Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Bruch-Argument wäre erst dann tragfähig, wenn das richtige Pellerhaus stünde und gegenüber seiner nobel-zurückhaltenden 60iger Jahre-Umgebung so etwas wie einen Bruch bilden würde. Das Renaissance-EG ist zu schwach ausgeprägt, um einen "Bruch" zu bilden. Also: Pellerhaus her, und dann reden wir über Brüche, loben oder beklagen wir sie. Momentan benötigt man einen solchen Bruch, um die trostlos- schäbige Wiederaufbaumoderne ein wenig aufzulockern.

  • Würzburg

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    Natürlich gibt es das. Aber an so einer Stelle ist es schon hart... Das wäre so eine heile-Welt-Stelle und dazu ein tolles Postkartenmotiv. Wuerzburg_Mainbruecke_1900.jpg Hier mit alten Resten - dass diese nicht erhalten wurden ist ein echt würzburgischer Skandal: AK-Ansichtskarte-Wuerzburg-Alte-Mainbruecke-Rathaus-Dom-Neumuenster-Kat-Wuerzburg.jpg man muss sich schon verdammt spielen, dass man heute diesen läppischen Mickeymousebau, der alle historische Würde dieses Ensembles zerstört, nicht in…

  • Ich kann nur für mich reden, und ich halte es für eine ausgemachte Peinlichkeit und Scheußlichkeit. Trostlos, armselig, form- und stillos, plump und bei aller unangenehmen modernen Kühle penetrant altertümelnd. Mit dem alten Nürnberg hat das sowieso überhaupt nix zu tun.

  • Würzburg

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    Ich hab nicht die Fähigkeit, eine Stadt prinzipiell aus der Vogelperspektive zu betrachten und mir angesichts der Aneinanderreihung der bundesdt. Wiederaufbauscheußlichkeiten beständig vorzusagen: ja, sicher nicht ganz schön, aber dafür mit roten Dächern und im alten Grundriss und so kleinteilig... Ich kann das einfach nicht. Und der Blick vom Käppele oder von der Festung vermag mich dafür auch nicht so sehr zu entschädigen, dies umso mehr, als ich das Wü.er Panorama für nicht besonders großarti…

  • Würzburg

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    Ich weiß, Würzburg war kein Bamberg und von den normalen Straßenzügen in seiner Anonymität "schwer greifbar", es lebte im Grunde schon damals von seinen Glanzlichtern. Und gerade deshalb wäre es viel leichter wiederherstellbar gewesen... was mich so stört, ist diese bereits diabolische Lieb- und Stillosigkeit. Wie konnte(und kann) man sein Stadtbild nur so verachten?

  • Ich denk mehr an so etwas: warschau_marktplatz_panorama.jpg in M.Trübau gibt es auch so was: moravska-trebova-33510738.jpg

  • Bremen - Essighaus

    ursus carpaticus - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    hab mir seit Langem wieder den Essighaus-entwurf angesehen, und bleibe dabei, sogar mit mehr Bestimmtheit als früher: dieses rücksichtslose Aufeinanderprallen zweier konträrer Elemente bzw das Aufkleben dieser Fassade als Fremdkörper, diese rigorose Überspitzung des Fassadismus hat "etwas", vor allem in diesem städtebaulichen Zusammenhang. Die Lösung scheint mir äußerst bremisch zu sein und dem Manierismus der Weserrenaissance zu entsprechen. auch der daneben stehende Backstein ist ortsangemesse…

  • Würzburg

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    man muss diese Vorgangsweise nicht verteufeln, das ist richtig. Ein Platzhalter, ev. sogar ein hinnehmbarer Lückenfüller-Anpassungsbau wurde mit nicht sehr geschickten, aber glücklicherweise einigermaßen bescheidenen Mitteln "verziert". Aber zum Bejubeln gibt es da andereseits auch nichts, dies sowohl angesichts der gelinde gesagt fragwürdigen Ästhetik der "Verbesserung" und der alles in allem weniger als marginalen Bedeutung des Baus als Ganzes. Das Würzburger Problem besteht vor allem im Umsta…

  • Karlsruhe (Galerie)

    ursus carpaticus - - BW / Reg.bez. Karlsruhe

    Beitrag

    jaja, das kenn ich, so hat der Wahnsinn auch bei mir angefangen... Glücklicherweise aber nicht mit Karlsruhe.

  • Karlsruhe (Galerie)

    ursus carpaticus - - BW / Reg.bez. Karlsruhe

    Beitrag

    der Marktplatz hat durch das an sich völlig belanglose Kaiserkarree unglaublich gewonnen- Dafür wurde mit der Volksbandk ein Meisterwerk der bundesdt. Nachkriegsmoderne geopfert: 620px-Marktplatz_Panorama.jpg Von Martin-D1 in der Wikipedia auf Deutsch - Übertragen aus de.wikipedia nach Commons., Gemeinfrei, commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1965008 Nicht spotten, der Architekt hat immerhin einen eigenen Wiki-Artikel: de.wikipedia.org/wiki/Erich_Schelling Zitat von prof wiki: „Das Deutsche …

  • Innsbruck

    ursus carpaticus - - Österreich

    Beitrag

    Schade, dass es das nicht geworden ist: atelier-stephan-rindler-hdm-innsbruck-003.jpg google.at/search?q=innsbruck+h…OI_RMM:&spf=1542358105001 Zitat von Leserbrief Standard: „Es kommt halt auch immer darauf an, wo die neuen Gebäude stehen. Neben dem Landestheater, gegenüber der Schwarzmanderkirche und die Hofburg schräg gegenüber - es ist nicht anzuschauen, dass man solch verschiedene Stile überhaupt in Erwägung zieht. DAS schlägt auf's Gemüt. “ ditto: Zitat: „Wenn man die Gestaltung einmal auße…

  • Es ist nicht nur das. Aus gewissen nicht darlegbaren Gründen besteht ein enormer Erschließungsdruck auf große Dörfer und kleine Städte. Ganze Altstädte werden, zumindest in weniger attraktiven Randlagen ihr Gesicht verändern. Alte, lockerer Baubestand wird diesem Drang zur Verstädterung und Verdichtung nach und nach zum Opfer fallen. Was solls- die vielen Menschen müssen ja irgendwo wohnen. Und für diejenigen, die es sich leisten können, wird dies wohl bedeuten: außerhalb der Großstadt. Das hier…

  • Spass beiseite nach dieser geballten Ladung Cicerischer Privatlogik... Gerade an dieser Stelle klassischer Maßstäblichkeit hätte es derlei Unfug nicht bedurft. das einzig Positive, das man vorbringen könnte, wäre das Argument, dass dieser Pfusch nach alles andere als einer Rekonstruktion aussieht. Auch das ist bei näherer Betrachtung nicht bloß ein Scheinargument, sondern spricht sogar für das Gegenteil: Vortäuschung, Etikettenschwindel, völlig Ahistorizität etc. Jede gute und gelungene Neumarkt…

  • Dieses Quartier kann man abhaken. Für die Reko-Idee ein Negativ-Dienst (um einen gewissen verfehlten Ausdruck zu vermeiden). Auch die "Leitfassaden" in der Frauenstraße schauen bescheiden eingerichtet aus. Sicher wird es besser, wenn sie nicht mehr so in der Luft hängen, aber dass da irgendwas nicht stimmt, wird immer leicht zu merken sein. Fazit: eine notwendig und notdürftige Abrundung des NMes als Platzraum, mehr nicht. Jedenfalls das eindeutig qualitativ schlechteste Quartier.

  • Natürlich kennen wir Fürstenstein, wir haben es auch hinlänglich im Zusammenhang mit dem Pellerhof erörtert. Nur - was hat das mit dem Hirschberger Tal und dem RG zu tun?

  • Super Leistung, Mündener. Von den Beispielen wusste ich (sind auch schon im Text erwähnt als erstklassige Beispiele), aber die Kirchen haben realiter immer zu, und Bilder hab ich nicht finden können.

  • Es waren auf linke Demonstranten, die in Nürnberg den Unschlittplatz gerettet haben, wo flächenmäßige Abrisse geplant waren. Man hält dergleichen gar nicht für möglich, nämlich, dass man in Nürnberg mit dem kümmerlichen Erbe so umgegangen ist, aber so war das im vorigen Jahrtausend.

  • Krems an der Donau (Galerie)

    ursus carpaticus - - Österreich

    Beitrag

    Aber was sagt man dazu, ich bin bei der Suche nach Bildern von der Greinburg drauf gestoßen: Krems_G%C3%B6glhaus_-_Innenraum_2.jpg Autor Wolfgang Sauber ich geb zu, dass dieses ZG a bissal flach ist, und nicht so ganz weit weg vom "Stichkappengewölbe mit verspielten Graten" des Markfürstenzimmers in der Plassenburg ist (siehe Beitrag von Breslau 06 oben: AK_10029327_kl_1.jpg Aber es bleibt dabei: es ist ein ZG, da gibts keinen Zweifel! Warum dieses ZG nirgendwo aufgelistet ist, erscheint schleie…

  • Aber was sagt man dazu, ich bin bei der Suche nach Bildern von der Greinburg drauf gestoßen: Krems_G%C3%B6glhaus_-_Innenraum_2.jpg Autor Wolfgang Sauber ich geb zu, dass dieses ZG a bissal flach ist, und nicht so ganz weit weg vom "Stichkappengewölbe mit verspielten Graten" des Markfürstenzimmers in der Plassenburg ist (siehe Beitrag von Breslau 06 oben: AK_10029327_kl_1.jpg Aber es bleibt dabei: es ist ein ZG, da gibts keinen Zweifel! Warum dieses ZG nirgendwo aufgelistet ist, erscheint schleie…

  • Bremen - Essighaus

    ursus carpaticus - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    @ Riegel Ich hab natürlich nichts gegen absolute Verbesserungen dieser Art. Meine Meinung, dass wir beim Jacobs-Entwurf nichts als danke zu sagen haben, steht dazu nicht im Widerspruch. Du schenkst mir 1.000 €. Sag ich danke. Du schenkst mir 5.000 €. Sag ich danke vielmals. Ich sag nur, dass ich dem Jacobs-Entwurf bei aller (niemals in Abrede gestellten) Fragwürdigkeit über die reine Essighaus-Fassade hinaus - die a) schon per se einen Selbstzweck bildet! - etwas Positives abgewinnen kann - und …