Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Eile mit Weile. Erstmal kommt noch Block IV. Da kann noch viel schiefgehen.

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Zitat von Herr Herrmann: „Ich bin kein Bauexperte aber ich denke so mindestens eine Woche braucht das Fundament schon, bei dieser Größe und Dicke um vollständig auszutrocknen.Demnach könnte mit dem Hochbau schon jetzt begonnen werden. “ Um "vollständig auszutrocknen" braucht die Platte mehr als 3 Monate und selbst dann ist nicht alle Feuchtigkeit raus. Aber nach wenigen Wochen kann schon aufgemauert werden. Dreßler wird sich sicher demnächst einrichten, wenn Otto Heil vom Hof ist.

  • Mit den Rossebändigern hatte im übrigen ein gewisser Albert Speer auch ganz anderes inszeniert... 2014-09-0123.44.44gedvg.jpg

  • Potsdamer Stadtschloss

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Nochmal, die Diskussion ist bzgl. des Stadtschlosses eine Phantomdiskussion, da sich der Architekt z. Zt. gegen den Bauschmuck und die Fahnentreppe gar nicht wehrt. Die retardierenden Seiten in diesem Debatten sitzen nicht im Dresdner Büro des Architekten Kulka sondern im Landtag und zum Teil in der SPSG, die das Eigentumsrecht für die erhaltenden Schloßteile beansprucht.

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Konstantindegeer - - Berlin

    Beitrag

    Das ist wahr. Die Sohlbänke müssen die Gewändefarbe der Fenster haben, also Sandstein natur. Das Gelb ist die Rücklagenfarbe. 2018-09-1017.52.27xsej1.jpg

  • Potsdamer Stadtschloss

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Mit dem Eigentumsrecht, dass in diesem Fall höher zu bewerten ist.

  • Potsdamer Stadtschloss

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Genau. Die Frage ist, ob eine beabsichtige Veränderungs- oder Ergänzungsmaßnahme die "berechtigten geistigen oder persönlichen Interessen am Werk" (§ 14 UrhG) verletzt. Dies wird in der Regel der Fall sein, wenn sich der äußere Eindruck des Gebäudes grundlegend verändert. Das ist bei der Hinzufügung von fast 100 Skulpturen auf dem Dach sicher der Fall. Ob der Austausch einer baurechtlich vorgeschriebenen Absturzsicherung (Engeltreppe) gem. UrhG erlaubnispflichtig ist bleibt dahingestellt. Ein Ge…

  • Potsdamer Stadtschloss

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Nichts erhalten.

  • Potsdamer Stadtschloss

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Der Landtag ist ein Neubau mit Urheberrechten beim Architekten, bis 80 Jahre nach seinem Tod (dann durch die Erben). Diese Fragen stellen sich bei jedem Umbau oder Veränderung eines Neubaus. Am bekanntesten ist z.Zt. der Fall der Berliner Hedwigskathedrale. berliner-zeitung.de/berlin/st-…tung-eingereicht-31222960 In Kulkas Falle hat dieser der Aufstellung aller äußeren Attikafiguren zugestimmt und ich hoffe, dass auch die Engeltreppe unproblematisch ist, da hier keine originär kulkaeske Raumschö…

  • Potsdamer Stadtschloss

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Momentan fehlt es nicht an Möglichkeiten zur Wiederherstellung des Bauschmuckes, sondern an Geld. Der Landtag hat ja weiland beschlossen, dass die Bürgerschaft alle Kosten für die originalen Dinge tragen muss und selbst eine knappe Million für derlei "Kunst am Bau" ausgegeben (unten). Das betrifft die Attikafiguren genauso wie die Trophäen und Adlergruppen des Fortunaportals aber eben auch die Engeltreppe und Ringer- und Fechter der Kolonnade. So fünf bis sechs Millionen Euro könnte der Schloßve…

  • Wilmersdorf

    Konstantindegeer - - Berlin

    Beitrag

    Der Entwurf ist ja von Sebastian Treese. Hofefntlich wird die Fassade nicht rur Riemchen auf Styropor sondern vorgemauerter Vollstein.

  • Rekonstruktion der Kellertorwache

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Ich hoffe doch nicht...

  • Rekonstruktion der Kellertorwache

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    1. Im Haus hängt ein Bild. Dem Denkmalpfleger habe ich zugesagt die Trophäengruppe nach Wiedereinführung der Monarchie zu rekonstruieren, auf eigene Kosten. 2. Für die Freiflächengestaltung der Stadt Potsdam bin ich nicht verantwortlich. Es soll ja angeblich auch die Straße ihr Großkopfpflaster wiedererhalten. Wir werden als Anrainer auch auf Nachfrage nicht über die Pläne informiert. Bitte bei der Unteren Straßenverkehrsbehörde nachfragen.

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    Konstantindegeer - - Berlin

    Beitrag

    Aber ich habe "die Begründung zur Hand". Es soll ausdrücklich keine Reknstruktion werden. Dass hatten viele Bürgervereine schon vor mehr als 10 Jahren (!) vorgeschlagen.

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    Konstantindegeer - - Berlin

    Beitrag

    ^^Aber nur der Form halber, keine rekonstruierten Fassaden. Und der Jüdenhof darf erst gebaut werden, wenn die Schallabschirmung durch die Gewerberiegel schon errichtet ist.

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    Konstantindegeer - - Berlin

    Beitrag

    Wann sind denn "die Berliner" das letzte Mal "aufgestanden"? Aus moralischen Gründen vielleicht oder aus naiven Erwägungen des Weltfriedens. Aber aus Gründen des Städtebaus oder der Architektur? Ich kann mich nicht erinnern und die Litaratur gibt da auch nichts her. Nein, am Molkenmarkt entstehen die gleichen Großblöcke wie an der Karl-Liebknecht-Straße oder an der Heidestraße. Die Bebauungspläne stehen ja und nun könnten nur noch nennenswerte archäologische Funde das Projekt verzögern. Parallel…

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    Konstantindegeer - - Berlin

    Beitrag

    Für die Neubebauung des Molkenmarktes und der Grunerstraße ist seitens des Senates vorgesehen, den überwiegenden Anteil an die Wohnungbsaugesellschaften zu vergeben. Dieser werden ihre Großparzellen, die nichts mit den historischen Grundstücken zu tun haben, in Wettbewerben vergeben. Rekonstruktionen, auch einzelner Bauten, sind nicht vorgeshen und durch den B-Plan auch nur durch krasse Verschiebungen theoretisch möglich. Ein Wiederaufbau des Jüdenhofes wird ausgeschlossen. Auch der französische…

  • Rekonstruktion der Kellertorwache

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Die Lorbeergehänge auf den Festons sind farblich hervorhoben: sie sind altweiß, wie die Fenster, und die Festons sandsteingelb. Kontrastfarbend, wie in meiner ersten Fassung, sind die Girlanden in der Tat nur, wenn sie direkt auf der Putzfläche liegen. Dafür gibt es zwei, drei Beispiele - u.a. bei den Holländerhäusern gegenüber der kath. Kirche. Eine goldene Hervorhebung gibt es nur einmal in Potsdam. Vergoldungen lassen wir mal für Königskronen. 2018-09-1017.52.27xsej1.jpg

  • Rekonstruktion der Kellertorwache

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Amoenitas ist die Lieblichkeit der Lage (der Stadt), der das Haus gewidmet ist.

  • Rekonstruktion der Kellertorwache

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Auch bei Denkmalimmobilien,erbse, gibt es in Berlin und Potsdam keine Zuschüsse sondern nach den Denkmalgesetz lediglich eine steuerliche Absetzbarkeit von zum Erhalt des Denkmals getätigten Aufwendungen, die im einzelnen vorab mit der Denkmalpflege abzustimmen und zu bescheinigen sind. Die Wache ist ein Neubau, der nicht unter Denkmalschutz steht, wenngleich er sich in einem Denkmalgebiet befindet, so dass gewisse Fragen des Äußeren abzustimmen sind. Wir haben uns lediglich privatrechtlich verp…