Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 243.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eure Schwerpunktstädte

    Gmünder - - Aktuelles und Allgemeines

    Beitrag

    Stuttgart, mein Geburtsort, das insgesamt WIRKLICH besser ist, als es oft gemacht wird . . . Schwäbisch Gmünd, wo ich aufgewachsen bin, das seine historische Architektur in weiten Teilen bewahren konnte . . . Berlin, das auf mich schon immer (schon als Kind!) eine nicht näher erklärbare Anziehungskraft ausgeübt hat. Die Stadt, die mich mehr fasziniert als alle anderen . . . München, das ich wegen Verwandtschaft von früh auf oft besuchen durfte und deshalb eine Vertrautheit für mich hat. Erinneru…

  • Würzburg

    Gmünder - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    Zitat von Gmünder: „Aber Würzburg wirkt auf mich ebenfalls wie eine gut erhaltene historische Stadt. Ist vielleicht eine subjektive Empfindung, aber ich finde den Wiederaufbau (mit den bekannten Ausnahmen natürlich) als ausgesprochen gelungen. Wenn mich jemand früge, würde ich sagen: "Würzburg ist eine überdurchschnittlich schöne, sehenswerte Stadt. Fahr da hin!" “ Meine damalige Aussage möchte ich nochmal bekräftigen. Ich finde Würzburg keineswegs hässlich. Im Gegenteil. 19187-6c5999c6.jpg

  • "zum Lieblingsdeppen von Architekturtheoretikern, Geschichtswissenschaftlern, Kunsthistorikern, Feuilletonisten." so wie diese Gruppen hierzulande überwiegend zu historischer Architektur eingestellt sind, wäre es als Auszeichnung zu verstehen, deren Lieblingsdepp zu sein!

  • Man muss nach "Haus der Wirtschaft" suchen, wie sich das Gebäude jetzt nennt.

  • Zitat von Villa1895: „Ob diese Halle als Raum noch existiert, weiß ich nicht “ Leider nein. Dieser Bereich ist komplett modern jetzt. Allerdings sind andere Bereiche, z.B. die Vorhalle, zumindest teilweise erhalten. Insgesamt ist es ein Mix aus historisch und modern, wobei manche Bereiche mehr, manche weniger gut erhalten sind. Wenn man nach Bildern googelt oder Wikipedia/Wikimedia bemüht, findet sich viel Bildmaterial.

  • Zitat von Apollo: „Die Bilder sind nicht ganz optimal, vielleicht kann jemand noch ein Bild aus der Distanz ergänzen. “ Besser spät als nie! Bitte sehr: 22648-00aade14.jpg 22645-80ba9182.jpg Und weil´s so schön bombastisch ist . . . 22647-8ae5a428.jpg 22646-a1c63ebb.jpg 22644-fd771a77.jpg

  • 21002-005822d1-large.jpg Das kaiser Wilhelm-Denkmal auf der Burg Hohenzollern. Wie die anderen dortigen Herrscherbilder stand es ursprünglich in der Ruhmeshalle des Berliner Zeughauses . . . 20999-b3411a40-large.jpg

  • Zitat von Villa1895: „Die ehedem auf den Stufen befindlichen Assistenzfiguren wurden im II. Weltkrieg leider eingeschmolzen. Diese Figuren befanden sich auf den Stufen des Denkmals. Wenn man dies weiß, so werden einem die seither leeren Stufen des Denkmals bewußt. “ Das ist ja häufiger vorgekommen. Wenigstens hat man den Sockel nach dem Krieg nicht gegen so einen niedrigen, schlichten Betonquader ausgetauscht, wie z.B. in Hamburg . . .

  • München

    Gmünder - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Wenn es gut gemacht ist, kann es auch in "Ruinenoptik" ganz gut aussehen. Der jetzige, "Isarbalkon" genannte Bereich, wo das Denkmal darauf stand, wirkt momentan eher nicht einladend (einfach mal googeln). Wenn dieser Bereich in dem Zuge wieder hergerichtet wird, ist auch schon etwas gewonnen. Eine komplette Rekonstruktion wäre aber natürlich wünschenswert.

  • Schinkelplatz & nördlicher Friedrichswerder

    Gmünder - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von erbse: „Dieses Forum ist mir zuweilen ein echtes Mysterium! “ Das ist wirklich und wahrhaftig wahr! Allerdings gefällt mir der Platz (der Platz! Nicht die umgebende Bebauung!) so gut, dass ich am liebsten mehrere solcher Plätze in Berlin hätte

  • Hannover

    Gmünder - - Niedersachsen

    Beitrag

    In jeder Garnisonstadt gab oder gibt es eine Garnisonkirche. Manchmal auch zwei, eine katholische und eine protestantische. So wie in Ellwangen/Jagst. Die "Garnison" war der Großteil der Panzergrenadierbrigade 30, die dort bis in die 90er Jahre hinein in der Reinhardt-Kaserne stationiert war. Wer, wie ich zuweilen, das zweifelhafte Vergnügen hatte, am Wochenende Dienst leisten zu müssen, wurde - damals ziemlich selbstverständlich - am Sonntag in der Früh zur örtlichen Garnisonkirche zum Gottesdi…

  • Zitat von erbse: „Würde ich so pauschal nicht sagen. Wer zuvor noch nie in den beiden Städten war, dem bleibt der Bombast der Dresdner Altstadt, des Elbpanoramas, der Weltklasse-Ausstellungen und Einzelbauten definitiv mehr im Gedächtnis, denke ich. “ Vollste Zustimmung!

  • Washington DC (Galerie)

    Gmünder - - USA

    Beitrag

    Zitat von Oststaatler: „Ein Blick von Arlington - ja, das ist Amerika! “ Schön! Da kann es ja keinen Zweifel geben, dass die USA, insbesondere in Neuengland, sehr europäisch geprägt ist. Nicht nur von der Architektur her. Noch heute wird geschätzt, dass rd. 72% der ca. 320 Millionen Einwohner der USA europäischer Herkunft sind. Aus Wikipedia: Die Amerikaner mit europäischen Vorfahren bilden heute 72 Prozent der Gesamtbevölkerung. Afroamerikaner stellen etwas mehr als 13 Prozent. Sie leben vor al…

  • Washington DC (Galerie)

    Gmünder - - USA

    Beitrag

    An der Stelle möchte ich ergänzen, dass der gebürtige Schwäbisch Gmünder, Emanuel Gottlieb Leutze, eine Reihe von Wandgemälden im Washingtoner Kapitol geschaffen hat: de.wikipedia.org/wiki/Emanuel_Leutze "1859 siedelte er wieder nach Amerika über, wo er die Sitzungssäle des Kongresses und des Senats im Washingtoner Kapitol mit historischen Wandgemälden schmücken sollte. 1861 schuf er im Rahmen dieses Auftrags das monumentale Wandbild Westward the Course of Empire Takes Its Way, nachdem er im Jah…

  • Hamburg - Bausituation

    Gmünder - - Freie und Hansestadt Hamburg

    Beitrag

    Hatte mich auch schon gefragt, warum Herr Hirschbiegel - so sehr ich den Vorschlag auch unterstütze - ausgerechnet einen Platz vorschlägt, wo die meisten Hindernisse zu erwarten sind. Den Rest der Kirche wieder aufbauen? Völlig unwahrscheinlich (der Turm ist ja zudem ein Mahnmal). Die Straße verlegen oder einen Tunnel bauen? Kaum vorstellbar. Die Eigentümersituation der Häuser entlang der ehemaligen Parzellen müsste ja auch berücksichtigt werden . . . Ich möchte beinah sagen: ein völlig illusori…

  • Zitat von Kralle: „Wie Regula das wohl sieht? “ Sie würde Schnappatmung bekommen. Und wenn sie es nicht verhindern könnte, gäbe es eine Fortsetzung der Architektur vom Bahnhofsumfeld gegenüber . . .

  • Weihnachtsmärkte

    Gmünder - - Bundesländerübergreifend

    Beitrag

    Baden-Baden ist als Stadt sowieso sehr schön. An Weihnachten ist das Flair und die Stimmung dort jedoch ganz besonders zauberhaft. Irgendwie auf sehr positive Art "altdeutsch", romantisch . . .

  • Bremen - Essighaus

    Gmünder - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    Ich finde die Position von Jakku Scum nachvollziehbar. Auch seine Wortwahl finde ich nicht beanstandenswert. Vermutlich könnte man an diesem Projekt vieles verbessern, ich selbst freue mich aber auch dann schon darüber, wenn es genau so ausgeführt wird. Ein Schritt in die richtige Richtung für "unsere Sache". Bremen kenne ich selbst ganz gut und mir gefällt - alles in allem - die Stadt. Ich finde, Sie ist einen Besuch wert. Dieses Projekt würde sie attraktiver machen.

  • Zitat von Fachwerkliebhaber: „Der Drache an der Ecke des Glockenturms ist schon einzigartig: “ Erinnert mich an das "Wurmeck" am Münchner Rathaus: 682px-Wurmeck.jpg Wikimedia, Bild von Oliver Raupach

  • Kurfürstendamm

    Gmünder - - Berlin

    Beitrag

    Man bedenke, es hätte auch die ganze Fassade so sein können, wie der obere Teil. Eine komplette Rekonstruktion wäre freilich am schönsten gewesen, aber in Berlin lernt man ja in dieser Hinsicht Bescheidenheit. Deshalb freue ich mich darüber und ich finde, es verbessert das Erscheinungsbild des Ku´damms an dieser Stelle merklich.