Denen kann kein billig-trüb(y)seliges Flachdachkisterl auch nur annähernd das Wasser reichen, aber seht selbst, wie sich diese Häuser wie selbstverständlich in die Landschaft einfügen. Das stiftet Identität und ist obendrein die einzig nachhaltige Architektur, ganz ohne den giftig-grauslichen Wärmedämmmüll! tradicnichalupy.cz/reference/

  • So macht das Studieren Spaß! So baut man eine Universität im Jahre 2018: traditionalbuilding.com/palladio-awards/new-colleges-yale Was der Hochschuloberlehrer Trüby wohl dazu sagen würde? Ehrlich gesagt, interessiert mich dessen Meinung 0 und nicht, aber warum ist so etwas Grandioses bei uns nicht (mehr) möglich?

  • Heuer wird es bei der Rekonstruktion des Barockgartens ganz besonders interessant, da die größte aller Terrassen, die 7. Terrasse, eröffnet werden wird. Die Baufirma Pittel+Brausewetter hat noch im November einen Drohnenvideoflug über den Park und die Baustelle gemacht und die Firma grünplan hat diesen nun ins Netz gestellt: youtube.com/watch?v=wD_61Mxqlyg Der Irrgarten und das Labyrinth sind bereits gepflanzt!!! Ich freue mich wie ein Kind schon darauf! Auf ihrer Homepage schreibt die beauftrag…

  • München

    Exilwiener - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    @Ruine Wunderbarer Film! Erinnert mich an meine Kindheit in Wien, wo es damals mitsamt seiner Marktstandln auch gefühlt so aussah. Glücklicherweise schaut der Wiener Platz heute noch immer so aus wie 1977: google.com/maps/@48.1341868,11…iGtOug!2e0!7i13312!8i6656

  • Zitat von Heimdall: „Hässliches in Hessen hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/…_story-sendung-54646.html “ Wie schon einmal ein Studienkollege treffend über sein Land meinte..."Hessen kannst´ vergessen"