Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hauptbahnhof und Umgebung

    Heimdall - - Potsdam

    Beitrag

    Zitat von Luftpost: „Und nach Erwerb, nach nun bekannten Muster, 20 Jahre nichts tun, schön stehen und verfallen lassen. Dann wird's wunderbares Bauland. “ Wenn man sich die Pläne für den Hochhausriegel anschaut, wäre diese Alternative eigentlich sogar noch die weniger schlechte Lösung.

  • Halle / Westfalen

    Heimdall - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Es wäre gut, wenn diese "Interessengemeinschaft Lange Straße" mit dem privaten Miteigentümer von Haus Nr. 38 redet, ihm vielleicht finanzielle Unterstützung bei einer Sanierung zusagt oder gar das Gebäude zu erwerben versucht.

  • Paderborn

    Heimdall - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Am besten wäre wohl die Rekonstruktion des Ursprungsbaus gewesen. Aber gegenüber dem jetzigen Zustand ist der Neubau sicherlich eine Verbesserung. Vorzustände siehe hier: zeitreise-paderborn.de/detail/…893vyi56391n5fdv99riulz?0

  • Gstadt am Chiemsee

    Heimdall - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Dazu... (mit Bildern) Chiemseemaler-Villa wird saniert ovb-online.de/rosenheim/chiemg…ird-saniert-11763585.html Schon 2013 ein Thema... Atelier soll stehen bleiben ovb-online.de/rosenheim/chiemg…ehen-bleiben-3115515.html

  • Regensburg

    Heimdall - - BY / Reg.bez. Oberpfalz

    Beitrag

    Auch eine Posse. Die sollen den Adler einfach wieder aufstellen, wo er stand. Es sind keine verfassungsfeindlichen Symbole dran, also ist an dem Tier nüchtern betrachtet auch nichts anrüchiges. Alles andere ist irrationale Dämonisierung. Landet der Adler am Donaumarkt? Regensburg bekommt 2018 das Museum für bayerische Geschichte. Das ins Exil verbannte Wappentier wittert eine zweite Chance. mittelbayerische.de/region/reg…rkt-21345-art1271122.html Eine Provinzposse für Jahrzehnte: Der Regensburge…

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Heimdall - - Potsdam

    Beitrag

    Zitat von Konstantindegeer: „Eine Abstimmung unter Genossenschaftsmitgliedern ist und war nie geplant. “ Auf der Webseite der Genossenschaft steht: Zitat: „Unsere Genossenschaft wird vom demokratischen Prinzip getragen. Jeder kann Mitglied werden und kann mitbestimmen. “ Sehr basisdemokratisch ist dieses Verständnis von Mitbestimmung somit also nicht gerade. Rein repräsentative Demokratie also. Zitat von Konstantindegeer: „Entschieden hat eine Jury unter dem Vorsitz der Künstlerin Anette Paul, d…

  • Zitat von Agon: „Gemischte Hochhäuser in den Städten sind mir lieber als banale Zersiedlung der Landschaft, die wiederum Autoverkehr nach sich zieht. “ Hochhäuser in Innenstädten ziehen gerade Verkehr nach sich. Je mehr Menschen man in die Höhe stapelt, umso mehr Autos finden sich auch in Tiefgaragen und den Straßen, die aber gar nicht für solche Menschenmassen konzipiert sind. Gut, das ist vor allem ein Frankfurter Problem. Was Ihr beschreibt, ist ein Berliner Phänomen. Vergleichbar noch mit ei…

  • Hann. Münden

    Heimdall - - Niedersachsen

    Beitrag

    Das schlimme ist, dass sich solche üblen Immobilien-Spekulanten ihr Desinteresse an der Sanierung solcher wertvoller Häuser noch versilbern lassen. Eigentlich sollte man bei Baudenkmalen viel schneller enteignen, da ein öffentliches Interesse am Erhalt besteht.

  • Ich denke auch, dass jetzt gar nicht zu sehr auf Konfrontationskurs wegen dieser Plane oder ähnlichem gegangen werden muss. Es müssen einfach Zahlen auf den Tisch. Was kostet eine Sanierung? Ist danach noch genug von dem Denkmal übrig? Ist es wirtschaftlich vertretbar, das Denkmal zu erhalten? Häufig werden ja geschützte Bauten mit dem Hinweis abgerissen, dass ein Erhalt nicht mehr wirtschaftlich vertretbar sei. Andererseits, wenn es zu einer Trotzreaktion der Stadt kommt, kommt etwas wie beim F…

  • Zitat von Petersburg: „Es ist kein Witz: Ich brauchte Minuten, nachdem ich fast alle grösseren Amerikanischen Städte durchhatte, um zu erkennen: Das auf diesem Bild ist ja meine eigene deutsche Heimatstadt !!! Ich hatte sie nicht erkannt. “ Wann warst Du denn das letzte Mal in Frankfurt? 1960?

  • Zitat von RaHaHe: „Architekten toben sich aus. “ Diese komische Begrifflichkeit erinnert mich immer an kleine Kinder. Wenn sie toben wollen, können sie ja auf den Fußballplatz gehen. Oder sie bekommen ein Hüpfseil geschenkt. Für mich ist Architektur ein Dienst an der Allgemeinheit, keine Selbstverwirklichungs-Neurose. Und diese Rede vom "Austoben" wird auch nur bei Architekten gebraucht. Schauspieler, die sich "austoben" würden, wären lächerlich und unglaubwürdig. Autodesigner, die sich "austobe…

  • "ursus", es gibt ja einige ästhetisch durchaus gelungene Hochhäuser in Frankfurt. Es seien der Messeturm, der Commerzbank-Tower, das Main Plaza, der Japan Tower, selbst die EZB genannt, mit der ich irgendwie meinen Frieden geschlossen habe. Die Türme des "Palais Quartier" gehören aber definitiv nicht dazu. Sie stören überall die Blickachsen in der Innenstadt und degradieren den Eschenheimer Turm. Und ich habe Freunde, die weit Hochhaus-freundlicher als ich sind, aber geäußert haben: "Ich habe ja…

  • Areal Bundesrechnungshof

    Heimdall - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Ich weiß nicht, wer mit "man" gemeint sein soll. Wenn Du 20 Millionen spenden möchtest, könntest Du dieser Mann sein. Ansonsten hilft es, zu dem Thema ein wenig die (zugegebenermaßen nicht perfekte) Suchfunktion des Forums zu nutzen. Dort erhält man alle Informationen und den aktuellen Stand. Im entsprechenden Thread schrieb ich z.B. am 21.2.2018: Zitat: „Aber, wie schon mehrfach geschrieben, wurde eine Rekonstruktion vor wenigen Jahren erst aufgrund der Kosten seitens der Stadt verworfen und st…

  • Das Rhein-Main-Congress-Center gefällt mir für einen modernistischen Bau eigentlich ganz gut. Es erinnert zwar auch an die James-Simon-Galerie in Berlin, aber hier trifft sich noch besser Moderne mit Neoklassizismus. Insgesamt akzeptabel, zumal die Straßenflucht eingehalten wurde. stadtbild-deutschland.org/foru…910b5b9d8209ade4091f9136a stadtbild-deutschland.org/foru…910b5b9d8209ade4091f9136a stadtbild-deutschland.org/foru…910b5b9d8209ade4091f9136a stadtbild-deutschland.org/foru…910b5b9d8209ade4…

  • Areal Bundesrechnungshof

    Heimdall - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Das Areal westlich der Kämmerei/Rathaus-Nordbau, gegenüber des "Langen Franz", ist nun bebaut. Der Bundesrechnungshof wurde teuer saniert, seine scheinbar wertvolle 50er-Jahre-Fassade erhalten, um aber umgehend teils von den unförmigen Neubauten umstellt und verdeckt zu werden. Der Entwurf von Stefan Forster für die Ecke wäre noch gegangen. So aber konnten die für das DomRömer-Areal gescheiterten KSP Engel nun dort ihren feuchten Traum verwirklichen. Möglichenfalls ein "Goodie" als kleine Entsch…

  • Meldungen aus Spanien und Portugal

    Heimdall - - Restliches Europa

    Beitrag

    Coimbra Schwarzer Pilz zerstört Alte Kathedrale deutschlandfunk.de/coimbra-sch…e.html?drn:news_id=975527

  • Offenbach am Main

    Heimdall - - Hessen

    Beitrag

    (Wenn es die Jury vom Deutschen Architekturmuseum DAM sagt...) Scharnier mit Vorbildcharakter Hafenschule gehört zu den 25 besten Bauten Deutschlands op-online.de/offenbach/scharni…ldcharakter-11751384.html

  • Zitat von Petersburg: „ein Schandfleck “ Und was macht man mit Schandflecken? (Und das in Baden-Württemberg sogar ganz besonders schnell...)

  • Die Amerikanisierung bemerke ich vor allem in der Zerfaserung des vorstädtischen Bereichs. Ich meine damit die endlos langen Einfallstraßen mit Tankstellen, Imbiss-Lokalen der bekannten Ketten, Gewerbe-Hallen mit Flachdächern und kleinen Buden. Das hat schon Ähnlichkeiten durch diese Fertigteil-Billigarchitektur. Zudem gab es vor ca. 30 Jahren in Deutschland nicht diese Kultur der großen Einkaufscenter, der Malls am Stadtrand oder auf der grünen Wiese. Zum Einkaufen ging man noch in die Innensta…

  • Die Diktatur der Rasterfassade

    Heimdall - - Berlin

    Beitrag

    Solche Schuldfragen sind immer etwas heikel. Für mich aber liegt die "Schuld" bei den Architekten. Sie machen das Angebot. Die Jury, Politik entscheidet sich unter den eingereichten Angeboten. Wenn der Supermarkt entscheidet, dass er Knorr-Produkte aus dem Regal nimmt und stattdessen nur noch Maggi anbietet, ist der Kunde gezwungen, sich unter den angebotenen Produkten zu entscheiden. Beim Supermarkt kann der Kunde allerdings zur Konkurrenz abwandern, hat also eine Alternative gewahrt. Im Bauwes…