Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 957.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lieber Seinsheim, du bringst es wunderbar und anschaulich auf den Punkt. In diesem Zusammenhang möchte ich in aller Bescheidenheit auf die von mir unter Architekturgeschichte und -theorie, im Unterverzeichnis So schön könnte Bauen sein (Architekturentwürfe) eingestellte Pläne bzw. Entwürfe eines Architekturstudenten aus dem Jahre 1880 hinweisen. Der Student hatte damals bei diesen Plänen zu einer Villa auch Wandmalereien entworfen. Die klassische Baukunst mit allem, was dazu gehört, muss wieder …

  • Schloss Wörlitz (Galerie)

    Villa1895 - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Hier stelle ich einige Zeichnungen des damaligen Architekturstudenten Ernst Richter (* 1856 zu Dessau, + 1937 in Wiesbaden) aus dem Jahre 1879 ein, das Schloss Wörlitz darstellend, welches rund hundert Jahre früher, als eines der ersten Gebäude des Klassizismus auf deutschem Boden vom Herzog von Anhalt ("dem guten Vater Franz") errichtet worden war war. Nicht minder schön und berühmt ist der Schlosspark von Wörlitz, doch besitze ich hiervon keine Zeichnungen. Hier also die Zeichnungen des Herzog…

  • Dessau-Roßlau

    Villa1895 - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Zum Schloss in Dessau möchte ich euch gerne eine Tuschezeichnung aus dem Jahre 1880 vorstellen. Sie wurde vom damaligen Architekturstudenten Ernst Richter, * 1856 zu Dessau, + 1937 in Wiesbaden (von Hand) gezeichnet. Diese Tuschezeichnung ist bezeichnet mit: "Portal vom Schlosse zu Dessau." Da nach der Wende ein Renaissanceflügel des Schlosses der Herzöge von Anhalt, das als Ruine die Zeitläufte überstanden hatte, wieder aufgebaut wurde, ist es mithin möglich, dass es dieses sehr schöne Poral no…

  • Hallo findorfer, vielen Dank für den tollen Artikel aus der Welt. Auch die Kommentare sind sehr interessant. Sie sind nahezu vollständig auf unserer Linie.

  • Bei den nachfolgenden Entwürfen handelt es sich um die Pläne eines Architekturstudenten für eine Villa, erstellt im Sommersemester 1880. Die Pläne haben gelitten, deshalb bitte ich um Nachsicht. Jedenfalls kann man unschwer erkennen, dass diese Pläne in sorgfältigster Handarbeit in Tuschezeichnung entstanden sind. Sie sind bis ins kleinste Detail ausgearbeitet ganz ohne CAD Programm und ohne Cpmputer. Bei den beiden Plänen, die in blauer Farbe erscheinen, handelt es sich um "Blaupausen". Der dam…

  • Hallo Kaoru, sehr schön und sehr interessant. Der Turmhelm erinnert mich an denjenigen des Frankfurter Doms, welcher mich wegen der einstigen Krönungsstätte der Kaiser des Hl. Röm. Reichs in seiner Form an die Kaiserkrone erinnert.

  • Hallo Hohenzoller, das Leonhardsviertel war um 1900 ein reines Handwerkerviertel und wurde erst nach dem II. Weltkrieg zu dem, was es heute ist. Ab 1976 war auch ich öfters im "Goldenen Heinrich" zu Gast. Es ging damals oft lustig zu, besonders an Fastnacht, wo ich sogar mit der alten Frau Heynrich noch getanzt habe.

  • Lieber SchortschiBaehr, du hast freilich völlig recht, denn in Stuttgart, im Gebiet zwischen dem Chor der St. Leonhardskirche und dem Rathausturm, welcher unversehrt blieb, gab es 1945, zum Ende des II. Weltkriegs, außer dem besagten Nachtwächterbrunnen und dem einstigen Kirchhofskreuz (um 1500, aus Sandstein geschaffen (gestiftet vom damaligen Bürgermeister Ganzhorn als Friedhofskreuz und als Familiengrab) nichts mehr. Das Kirchhofskreuz, blieb wie ein Wunder erhalten, wiewohl es bereits bereit…

  • Pirmasens

    Villa1895 - - Rheinland-Pfalz

    Beitrag

    Hallo lieber Kurpfalz, die Oberrealschule in der Luisenstraße zu Pirmasenz erinnert mich, als ich das von dir eingestellte Foto sah, sofort an die ehemalige "Königlich Preußische Kadettenanstalt" von 1892 in Karlsruhe, die heutige Oberfinanzdirektion. Leider habe ich kein Foto davon, doch dürfte sich im Internet eines finden lassen.

  • Was den Stuttgarter Nachtwächterbrunnen betrifft, so meine ich mich zu erinnern, vor vielen Jahren am Brunnen die Jahreszahl 1902 gelesen zu haben, was dann wohl das Jahr der Errichtung des Brunnens sein dürfte. Immer wieder hatte es Beschwerden gegeben, dass manche der Nachtwächter die Lieder zur Zeitangabe fürchterlich falsch gesunden hätten, mache Nachtwächter auch "arg versoffene" Stimmen gehabt hätten. Da es inzwischen überall in der Stadt nächtliche Straßenbeleuchtung gab, schaffte man geg…

  • Homburg

    Villa1895 - - Saarland

    Beitrag

    Beim vorherigen Zustand hatte das Haus sehr schöne Fensterläden und einen kleinen Balkon über der Haustüre. Gerade die Fensterläden hatten dem Gebäude nach meinem Empfinden eine gewisse ländliche Anmut verliehen, aber auch das kleine, charmante Balkönchen, auch wenn Letzteres vielleicht erst aus dem 19. Jh. stammte. Schade, dass man sowohl die Fensterläden, als auch den kleinen Balkon nicht mehr angebracht hat.

  • Bremen - Innenstadt

    Villa1895 - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    Schrecklich, da hat man ja offenbar wirklich "tabula rasa" gemacht, schrecklich.

  • Potsdamer Stadtschloss

    Villa1895 - - Potsdam

    Beitrag

    Zitat von Konstantindegeer: „Ja, das ist bitter. Nach der Brandenburgischen Bauordnung hätte es 90 cm hoch sein müssen (statt 72) und hätte keine Lücken in den Gittern von mehr als 11 cm aufweisen dürfen. Deshalb hat die Bauaufsicht eine hinterblendete ESG-Scheibe mit 90 cm Höhe und einem zweiten Handlsuf gefordert - das hätte das Kunstwerk vollständig zerstört. Aus diesem Grund durfte Peter Kulka etwas eignes designen. Quat erat visitandum. “ Man hätte vielleicht parallel zum geschmiedeten Gelä…

  • Potsdamer Stadtschloss

    Villa1895 - - Potsdam

    Beitrag

    So sehr mich die Nachricht darüber erfreut hat, dass die Cornelsen Kulturstiftung dieses bezaubernde Kunstwerk des Rokoko wiederherstellen lässt, so sehr fürchte ich andererseits, dass, nachdem dieses wunderschöne Werk der Schmiedekunst wieder fest installiert wurde, Menschen ohne Liebe zum Schönen, aber stattdessen mit Hass in ihrem Herzen oder etwa aus aus Geldgier, danach trachten könnten, dieses einzigartige Kunstwerk zu zerstören. So hoffe ich inständig, dass alles nur erdenklich mögliche z…

  • Würzburg

    Villa1895 - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    Da tippe ich auf Folgendes: Teilweise in irgend einem Depot abgestellt, der Rest in ein Museum verbracht. Junge Leute gewinnt man bestimmt nicht, wenn man die Gotteshäuser leer räumt. Und die alten Leute verprellt man damit. In Würzburg ginge ich anstatt in die leere Augustinerkirche lieber entweder in die barocke Hofkirche der Residenz oder in die Marienkapelle am Markt, oder aber hinauf ins Käppele auf dem Nikolausberg.

  • Manchmal will es mir als Außenstehendem so scheinen, als suche man sich die Begründungen aus, wie es einem passt, um zu einem schon vorher feststehenden /oder vielleicht vereinbarten bzw. gewünschten Ergebnis zu kommen. Das ist alles sehr, sehr traurig.

  • Kabelsketal

    Villa1895 - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Diese Villa war vor dem Brand jahrelang im Angebot eines Immobilienmaklers. Die Eigentümer wollten dafür, wenn ich mich recht erinnere, 700.000,-- Euro. Das war wohl zuviel verlangt, die Immobilie ging und ging nicht weg, schließlich brannte die Villa ab. Tragisch ist die Sache schon. Realistisch betrachtet dürfte sich für die Ruine m. E. nur dann ein Käufer finden lassen, wenn der Kaufpreis "ein symbolischer Preis" ist, da der Käufer ja auch noch den Wiederaufbau stemmen muss. Verlangt der Verk…

  • Bremen - Remmer

    Villa1895 - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    Zitat von Landestrost: „Mich begeistern diese Innenräume mit ihrer unglaublich gemütlichen und urigen Atmosphäre. Schiffe, die an der Decke hängen, Wandvertäfelungen etc. Wie gerne würde ich da mein Feierabendbier trinken! Danke für die Bilder! “ LIeber Landestrost, eine ganz wunderbare Gaststube, auch mit Wandvertäfelungen und Schiffen, die an den Decken hängen, ja selbst mit uralten Tischen und Bänken hat das Gildehaus der Schiffergesellschaft in Lübeck. Ja, dieses Gasthaus befindet sich nicht…

  • Karlsruhe (Galerie)

    Villa1895 - - BW / Reg.bez. Karlsruhe

    Beitrag

    Und Karlsruhe strahlt, nach meinem Empfinden, in weiten Teilen trotz aller Kriegsverluste und späterer Abrisse, immer noch die Aura und Atmosphäre der alten badischen Residenzstadt aus.

  • Karlsruhe (Galerie)

    Villa1895 - - BW / Reg.bez. Karlsruhe

    Beitrag

    Karlsruhe wurde erst 1715 von Markgraf Carl Wilhelm von Baden-Durlach gegründet. Es handelt sich dabei um eine Stadtgründung des Barock mit einem ganz besonderen Grundriss. Die Straßen gehen von einem Punkt, dem Schlossturm, fächerförmig aus. Auf der Nordseite des Schlosses befindet sich der Schlosspark, der früher Wildpark genannt wurde. Hier verlaufen die Alleen vom Schlossturm ausgehend ebenfalls fächerförmig im Wald. Man sollte nun denken, dass es in Karlsruhe keine älteren Bauwerke aus der …