Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 570.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Abstimmung für das Gebäude des Jahres 2018 ist geöffnet! Abstimmungsende ist am 15. November 2018. Bitte gebt bis dahin Eure Stimme ab.

  • Molkenmarkt und Klosterviertel

    Der Münchner - - Berlin

    Beitrag

    Noch ein interessanter Artikel aus dem Tagesspiegel: "Braucht Berlin eine neue Altstadt?" "Was aber ist die Botschaft von Frankfurt? Eine neue Altstadt ist möglich und kann sogar schön sein. Sie ist und bleibt aber neu, eine Mischung von wenigen historisch rekonstruierten und mehrheitlich zeitgenössischen Bauten, neu natürlich auch hinsichtlich der Nutzung und Nutzer." "Und Berlin? Bleibt Berlin von diesem Rekonstruktionsfieber verschont?" Quelle: tagesspiegel.de/kultur/beispie…ue-altstadt/23148…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Der Münchner - - Berlin

    Beitrag

    Ich finde, da beisst sich die Katze in den Schwanz und die Empörten merken es noch nicht einmal. Wenn es politisch korrekt wäre, alle "geraubten", gekauften oder in Zeiten kolonialer Oberherrschaft entwendeten Kunstobkejte weltweit wieder an ihre Ursprungsorte zurückzugeben, dann folgen daraus zwei Prämissen: 1.) Es wird dann nirgendwo in Europa noch Museen mit orientalischen, ägyptischen oder asiatischen Kunstobjekten geben. 2.) Dadurch wird zwangsläufig der Museumsbereich auf das Nationale ver…

  • Zitat von Exilwiener: „Im Gegensatz zu Namibia, leben in Kamerun, Togo, Tansania, Burundi oder Ruanda aber glaublich überhaupt keine Deutsche mehr. “ Soweit ich weiß, wurden die Deutschen von den neuen Kolonialmächten nach 1918 des Landes verwiesen und enteignet. In Namibia kam es etwas anders, weil dieses Gebiet dem Dominion Südafrika zugesprochen wurde und eine andere Gesetzgebung hatte.

  • @Gardone ich habe letztes Wochenende auf einem Fest einen Afrikaner aus Togo kennengelernt. Der hat mir erzählt, daß Deutschland sein Land in der Kolonialzeit mehr geprägt habe als die längere Zeit unter französischer Herrschaft danach. Alles aus deutscher Zeit funktioniere noch, während die französischen Maschinen und Züge ständig defekt seien. Deutsche seien dort höher angesehen als Franzosen und zudem gibt es in der Verwaltung Togos auch jede Menge Papierkram, denn man nimmt es dort sehr gena…

  • Japan

    Der Münchner - - Außereuropäische Welt

    Beitrag

    Zitat von Heimdall: „Wie stehen sie zu dem Bruch zwischen der traditionellen Baukultur, die in Traditionsinseln erhalten ist, und ihren modernistischen Großblocks? “ Ich habe mal gelesen, daß die japanische Mentalität durch die Niederlage im Zweiten Weltkrieg einen tiefgreifenden Wandel durchlebt hat. Nicht wie bei uns im Sinne von Schuld und Versöhnungssuche, sondern in der Ablehnung der eigenen Kultur, die sich als zu schwach erwiesen hatte und daher zu verwerfen sei. Die kleinen Traditionsins…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Der Münchner - - Berlin

    Beitrag

    Überwiegend positiver Artikel auf "welt online" mit ebenso vorwiegend positiven Leserkommentaren über den Wiederaufbau des Berliner Schlosses: welt.de/kultur/kunst-und-archi…wtrid=onsite.onsitesearch

  • Anhalter Bahnhof

    Der Münchner - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Spreetunnel: „'Glorreich ' ist ein Zitat des letzten Kaisers, der den Deutschen versprach: 'Wir gehen glorreichen Zeiten entgegen' “ Da muss man Persönlichkeiten der Zeitgeschichte schon richtig zitieren: Kaiser Wilhelm sprach von "herrlichen Tagen" und nicht von "glorreichen Zeiten". Originalzitat: "Zu Großem sind wir noch bestimmt, und herrlichen Tagen führe ich Euch noch entgegen." Quelle: planet-wissen.de/geschichte/pe…elm_der_zweite/index.html Wer sich also an dem Wort "glorreich"…

  • Offener Brief von zahlreichen Prominenten an den Bundestag bezüglich des Standortes des geplanten Freiheits- und Einheitsdenkmals: "„Die Idee dieses Freiheits- und Einheitsdenkmals mag gut sein, jedoch bitte nicht an diesem Platz vor dem Humboldt Forum! Das Nationaldenkmal in direkter Nachbarschaft mit / vor dem Humboldt Forum (Haupteingang) stellt den kosmopolitischen Inhalt und Anspruch des Humboldt Forums existentiell in Frage.“ Die barocke Fassade des Berliner Schlosses (Humboldt-Forum) pass…

  • Meldungen aus Frankreich

    Der Münchner - - Restliches Europa

    Beitrag

    ich finde, das Museum sieht eher wie ein Lagerhaus aus, bei dem sich durch einen Sturm die Außenfassaden verschoben haben. Ich bin schon erstaunt, daß sowas in Frankreich inzwischen auch möglich ist. Früher hat man die futuristischen Bauten in eigenen Vierteln zusammengefasst, wie La Defense in Paris.

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Der Münchner - - Berlin

    Beitrag

    Ergänzend zu Heimdalls Beitrag möchte ich noch anmerken, daß das Thema Preußen in vielfältiger Weise belastet ist. Preußen wurde von den Alliierten als einziges deutsches Land 1945 für aufgelöst erklärt. Dahinter stand die Überzeugung, daß Preußen seit jeher Träger des deutschen Militarismus gewesen sei und es spielte plötzlich gar keine Rolle mehr, daß beinahe alle führenden Nazis aus Bayern, dem Rheinland und Österreich kamen. Diese Sichtweise wurde von der rheinisch-katholischen Politikerkast…

  • Lviv (UA) (Galerie)

    Der Münchner - - Osteuropa

    Beitrag

    Zitat von Däne: „Bagration ist die größte Niederlage der Dt Militärgeschichte gewesen “ Ja, doch war sie eigentlich Teil der gewaltigen Zange der alliierten Kriegsführung und folgte bewusst auf die Landung der Westmächte in der Normandie am 06.Juni 1944. Dadurch sollten die deutschen Truppen durch zwei aufeinander abgestimmte Großoffensiven gebunden werden. Eine Verlegung größerer Truppenteile an die Westfront sollte damit unmöglich gemacht werden und so konnten die bereits geschwächten deutsche…

  • München

    Der Münchner - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Zitat von Goldstein: „Und vielleicht wäre auch eine behutsame Umfeldgestaltung des Königsplatzes angebraucht, genauso wie eine Neugestaltung des Hauptbahnhofes, “ Also, es gibt ja einen Plan für die Neugestaltung des Münchner Hbf, aber leider nicht in unserem Sinne: muenchen.de/rathaus/Stadtverwa…rojekte/Hauptbahnhof.html

  • Lviv (UA) (Galerie)

    Der Münchner - - Osteuropa

    Beitrag

    Lemberg liegt quasi genau im Zentrum der 30 Jahre andauernden "killing fields" vom Beginn des Ersten Weltkrieges, der russischen Revolution, des Holodomor in den dreißiger Jahren und der Massaker des Zweiten Weltkrieges. Es grenzt an ein Wunder, daß sie gerade die Zeit zwischen 1941 und 1945 so unbeschadet überstanden hat, denn die Front kam ja zweimal durch dieses Gebiet. Dasselbe gilt allerdings auch für die baltischen Städte. Manche Regionen wurden offenbar nicht auf jedem Meter verteidigt.

  • Kurfürstendamm

    Der Münchner - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Wissen.de: „Man müsste eigentlich jetzt seitens der Stadt einen strategischen Plan erarbeiten, wie der Kudamm in Zukunft entwickelt werden soll. Ich denke auch, dass eine Reko der Eckbauten eher Wunschdenken ist, aber man sollte schon überlegen, wie es hier an so vielen exponierten Lagen in der Zukunft weiter gehen soll “ Genau das ist der Punkt. In deutschen Städten gibt es fast nie einen Masterplan für die weitere Stadtentwicklung. Für den Ku`damm wäre vielleicht die aus Dresden, Fra…

  • Kurfürstendamm

    Der Münchner - - Berlin

    Beitrag

    @Wissen.de Vielen Dank nochmal für die schöne Galerie. Ich stimme dir größtenteils zu, der Ku`damm hat noch viel vorhandene Substanz und nur viele Eckbauten aus den 60`er und 70`er Jahren wirken störend bzw. verursachen die Brüche im Erscheinungsbild. Man könnte den Boulevard vermutlich mit dem Abriss von nur einem Dutzend Bausünden fast wieder in einen perfekten Zustand versetzen. Am Meisten stört sicher der Verhau rund um die KWK und das Europa-Center. Den Koloss an der Joachimsthaler Straße a…

  • Lviv (UA) (Galerie)

    Der Münchner - - Osteuropa

    Beitrag

    Ich betrachte Lemberg/Lviv historisch als die östlichste Metropole Mitteleuropas. Die Stadt war jahrhundertelang polnisch und österreichisch-ungarisch geprägt. Das kann man im Stadtbild auch unschwer erkennen. Der absolute Kontrast zur Ostukraine mit den Städten des Donbas. @Oststaatler Vielen Dank für diese Bilderserie. Die hat hier im Forum definitiv noch gefehlt.

  • Zitat von Loggia: „Das Gebäude, das Du verlinkt hast, Heimdall ("Holst am Zoo"), war eigentlich architektonisch eins der schönsten 70er-Jahre-Gebäude in der Stadt, sehr eigen. “ Ich wusste gar nicht, daß es innerhalb des 70er Jahre Betonbrutalismus auch Schönheitsrankings gab.

  • Zitat von Gmünder: „Eine andere Platzgestaltung könnte helfen, mit Brunnen vielleicht o.ä. “ Oder eben der Wippe. War ja mal ein alter Vorschlag von mir, da der Leipziger Platz durch seinen namen ja den Bezug zu den Montagsdemos in Leipzig herstellt.

  • Der Bau sieht auf jeden Fall besser aus als die Gebäude drum herum. Am Schlimmsten finde ich diesen Glasriegel am Kranzlereck im Hintergrund.

  • Kurfürstendamm

    Der Münchner - - Berlin

    Beitrag

    Ja, wunderbar (die Galerie, nicht die ersten Gebäude auf den Bildern ). So schnell hätte ich gar nicht mit einer Umsetzung gerechnet. Ich wollte auch nicht jedes einzelne Haus auf drei Kilometer Länge aus allen Winkeln fotografiert sehen, sondern tatsächlich einen Gesamteindruck des Boulevards. So passt es sehr gut.