Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pforzheim

    Brandmauer - - BW / Reg.bez. Karlsruhe

    Beitrag

    Zitat von Heimdall: „Hatten wir diesen sagenhaften Plan zur Reparatur der Pforzheimer Innenstadt schon? Er stammt von 2012, und ich bin durch Zufall darauf gestoßen. Würde die Stadt das umsetzen, würde sie enorm an Aufenthaltsqualität und Attraktivität gewinnen. Innenstadtentwicklung-Ost Pforzheim christophkohl.com/portfolio/in…st-pforzheim-competition/ (Schaut Euch die letzten Abbildungen der Bildstrecke an. Ein Fall für Stadtbild Pforzheim...) “ Das letzte Bild in der Bildstrecke zeigt das für…

  • Hannover

    Brandmauer - - Niedersachsen

    Beitrag

    Zitat von Ein_Hannoveraner: „dieses Vorhaben aber von der Denkmalpflege abgelehnt wurde, da der jetzige, plumpe Turmabschluss (den irgendwie fast keiner mag, und der zudem vom Naherholungsgebiet "Maschsee" aus gut sichtbar ist...) zum "Gesamtkunstwerk des Wiederaufbaus" (auch das Kirchenschiff war stark zerstört und wurde vereinfacht wieder aufgebaut) gehört und der "gewachsene Bestand" sichtbar bleiben sollte... “ Ein merkwürdiges ''Wachsen'' war das allemal.. Im Bestand hat es dann wohl extrem…

  • Bielefeld

    Brandmauer - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Zitat von ursus carpaticus: „Was soll man zu diesem Entwurf sagen? Von guter und dezenter Unterordnung ist natürlich keine Rede. Der Selbstanspruch ist zwar vorhanden, aber das ist, wenn man so will, das einzig Positive. Die Form ist nicht ganz unoriginell, der Kontrast sehr hart. Die Baulücke gefällt mir sicherlich noch weniger. Ich kann mit diesem Entwurf leben. “ Ich ganz sicher nicht. So etwas neben dem einzigen original erhaltenen gotischen Giebelhaus im Münsteraner Stil (auch wenn es in Bi…

  • Prenzlau

    Brandmauer - - Brandenburg

    Beitrag

    Das ist eine großartige Nachricht für Prenzlau und für die Norddeutsche Backsteingotik insgesamt!

  • Bremen - Essighaus

    Brandmauer - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    Hier muß ich dem Niederländer leider voll beipflichten. Eine Fassade aus Beton oder Kunststein aus dem 3D-Drucker ist als ''Rekonstruktion'' eines kunstgeschichtlich so wichtigen Denkmals einfach ein Hohn. Hier sieht man, wie sehr Nürnberg Glück gehabt hat, einen Steinmetzen wie Harald Pollmann zu besitzen, der die Pellerhof-Rekonstruktion sowohl initiiert als auch handwerklich ausgeführt hat.

  • Japan

    Brandmauer - - Außereuropäische Welt

    Beitrag

    Es gibt eine nichtstaatliche Initiative, den Bergfried des Tokioter kaiserlichen Schlosses zu rekonstruieren. Es handelt sich dabei nicht um Kriegsschäden, da dieser Bergfried schon im 17. Jh. durch Brand zerstört worden war. Die Webseite der Initiative: npo-edojo.org/

  • Bremen - Essighaus

    Brandmauer - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    Zitat von Niederländer: „@Brandmauer Noch etwas nebenbei: der Giebel des Essighauses erinnert mich immer wieder an Teile der leidener Rauthausfassade! Ansonsten sind mir kaum vergleichbare Fassaden bekannt. Ist aber auch logisch: die Fassade des leidener Rathauses wurde von Lüder von Bentheim aus Bremen erbaut, und am Essighaus, dass kurz nach seinem Tod erbaut wurde, hat dann höchstwahrscheinlich einer seiner Schüler gearbeitet. “ Ja, vor allem am oberen Teil des Giebels (''Giebeldreieck'') sti…

  • Bremen - Essighaus

    Brandmauer - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    In der Böttcherstraße wurde auch ein historischer, hier gotischer, Giebel in einem backsteinexpressionistischen Ensemble eingefügt. Hier stimmen die Proportionen und Materialien des Hauses hinter dem Giebel überein, und die der umliegenden Häusern auch. Beim Balgequartier sollte auch erreicht werden, daß der Giebel des Essighauses nicht bloß ''aufgeklebt'' wirkt. Das heißt, daß der Gebäudeteil direkt hinter dem Giebel dieselben Geschoßhöhen wie der Giebel hat, und ein traditionelles Satteldach h…

  • Magdeburg

    Brandmauer - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Wenn man einen Bogen machen würde und die Nathusiussche Häuser, die Ulrichskirche, und längerfristig auch die Jakobikirche rekonstruieren würde - der Platz dafür ist jeweils frei - so könnte man die Größe und Vielfalt der ehemaligen Magdeburger Altstadt für Einwohner und Gäste wieder erlebbar machen. Auch die Stadtsilhouette mit den Doppelturmkirchen wäre bis auf die Katharinenkirche wieder komplett.

  • Zum Post nr. 553 von Frank: Bei diesen Entwürfen stellt sich die rhetorische Frage: wenn man sich schon so viel Mühe macht, sich den Originalfassaden anzunähern, warum denn keine richtigen Rekonstruktionen? Zu Johan: In Augsburg wäre es vielleicht möglich. Dort gibt es schon den einen oder anderen Neubau in der örtlichen traditionellen Formensprache. Im zentralen Teil Nürnbergs fehlen die fast generell (Hauptmarkt, Uferbebauung an der Pegnitz)

  • Kassel

    Brandmauer - - Hessen

    Beitrag

    Zitat von Neußer: „kassel-live.de/2017/08/24/so-soll-es-mal-aussehen-2/ “ Wenn in Kassel alle verunstaltete Gebäudestümpfe und Reste von Baudenkmälern so rekonstruierend ergänzt würden, so wäre damit schon viel gewonnen. Hoffentlich ändert diese Rekonstruktion etwas an die Kasseler Gewohnheit, die Reste der alten Stadt lieblos, zerstückelt oder ausgehöhlt, als Mahnmale an die ungeliebte eigene Kultur herumstehen zu lassen. Um wieder etwas von der historischen Altstadt sichtbar und erlebbar zu ma…

  • Münster

    Brandmauer - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Zitat von Chemiker: „Ich weiß zwar nicht ob es jemanden interessiert, jedoch findet am Montag den 19. September ein Vortrag zum münsteraner Architekten Hans Ostermann statt. Er beteiligte sich beispielsweise am Wiederaufbau der Giebelhäuser. Nach dem Vortrag soll es ebenfalls ein anschließendes Gespräch geben. Dieser Vortrag ist der erste der Reihe „A – Z  Architekten in Münster“, der Eintritt ist frei! “ Ihn oder seinen Kollegen hätte gefragt werden können, weshalb das Knipperdollinckhaus seine…

  • Sollte es bei dem ganzen Projekt im Lübecker Gründerviertel zu keiner einzigen Rekonstruktion kommen, dann ist diese riesige Chance für Lübeck als vertan zu betrachten.

  • Zitat von Neußer: „Ein Bericht zur Einweihungsfeier des vorletzten Bauabschnitts im Pellerhof. Zitat von MarktSpiegel: „(...) Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly bekräftigte in seiner gestrigen Ansprache das Nein zur Rekonstruktion der Fassade. Die Zeit der Renaissance sei nicht wichtiger als die Baukunst der Nachkriegszeit. “ “ Das ist gerade in Nürnberg ungeheuer grobschlächtig und lieblos gegenüber der Stadt. Denn Nürnberg war bekanntlich in der Zeit der Spätgotik und Renaissance die kulturelle…

  • Nachdem Nürnberg beim Fleischhaus und bei der Rathaussaal in den letzten Jahren schon einmalige Chancen verspielt hat, und altstadtuntaugliche Konstrukte wie das Technische Rathaus, das Eckhaus beim inneren Laufer Tor oder anstehend die Augustinerhöfe dort in der Altstadt weiterhin aus dem Boden schießen, sollten die - eigentlich selbstverständliche - ganzheitliche Rekonstruktionen des Pellerhauses und des Toplerhauses dort um so mehr gelingen, um noch einigermaßen mit den besseren Städten der R…

  • Doesburg (NL) (Galerie)

    Brandmauer - - Westeuropa

    Beitrag

    Anscheinend konntest Du den Blick nicht vom Turm der Martinikirche ablassen. Der gibt dazu auch allen Anlaß. Die Martinikerk sieht der Leidener Pieterskerk sehr ähnlich, wie sie vor dem Einsturz des Westturms a. 1512, und damals noch ohne Transept, aussah. Eine lange Backsteinbasilika, teilweise mit Naturstein verkleidet, und mit einem einzelnen, hohen dreistufigen gotischen Westturm mit hoher gotischer Spitze. Der Turm der Leidener Pieterskerk erreichte angeblich eine Höhe von 110 m.

  • Ein Gespräch mit dem Architekten Renzo Piano über die betroffenen Städten: intervista Bemerkenswert ist, daß er sich für originalgetreue Rekonstruktion am Originalstandort ausspricht (com'era e dov'era), auf daß die Leute dort nach dem Erdbeben nicht auch noch entwurzelt (sradicati) werden.

  • Anklam

    Brandmauer - - Mecklenburg-Vorpommern

    Beitrag

    Hoffentlich hast Du da recht, Erbse. Man könnte doch auch ein neues Lilienthal-Museum mit Glaskeil an anderer Stelle in der Stadt bauen, am alten Hafen etwa, ohne gleich die Nikolaikirche zu verunstalten. Ich glaube aber, man sollte in sehr großer Sorge auf dieses Projekt schauen, da es jetzt auf Visualisierungen erscheint mit Häusern, die so tatsächlich realisiert werden (siehe oben). Auch hat man die Planungen anscheinend weiterentwickelt. Wie viel politische Unterstützung hat das Projekt Ikar…

  • Zitat von Götzenhainer: „Wie es darin heißt wird die 50iger-Jahresbebauung südlich des Römers in kürze saniert. Ein Wiederaufbau des Hauses Lichtenstein etc. dürfte damit auf lange Sicht vom Tisch sein...... “ Nicht ganz. Es geht im Artikel um die Bebauung gegenüber des Historischen Museums, nicht die direkt südlich vom Römer-Rathaus. Dennoch ist die Sanierung des 50er-Gebäudes an der gemeinten Stelle, ein Gebäude der Evangelischen Kirche, auch schade um den Standort und die ehem. Altstadt.

  • Durbuy (B) (Galerie)

    Brandmauer - - Westeuropa

    Beitrag

    Zum Niederländer: ja genau, Saint-Hubert meinte ich. In der Provinz Luxemburg scheint mir weiterhin auch Bouillon interessant. Wie Du sicher weißt, wäre Maastricht natürlich um ein Haar Belgisch gewesen- die Spaltung Limburgs war, wie die Nordflanderns (Zeeuws-Vlaanderen), für die Belgier sicher sehr nachteilhaft, sind die Wasserwege zu ihren Großstädten so doch alle 'abgeschnitten'. Zum Glück sind wir bessere Nachbarn als es in so vielen Regionen Europas und der Welt gebräuchlich ist Zu Johan: …