Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Abstimmung für das Gebäude des Jahres 2018 ist geöffnet! Abstimmungsende ist am 15. November 2018. Bitte gebt bis dahin Eure Stimme ab.

  • Also ich liebe ja auch Bäume, aber in einem urbanen Zentrum brauche ich sie nicht unbedingt. Stelle man sich auf dem Altstädter Ring in Prag oder dem Hauptplatz in Krakau diesen kleinen Wald vor...aber wenn nur dieser Wald den Verzicht auf die Verbauung durch ein „modernes“ Gewandhaus bringt, dann soll uns dieser recht und billig sein. Am schönsten ist der Neumarkt sowieso im Winter mit angezuckerter Glocke der Frauenkirche und freiem Blick rund um den Platz.

  • Dann gehe ich einmal davon aus, dass das Ergebnis gut ausgefallen ist - aus unserer Sicht. Denn wenn das Ergebnis schlecht wäre, müsste man darüber sprechen, damit der Wettbewerb angefochten wird :-). Bin gespannt!

  • Unter den Linden

    Exilwiener - - Berlin

    Beitrag

    Naja, das Innere will einfach nicht zum Äußeren passen. Mir ist das aber so lieber als umgekehrt :-). Da in der Regel solche Lokale innerhalb einer gewissen Zeit koplett "refurbisht" werden, soll uns das jetztige Ergebnis nicht weiter tangieren, zumal bekanntlich die Nachfrage über die Dauer dieses Zustands ab- und bestimmen wird.

  • Unter den Linden

    Exilwiener - - Berlin

    Beitrag

    Im Lokal drinnen sehe ich auf dem von Bismarck verlinkten Bild nur 2 Leute und die sind offensichtlich Angestellte und auf dem Bild von Mantikor 7 Leute, davon 5 Angestellte...ob das an der Innenarchitektur liegen mag oder dem Angebot? Außen schaut alles wirklich sehr schön und edel aus, aber für das Innere hat dann leider das Geld nimmermehr ausgereicht - zu Lasten des Betreibers. Ich befürchte für den Pächter, dass sich bei dem kalten Garagenlicht niemand lange dort wird aufhalten können. Man …

  • Der Neumarkt Dresden II

    Exilwiener - - Dresden

    Beitrag

    Die "Schöne Pforte" ist nun (wieder) im Schlosshof eingebaut: archiv.neumarkt-dresden.de/schloss/tor-schlosskapelle.html

  • Hat jemand von den Dresdnern sich ein Bild vom Wettbewerb machen können udn wie sich die zukünftigen Nachbarn zum Narrenhäusel machen werden? dnn.de/Dresden/Lokales/Nur-noch-fuenf-Entwuerfe-im-Rennen Zitat von DNN: „Der Dresdner Bauunternehmer Frank Wießner hat den Zuschlag für den Wiederaufbau des Gebäudes auf der Augustusbrücke erhalten. Er schaute sich am Mittwoch im Landhaus die fünf ausgewählten Entwürfe interessiert an. „Ich will ja schließlich wissen, wie meine künftigen Nachbarn aussehen…

  • Berliner Vorstadt

    Exilwiener - - Potsdam

    Beitrag

    Im von fabsinia verlinkten Artikel befinden sich auch ein paar aktuelle Fotos, die man sich nicht entgehen lassen sollte! Das Beste daran - neben dem gradiosen, eigens angefertigten Luster - ist, dass der benachbarte Küchenbunker in ein paar Jahren wieder verschwinden wird!!! Hinter einer bereits gesetzten Begrünung mit Rankpflanzen ;-). Man sieht es auf den Fotos, wenn man genau hinsieht. Noch eine wunderbare Meldung, wodurch man sieht, dass hier der richtige Investor mit Hirn und Herz am Werke…

  • Zitat von Henry: „Leute - war gerade auf dem Neumarkt, leider (wie fast immer) ohne Kamera. Leute - das linke Fenster und die beiden daneben ist nun auch mit vertikalen Schmuckelementen versehen worden, sind fast fertig und sehen sensationell aus. “ Damit es auch alle in der kleinen, großen Welt da draußen verstehen, wem wir diesen zu Stein gewordenen Traum zu verdanken haben: Vielen Dank der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden Verein! Vielen Dank Herr Kulke, Herr Dr. Hertzig und alle and…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Exilwiener - - Berlin

    Beitrag

    @Der Münchner Ich verstehe, worauf Du hinaus willst, aber es ginge - meiner Meinung nach - natürlich und ganz selbstverständlich nicht um legal erworbene Besitztümer, wie dies unter den Habsburgern, Wettinern, Wittelsbachern und Hohenzollern usw geschah! Ein Großteil der zB in österreichischen und deutschen Museen ausgestellten Objekte wurde im Laufe der Jahrhunderte ganz legal angekauft (natürlich kann und wird auch das eine oder andere Stück Hehlerware darunter sein), jedoch handelt es sich im…

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Exilwiener - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Seinsheim: „Wenn die Exponate aus der Kolonialzeit speziell im Berliner Schloss ein so großes Problem darstellen, gibt es eine gute Alternative: sie andernorts aufstellen und die historischen Innenräume rekonstruieren. “ Ich hätte auch noch eine Idee. D gibt seine kolonialen Exponate an die ursprünglichen Staaten zurück (und muss kein teures Kolonialmuseum mehr errichten und hat Geld für die Innenrekonstruktion) Im Gegenzug erhält es die Beutkunst zurück, die aus den deutschen Schlösse…

  • Maursmünster/Marmoutier

    Exilwiener - - Westeuropa

    Beitrag

    Obwohl...man sieht es in Dresden, Potsdam und Frankfurt...die Zukunft unserer Städte liegt in der Vergangenheit! Zurück in die Zukunft bitte ;-)!

  • Das lebendige Stadtschloß

    Exilwiener - - Berlin

    Beitrag

    Wenn ich mir diese herrlichen Bilder leider längst vergangener Zeiten so ansehe, kommt mir unweigerlich der Gedanke, dass das Stadtschloss doch DER geeignetste und würdigste Sitz des deutschen Regierungschefs wäre! Es muss ja nicht unbedingt gleich der Kaiser sein, aber ich hätte mir auch einen zB Helmut Kohl im Stadtschloss sehr gut vorstellen können, wie er die Gigantentreppe herabschreitet und die Queen - wie es das Protokoll verlangen täte - von der Vorfahrt abgeholt hätte...garniert mit Gro…

  • Aarau

    Exilwiener - - Schweiz

    Beitrag

    Zitat von miro: „Eine Glanzleistung des Denkmalschutzes... Wer Interesse hat, kann sich hier einmieten: home.ch/de/mieten/detail/wohnu…rau/2.5+zimmer/108292802/ Interessant, das die Wohnung mit Antiquitäten vollgestellt ist. Anders hält man den Sichtbeton / Hochbunker Charme wohl nicht aus. “ Witzig, hattet Ihr eventuell dieselbe Assoziation? Ich habe vor geraumer Zeit den Film "Der Untergang" gesehen...die mit Antiquitäten bestückte Wohnung sieht auch von der Einrichtung fast so aus wie der Füh…

  • Berlin in alten Bildern

    Exilwiener - - Berlin

    Beitrag

    Weil es hier so gut passt, anbei das Palais Equitable derselben Gesellschaft aus Wien: palais_equitablet1fd7.jpg Quelle: Wikimedia

  • Japan

    Exilwiener - - Außereuropäische Welt

    Beitrag

    Irgendwie auch wieder beruhigend, wenn man sieht, dass es auch „moderne“ Großstädte gibt, die noch etwas hässlicher als die deutschen Großstädte sind. Ich denke, dass der deutsche Weg mit der Rekonstruktion ganzer Plätze auf jeden Fall der richtige Weg ist, um einfach wieder Indentität zu schaffen. Das ist es, was europäische Städte aus und erfolgreich macht - über Jahrhunderte schon!

  • Bielefeld

    Exilwiener - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Wenn man den Bunkern der Wolfsschanze oder denen im benachbarten Mauerwald wieder Türen einsetzt, dann würde man gleich sehen, wie modern und preisträchtig diese noch immer wären! „Wie geil“! (Satire des Tages ;-))

  • Genial, zuerst habe ich geglaubt dass die Fotos aus Lome aktuelle sind, bis ich das Datum las! Im Gegensatz zu Namibia, leben in Kamerun, Togo, Tansania, Burundi oder Ruanda aber glaublich überhaupt keine Deutsche mehr.

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    Exilwiener - - Berlin

    Beitrag

    Zitat von Seinsheim: „Vielleicht wird das Häuschen ja Frau Merkels neue Bleibe? “ Gott behüte! Die Genossin würde vermutlich besser in den Palast der Republik passen? Aber Spaß beiseite: Alles Gute Euch allen zum Tag der Deutschen Einheit! Ohne diese bürgerliche Revolution von 1989 gäbe es kein Stadtschloß et cetera und daher ist es schon ziemlich bezeichnend, dass man bei der TV Übertragung dieses eigentliche Denkmal der Wiedervereinigung nicht einmal eines Anblicks würdigt!

  • Der beste Architekt ist jedoch zumeist die Natur selbst! Diese unendlichen Weiten, diese intensiven Farben und diese herrlich und unbeschreibliche Einsamkeit ist für mich eines der Haupterlebnisse gewesen! Man fährt mitunter eine halbe Ewigkeit und niemand kommt einem in die Quere...außer ein paar wilde Tiere vielleicht :-). Die Landschaften sind je nach Region sehr unterschiedlich und manchmal fühlt man sich sogar auf einen anderen Planeten versetzt. Auch in der Nacht ist es spannend: Keine Lic…

  • @Seinsheim Sehr gute Idee! Ich denke, dass es eine Unmenge an auch selbstkritischen (die Essenz wissenschaftlichen Handelns!) Denkmalpflegern und Architekten gibt, die diese veralteten Dogmen längst nimmermehr ernst nehmen. Vor allem den jungen, noch nicht indoktrinierten Leuten sollte man sich hier anvertrauen. Die auf der Hand liegenden Argumente hast Du ohnedies bereits in Deinem Beitrag genannt! Wichtig ist vor allem auch, dass die doch durchwegs - sagen wir einmal - leicht "dienstnachvorsch…