Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 186.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Novaearion - - Potsdam

    Beitrag

    Besten Dank. Da kam die Wende ja wirklich gerade noch rechtzeitig.

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Novaearion - - Potsdam

    Beitrag

    Nur ein kurzer Exkurs - gibt es eigentlich Pläne / Zeichnungen des geplanten Theaters auf dem Grundstück des Potsdamer Schlosses, dessen Rohbau nach der Wende gleich wieder abgerissen wurde? Schön zu erkennen auf dem Luftbild.

  • Wunderbare Nachrichten! Gibt es in Warschau noch weitere Rekonstruktionskandidaten, die in naher Zukunft realisiert werden können?

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Hier reden wir doch in Größenordnungen, die man kaum noch Pfusch nennen kann. Eigentlich müsste die zuständige Baufirma doch auf eigene Kosten die Portaldurchfahrt wieder rück- und neu aufbauen.

  • Was in Dresden zu rekonstruieren wäre

    Novaearion - - Dresden

    Beitrag

    ^ Grundsätzlich eine sehr hehre Aufgabe, aber es stellen sich mir doch wichtige Fragen: 1. Inwiefern hat dieser Verein die Möglichkeit, hier konkrete Maßnahmen vorzuschlagen? Geht es um Ideen, Skizzen, Baumassenmodelle? Oder richtige Entwürfe? Du sprichst ja konkret von einem Bebauungsplan, da reden wir dann nochmal über deutlich mehr Details. 2. Der lange Riegel zwischen Stein- und der Auffahrt zur Carolabrücke behindert eigentlich jegliche größere Planungen. Viel schlimmer steht es aber um die…

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Kannst du die Begründung verlinken? Im FIS-Broker finde ich leider nur die zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, die keine Aussagen über die Unzulässigkeit von Rekonstruktionen machen.

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Der B-Plan gibt aber nicht vor, wie die Fassaden auszusehen haben (zumindest nicht die Karte, die Begründung habe ich gerade nicht zur Hand). Insofern wäre es jetzt in der Tat die Chance, über Rekonstruktionen nachzudenken, gerade, wenn durch die Ausgrabungen, den Straßenbau und die Lärmschutzbebauung noch ein wenig Zeit bleibt. Ich habe die Ausstellung in der Parochialkirche auch genau unter dem Aspekt verstanden, dass die Debatte von der Gesellschaft Historisches Berlin und weiteren Vereinen a…

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Konstantindegeer: „Rekonstruktionen, auch einzelner Bauten, sind nicht vorgeshen und durch den B-Plan auch nur durch krasse Verschiebungen theoretisch möglich. Ein Wiederaufbau des Jüdenhofes wird ausgeschlossen. Auch der französische Kirchhof soll nur abstrakt als Platzform wiederentstehen. Irgendwelche "Leitbautenkonzepte" gibt es nicht. “ Was die Architektur betrifft stimmt dies leider. Der Jüdenhof selbst kehrt sehr wohl zurück, zum Teil auch deutlich kleinteiliger mit zwei bis vie…

  • Zitat von Vulgow: „Ich hab's schon wieder verdrängt, aber ich meine, dass auch die ganze Zeile an der Alexanderstraße (Haus der Elektrotechnik) unter Denkmalschutz gestellt wurde. dsc020607ks7n.jpg “ Hier liegst du (zum Glück) falsch: Zwar wurde der Denkmalschutz geprüft, das Gebäude wurde jedoch nicht aufgenommen. Hier ist nach wie vor der Abriss (ggf. in mehren Abschnitten, der Plattenbau lässt dies zu) und eine Neubebauung geplant, die wenigstens etwas kleinteiliger erfolgen soll und zudem ei…

  • Ich kann mit dem Ergebnis auch gut leben. Wo findet man denn die Alternativentwürfe, von denen hier mehrfach die Rede war?

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Novaearion - - Potsdam

    Beitrag

    Die Diskussion erinnert mich an ein Zitat von Eduard Engels: "Ein Document deutscher Kunst ist das nicht." Worum ging es? Um die erste Internationale Bauausstellung in Darmstadt. Würde jemand heute noch so darüber urteilen? --- Niemand sollte sich berufen fühlen, über "Kunst", "Schönheit" oder "Geschmack" elementar urteilen zu können.* Leider haben sich aber zu jeder Zeit der Menscheitsgeschichte Leute dazu berufen gefühlt. Auch zwischen 1933 und 1989, was sich nicht nur in vielen Morden an Mens…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von frank1204: „Das Schloss sieht vom Lustgarten aus auf der linken Seite so merkwürdig amputiert aus - wie abgehackt. Der Apothekerflügel fehlt hier deutlich! “ Je fertiger das Schloss wird, desto mehr drängt sich mir der Verdacht auf, dass eine spätere Rekonstruktion des Apothekerflügels zumindest nicht völlig ausgeschlossen wurde: Die "Brandwand" vom Übergang von der neuen zur alten Fassade befindet sich genau an dieser Stelle. Zwar gibt es hier auch drei (oder vier?) schmale Fenster am…

  • Kreuzberg

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Neues vom möglichen Wiederaufbau der Synagoge am Fraenkelufer: tagesspiegel.de/berlin/friedri…raenkelufer/21077708.html Demzufolge soll zumindest äußerlich überwiegend eine Rekonstruktion angestrebt werden. Schön zu sehen, dass der mir oft als populistisch wahrgenommene Raed Saleh auch Populismus im Sinne der Stadtgesellschaft betriebt.

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Seinsheim: „Heute begannen die Arbeiten an der Kuppel. “ Leider tut sich gefühlt seit Monaten wenig bis nichts sichtbares. Hast du mehr Informationen?

  • ^ Tolle Bilder aus Shanghai. Weißt du, wie es um den Erhalt der historischen Substanz steht? Ist man sich über diese Schätze bewusst oder besteht die Gefahr, dass durch den wirtschaftlichen Aufschwung in wenigen Jahrzehnten nur noch Fragmente übrig bleiben?

  • Weißensee (Altbezirk)

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    An der Ecke Prenzlauer Promenade / Langhansstraße wird eine große Baulücke mit angenehm unprätentiös erscheinenden Neubauten geschlossen: neubaukompass.de/neubau/freiraum-berlin/ Sicherlich gibt es Potenzial für Verbesserungen (Sprossenfenster, Sockelgeschoss), aber ein echtes Dach, die Erker und die Einbeziehung des Gründerzeitbaus sprechen mich auf jeden Fall an. Zudem liegen die Häuser an einer lauten Ausfallstraße, hier hätte auch ein fensterloser Betonbunker errichtet werden können.

  • Ich kenne mich leider mit den Nutzungen und Besitzverhältnissen in Frankfurt nicht aus, aber was ist mit folgenden, von mir rot eingefärbten Arealen, in unmittelbarer Nähe zum aktuellen Rekonstruktionsvorhaben? Beide wirken auf mich wie schlechte Wiederaufbauleistungen der Nachkriegszeit mit geringer Dichte und kaum städtebaulicher oder architektonischer Qualität. 9ad92e-1520118526.jpg

  • Unter den Linden

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Das Feuilleton wird das neue "Interieur" wahrscheinlich ob seiner selbst feiern. Genau das tue ich nicht. Ich bin kein Freund der Behaglichkeit des Nikolaiviertels und auch kein Freund bspw. des Konzerthauses, welche beide den Mief der DDR versprühen. Kleine Inseln des Traditionellen, während nicht weit weg nach wie vor ganze Häuserblöcke abgerissen werden sollten oder bspw. das Tacheles fiel. Ich sagte auch selbst, dass ein originalgetreuer Wiederaufbau wahrscheinlicher wird, je größer der Kont…

  • Unter den Linden

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    ^ Genau das meinte ich. Ein Wideraufbau der 1950er hätte eine ganz andere Qualität, deren Verlust in der Tat schwer zu verschmerzen gewesen wäre. Siehe die zwischenzeitlichen Pläne, den Paulick-Wiederaufbau der Staatsoper zu zerstören. Deko aus der Zeit (vermutlich) der 750-Jahr-Feier Berlins hingegen war schlechter Kitsch, der nichts mit dem Ursprungszustand zu tun hatte.

  • Unter den Linden

    Novaearion - - Berlin

    Beitrag

    Sicher, dass die alten Bilder wirklich die Innenausstattung der 1950er zeigen? Aus meiner Sicht heraus war das Kitsch allererster Güte; so, wie man in den 80ern das Nikolaiviertel in Plattenbauweise auf "Altstadt" getrimmt hat. Insofern ist der neue Innenausbau tatsächlich ehrlicher, denn er zeigt, dass es sich eben nicht um eine originale Rekonstruktion handelt, sondern einen Hybrid mit historisierender Fassade. Bei solchen Lösungen erachte ich immer nur zwei Extreme für sinnvoll: Komplette Rek…