Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 171.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Abstimmung für das Gebäude des Jahres 2018 ist geöffnet! Abstimmungsende ist am 15. November 2018. Bitte gebt bis dahin Eure Stimme ab.

  • Berliner Dom

    etinarcadiameo - - Berlin

    Beitrag

    Einige - leider nicht sonderlich konkrete - Hinweise finden sich auf dieser Internetseite: hohenzollerngruft.de/licht-und-farbe/ Zitat: "Wie die Beleuchtung entspricht auch die jetzige steril weiße Farbe nicht dem Originalzustand der Hohenzollerngruft von 1905. Geplant ist hier, den Urzustand wieder herzustellen. Damals setzten unterschiedliche Farbtöne die einzelnen Architekturelemente wie Wände, Fenster, Decken und Säulen gegeneinander ab und gliederten den Raum spannungsvoll."

  • Viele der hier vorgestellten Häuser wirken erstaunlich „modern“, so als seien sie erst vor wenigen Jahren in einer Vorortsiedlung neu erbaut worden. Leider ist das eine eher traurige Erkenntnis, bedeutet dies doch, daß in den letzten 90 und mehr Jahren kaum Entwicklung in der Architektur war. (Dies ist natürlich eine sehr pointierte Aussage) Manch einer der Weißenhof-Bauten gilt gar als „Ikone der Moderne“. Eine in ihrem versteckten Bedeutungsinhalt so nicht intendierte, aber mehr als treffende …

  • Unten der Link auf eine interessante Internetseite über Paladios Villa Forni Cerato. Die Villa gehört zum Frühwerk Palladios und zählt seit 1996 mit zum Unesco-Welterbe. Sie befindet sich bei Montecchio Precalcino, einem Örtchen in der Provinz Vicenza. Mehr als 20 Jahre war sie Vernachlässigung, Verfall und Vandalismus preisgegeben, was vor allem den undurchsichtigen Eigentumsverhältnissen geschuldet war (letzter Besitzer war seit 1996 eine Holding-Gesellschaft mit Sitz in Dublin und Verbindunge…

  • In dieser Diplomarbeit über Carlone sind ab Seite 176 Abbildungen des Freskos im Graevenitz'schen Schloß zu finden. Festsaal und Fresko existieren also wirklich. core.ac.uk/download/pdf/17184493.pdf

  • Zitat von Tübinger: „Es soll ein "Festsaal mit Stuckmarmorwänden und dem Deckengemälde 'Herakles am Scheideweg' von Carlo Carlone" (Quelle) erhalten sein, aber ich habe ihn nicht gesehen und merkwürdigerweise finde ich auch keine Bilder im Internet. “ Hier zumindest ein kleiner Einblick: stuttgarter-zeitung.de/inhalt.…01-9904-04dc8a2d3792.html und vergrößert: cdn1.stuttgarter-zeitung.de/me…8c603851.original1024.jpg

  • Nun, Machintosh gilt nicht nur als einer der international wichtigsten Vertreter des Jugendstils, sondern geradezu als einer seiner Väter. Die Glasgow School of Art wurde zwischen 1896 und 1909 errichtet, Baubeginn war also gut 30 Jahre vor jener Pariser Ausstellung ("Exposition internationale des Arts dékoratifs"), die dem Art-Deco-Stil zum Namen und Durchbruch verhalf. Zudem hat Mackintosh nach Ausbruch des 1. Weltkrieges bis an sein Lebensende kein einziges Bauwerk mehr realisieren können, wa…

  • Hier gibt es zahlreiche Photos der "Glasgow School of Art" im ursprünglichen Zustand und nach dem ersten Feuer vom Mai 2014, das vor allem den berühmten Bibliothekssaal zerstörte: scotcities.com/mackintosh/gsa.htm Zwei Vergleichsbilder, Zustand vor dem jetzigen Brand (teilweise noch mit Schutzdach) und danach: news.files.bbci.co.uk/vj/live/…-School-aerial1_tqii4.jpg news.files.bbci.co.uk/vj/live/…-School-aerial2_4l98l.jpg Schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde auch das benachbarte O2 ABC-Theatr…

  • Eine schreckliche Nachricht für alle Jugendstilfans: heute Nacht ist die berühmte "Glasgow School of Art" von Charles Rennie Macintosh ein Raub der Flammen geworden. faz.net/aktuell/gesellschaft/u…thochschule-15642925.html theguardian.com/uk-news/2018/j…-at-glasgow-school-of-art Es ist dies der zweite Brand nach 2014, diesmal jedoch wohl noch verheerender, so daß ein Wiederaufbau fraglich scheint. Die Renovierungsarbeiten nach dem letzten Feuer sollten im kommenden Jahr abgeschlossen sein.

  • Beim Trambahn-Wartehäuschen dürften die Treppen höchstwahrscheinlich zu im Untergeschoß befindlichen öffentlichen Bedürfnisanstalten geführt haben. Deshalb auch zwei separierte Treppenabgänge für die damals bekannten zwei Geschlechter Wurden nicht noch bis in die 50er- und 60er- Jahre hinein neuerrichtete Trambahn-Wartehäuschen in München häufiger mit öffentlichen Bedürfnisanstalten kombiniert? Macht ja durchaus Sinn...

  • Erinnert irgendwie an Petra: travelbook.de/data/uploads/2017/06/20307946_cc1d04af68.jpg viel-unterwegs.de/wp-content/u…chatzhaus-beste-sicht.jpg

  • Potsdamer Stadtschloss

    etinarcadiameo - - Potsdam

    Beitrag

    Nachdem im Dezember im Berliner Auktionshaus Spik ein Originalgitter von einem der Gruftfenster der Garnisonkirche angeboten war (und wohl unverkauft blieb), wird in der kommenden Frühjahrsauktion desselben Auktionshauses erneut ein interessantes Fragment Potsdamer Metallkunst des 18. Jh. offeriert, nämlich ein Stück des von Melchior Kambly geschaffenen Bronzegitters der Fahnentreppe des Postdamer Stadtschlosses. leo-spik.de/aa/bilder/LS665-01600.jpg

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    etinarcadiameo - - Potsdam

    Beitrag

    Am 9. Dezember wird im traditionsreichen Berliner Auktionshaus Leo Spik das originale Gitter vom Ovalfenster der Gruft der Garnisonkirche unter der Lotnummer 1616 angeboten. Es stammt ca. aus dem Jahr 1734. leo-spik.de/aa/bilder/LS664-01616.jpg Wer also ein bißchen Kleingeld erübrigen kann - der Schätzpreis liegt bei 30.000 Euro - könnte hier ein wichtiges Puzzlesteinchen für den Wiederaufbau spendieren.

  • Schön über raffgierige Erbengemeinschaften und Investoren geschimpft (was sicher nicht immer ganz unberechtigt ist), bestimmt kommt auch noch ein Kommentar über den unfähigen Denkmalschutz (wobei in Freiburg noch einige hundert Bauten dieses Typs zu finden sind, was das Feststellen einer Denkmaleigenschaft beim konkreten Objekt sehr schwierig gemacht hätte), aber brav die Politik ausgeklammert. Ohne die (grüne) Agenda der Nachverdichtung blieben solche locker bebauten Stadtquartiere viel eher in…

  • Zitat von Wissen.de: „Will man das für 800 Millionen wirklich erhalten, ich denke nicht!!!! “ Die FAZ berichtet heute, daß der frühere Frankfurter Baudezernent Hans-Erhard Haverkampf "im Auftrag eines Berufsverbandes" ein neues Gutachten erstellt hat, demzufolge die Sanierung des Schauspiels, das "keineswegs marode" sei, für 130 Millionen Euro zu bewerkstelligen sei. faz.net/aktuell/rhein-main/fra…r-sanierbar-15105525.html Welcher Berufsverband wohl dahinter steckt? Wer denkt zuerst an den BdA? …

  • Mannheim

    etinarcadiameo - - BW / Reg.bez. Karlsruhe

    Beitrag

    Kein Wunder, daß sich der Herr im Vordergrund der Visualisierung verdutzt im Nacken kratzt bei diesem Anblick. Das Postgebäude war zwar keine überragende Schönheit, aber hier machte das Portal wenigstens Sinn. Durch seine Proportionen, die Dachform und den angedeuteten Dreiecksgiebel wirkte das Postgebäude mit dem zental gelegenen Portikus doch wenigstens in der Tradition klassizistischer Palais' stehend. Beim Neubau ist das Portal wie zur Resteverwertung drangeklatscht, ohne wirklich architekto…

  • Ach Treverer, ich bin einfach davon ausgegangen, daß man ein in Architekturbetrachtung geschultes Publikum, wie es hier im Forum vertreten ist, nicht extra mit der Nase auf die veränderte Gaubengestaltung hinweisen muß Zudem kann man auf den Fotos auf der verlinkten Seite sehen, daß der komplette Dachstuhl erneuert wurde (dabei wurden selbstverständlich auch die Gauben entfernt) und daß die profilierten Dreiecksgiebel und Lisenen der originalen Gauben aus Holz gefertigt waren, das nach rund 130 …

  • Zitat von etinarcadiameo: „Nach all den schlechten Nachrichten in diesem Strang über Abrisse historischer und denkmalgeschützter Bauten in Freiburg mal eine positive Meldung: das denkmalgeschützte Eckhaus Kaiser-Joseph-Straße 264 / Ecke Rempartsraße / Ecke Gartenstraße wird endlich innen wie außen komplett saniert, nachdem es von einem Münchner Investor erworben wurde. “ Gut ein Jahr nach obigem Beitrag auf Seite 9 des Strangs kann man verkünden, daß die Sanierung o.g. Gebäudekomplexes ihrer Vol…

  • Rekonstruktion der Kellertorwache

    etinarcadiameo - - Potsdam

    Beitrag

    Zitat von Konstantindegeer: „Das wuchtige Zentralornament mit dem Aktenbündel in der Mitte, flankiert von Beuteflaggen auf der einen und römischem Kriegsgerät auf der anderen Seite ist zerstört und wird nicht wiederkehren. Dies hat natürlich nicht nur Kostengründe sondern auch praktische: im Dachgeschoss wird Licht gebraucht und weder Bauherr noch Denkmalpflege konnten sich auf der "Paradeseite" mit Veluxfenstern oder deren Derivaten anfreunden. Die Fledermausgaube, die nun in der Mitte aufragt,…

  • Bad Liebenstein

    etinarcadiameo - - Thüringen

    Beitrag

    Schloß Altenstein in Bad Liebenstein wird Brahmsgedenkstätte: faz.net/aktuell/feuilleton/bue…-altenstein-15012649.html

  • Berliner Schloss - Humboldt-Forum

    etinarcadiameo - - Berlin

    Beitrag

    @ Aedificium: Wenn Du bei den Fotos auf der von mir verlinkten Seite ganz nach rechts scrollst, kannst Du die fertige Muschel mit den Lorbeerblättern sehen, die genau dem entspricht, was auf Snorks Foto zu sehen ist. Und es gibt dort auch einen gezeichneten Detailplan, in dem vermerkt ist: "Edelstahlprofil zur Befestigung der Kartusche". Die wird also separat gefertigt und dann mithilfe der Stahlverankerungen fixiert. Man kann übrigens jedes der dort zu findenden Fotos durch Draufklicken noch ve…