Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Abstimmung für das Gebäude des Jahres 2018 ist geöffnet! Abstimmungsende ist am 15. November 2018. Bitte gebt bis dahin Eure Stimme ab.

  • Demmin

    Kaoru - - Mecklenburg-Vorpommern

    Beitrag

    Zitat von Heimdall: „Zitat von Lupi: „Da bis jetzt so gut wie nichts im Demmin-Strang los war, machen wir doch einen kleinen Rundgang um den Markt Zwei interessante Neuschöpfungen (keine Rekos): 39850244874_4dc1f424c1_b.jpg “ Das ist wirklich ein sehr gelungener Neubau. Ich sah ihn auf Deinen Fotos erst von Weite und fragte mich, ob das ein Altbau, eventuell ein altes Warenhaus ist. Also, danke für dieses Foto. “ Doch leider wird nach meinem Empfinden durch das Spiegelglas ziemlich viel Potentia…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Snork: „@Pagentorn: vielen Dank für die Korrektur! Interessant übrigens, wie ein Baumeister sich in der Zeit des Frühklassizismus mit den Spitzbögen der Turmhaube gotischer Stilzitate bedient. Ein weiterer Beitrag zur diskutierten Frage, ob heutige Architekten nur im Stil ihrer eigenen Zeit bauen "dürfen", weil es angeblich immer so gemacht wurde... “ Die Neogotik des frühen Klassizismus ist ja der gewissermaßen der Keim allen späteren Historismus, die Romantik schöne aber eigensinnige…

  • Ein ähnliches Beispiel aus Leipzig: upload.wikimedia.org/wikipedia…/5/5e/Polich_vor_1900.jpg Das Modehaus August Pollich, 1933 arisiert, 1935 abgerissen und durch das Merkurhaus ersetzt: upload.wikimedia.org/wikipedia…jpg/1200px-Merkurhaus.jpg Kürzlich hat das Merkurhaus durch ein sehr gutes Beleuchtungskonzept (das aus der Architektur mehr macht, als eigentlich da ist) und durch die Rekonstruktion der historischen Schaufensterfront eine Aufwertung erfahren: scontent-atl3-1.cdninstagram.c…521928…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Im Grunde sind die abschließenden Abaki doch schlicht zu flach oder?

  • Utopisch, weil seit über 250 Jahren Ruine und nicht besonders gut dokumentiert: Burg Tecklenburg (meine alte Heimatstadt): Das Mauritztor (auch Tor 1 oder Löwentor genannt) mit seinem mächtigen Giebel. Heute nur noch bis zur hälfte des 1. Obergeschosses mit seinem wertvollen Wappenfries erhalten, dürfte es zu den herausragendsten Bauten der Westfälischen Renaissance gehört haben. Das ist heute davon übrig: upload.wikimedia.org/wikipedia…haus_Burg_Tecklenburg.JPG Der Hakenturm (auch Schiffsturm g…

  • Ein Jahr ist der neue Plenarsaal des Niedersächsichen Landtages nun alt. Wie sich die die Abgeordnetenstühle bewährt haben, berichtet dieser Beitrag: youtube.com/watch?v=uqhBUEK7-xU

  • Karstadt am Hermannplatz (Rekonstruktion)

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Mantikor: „Ich bin kein großer Anhänger des brachialen Hermannplatz-Karstadts, was natürlich nicht bedeutet, dass ich den Wiederaufbau nicht gutheißen würde. Drei (mäßige) Farbbilder aus den wohl späten 1930ern habe ich aufgetan. khp1pje05.jpg “ Man stelle sich mal die gar nicht mal so schnönen Glassäulen als noch höhere Schornsteine vor und dann vier statt der zwei Türme, das ganze aus Ziegel: Mir kam vor allem bei diesem Bild die Assoziation zu den alten Londoner Großkraftwerken. In …

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Kaoru - - Dresden

    Beitrag

    Die ganzen französichen Balkone auf der Seitenfassade des Blobel-Baus sehen auch einfach nur lächerlich aus. Es wirkt dadurch sehr unruhig und nimmt dem Bau in einem weiteren von viel zu vielen Punkten historische Authenzität. Dass der untere Balkon vollkommen ohne Not nicht umläuft- wie im Original- ist genauso unverständlich, der umlaufende Balkon hat dem Original etwas sehr kraftvolles, großstädtisches gegeben. Aber sicher, wer will sich mit seinem Nachbarn schon einen Balkon teilen.

  • Orgeln

    Kaoru - - Aktuelles und Allgemeines

    Beitrag

    Zitat von Ostwestfale: „Ist es hier im Forum eigentlich erlaubt zu fragen, ob jemand Interesse hat, in einer kleinen Orgelbauwerkstatt mit zu arbeiten? Natürlich wären handwerkliche Fähigkeiten die Voraussetzung! “ Ich wollte mir mal ein kleines einregistriges Portativ bauen. Als Vorarbeit war eine Kleinstorgel mit drei Tasten zum Stimmen der Orgelpfeifen geplant. Die Holzteile liegen bei mir seit Jahren ausgesägt rum Als Literatur zum Orgelselbstbau sei wärmstens dieses sehr praktische Buch hie…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von SchortschiBähr: „Kaoru, klar Sanssouci und freilich das schwäbische Pendant Solitude, aus meiner alten Heimat, na klar! “ Das Nord- und Südrondell der Würzburger Residenz ebenso. Wobei mir das Nordronell fast schon ovaler vorkommt. Der obere Kuppelteil ist beim Südrondell fast schon Kreisrund. google.com/maps/@49.7928785,9.938856,201m/data=!3m1!1e3 Vielleicht kann man die Kuppeldiskussion ja auslagern, wenn sie zu ausladend wird. Meinem müden Hirn fallen die Beispiele auch nur kleckerw…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von SchortschiBähr: „Welche ovalen Kuppelbeispiele gibt es noch? Auch bei Schlössern!? “ Schloss Sanssouci wäre das erste, das mir da einfällt.

  • Neapel (Galerie)

    Kaoru - - Südeuropa

    Beitrag

    Zitat von Suebicus: „Ich hätte aber einmal eine Frage an die Architekturexperten hier: Aus welcher Zeit stammen denn diese typischen Häuser, wie man sie hier bei den Gassenansichten sieht, zum Beispiel auf Bild 1, 2 oder 34? Große Teile vieler süditalienischer Altstädte bestehen aus solchen Bauten: Meist recht hohe, schlichte Fassaden, die, kaum oder gar nicht ornamental geschmückt, dominiert werden von wuchernden Balkonen. Auch zum Beispiel in Bari oder Palermo bestimmen solche Häuser das Straß…

  • Unter den Linden

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Goldstein: „Das Bild, auf dem oben die Neue Wache und ein in hellem Licht getauchter Baum zu sehen ist, hat etwas Malerisches. Diese Perspektive gleicht einem Ölgemälde von Schinkel oder Gärtner. “ Das dacht ich mir beim aller ersten Bild. Man muss sich nur Kutschen statt Autos denken und Menschen, die in eleganter Garderobe flanerien, herrlich! Leider sticht aber hier auch wieder hervor, dass das Schweinchenrosa der Staatsoper überhaupt nicht in das vornehme, erhabene und zurückhalten…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Seinsheim: „So weit ich weiß, war eines der Eckrondellfenster blind - vermutlich das obere, das auch auf dem Foto blind aussieht “ Zitat von Mantikor: „Im 1. OG war das Wohnzimmer der Königin Elisabeth (Frau von FW IV), welches weiter oben zu sehen ist. Im 2. OG befand sich das Eckzimmer der sog. Elisabeth-Kammern (nach Elisabeth-Christine) welches zuvor Teil des Oranischen Saals (kurfürstlicher Speisesaal) war. Dass sich dort Blindfenster befanden, halte ich für unwahrscheinlich, alle…

  • Neuer Marstall am Schlossplatz

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    An der Wiederaufbaugeschichte des Marstall kommen sämtliche Widersprüche und Richtungswechsel der frühen Aufbauphase der DDR zum Ausdruck: Alleine, dass er neben dem Dom überlebt und mit viel Aufwand wieder aufgebaut wurden, aber zeitgleich das Schloss, ohne welches die beiden Gebäude kaum einen eigentlichen Existenzsinn haben, gesprengt wurde, ist an Widersprüchlichkeit und Absurdität kaum zu überbiete; ähnlich dem Potsdamer Stadtschloss, dasselbst abgegangen, die Nikolaikirche aber nicht nur n…

  • Dresdner Straße - Reudnitz

    Kaoru - - Leipzig

    Beitrag

    Reudnitz hat auch sämtliche "Wahrzeichen" eingebüßt: Das Rathaus, den Eilenburger Bahnhof, die Markuskirche, zuletzt den Straßenbahnhof: alles weg. Nun gibt es auch noch viele intakte Straßenzüge, das Gründerzeitquartier zwischen Täubchenweg und Reichpietschstraße -so klein es ist- dürfte zu den schönsten Gründerzeitvierteln der Stadt zählen. Aber das Herz von Reudnitz ist heute der Kaufland, so banal und blöd es klingt. Mit gutem Willen auch noch der Lene-Voigt-Park auf dem Gelände des ehemalig…

  • Paulskirche

    Kaoru - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Zitat von Neußer: „Und deswegen dürfte man eine alte Empore betreten, eine neu gebaute aber nicht? Oder ist das Feuer, im Fall eines Brandes, etwa informiert und gefährdet nur die Leute auf einer neuen Empore? Ein ziemlicher Blödsinn ist das. Aber irgendwie typisch deutsch-bürokratisch. “ Ich glaube, so ähnlich dürfte das in den meisten Ländern geregelt sein. Etwas anderes ist auch kaum praktikabel. Man kann sich sicherlich über Standards und Vorschriften streiten, aber wenn sie gelten, dann sin…

  • Paulskirche

    Kaoru - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Zitat von Neußer: „Wieso sollte man die Empore nicht nutzen dürfen? Ist das in anderen Kirchen auch so? Was wäre denn, wenn die originale Empore noch da wäre? Würde man sie absperren? Mir scheint, der Brandschutz wird gern vorgeschoben, um unbeliebte Baumaßnahmen zu verhindern. “ Stichwort Bestandsschutz. Eine rekonstruierte Empore ist ein Neubau und für diese gelten die aktuellen Brandschutzbestimmungen, bei einer alten Empore aus dem 19. Jahrhundert gelten diese so nicht.

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von SchortschiBähr: „Soviel ich noch weiß wurde die unterschiedliche Breite der Portale als bewußter architektonischer Trick angewendet, um die unterschiedliche Höhe der Portalfassaden, aufgrund des ungleichen Bodenniveaus wieder auszugleichen. Wer über die Asymmetrien des Berliner Schloßes mehr erfahren will, wird hier fündig: “ Wobei der Artikel auch die von mir aufgeführte Theorie des Portal IV als konzeptuellen Mittelrsialiten stützt. Dafür sprechen auch die Putzspiegel links und recht…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Kaoru - - Berlin

    Beitrag

    Täuscht es, oder ist das rechte Portal breiter? Wenn ja, war mir das so noch gar nicht bewusst. Ist das vielleicht ein Überbleibsel aus den ursprünlichen Planungen, bei der das rechte Portal eine Art Mittelrisalit geworden wäre und es noch ein drittes Lustgartenportal gegeben hätte?